Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. Juni 2017, 07:40

2 motoriges Flugzeug

Hallo,
ich hab zwar viele Flugzeuge, Helis und Copter.

Hatte aber noch nie eine 2 motorige Fläche.
Wir schließe ich hierbei die ESC`s zusammen? :shy:

Propdrehrichtung ccw und cw ?

LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


2

Mittwoch, 21. Juni 2017, 08:04

Ich würde sie so anschließen das sie Gegenläufig sind.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juni 2017, 08:28

Meine 1,4 kg Twinstar II-Props drehen sich ccw, beide...und es gibt absolut kein Problem.

Das Modell ist entscheidend, denke ich. :ok:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

4

Mittwoch, 21. Juni 2017, 08:41

Zum Empfänger mit nem Y-Kabel, oder 2 Kanäle im Empfänger nutzen, pro u. contra?

drehen sich ccw
Musst du da etwas "wegtrimmen" ? Gegenläufig wäre verständlicher.
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Juni 2017, 08:57

Ich kenne ja 2 motorige mehr aus der zerknaller Zeit. Die haben immer in die gleiche Richtung gedreht. Und gleiche Drehzahlen hatten die auch selten.
Selbst wenn mal einer stehen geblieben ist konnte man noch landen. Nur starten mit einem Motor ging schief.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Juni 2017, 09:34

Musst du da etwas "wegtrimmen" ? Gegenläufig wäre verständlicher.
Nö, ist von MPX sogar so vorgesehen laut Anleitung. Da eh beide Regler über ein Y-Kabel ( von MPX ) laufen, geht es gar nicht anders.
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

7

Mittwoch, 21. Juni 2017, 09:59

Dann werde ich das mal so praktizieren ;)
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


8

Mittwoch, 21. Juni 2017, 10:45

Zu Bürstenzeit gings auch mit nur einem Regler und Parallel-/Seriellschaltung der Motoren.
Bei Brushless brauchts eh zwei Regler.
Vorteil von getrennten Kanälen: Vektorsteuerung als Seitenruder möglich (über Mischer programmiert).
Vorteil von Y-Kabel: nur ein Steckverbinder von Fläche zu Rumpf (Empfänger).

9

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:01

Vorteil von getrennten Kanälen: Vektorsteuerung als Seitenruder möglich (über Mischer programmiert).
Das hatte ich im Hinterkopf ;)
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


10

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:35

Vorteil von getrennten Kanälen: Vektorsteuerung als Seitenruder möglich (über Mischer programmiert).
Ja, das geht! Diesen Modus habe ich bei meinen Wasserfliegern - ABER NUR ZUM MANÖVRIEREN AUF DEM WASSER!!!!!
Beim Fliegen hatte ich jetzt schon 2x vergessen den Mischer auszuschalten - es war der Ritt auf wilden Besen!
Es gibt auch Mitflieger, die lassen diesen Modus dauerhaft eingeschaltet, bei denen ist der Mischeranteil aber auch seeehr klein gewählt - sonst: s.o.
Also, wenn´s unbedingt sein muss: Klein, mit wenigen % anfangen und "hocharbeiten".

Im Übrigen brauch´s dafür 3 freie Mischer:
1. Motorkanal (1) --> freier Kanal, wo der 2.Regler angeschlossen ist (nennen wir ihn mal Kanal 8). Mischeranteil 100%
2. SR--> 1, + X % (% nach Geschmack, bzw. s.o.)
3. SR--> 8, - X%
So geht´s zumindest bei Graupnersendern (mc-22)

Zu CW und CCW
Aus Ermangelung an passenden linksdrehenden Schrauben fliegen meine 2-Mots alle mit rechtsrehenden Propellern - das macht überhaupt keine Probleme.
Gegenläufige Propeller würde ich aber bei Verfügbarkeit immer einsetzten. Das ist cooler und kann nur besser sein (Drehmoment, ade!)
Beim Aquarowdy (s.h. Thread hier im Forum) sind sie unabdingbar.

Soweit, Gruß, Marcellus
(ernsthaft) laufende Projekte: Springer Tug als Bergeboot in 1:12 und Modellpflege

...und im Keller eine Modellbahn :nuts:
mein Verein: www.mfg-heidenau.de

11

Mittwoch, 21. Juni 2017, 14:34

Beim Fliegen hatte ich jetzt schon 2x vergessen den Mischer auszuschalten - es war der Ritt auf wilden Besen!
Es gibt auch Mitflieger, die lassen diesen Modus dauerhaft eingeschaltet, bei denen ist der Mischeranteil aber auch seeehr klein gewählt - sonst: s.o.

Bei der Seaduck von flitetest ist SR so vorgesehen statt mechanisch. Ich hab mal eine PAF Catalina gesehen, die extreme Differenzsteuerung hatte (evt. sogar rückwärts ?) und wie mit einem Vektorantrieb um die Hochachse rotieren konnte.

Zitat

Im Übrigen brauch´s dafür 3 freie Mischer:

Wenn man einen X-Mischer hat, reicht der plus einen freien. Ohne Abschaltung sogar nur der X-Mischer.

Nach meiner Erfahrung geht aber das Fliegen mit einem Motor fast nicht. Höchstens mit sehr wenig Gas. Hatte vor Jahren mal eine Partenavia mit etwas losen Props. Beim ersten Versuch mit Motor gabs einen Absturz. Beim nächsten Mal sofort Motor aus und segeln hat funktioniert. Andererseits laufen die Regler meiner Catalina besonders im unteren Bereich (trotz Versuchen) nicht synchron. Stört aber auch beim Starten nicht, sobald mal beide laufen.

RK

tiger190348

RCLine User

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: bauzeichner

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Juni 2017, 15:01

2 motoriges Flugzeug

Hallo Frank,
schade, in Hontheim hättest du mich fragen können oder hast Du es getan ?
Gruß Klaus
Gaui 550, Selbstbau Lama mit Beast - Gaui 550, Selbstbau einer Eigenkonstruktion
Pilatus PC-9 mit SPW. 1,73 m von Phoenix
Lightning-ein 2 x 2 m F3A-Modell Eigenbau
Chipmunk
Super Dimona, SPW 3,oo m, mit GFK-Rumpf, Eigenbau
Grumman American Cougar mit 2 m SPW, Eigenbau
Tiger Moth mit 1,8 m SPW, Eigenbau
Cessna 182 mit 1,9 m SPW, Eigenbau
Dragonfly, kleiner Styroflitzer
Fieseler Storch im Bau

Dummköpfe zu ertragen, ist sicherlich der Gipfel der Toleranz - Voltaire

13

Mittwoch, 21. Juni 2017, 15:11

in Hontheim hättest du mich fragen können oder hast Du es getan ?
Nein, hab nicht gefragt. Da war das noch nicht akkut ;)
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


Thoemse

RCLine User

Wohnort: Dornbirn

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. Juni 2017, 15:29

Musst du da etwas "wegtrimmen" ? Gegenläufig wäre verständlicher.
Nö, ist von MPX sogar so vorgesehen laut Anleitung. Da eh beide Regler über ein Y-Kabel ( von MPX ) laufen, geht es gar nicht anders.

Müsste doch trotz Y-Kabel gehen. Entweder Drehrichtung mit Progbox im Regeler umstellen oder noch einfacher bei einem Motor zwei Kabel vertauschen, schon dreht der Motor andersrum.
Die Schraubengröße muss halt cw und ccw erhältlich sein.

15

Mittwoch, 21. Juni 2017, 16:17

Moin,
interessant dass die Frage nach dem Modell noch garnicht gestellt wurde - aber trotzdem schon detailliert geantwortet!?
Beim Dornier Wal z.B. sieht die Antwort doch ganz anders aus als beim Twinjet mit den hochdrehenden Miniquirls - und wieder ganz anders bei einer schönen 2-motorigen Rennmaschine mit Riesenprops und entsprechend weit auseinander liegenden Motorgondeln.
Die damaligen Verkehrsmaschinen wurden ja vor der Verbreitung der Turbine i.d.R. mit Verbrennern befeuert, und die liefen meist gegenläufig, und das aus gutem Grund.
Einflußgrößen gibt's also genug, jetzt muss nur Butter bei die Fische um eine 1/2wegs valide Aussage treffen zu können.

Bis dann,

Ralf

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:22

Hallo Frank,

Kurzversion der Antwort:
Motor-/Regler-Ansteuerung mit V-(bzw. Y, ist dasselbe) Kabel. Die Drehrichtungen bzw. die Drehmomente der Motoren sind kein Problem.

Langversion:
Der Drall der Propellerstrahlen und der Flügelabwind beeinflussen sich gegensinnig, was zu einer Ablenkung der Propellerstrahlen führt. Diese treffen dann auf das Leitwerk....
Da muß man dann verschiedene Fälle unterscheiden, je nach Drehrichtungen der Propeller und der Art des Seitenleitwerks (EInzel oder Doppel). Das ist eine ganz komplizierte Geschichte, mit der man sich aber in der manntragenden Luftfahrt befassen muß. Dort ist der mögliche Einmotoren-Flug (bei Zweimots) Voraussetzung für die Zulassung eines Flugzeugs; wobei gfls. Handlings-Vorschriften für den Pilot im Handbuch des Flugzeugs stehen und vom Pilot gelernt werden müssen.

Das Problem ist nicht das Reaktions-Drehmoment der Motoren (das locker weggetrimmt werden kann), sondern die Anströmung des Leitwerks.
Schau dir mal den Grundriß einer Ju52 an; da haben die Außenmotoren einen starken, deutlich sichtbaren "Außenzug". Der dient dazu, bei Ausfall eines Außenmotors die Seitenleitwerks-Anstömung gezielt unsymmetrisch zu machen, und so das unsymmetrische Giermoment des Propellerschubs zu kompensieren.

Bis etwa zu Beginn vom WW2 hat man meistens gegenläufige Drehrichtungen der Motoren vorgesehen; unter dem Zwang der Kriegsverhältnisse wurde versucht, die doppelte Logistik zu vermeiden, und das ging dann viel besser als erwartet und wurde Standard.


Giersteuerung mit "differentiellem" Propellerschub geht auch. Z.B. steuern alle 2-mot-Spielzeugflieger von Silverlit auf diese Weise; ich hab' auch einen (Eigenbau-) 2mot, der so gesteuert wird. Man muß dann halt drandenken, daß man bei abgestellten Motoren kein "Seitenruder" mehr hat....
Bei der differentiellen Ansteuerung der Motoren sind "Vollwegmischer" (Bezeichnung von MPX, individuell bis 100% einstellbare Zumisch-Anteile) vorteilhaft.

Ein extremes Beispiel zur Giersteuerung mittels der Motoren war der NASA/Aerovironment-Experimental-Solarflieger "Helios" (mehr dazu mit Google). Ein "Brett-Nurflügel" ohne Seitenleitwerk(e), auf Grund der sonstigen Auslegung war das Teil um die Hochachse aerodynamisch instabil. Deshalb wurde es um die Hochachse künstlich stabilisiert, indem die 10 (!) Motoren differentiell angesteuert wurden. Nebenbei: Zur Längs- und Quersteuerung dienten 72 (!) individuell vom Computer angesteuerte Hinterkanten-Klappen; die von Modellbau-Servos (nur geringfügig modifizierte "Jumbo"-Servos von MPX) betätigt wurden. Ein hochinteressanter Flieger, leider liegt er nach einem "unkontrolliertem Flugzustand" mit nachfolgendem Tragflügelbruch auf dem Grund des Pazifiks.

Gruß,
Helmut

17

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18:30

interessant dass die Frage nach dem Modell noch garnicht gestellt wurde
:ok: genau, welches Modell überhaupt.

Die Frage gallt eigentlich generell. Dachte nicht an eine solche resonanz :prost:
Im Aufbau, bis hin zum Herbst, steht eine Su 35 mit 2 Impellern :tongue:
Bei diesem Modell ist es vom Hersteller gewünscht gegenläufig, cw u. ccw, zu verfahren.

Generell würde mich aber auch ein 2 motoriges Propellermodell interessieren.

Hier noch ein Bild von der Su 35 ;)



LG Frank
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. Juni 2017, 19:28

Hallo,

bei einem Jet oder Impeller kommt der Strahl drallfrei hinten raus (wenn der Konstrukteur richtig gearbeitet hat...). Dann gibt's auch kein Reaktions-Drehmoment.
Dafür aber ein Kreiselmoment, das deutliche Auswirkungen haben kann ("Verkoppelung" von Drehungen um die Achsen); z.B. hat eine Nick-Drehung ein Drehmoment um die Hochachse zur Folge).

Deshalb wäre es bei 2 Impellern zweckmäßig, diese gegenläufig zu machen- vorausgesetzt, solche gibt es.
Man kann sich aber auch an die Verkoppelung gewöhnen und sie gfls. "wegsteuern"; so schlimm ist das nicht.

Gruß,
Helmut

19

Mittwoch, 21. Juni 2017, 20:47

Deshalb wäre es bei 2 Impellern zweckmäßig, diese gegenläufig zu machen- vorausgesetzt, solche gibt es.
Ja, Helmut die gibt es. Liegen hier schon und warten drauf eingebaut zu werden :ok:
LGFrank

T-rex 550 E DFC
Logo 550 SX
:applause:
Goblin BT Sport 700 :heart:


Barracuda von Jürgen Be :heart:
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Eflight Viper Jet 6S 70mm EDF
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 22. Juni 2017, 05:12

Hallo,

noch 3 Bilder zum Post #16.

Man beachte bei der Ju 52 den Seitenzug der Motoren.
Der Helios war wegen der "Rümpfe" vor dem Schwerpunkt aerodynamisch instabil und wurde elektronisch mit dem Motoren stabilisiert und gesteuert. Die Optik des Bilds täuscht etwas, ganz so heftig "durchgebogen" flog das Teil nicht.

Gruß,
Helmut
»haschenk« hat folgende Bilder angehängt:
  • Propellerstrahl 2mot.gif
  • NASA Helios.jpg
  • Ju 52 Behelfsbomber 1937.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (22. Juni 2017, 05:21)