Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Samstag, 21. Mai 2016, 00:00

Das habe ich eigentlich auch vor

Das will glaube ich jeder. Die Realität sieht meist anders aus. Zumindest am Anfang.

82

Samstag, 21. Mai 2016, 00:01

Dann schau dich schon mal etwas nach dem großen Bruder, der FunCub, um. Wirst du dann nötig haben :evil:

Allerdings, der Blick auf CA kann da auch nicht Schaden, Aktivatorspray hilft da auch ungemein weiter, auch direkt am Feld, umso länger ist das Flugvergnügen.

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

83

Samstag, 21. Mai 2016, 00:23

Das will glaube ich jeder. Die Realität sieht meist anders aus. Zumindest am Anfang.
Also ich bin eben noch mal ein paar Runden am Sim geflogen. Zuerst mit der Fläche und anschließend als vergleich mit dem Heli. Zumindest am Simulator ist Helifliegen schwerer. Wenn das in der Realität auch so aussieht, dann müßte ich das hinkriegen mit dem Flieger. Wobei eben im echten Leben immer noch das Adrenalin hinzukommt. Und den Heli kann man zur Not mal in der Luft parken, um Luft zu holen. Bei der Fläche geht das ja nicht, die muss immer in Bewegung sein. Und den Heli kann man auch zu sich zurückholen, wenn er mit dem Schwanz zu einem zeigt, sprich, der hat auch einen Rückwärtsgang. Die Fläche fliegt immer nur vorwärts. Also ein Umstellung ist das schon. Allerdings hilft es schon, wenn man die Steuerbewegungen im Schlaf beherrscht. Und da bringt die Erfahrung mit den Helis schon einiges. Also ich laß mich überraschen. Die Minimag ist so gut wie gekauft.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

84

Samstag, 21. Mai 2016, 00:32

So, Minimag ist gekauft. Mit meinen 60 Euro war das dann ja wohl nichts. Und ihr seid das schuld. :D

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

85

Samstag, 21. Mai 2016, 00:37

Die Minimag ist so gut wie gekauft.

Das mit dem Hecksporn, würde ich aber machen. Mit mehr Anstellwinkel, ist die Kiste einfacher zu landen.
So wie es auf dem Bild aussieht, ist eine erfolgreiche/sichere Landung eher nur mit Landeklappen(Querruder nach unten mit Tiefenruderbeimischung) möglich.

P.S. ich bin noch Heli mit Paddel und miserablen Heckgyros geflogen, da war das Fliegen in der Realität deutlich
schwieriger als am PC. Das trifft bei den Flächenmodellen auch zu.
Insbesondere die Landung ist am Sim sowas von Einfach.
Wäre die Realität genauso, hätte ich mein Hobby schon vor zig
Jahren an den Nagel gehangen.

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (21. Mai 2016, 00:53)


86

Samstag, 21. Mai 2016, 01:11

Minimag, Landeklappen?
Die landet so schon bei Fuss, was will man da einem Einsteiger in den Flächenflug mit QR runter und Tiefenruderzumischung erzählen?

Motor aus und segelnd zur Landung kommen lassen, einfacher geht's wirklich nicht. Is ne Minimag, kein 5m Segler, der jeden Windhauch zum Steigen nutzt und nicht landen will.

Richtig Spass macht die eh erst bei ab 5bft und mehr.

87

Samstag, 21. Mai 2016, 01:23

Ne Originale ja.
Schau dir die mal auf dem verlinkten Bild, genau an. ;)
Oder hast du schonmal ein Modell gelandet was du in niedriger
Anstellung zuerst auf dem Spronrad aufsetzen mußt.
Wenn du dir da so sicher bist, würde ich vorschlagen, du kaufst die dir
und machst ein Video von der Landung. Im Gegensatz zu dir,
weiß ich jetzt schon wie die aussieht. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (21. Mai 2016, 01:34)


88

Samstag, 21. Mai 2016, 01:37

Hmm, wenn ich die kaufen würde, würds ein Betrug werden, das weiß ich im Gegensatz zu dir :evil:

Na, wir werdens ja vielleicht sehen, was der TS damit anstellen kann, oder auch nicht, je nach zugelassenen Videobeweiss...

Vorher ist, wie der ganze Thread, nur eine reine Mutmassung, was wo wie wenn und überhaupt.

89

Samstag, 21. Mai 2016, 10:35

Ich hab ne MiniMag zuhause, die auch mit rel. hohem Spornrad ausgestattet ist. Landung ist damit kein Problem. Eher muss man schaun, was es mit der Bezeichnung ("Brushless tuningantrieb") auf sich hat.
Ich hab den Permax aus dem Funman verbaut, das ist ein schön leichtes setup. Mein alter Herr fliegt den Funman mit nem 28/36er BL und nem 30A Regler bis hoch zu 2200er Akkus. Das is natürlich ein Hauklotz und wird nur gebürstet.
Kurzum, wenn das Maschinchen "leicht" ist, fliegt die MiniMag so unglaublich unkompliziert, das das bischen Anflugwinkel bei der Landung nicht wirklich in´s Gewicht fällt.

Gerne wieg ich die heute abend mal, damit du nen vergleichswert hast ob deine gekaufte MM eher leicht oder schwer ist.
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

90

Samstag, 21. Mai 2016, 10:37

Leute, nicht schon wieder streiten. Ich hab den Flieger gekauft, auf eure Empfehlung hin. Wehe der fliegt jetzt nicht gescheit. :D Nee, mal im Ernst, wenn man euch so hört, dann scheint ja das Landen das größte Problem zu sein. Muss ich mir da jetzt wirklich große Sorgen machen? Und war der Tip mit dem Motor ausmachen ernst gemeint. Klar so ein Flächenmodell fällt nicht runter wie ein Stein, im Gegensatz zum Heli, aber trotzdem. Am Simulator geht das, mit dem Motorabschalten, aber in echt? Naja, bin gespannt. Eine Frage zum Akku: Könnt ihr mir sagen, ob der reinpasst? Und welche Flugzeiten kann man damit ungefähr erreichen? Klar, kommt auf den Flugstil an, bin halt Einsteiger.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

91

Samstag, 21. Mai 2016, 10:44

Könnt ihr mir sagen, ob der reinpasst?

Um jottes Willen 8(
Wie oben geschrieben, Ja es geht aber um welchen Preis?
1000er bis max 1500er mehr nicht. Das macht dir das Flugverhalten kaputt, du musst mehr gas geben und gewinnst am ende so gut wie nichts an Flugzeit.
Mit nem 1500er sind bei normalem Gasgebrauch um die 10min drinn. Beim 1000er um die 6min.

Wenn du speziell das Landen üben möchtest, dann so leicht wie möglich fliegen!

BTW: mit ein wenig Schleppgas landet die MM noch viel schöner.
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

92

Samstag, 21. Mai 2016, 10:47

Komisch, der Verkäufer hat mir Lipos zwischen 1800 und 2200mah empfohlen. Und das gleiche empfiehlt auch Multiplex. Die schreiben sogar bis 2500 mAh wären möglich.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

93

Samstag, 21. Mai 2016, 10:52

Und das gleiche empfiehlt auch Multiplex.

Das wär mir aber neu:P
Guggs Du : Klick hier ist sogar von 950ern die Rede

"Die schreiben sogar bis 2500 mAh wären möglich. ..." - Du hast bestimmt versehentlich bei der FunCub geschaut.
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »van3st« (21. Mai 2016, 10:59)


94

Samstag, 21. Mai 2016, 11:00

Aber wie gesagt, solange man nicht weis was dort für ein ominöser Antrieb verbaut ist, lässt sich eh nur Spekulieren. Bring das mal in Erfahrung, dann kann man dir auch handfeste Ansagen machen.
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

95

Samstag, 21. Mai 2016, 11:07

Schon komisch, ich hab nochmal schnell nachgeschaut. Viele fliegen mit 2200mah und sagen, das würde gut gehen. Ich will ja auch nicht rumheizen, sondern erst mal schön langsam und möglichst lange fliegen. Bei den SLS liegen zwischen dem 1600er und dem 2200er nur 18 Gramm. Machen die paar Gramm wirklich das Kraut fett, bei einer 600 Gramm Maschine? Bin jetzt etwas unsicher.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

96

Samstag, 21. Mai 2016, 11:16

Ich für meinen Teil bleib dabei, leichter fliegt besser und viel leichter fliegt viel besser. Jedes Gramm zählt. Vom 1250er zum 2200er sind dann schon 50g, das sind bald 10%.
Ohne zu wissen, was da an Technik verbaut ist, ist der Akkukauf wie ein Börsengang. Frag mal bitte nach.
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

97

Samstag, 21. Mai 2016, 11:19

Ich habe mal eben schnell nachgefragt, wegen dem Motor. Sobald ich Antwort habe, poste ich es hier.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

98

Samstag, 21. Mai 2016, 11:50

So, so langsam wird es kompliziert. Und ich hoffe auf eure fundierte Hilfe. Der Verkäufer meines Minimag hat mich eben nochmal gefragt, ob ich statt des 4-Kanalempfängers lieber einen 5-Kanal haben möchte. Vorteil wäre, das man dann eine Querruderdifferenzierung programmieren könnte zum besseren Kurvenflug. Auf meine Nachfrage, was das denn wäre schrieb er mir, das dabei das Querruder das nach oben geht, 5mm Ausschlag macht, während das Querruder, das nach unten geht, nur 3mm Ausschlag macht. Da kommen mir aber gleich wieder mehrere Fragen. Erstens, sind denn die Ausschläge nicht abhängig von der gewählten Dualrate? Also machen die Querruder nicht größere Ausschläge bei höherer Dualrate? Und zweitens, wie realisiert man denn, das die beiden Aileronservos unterschiedliche Ausschläge machen? Muss man dann jedes Servo über einen extra Kanal ansteuern und deshalb der fünfte Kanal? Mann ist das blöd. Da ist man endlich soweit, das man sich mit den Helis auskennt. Und jetzt fängt man wieder wie der letzte Depp von vorne an.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

99

Samstag, 21. Mai 2016, 12:06

Raimund, ganz ruhig...nicht aus der ruhe bringen lassen. QR-Diff kann man machen, ist aber bei der MM nicht von nöten. Der Hintergrund ist schnell erklärt. Durch die Wölbung des Flügelprofils ist das QR das nach oben geht einen gewissen weg lang verdeckt, wenn man aus Richtung der anströmenden Luft schaut. Das QR, welches nach unten geht wird dort sofort sichtbar. Wenn man es sieht, dann bremst es auch den Luftstrom. Um eben dieses ungleichmäßige Bremsen auszugleichen, lässt man die QR schneller und weiter nach oben ausschlagen, als nach unten. (Wissenschaft:Ende)

Die MM braucht das nicht.(Praxis:Ende).

Nerv dich mit solchen Kinkerlitzchen, wenn es tiefer in die Materie geht. Ich weiss auch nicht, wie das bei dwer DEVO ist aber bei der Spektrum ist der 2. QR-Channel auf der 6 :P
Theoretisch sollte das aber auch auf der 5 machbar sein. Ein richtiger Vorteil ist natürlich, das man die Servos unabhängig von einander nachtrimmen könnte. (Zu deiner Frage ja 1 Kanal pro QR-Servo.)

wenns nicht mehr kostet nimm ruhig den 5er
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

100

Samstag, 21. Mai 2016, 12:22

wenns nicht mehr kostet nimm ruhig den 5er
nee, kostet nicht mehr. Und danke für deine Erklärung. Ich werde schon erst mal versuchen, den Flieger überhaupt in die Luft und wieder runter zu kriegen. Aber ich bin halt ein neugieriger Mensch und möchte gern die Zusammenhänge verstehen. Deshalb danke für deine Erklärung. Die hab ich verstanden. Und wenn das tatsächlich so ist, das man einfach jedes Querruder über einen seperaten Kanal ansteuert, dann ist das mit der Devo kein Problem.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X