Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bajuar

RCLine Neu User

  • »Bajuar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kempten

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Dezember 2016, 13:37

Einsteigerhilfe für Landeklappen am Flugzeug

Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mir einen Staufenbiel "We can Fly" gekauft. Die ersten 10 Flüge liefen problemlos und absturzfrei. Bisher versuche ich immer nur zu Landen um sicherer zu werden, vorher wurde viel auf dem IPAD geübt. Zudem habe ich mir jetzt von Staufenbiel einen Blanik Elektrosegler bestellt.

Fliegt ihr die Modelle alle normal, also nur mit Seite, Höhe, Motor- und Querruder oder macht man aus den Querrudern auch Landeklappen? Ich weiß nicht so recht ob das Sinn macht damit man "langsamer" im Sinkflug landen kann. Beim We can Fly denke brauche ich keine Landeklappenfunktion, wie soll man das bei dem Blanik einstellen? Mein Sender kann soviel ich weiß die Querruder auch als Landeklappen ansteuern.

Vielen Dank für die Hilfe zum Thema in der Hoffnung mich verständlich ausgedrückt zu haben.

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Dezember 2016, 14:10

Moin!
Querruder als Landeklappen sind nicht sinnvoll. Als "Flaps" nach oben gestellt machen sie Sinn, aber nur dann, wenn man nicht damit rechnet, dass das Modell dadurch langsamer wird.
Als Anfänger würde ich zunächst gänzlich die Finger davon lassen und mich später bei ausreichender Erfahrung mit dem Modell in Sicherheitshöhe mal herantasten. Das gilt nicht nur für Deine Modelle, sondern für alle.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

The_Mark

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: Strippenzieherplanungsbeauftragter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Dezember 2016, 15:44

Bei meinem erstem Querruder Segler (Hype Relax II mit 1800mm) habe ich die Querruder als Landehilfen hoch gestellt.
(aber nicht zu hoch! Du willst im Landeanflug noch die Möglichkeit haben, ein wenig zu korrigieren)

Du musst dann aber damit rechnen, dass Du Tiefe "drücken" (oder dazu mischen) solltest, denn dabei nimmt das Modell die Nase hoch.

Sinn und Zweck der Übung dabei ist, den Landeweg zu verkürzen - langsamer wird das Modell dadurch nicht unbedingt.

Bajuar

RCLine Neu User

  • »Bajuar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kempten

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Dezember 2016, 16:09

Vielen Dank für die beiden Antworten. Ich lasse erstmal die Finger davon. Wenn der Flieger nicht langsamer wird "bringt mir das nix". Ich dachte dass das bei dem eher schnelleren Blanik beim landen Sinn macht.

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Dezember 2016, 16:49

Hallo,

der Hauptzweck der Landeklappen beim Modell ist, den Gleitwinkel steiler und damit besser abschätzbar zu machen. Die Fluggeschwindigkeit wird nicht viel langsamer (beim Modell !)
Querruder kann man zusammen mit den Landekleppen etwas (nach unten) "mitnehmen", -sagen wir mal- bis max. die Hälfte des Klappenausschlags.

Ob -und was für eine- Lastigkeitsänderung beim Ausfahren der Klappen auftritt, kann man nicht so ohne Weiteres sagen; das hängt stark von der Art der Klappen und der sonstigen "Geometrie" des Modells ab.

Gruß,
Helmut

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 09:37

Ich stelle bei einigen Modellen (hauptsächlich Segler aber auch den Twinstar) die Querruder als Bremsklappen (Spoiler) hoch. Dadurch wird das Modell etwas langsamer und sinkt schneller. Das kann bei entsprechenden Windverhältnissen sehr hilfreich sein. Ich stelle dann die Querruder in zwei Stufen hoch. Halt so, wie es der Sender her gibt. Als Landeklappen gehen einige Motormodelle. Vorteil, man kann etwas langsamer einlanden und bremsen tut es auch noch irgendwo. Aber es besteht dabei auch die Gefahr eines Strömungsabrisses. In diesen eher niedrigen Höhen kann es dann zu Beschädigungen am Modell kommen. Also als Anfänger eher nicht oder in entsprechender Sicherheitshöhe, damit man die Macken des Modells in Ruhe kennen lernt.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 12:44

Hi,

die Blanik Schaumwaffel? Fliegt die überhaupt schnell beim landen? ;)

Nimm den Querruder Spoiler nach oben für eine ggf. reduzierte Gleitphase vor dem Aufsetzen.

Den Spoiler kann man neben festen Schalter-Mischerwerten auch auf den Gasknüppel legen (z.B Flight-Mode 2), dann kann man stufenlos die Querruder nach oben bewegen je nach dem wie man es gerade (je nach Wiese) genau braucht.


Der MPX EGP ist gut weitergesegelt - wenn man also nicht allzu tief rein kommt UND die Wiese kleiner ist...dann half der Spoiler gut.

Am Hang gegen den Wind machts mit Spoiler auf Gasknüppel doppelt Spaß - den Segler kannst auf der Stelle in der Luft parken.


Bei der Hype ASW17 bsw. kann man sich mMn den Spoiler eigentlich sparen; merke da kaum einen spürbaren Unterschied - evtl. ein bißchen, aber nicht so wirkungsvoll wie beim Multiplex EGP...


Also QR Spoiler ausprobieren, am besten stufenlos, Tiefenruderbeimischung in ausreichender Höhe austesten und auf die 100% Querruderdifferenzierung (Rücknahme) bei gesetzem Spoiler achten.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme