comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

21

Montag, 19. Februar 2018, 22:00

Naja, je nachdem, wie du das Modell nutzen willst, würde ich ihm schon so ca 500 Watt einbauen. 3 S Akku sollte ausreichend sein. Das Modell ist leer gewogen! Da kommen aber noch so runde 350 Gramm an Gewicht rein! Eher etwas mehr! Damit wärst du dann bei 1400 - 1500 Gramm. Propeller? Niedrige Steigung - Guter Durchzug / Hohe Steigung - Schnelligkeit. Das wirst dann du selbst entscheiden müssen.

Akku: ZIPPY Compact 2700mAh 3S 25C Lipo-Pack, Gewicht: 203g (gefordert wird der Akku mit einer 10x6 mit ca. 10C!)
Steller: Hobbyking 40A ESC 4A UBEC, Gewicht: 36g
RX: ~15g
Summasumarum ~255 Gramm dazu. TOW ~<1300 Gramm bei ~1,2kg Schub mit vorhandenem Motor und 10x6.

Aber gut. 500 Watt mindestens.
Wenn man die Kiste nicht hochkant an den Zaun stellen kann, Gas rein und weg, dann taucht das ja nich.

ICH könnte das Teil zwar auch mit 250 Watt standesgemäss fliegen. Aber ich bin auch älter :D

Wenn ein Atmega-Steller Faxen macht, dann einfach mal mit SimonK flashen. Dann läuft's.
Für SiLabs-Chips nimmt man dann BLHeli.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 20. Februar 2018, 10:09

ICH könnte das Teil zwar auch mit 250 Watt standesgemäss fliegen. Aber ich bin auch älter
Hmmm Eddy .... ich glaube, ich bin mit meinen 68 Jahren doch noch ein Stückchen älter als du.... :D
Ich gehe halt davon aus, das das Teil nicht nur zum gemütlichen Fliegen benutzt wird. Und da wären bei ca. 1300 Gramm schon so runde 500 Watt nicht schlecht.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

23

Dienstag, 20. Februar 2018, 13:38

Da habe ich einen von, da ich Graupner HoTT benutze einen Graupner +T Regler. Ist soweit ein tolles Teil, aber ich benutze Ihn nur in einem Motormodell.

Um ein Motormodell geht es doch hier ;)
Bei einem Segler hätte ich noch gerne ein Vario mit drinn, das ist (warum auch) in dem Regler nicht mit drinn,

Das mag auf den ersten Blick naheliegend sein, aber bei weiterer Betrachtung, wohl mehr Probleme, als Nutzen.
Ein Regler ist in erster Linie für den Motor gemacht und nicht für meteorologische Einflüsse.
So ein Ding wird ja auch mal warm. Das wird dann für die Variodaten bestimmt spannend ;)
Telemetrieregler hab ich auch nur in Motormodellen und in Seglern,decken die von mir verwendeten Variomodule die Telemetrie eh mit abdecken.

also hatte ich mir zusätzlich ein Garupner Vario mit eingebaut (ESC war zuerst in einem Segler drinn). Nachteil: entweder Vario-Daten oder ESC-Daten, beides ging nicht. Ich hätte während des Fluges ins Menü gemusst um zwischen Vario oder ESC umzustellen, geht gar nicht


Recht merkwürdige Lösung vom Hersteller ???
solche Eigenschaften kenne ich bei meinem Hersteller nicht.
bis bald Maik

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 20. Februar 2018, 18:11

(warum auch)
Ein Regler ist in erster Linie für den Motor gemacht und nicht für meteorologische Einflüsse.
Deshalb habe ich die zwei Worte in Klammern auch geschrieben ;) .



Und da wären bei ca. 1300 Gramm schon so runde 500 Watt nicht schlecht.
Hau noch 100-200 Watt drauf und man kann 3D-Fliegen machen :nuts: .
Neee, ehrlich, mit 500W Pin bei entsprechender Anpassung geht der Flieger schon locker senkrecht :evil: .

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 21. Februar 2018, 09:34

Hau noch 100-200 Watt drauf und man kann 3D-Fliegen machen :nuts: .
Neee, ehrlich, mit 500W Pin bei entsprechender Anpassung geht der Flieger schon locker senkrecht :evil: .
:nuts: Naja, nach oben ist immer noch Luft. Oh, das war sogar doppelsinnig... :D
Also, 250 Watt erscheint mir eigentlich auch zu wenig. Obwohl! Meine Klemm (so sie denn irgendwann fertig wird) soll lediglich 250 Watt rein bekommen. Aber die soll ja auch ein Abfluggewicht von ungefähr 2000 - 2500 Gramm haben. Und Flächen ohne ende!!! Da geht so was und sieht dann auch skaler aus. Wenn es aber mal knapp wird?! 8( wären dann sicher ein paar Milliwatt mehr nicht schlecht. Und so ein Sender hat da auch so einen Gashebel. Den muss man nicht voll aufziehen. Gar nicht nötig. :shake:
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

Ähnliche Themen