Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

281

Samstag, 11. Juni 2016, 20:08

Heute Nachmittag war ich endlich wieder fliegen.

Es war recht windig, aber es hat gut funktioniert. Ich habe rollende Starts geübt. Auch das ging gut. Allerdings hebt die Minimag nur bei Vollgas und voll gezogenem Höhenruder ab. Ist das normal, oder muss ich da was ändern?

Landungen habe ich auch geübt. Und was soll ich sagen, es waren sogar etliche gelungene dabei. Leider ist mir bei der allerletzten Landung ein Missgeschick passiert. Ich war zu schnell beim Aufsetzten. Und da ist mir die Minmag mit vollem Karacho gegen eine dort im Weg rumstehende Backerschaufel geknallt. Ergebnis: Die Nase ist vorn gestaucht, eingerissen und auch ein wenig zerbröselt. Das konnte ich aber schon wieder halbwegs richten. Den Spinner hat es vorn ein wenig platt gedrückt, die Motorwelle hat es ein Stück reingeschoben. Ist aber alles halb so wild. Leider habe ich den Sprengring, der auf der Welle sitzt, verloren. Woher bekommt man denn sowas einzeln? Und was blöd ist, den Motorspant aus Sperrholz hat es zerbröselt. Ich vermute mal, der war selbst gemacht. Was würdet ihr mir denn jetzt empfehlen, wieder einen zu basteln, oder den Orginalen zu verbauen ( ist der stabil genug für den kräftigen Motor?), oder lieber den aus Alu zu nehmen. Das Problem ist bei den gekauften, das erstens nur zwei Bohrungen für den Motor vorhanden sind. Und das ich nicht weiß, ob der Lochabstand zu meinem Motor passt. Selber basteln ist wieder gar nicht so einfach, da weder Sperrholz, noch eine Laubsäge in meinem Bestand vorhanden ist. Auf jeden Fall war es das jetzt erst mal wieder mit dem Fliegen.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

282

Samstag, 11. Juni 2016, 22:55

Hallo Raimund,
beim Funman ist der Motorträger aus Kunststoff in Verbindung mit dem Aluminiummotorspant verbaut. Der Aluspant ist offensichtlich gar nicht geeignet, solo verbaut zu werden.
An Stelle des Kunststoffmotorspants, wie in dem Komplettangebot, ist der Aluspant angeschraubt.
Der Aluspant hat brauchbare Lüftungsöffnungen, was ich beim Plasteteil nicht erkennen kann.

Ob dein Motor so passt, musst du selbst überprüfen. Der Lochabstand beim Aluspant beträgt jedenfalls 16mm.

Gruß Hans-Jürgen

283

Samstag, 11. Juni 2016, 23:27

Na, nu aber. Nen Akku und nen 3mm und 10mm Bohrer hast ja wohl im Haus. Irgend ne Säge und ein wenig Schmirgelpapier auch. Das hat ein richtiger Mann einfach da zu haben :P
Geh in Paumarkt und kauf dir einen 3-5mm Sperholzrest für ungefär nichts und friemel das Ding da rein. Feddisch.

Wie ich schon mal schrieb, seinen ersten Flieger erkennt man i.d.R. darann, dass Kleber und Tape die Oberhand gewinnen. Stichwort Zusammenhalt durch Klebergravitation :applause:
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

284

Samstag, 11. Juni 2016, 23:53

Wird Zeit für etwas agileres und größeres. Ich behaupte auch mal ein leichter Mitteldecker mit einer Spannweite über 1m ist besser zu kontrollieren.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

285

Sonntag, 12. Juni 2016, 00:51

Also ich hab jetzt erst mal alles wieder zurecht gefummelt. Den Sprengring habe ich wieder gefunden. Und den Sperrholzmotorspant habe ich mit Sekundenkleber ordentlich verklebt. Der scheint jetzt stabiler als vorher zu sein. Mal sehen, wenn es morgen das Wetter zulässt, geht es raus. Mal sehen, ob das geklebte Zeug hält, oder ob der Motor alleine losfliegen will. :D

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

286

Sonntag, 12. Juni 2016, 05:11

Erstmal meinen Glueckwunsch zu Deinen erolfgreichen Fluegen und “Durchbeissen“ Raimund!

JFI: Hat Deine MiniMag nunmehr Querruder ja oder nein?

Thread ist ja laenger, hab nur hin und wieder quer gelesen...QR schon oder?

Das mit dem 2 Knueppel -> SR Kanal aus dem Deviation Thread ist damit vermutlich (falls QR) laengst hinfaellig??

Wie im Deviation Thread schon geschrieben koennte ich mir (und auch Kumpel) eher kein Flieger (weder Segler noch Trainer) ohne QR mehr vorstellen.

Gerade weil man damit doch eher “Heli-like fliegt“: Roll + Nick / Hoehe ziehen :) :)

Von Hype gibts diese Mini Hochdecker (Jessna & Co.), die haben leider auch kein Querruder verbaut. Wieso dass denn???


Wie flog man damals nur ein Graupner Taxi II?
Hatte mir schon Threads angesehen dass die Flaeche dementsprechend konstruiert ist und eine Querruder Nachruestung damit nicht sinnig war.
Graupner Taxi Sport mit Querruder stand damit als Anfaengerflieger nicht zur Debatte.
Rueckwaerts betrachtet wars gut so.
Ebenso der Non-Maiden eines Holzfliegers.

Mit den zwei Schaumis 1,8m EGP (mit QR) und PZ P51D Warbird/Tiefdecker (nur QR ohne SR, ohne LK) kommt man scho ziemlich weit...auch wenn die kein Landegestell haben...aber das ist als Wildflieger, wie auch Landeklappen (LK), wohl eh kontraproduktiv? :)

Dir noch viel Spass und gutes Gelingen.

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

287

Sonntag, 12. Juni 2016, 08:57

Klar hat die Minimag Querruder. Anders könnte ich auch nicht fliegen.

Schade, aber heute sieht es bisher nicht nach Flugwetter aus.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

288

Sonntag, 12. Juni 2016, 09:41

dass Kleber und Tape die Oberhand gewinnen

:ok:
Und den Sperrholzmotorspant habe ich mit Sekundenkleber ordentlich verklebt. Der scheint jetzt stabiler als vorher zu sein

Das ist auch in Ordnung

und kauf dir einen 3-5mm Sperholzrest für ungefär nichts und friemel das Ding da rein.

Das ist aber auch sehr sinnvoll. Vielleicht aus Buchensperrholz?

Wird Zeit für etwas agileres und größeres. Ich behaupte auch mal ein leichter Mitteldecker mit einer Spannweite über 1m ist besser zu kontrollieren.

Neee, ich denke, da solltren wir ihm noch ein bisschen Zeit lassen. Der kommt von selbst drauf. :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

289

Sonntag, 12. Juni 2016, 11:50

Ein anderes Modell kommt aktuell nicht in Frage. Die Minimag ist jetzt mein Lernmodell. Das wird wohl noch ein wenig leiden müssen. Und wenn ich irgendwann so sicher bin, das ich das Modell in jeder Situation sicher beherrsche, dann hole ich mir was neues. Und ich weiß auch schon, was es werden wird.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

290

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:38

Die ist auf jeden Fall geil, dann brauchste aber platz, soviel steht fest.
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

291

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:55

Die ist auf jeden Fall geil, dann brauchste aber platz, soviel steht fest.

Naja, der Platz zum Fliegen ist nicht das Problem. Sorgen macht mir immer noch das Landen. So wie es bis jetzt aussieht, muss ich in jedem Fall auf einer 4 Meter breiten aspahltierten Strasse landen. Das gelingt mir mit der Minimag bisher nur ab und zu. Ideal ist das nicht, erst recht nicht mit einem agileren Modell wie die Minimag.

Ich bin auch noch am Überlegen, ob ich mir nicht, so für zwischendurch noch ein kleineres Modell hole, was ich auch mal eben schnell hinterm Haus fliegen kann. Da gibt es ja auch schöne Sachen von Hobbyzone oder Parkzone zB.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

292

Sonntag, 12. Juni 2016, 14:12

Hallo Raimund,
heute habe ich meinen Funman ausprobiert. Hui, der geht ja ganz anders ab als die mir mittlerweile vertrauten E-Segler.
Insofern bin ich froh, dass ich erst mit dem kleinen Super Cup S und danach mit den Seglern geübt habe.
Ich glaube, ein Erstflug mit dem Funman wäre in die Hose gegangen.

Jetzt muss ich unbedingt die QR gängig machen. Ich hoffe, damit beim Landeanflug etwas Geschwindigkeit heraus nehmen zu können, indem die Querruder etwas nach unten gestellt werden.
Ich bin auch noch am Überlegen, ob ich mir nicht, so für zwischendurch noch ein kleineres Modell hole, was ich auch mal eben schnell hinterm Haus fliegen kann. Da gibt es ja auch schöne Sachen von Hobbyzone oder Parkzone zB.
Ja, solch ein kleines Modell ist ein schöner Feierabendspaß, wenn man zu Fuß einen entsprechenden Platz erreichen kann.

Gruß Hans-Jürgen

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

293

Sonntag, 12. Juni 2016, 14:29

heute habe ich meinen Funman ausprobiert. Hui, der geht ja ganz anders ab als die mir mittlerweile vertrauten E-Segler.
Naja, ich habe ja keinen Vergleich. Aber ich habe mich an die Geschwindigkeit mittlerweile gewöhnt. Wobei ich ja auch bisher nie mit Vollgas fliege. Mehr wie maximal Halbgas brauche ich bisher nicht. Da ist mir meine Minimag schnell genug. Dafür komme ich aber auch auf extrem lange Flugzeiten. Ich habe meinen Timer aktuell auf 18 Minuten stehen. Und trotzdem sind aus meinen 1600er Lipos gerade mal 1000mAh raus. Ich könnte also locker noch 6 Minuten länger fliegen. Das ist schon klasse. Da kann ich mit meinen zwei Akkus richtig lange am Stück fliegen.

Wegen der Landung muss ich sagen, das man den Vogel schon sehr sehr langsam machen kann, bevor es zum Durchsacken kommt. Ich kann da gemütlich nebenher laufen. Das dürften also nicht mehr als 5-6 kmh sein. Das mit den Querrudern als Landeklappen würde mich aber trotzdem interessieren. Wie willst du das denn umsetzen? Willst du mit einem Schalter an der Funke die Klappen nach unten stellen? Wobei ich mir nur schwer vorstellen kann, das man die Querruder überhaupt soweit nach unten klappen kann, das es einen Effekt hat. Zum einen glaube ich kaum, das die Scharniere es zulassen, die Ruder soweit abzuwinkeln. Und auch die Servos machen gar nicht genug Weg. Du bekommst die Ruder maximal leicht schräg nach unten gestellt. Und das dürfte kaum was bringen. Wenn du die Ruder als Landeklappen verwenden willst, dann müßten die doch schon fast senkrecht nach unten geklappt werden. Aber probiers mal aus, bin gespannt.

Bei mir wirds leider heute nichts mit Fliegen. Es gewittert und regnet dazu. Außerdem ziemlich viel Wind. Da muss der Simulator dran glauben. Macht halt leider viel weniger Spass.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

294

Sonntag, 12. Juni 2016, 16:54

Doch Raimund, das nennt sich Flaperon und funktioniert schin bei leicht angestellten QR recht gut. Ist bei eunem 2Klappen-Flieger gängige Praxis.
Jedoch ist es so ne Sache gerade für nen Anfänger, weil man den Abriss schnell mal ungewollt provoziert. Eine gewisse Landegeschwindigkeit ist des Anfängers Freund, nicht sein Feind.

Egal, schrub die Mag bis zum abwinken, dazu ist sie da und bekomm ein Gefühl für die Limits, dann kannste rumspielen.
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

295

Sonntag, 12. Juni 2016, 17:30

Ich bin auch noch am Überlegen, ob ich mir nicht, so für zwischendurch noch ein kleineres Modell hole, was ich auch mal eben schnell hinterm Haus fliegen kann. Da gibt es ja auch schöne Sachen von Hobbyzone oder Parkzone zB.

Ich würde dir vorerst davon abraten.
Noch bist du mit dem jetzigen Modell nicht 100% vertraut. Ein anderers , vor allem kleineres Modell, erfordert wieder eine Gewöhnungs und Lernphase.
das ist in deinem jetzigen Stadium nicht sehr hilfreich.
Flieg das Modell erst einmal weiter, wenn's sein muß, bis zum erbrechen. ;)

Interessant zu lesen, wie sich die Einstellung, im Laufe der Zeit, ändert.
Erst durfte es (fast) nichts kosten, nach dem ersten mißglücktem Start, wolltest du hinschmeißen und jetzt denkst du schon an ein 2.Modell :)
bis bald Maik

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

296

Sonntag, 12. Juni 2016, 17:51

Interessant zu lesen, wie sich die Einstellung, im Laufe der Zeit, ändert.
Erst durfte es (fast) nichts kosten, nach dem ersten mißglücktem Start, wolltest du hinschmeißen und jetzt denkst du schon an ein 2.Modell :)

Du hast leider recht. Bei den Helifliegern grasiert der Helivirus. Wenn man davon erst mal befallen ist, dann gibt es keine Rettung mehr. Kann es sein, das es auch ein Flächenvirus gibt. Falls ja, dann hab ich das jetzt wahrscheinlich auch schon aufgeschnappt. :D

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

297

Sonntag, 12. Juni 2016, 17:58

Egal, schrub die Mag bis zum abwinken, dazu ist sie da und bekomm ein Gefühl für die Limits, dann kannste rumspielen.

Mach ich auch. Ich will das mit den Landeklappen ja auch gar nicht machen, es interessiert mich nur, wie man das umsetzt.

Ich hab jetzt schon alle Hände voll zu tun beim Landen: Höhe abbauen, Geschwindigkeit reduzieren, genau die Landepiste anvisieren. Und dann den Vogel auch noch möglichst sanft mit leicht gezogenem Höhenruder aufsetzen. Wenn ich jetzt auch noch dran denken müßte, einen Schalter umzulegen, um die Landklappen auszufahren, dann wäre ich völlig überfordert. Vor allem wenn das Landemanöver nicht klappt und man wieder durchstarten muss. Dann muss man die Landeklappen wieder einfahren. Nee nee, das tue ich mir erst mal nicht an.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

298

Sonntag, 12. Juni 2016, 18:10

wer nicht abstürzt, - der fliegt auch nicht... ==[]
Gruss Jörg

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

299

Sonntag, 12. Juni 2016, 18:15

wer nicht abstürzt, - der fliegt auch nicht...

Den Spruch hab ich schon oft gehört. Aber den halte ich für Quatsch. Nur weil man manchmal abstürzt, heißt das für mich noch lange nicht, das das auch zwangsläufig so sein muss. Mich ärgert jedenfalls jeder Absturz. Und mein Ziel ist es irgendwann einen Punkt zu erreichen, wo ich nicht mehr abstürze. Klar kann man das nie zu 100 % ausschließen, weil es eben auch zu technischen Ausfällen kommen kann. Aber zumindest glaube ich, das man einen Punkt erreichen kann, wo man kein Modell mehr durch Pilotenfehler verliert.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

300

Sonntag, 12. Juni 2016, 18:54

wer nicht abstürzt, - der fliegt auch nicht... ==[]
Also bin ich geflogen ? :applause:

Danach hab ich mir die gleiche noch mal gekauft^^
»David1986« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0464.JPG
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT