Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. März 2016, 11:05

Fragen zum Sky Hawk F 959 (Akku / Ladegerät / Steckerverbindung)

Hallo,

ich bin neu und durch einen Freund bin ich zum Modellfliegen gekommen.
Habe einen Sky King F959 von Wltoys bestellt.

So lange der noch auf dem Versandweg ist habe ich mich über Lipo Akkus informiert, und wollte ein Ladegerät sowie weitere Akkus zulegen.
Wie ich erfahren habe brauche ich ein Balancer Ladegerät da der Akku 2 Zellen hat.
Jedoch bin ich auf ein Problem gestoßen das ich immer noch nicht gelöst habe. Ich finde kein Ladegerät mit dem passenden Anschluss um den Akku zu Laden.
Habe mir alle gängigen Anschlüsse von Lipos angeschaut, aber dieser mini Stecker am Akku hat keine Bezeichnung deswegen werde ich nicht fündig.

Es geht um diesen Akku:
Link zum F959 Akku

Ich habe schon mehrere Stunden recherchiert jedoch wäre ich jetzt sehr froh wenn jemand Erfahrenes mir ein Passendes Ladegerät empfiehlt.

Damit ich nicht nur einen Akku zum fliegen habe, habe ich diesen Akku gefunden:
Link zum Ersatz / zweit Akku


Ist das der gleiche Stecker, oder muss ich doch noch weiter suchen?

Schon mal danke im Vorraus.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. März 2016, 11:17

Das Ladegerät ist doch dabei !

Die kleinen Lipos werden bei den ganzen RTF ( Ready to Fly ) Paketen alle über so ein einfach Lader geladen - es wird über den sogenannten Balancer Anschluss geladen !

Lade mit dem beiliegenden Ladegerät und fertig !

Der Zweit-Akku ist falsch !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

3

Samstag, 5. März 2016, 11:28

Könnte man einfach ein passendes Adapterkabel kaufen und welches wäre das dann, um den zweit Akku anzuschließen?

Ich kenne die Bezeichnung vom original Stecker am Akku nicht, deswegen gestaltet sich die Suche nach weiteren Akkus mühsam.
Und den originalen Akku im ersten Link würde ich nicht gerne aus China bestellen.

Es müssen doch Akkus oder wenigstens Adapterkabel mit dem Anschluss auch in Deutschland zu kaufen sein?

MfG

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. März 2016, 11:35

Um ein Adapter-Kabel zu kaufen, muss man ganz genau wissen wie der Stecker heisst !

Wenn Du in China die Lipos mit dem richtigen Stecker kaufst, brauchst Du kein Adapter-Kabel.

Das es gefühlte 1.000 unterschiedliche Stecker gibt, geht manch einer hin und rüstet auf übliche Stecker um, dazu braucht man einen Seitenschneider ( Schere tut es auch ), einen Lötkolben und die neuen Stecker !

Der Lipo von Hobbyking hat den recht üblichen roten JST-Stecker !

Mann muss halt jetzt überlegen was man macht, fummeln mit Adapter Kabel ist auf die Dauer nervig !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

5

Samstag, 5. März 2016, 11:45

Ok, danke.

Hat sich einiges geklärt.

Nach kurzem Googeln hab ich schon die "Mutter Seite" zum JST Stecker Gefunden.

Falls wer das selbe "Problem" hat, so sehen die Stecker aus die man zum Umrüsten braucht:
Link zu JSP Stecker


Wird also leichter sein da drauf umzurüsten damit man mehr Auswahl bei den Akkus hat und nicht auf China Post immer warten muss. :D

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. März 2016, 11:56

Ja, bei den kleinen Fliegern ist der rote JST Stecker schon recht üblich.

Ich bin ehrlich, ich würde alles sofort auf den JST Stecker umrüsten und fertig.
Bei den Lipos musst Du halt sehen wie es mit dem Platz im Flieger ist, oftmals geht ein Lipo mit anderen Maßen, manchmal ist es aber auch ein Krampf !

Die andere Sache, ich kenne den Flieger nicht, kenne die Qualität der Bauteile nicht - also jetzt nicht zu viel in Lipos und Umrüstung investieren, wer weiss ob es sich lohnt ?

Da es sich nach Anfänger /Einsteiger anhört, mein Rat an Dich - lass Dir bei den ersten Versuchen von erfahrenen Piloten in einem Verein oder bei den Wildfliegern ( die es ganz sicher auch bei Dir in der Nähe gibt ) helfen.
Hatten wir ja grade erst, Erstflug misslungen - wie klebe ich die 10 Teile wieder zusammen ? Das muss nicht sein !

Da es noch keiner gemacht hat, weise ich jetzt einmalig auf die in Deutschland bestehende Versicherungspflicht hin !
( in einem Verein darfst Du nur mit Versicherung fliegen - nie ohne - auch als Gast nicht ! )

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

7

Samstag, 5. März 2016, 21:05

Also die F-959 Sky King ist ein prima Flieger, der nicht nur Anfängern Spass macht !
Ich habe dieses Modell den ganzen Winter über geflogen und war immer wieder erstaunt über die lange Flugzeit.
Die "Sky King" hatte ich für knapp 50 Euro als RTF mit Lieferung aus Deutschland bestellt und den Akkuanschluss auf JST umgelötet.
Das beiligende Ladegerät mit Netzteil arbeitet schnell und lädt jede Zelle auf perfekte 4.20V.
Als zusätzliche Akkus verwende ich 7.4V 350mAh Zippy Lipos, die perfekt in das Modell passen.
Auch wenn die F-959 nur über Seiten und Höhenruder verfügt, so ist Sie doch sehr wendig und auch zum Hangsegeln bei Windstärke 3-4 geeignet.
Nur der beiligende Mini-Sender war nichts für meine grossen Hände, doch da die Empfänger-Einheit mit dem FLYSKY Protokol arbeitet, hat man eine grosse Auswahl an grossen Sendern.
Ich wünsche Dir schon jetzt viel freude mit dem Flieger.
Graupner MX-16 Hott
FW-190, BF-109, P-47, Spitfire, Funjet, Mentor, MiniMag, Twister, Eurofighter, BAE Hawk, Easycub, EasyGlider Pro, Junior S
und und und ... 8)

8

Sonntag, 6. März 2016, 10:31

Hallo Tecki2000, könntest du mal ein foto machen wo du den Akku unterbringst?

meinst du den hier?
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…_Lipo_Pack.html

9

Sonntag, 6. März 2016, 11:04

Da der Zippy Lipo (7.4V 350mAh 20c) 22,2 Gramm wiegt und der Orginal Lipo (7.4V 300mAh) nur 16,2 Gramm, wird der Zippy nicht bis nach ganz vorne geschoben.

Wenn der Zippy wie im Foto positioniert wird, stimmt der Schwerpunkt ohne Zusatz-Gewichte.

Desweiteren verwende ich zum Steuern den grossen WL-Toys Sender oder eine Hitec Optic 6 mit FLYSKY Modul.
»tecki2000« hat folgende Bilder angehängt:
  • k2.jpg
  • k1.jpg
  • k3.jpg
  • k4.jpg
Graupner MX-16 Hott
FW-190, BF-109, P-47, Spitfire, Funjet, Mentor, MiniMag, Twister, Eurofighter, BAE Hawk, Easycub, EasyGlider Pro, Junior S
und und und ... 8)

10

Sonntag, 6. März 2016, 11:41

Hallo Tecki2000, könntest du mal ein foto machen wo du den Akku unterbringst?

meinst du den hier?
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…_Lipo_Pack.html

Dieser Akku ist um einiges Leicher, und das die der gleiche wie von tecki2000:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…mAh_2S_20C.html


@ Tecki2000 Ob man einen Rhino 610mAh mit einem Gewicht von 40Gramm unterbringen kann und ob der Schwerpunkt dann nocht stimmt wäre interessant?!
Das wäre ja dann das Gewicht vom Original akku + dem Zippy 22,2 + 16,2=38,4 gramm.
Aber viel Platz nach hinten ist nicht mehr und das wäre ja 50% des Gewichts vom gesamten Flieger :evil:.

11

Sonntag, 6. März 2016, 11:55

Wo zu sollte man einen grösseren Lipo Akku verwenden ?

Mit dem 350 Zippy habe ich rund 6 Minuten Motorlaufzeit und bis zu 25 Minuten Flugzeit.

Bei diesem Flieger, der ein Abflug-Gewicht von ca.100 Gramm hat, merkt man natürlich jedes Gramm Mehrgewicht.

Und bitte nicht vergessen, hier kommt ein Bürstenmotor zum Einsatz, dem eine Abkühl-Phase sehr gut tut.
Graupner MX-16 Hott
FW-190, BF-109, P-47, Spitfire, Funjet, Mentor, MiniMag, Twister, Eurofighter, BAE Hawk, Easycub, EasyGlider Pro, Junior S
und und und ... 8)

12

Sonntag, 6. März 2016, 14:32

Danke Tecki, ich habe mir den falschen Lipo gekauft (den 25 C) damit komme ich nicht mit dem Schwerpunkt hin denn er wiegt 36g.
Das Fliegerle hat mich nach 10 Jahren wieder angefixt ;-) echt erstaunlich zu dem Preis :-)

Momentan fliege ich sie (und alle anderen Modelle) mit ner Flysky i6, auch Top für 45€ inkl 6 kanal Empfänger.

13

Mittwoch, 9. März 2016, 20:59

Ich hätte noch eine Frage,

könnte man einen Brushless Motor einbauen?

Mit den Abmessungen von dem Originalen 12mm x 40mm
Ich habe diesen gefunden aber der dreht zu schnell (?):

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…tor_4500kv.html

Habt ihr eine alternative die für Flugzeuge passt und zu dem es auch Propeller gibt?

14

Donnerstag, 10. März 2016, 02:19

Hallo Chako,
du kannst schon einen Brushless-Motor einbauen, doch dann musst du auch einen neuen Brushless-Regler, zwei neue Servos und einen neuen FLYSKY Empfänger einbauen.

Denn die eingebaute Empfänger Einheit mit Servos und Regler ist nur für Bürsten-Motoren geeignet !
Graupner MX-16 Hott
FW-190, BF-109, P-47, Spitfire, Funjet, Mentor, MiniMag, Twister, Eurofighter, BAE Hawk, Easycub, EasyGlider Pro, Junior S
und und und ... 8)