Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 20. Dezember 2019, 18:20

Nur noch mal zur Info.

Egal für welches Fernsteuersystem Du dich entscheidest wirst Du vermutlich länger bei der Marke bleiben.
Denn anders als zu 35MHz Zeiten sind die Systeme größtenteils nicht!!! untereinander kompatibel, speziell wenn man Telemetrie nutzt.
Mein persönlicher Favorit wäre zur Zeit Jeti ( Obwohl Ich zur Zeit Futaba fliege ). Allerdings ist da der Einstieg nicht gerade Preisgünstig.

Nur mal mein persönlicher Eindruck ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit:
Spectrum - Interessant, weil es viele Bind & Fly Modelle auch mit Kreiselempfängern gibt ( Wenn man darauf Wert legt ). Vorsicht bei DSM 2! Pultsender gefallen mir nicht.

Futaba - Zuverlässig, teuer ( Telemetrie Empfänger ), gewöhnungsbedürftige Telemetrie ( Würde mich heute nicht mehr dafür entscheiden ).

Graupner - Gutes Preis - Leistungs Verhältnis, brauchbare Telemetrie. Wie das mit dem Support weitergeht muss man gucken.

Multiplex - Kenne Ich nicht - Hat keiner bei uns im Verein.

FrSky - Ein total anderes Bedienkonzept - Das mag man, oder man mag es nicht ( Ich mag es nicht )

Jeti - Tolle Telemetrie, gute Diversity, allerdings Einstiegspreis doch eher gehoben.

Nun kommt es halt drauf an, auf was Du Wert legst.
Und wo man bei den Modellfliegerkollegen die meiste Hilfe hat.
Wie schon gesagt, wenn man mal 5-6 Modelle mit entsprechenden Empfängern hat, fällt ein Wechsel auf ein anderes System schwer.
Darum sollte man schon Anfangs bedenken, wo die Reise hin gehen soll.

Eventuell kannst Du Dir für deinen Einsteigerflieger ein 35MHz Set von nem Fliegerkollegen "ausleihen".
Für ein Einsteigermodell reicht das allemal und die Frequenzen dürften in der Zwischenzeit auch frei sein.
Damit hast Du dann Zeit für Deine Entscheidung gewonnen und kannst Dir alles noch mal in Ruhe anschauen.

42

Freitag, 20. Dezember 2019, 19:12

FrSky - Ein total anderes Bedienkonzept - Das mag man, oder man mag es nicht ( Ich mag es nicht )

Stimmt, es ist anders. Allerdings geht auch JETI in Teilen in die Richtung (keine fertigen Mischer, man muß, kann aber auch alles selber machen). Außerdem muß man noch einen wichtigen Punkt anführen: den Preis. Die Sender sind günstig und die Empfänger erst recht.
Der teuerste 8Kanal mit (Flugzeug)Stabi oder Höhenmesser kostet €50. Dafür bekomme ich bei Futaba FASST noch nicht mal den kleinsten Empfänger (bei FSSH(?) gehts billiger). Ich hab gerade einige ältere gebrauchte FASST Empfänger verkauft und kann praktisch 1:1 FrSky Empfänger kaufen. Auch in Richtung kleine Empfänger und welche mit seriellem Ausgang gibts kaum wo so ein Angebot.

RK

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

43

Freitag, 20. Dezember 2019, 19:38

@rkopka.

Jetzt wirst du aber gleich hier angebrüllt. (Dick und in Fettschrift ;) )

Nebenbei, ich hab gestern einen Schalter in einer Taranis gewechselt. Hatte den Hebel durch eine Unachtsamkeit verbogen.

Dann hab ich mir gedacht, wo ich hier was zu 'Chinaware' gelesen hab, schau mal in die alte MPX Evo 9 rein, die ich hier ausrangiert im Regal stehen hab.

Och, da sind auch diese roten China Kippschalter drin. Und die Evo wurde noch zu guten MPX Zeiten gebaut.

Wo kommen denn heute die Smartphones, Computer usw. her? Ja, es gibt Elektrogeräte, da steht dann AEG oder Grundig drauf. Aber wer glaubt, das sei 'Made in Germany', der glaubt auch an den Klapperstorch.

cu KH

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

44

Freitag, 20. Dezember 2019, 19:47

Laut Pressemitteilung sind Power Box und Multiplex eine Kooperation eingegangen.
Powerbox (Fernsteuersystem CORE) wurde hier bislang noch nicht genannt, fällt aber auch nicht ganz in diese Zielgruppe.

Aber wo wir von Kompatiblität sprachen, und auch nur der Vollständigkeit halber: wenn man sich anfänglich einen günstigeren Multiplex-Einsteigersender zulegt, kann man später seine Empfänger auch mit einem edlen CORE-Sender weiter verwenden.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

45

Samstag, 21. Dezember 2019, 08:42

Zitat

Aber wo wir von Kompatiblität sprachen, und auch nur der Vollständigkeit halber: wenn man sich anfänglich einen günstigeren Multiplex-Einsteigersender zulegt, kann man später seine Empfänger auch mit einem edlen CORE-Sender weiter verwenden.

Das wusste Ich nicht.

Ursprünglich stammte ja das Core Konzept von Batronic und wurde dann von Powerbox Systems übernommen. Das hatte ein paar richtig gute Ansätze.
Wurde aber bei Batronic irgendwie nie richtig fertig.

Ich halte allerdings den Einstiegspreis von um die 2500,-€ für eine Core nicht gerade Anfängerfreundlich.
Und ehrlich, außer bei gesponsorten Piloten hab Ich auch noch keine Core auf den Modellflugplätzen gesehen.
Da muss man gucken ob sich das durchsetzt.

Die FrSky Taranis schaut mir irgendwie sehr nach Platik aus.
Das sagt eigentlich nichts über die Qualität, das ist schon klar.
Die Horus macht dagegen äusserlich schon einen viel besseren Eindruck.

Wirklich schlecht ist eigentlich keine der hier vorgeschlagenen Senderfabrikate.
Aber jeder Typ hat eben Vor- und Nachteile ( Preis, Bedienkonzept, Geber, Display, Telemetrie, Verarbeitung, Haptik ).
Ich denk mal "l375alk" sollte sich mal selber die verschiedenen Typen anschauen und dann entscheiden was zu Ihm passt.
Ich meine dazu am Besten geeignet ist wohl eine Messe, da hier sehr viele Anlagentypen mal angeschaut werden können - Leider halt unter "Zeitdruck".
Oder sich mal auf einem Modellflugplatz um zu schauen, was da so geflogen wird.
Darum auch mein Vorschlag sich von nem Fliegerkollegen einfach was auszuleihen, damit gewinnt man Zeit, bis man weiß was passt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (21. Dezember 2019, 08:56)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

46

Samstag, 21. Dezember 2019, 15:10

Die Taranis sieht nicht nur nach Plastik aus, die IST aus Plastik ;)
Fast das identische Gehäuse wie seinerzeit die Graupner/JR mx22. Nur da hat es keiner angemäkelt.

Ich bin ja immer noch der Meinung, dass ein Wieder-/Einsteiger sich zunächst mal eine
preiswerte Anlage zulegen sollte. Die Anlagen der Hersteller haben nämlich auch unterschiedliche
Schwerpunkte, die eine ist für 4-Klappen-Segler besser geeignet, die andere bietet mehr Funktionen
für Schlepp- oder Jetbetrieb. Und wohin die Reise wirklich geht, weiß man nie. Persönliche Schwerpunkte
können sich auch mal ändern. Und eine kleine Einsteigeranlage nimmt man hinterher als Zweitanlage.

Wer von Euch hat nur 1 Anlage? Ich habe 4. - 1 Taranis, 1 mc22s/Frsky, 2 Flysky i6 für Flugschüler (Mode1+Mode2).
Die Mode1 Flysky nutze ich selber auch manchmal.

Und wenn man als Einsteiger sich sowohl einen Einsteigerflieger, als auch eine Einsteigeranlage holt, kann
man unterdessen gemütlich in Erfahrung bringen, was man wirklich benötigt oder gerne hätte. Haptik, Design
und Geschmack fliegen schliesslich auch mit. Dann tun die 50,- eigentlich überhaupt nicht weh. Im Gegenteil.

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

47

Samstag, 21. Dezember 2019, 15:30

Wer von Euch hat nur 1 Anlage?
Ich habe nur einen Sender, die DX9.
Ganz ohne Pult und ohne Gurt, keep it simple.

Hätte ich einen Flugschüler, würde ich ihm dementsprechend eine DX6e empfehlen, damit wir das drahtlose Lehrer-Schüler-System verwenden können.
Das meine ich jetzt an dieser Stelle gar nicht als Kaufempfehlung - das Lehrer-Schüler-System wäre lediglich ein Entscheidungskriterium von Vielen, falls ein leibhaftiger Ansprechsparter vorhanden wäre.


Herzlichst
Hilmar.

Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

48

Samstag, 21. Dezember 2019, 15:59

Achtung!

... den werde ich mir mal ausleihen und versuchen den mit meinen Simulator zu koppeln, ich hoffe das funktioniert erstmal.

Sei da vorsichtig, es gab mit Graupner Sendern einmal ein Problem, irgendetwas mit Potentialdifferenzen am USB Port, da konnte man am Rechner etwas zerschießen, wenn es blöd lief. Graupner hat deswegen eine Zeit lang empfohlen, Sims nur drahtlos zu betreiben.

Die Taranis sieht nicht nur nach Plastik aus, die IST aus Plastik ...

Plastik ist nicht unbedingt schlecht, im Gegenteil! Der Jeti DS-12 ist aus Plastik, trotzdem grundsolide. Die "besseren" Sender aus diesem Haus sind mit ihrem Alu Gehäuse höchstens "edler", was immer einem das geben mag. Bei niedrigen Außentemperaturen ergibt das noch klammere Finger und noch größere Probleme mit Kondensat Bildung.

Und ein letztes Mal zu Jeti:
Flexibel habe ich schon genannt, Der DS-12 kommt mit vier Potis, zwei davon auf Schalter umbaubar, alle Schalter Positionen kannst beliebig bestücken, zweifach, dreifach, Taster, kurz, lang, und für die Knüppel gibt´s ebenfalls Schalter und Taster. Also da kriegst für so ziemlich jede RC Anwendung die passende Konfiguration hin ...

Ich fliege alles (3D mit Heli und Fläche, Segler) mit dem T14SG von Futaba, nur wenn ich meinen Snipe in die Berge mitnehme, kommt der alte, noch kompaktere Vorgänger, der T8FG in den Rucksack.

Bei der Telemetrie ist für mich IISI kaum zu übertreffen, auch Jeti kommt da nicht mit, Spektrum nicht und Futaba schon gar nicht ...

LG, Philipp

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

49

Samstag, 21. Dezember 2019, 18:19

Bei der Telemetrie ist für mich IISI kaum zu übertreffen, auch Jeti kommt da nicht mit, Spektrum nicht und Futaba schon gar nicht ...

Sowas meinte ich. Es kann sich aber erst nach einiger Zeit heraus kristallisieren
was man braucht, haben möchte und was einem selber wichtig ist.

Das ist imho alles so subjektiv wie Schuhe kaufen...

L/S ist bei mir auch drahtlos. Ich habe in die Modulschachtklappe der Taranis einen
FlySky-RX, einen Spannungsregler (5V) und einen zugänglichen Schalter zum Binden eingebaut.
So kann ich schnell und einfach einen Mode1/3 oder einen Mode2/4 Schüler schulen.
Wenn eigene Modelle mitgebracht werden, nehme ich die Buddy-Box von Assan. Die muss
zwar dann mit meinem RX noch zusätzlich ins Modell, aber das ist dann auch drahtlos.

Die kleine FlySky i6 ist aber meiner Meinung nach die ideale Einsteigeranlage für <50,-.
Pichler, Conrad haben die auch im Programm. Nur umgelabelt und über 100,-.

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

50

Sonntag, 22. Dezember 2019, 10:59

Hallo Joachim,

wenn Du Heli fliegen willst, und Anfänger bist, dann ist der Multiplex Sender zumindest eine merkwürdige Wahl. Multiplex würde ich als allerletztes mit einem Heli in Verbindung bringen.
Auch wenn ich persönlich Spektrum nicht mag, aber das wäre vielleicht die Wahl. Viele Heli von Blade sind BNF mit Spektrum, und die werden vom Anfängern gerne mal gekauft.
Vielleicht bekommst eine gute gebrauchte DX9. Sim geht mit Spektrum auch ganz gut.

Generell zum Verein: Wird vielleicht schwierig einen Verein zu finden, wo es noch viele Heli-Flieger gibt. Also bei uns gibt es noch einen. Und wenn der 10 Minuten die Start/Landebahn mit seinem rumgeschwebe blockiert finden das nicht alle lustig.
Viel Platz brauchst Du ja eigentlich nicht. Großer Bolzplatz oder Wiese wo nicht viel los ist.

Also:
- Sim üben
- Versicherung abschliessen. Namensschilder besorgen um den zu Heli beschriften. Evtl. Kenntnisnachweis beim DMFV machen.
- Grossen Bolzplatz oder Wiese suchen
- Mit dem Heli der Wahl loslegen

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 22. Dezember 2019, 13:54

Die kleine FlySky i6 ist aber meiner Meinung nach die ideale Einsteigeranlage für <50,-.

Hallo Eddy.

Ich schau mir schon seit geraumer Zeit die YT Beiträger von diesem Kollegen in Neuseeland an.
https://www.youtube.com/user/iforce2d/videos
Und das, was er da anstellt, geht sehr sehr weit über 'Einsteiger' hinaus, mit Flysky. ;)

Die I6 würde mich noch reizen, bei dem Preis!

Grüße KH

52

Sonntag, 22. Dezember 2019, 22:15

Zitat

Aber wo wir von Kompatiblität sprachen, und auch nur der Vollständigkeit halber: wenn man sich anfänglich einen günstigeren Multiplex-Einsteigersender zulegt, kann man später seine Empfänger auch mit einem edlen CORE-Sender weiter verwenden.

Das wusste Ich nicht.

Ursprünglich stammte ja das Core Konzept von Batronic und wurde dann von Powerbox Systems übernommen. Das hatte ein paar richtig gute Ansätze.
Wurde aber bei Batronic irgendwie nie richtig fertig.

Die Firma hieß Weatronic.

Graupner ist derzeit auch keine Option, da Insolvent.
Wie es in Deutschland wieter geht steht noch in den Sternen, jetzt wo SJ sie abserviert hat.

Futaba hat den Anschluss verpasst, da Telemetrie bei Turmdrehkränen wohl keine große Rolle spielt.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

53

Montag, 23. Dezember 2019, 07:17

Hallo Joachim,

wenn Du Heli fliegen willst, und Anfänger bist, dann ist der Multiplex Sender zumindest eine merkwürdige Wahl. Multiplex würde ich als allerletztes mit einem Heli in Verbindung bringen.
Auch wenn ich persönlich Spektrum nicht mag, aber das wäre vielleicht die Wahl. Viele Heli von Blade sind BNF mit Spektrum, und die werden vom Anfängern gerne mal gekauft.
Vielleicht bekommst eine gute gebrauchte DX9. Sim geht mit Spektrum auch ganz gut.

Generell zum Verein: Wird vielleicht schwierig einen Verein zu finden, wo es noch viele Heli-Flieger gibt. Also bei uns gibt es noch einen. Und wenn der 10 Minuten die Start/Landebahn mit seinem rumgeschwebe blockiert finden das nicht alle lustig.
Viel Platz brauchst Du ja eigentlich nicht. Großer Bolzplatz oder Wiese wo nicht viel los ist.

Also:
- Sim üben
- Versicherung abschliessen. Namensschilder besorgen um den zu Heli beschriften. Evtl. Kenntnisnachweis beim DMFV machen.
- Grossen Bolzplatz oder Wiese suchen
- Mit dem Heli der Wahl loslegen


Warum kann man mit MPX keinen Heli fliegen?
Ich fliege meine Helis völlig problemlos mit MPX. Einen sogar mit einem Empfänger der nur eine Antenne hat und SX9. Bei MPX wird ein verlorenes Paket durch blinken am Empfänger angezeigt. Da habe ich nie ein blinken gesehen. Programmierung ist auch sehr einfach.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

54

Montag, 23. Dezember 2019, 09:58

Warum kann man mit MPX keinen Heli fliegen?
Ich fliege meine Helis völlig problemlos mit MPX. Einen sogar mit einem Empfänger der nur eine Antenne hat und SX9. Bei MPX wird ein verlorenes Paket durch blinken am Empfänger angezeigt. Da habe ich nie ein blinken gesehen. Programmierung ist auch sehr einfach.

:ok:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

55

Montag, 23. Dezember 2019, 16:36

Warum kann man mit MPX keinen Heli fliegen?
Ich fliege meine Helis völlig problemlos mit MPX. Einen sogar mit einem Empfänger der nur eine Antenne hat und SX9. Bei MPX wird ein verlorenes Paket durch blinken am Empfänger angezeigt. Da habe ich nie ein blinken gesehen. Programmierung ist auch sehr einfach.
Kann man natürlich schon. Man kann alles mit allen System fliegen. Aber wenn Du richtig gelesen und verstanden hättest was ich geschrieben habe, dann hast schon den Grund.
Hast mich ja sogar komplett zitiert.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

56

Montag, 23. Dezember 2019, 17:25

Mann kann alles mit allem fliegen, solange mann einen Empfänger einbauen kann.

Bei den vielen für Einsteiger durchaus hervorragend geeigneten sehr kleinen Blade Modellen ( Horizon Hobby / Eflite ) geht genau das nicht.
Das sollte man wissen !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

57

Dienstag, 24. Dezember 2019, 10:04

Bei den vielen für Einsteiger durchaus hervorragend geeigneten sehr kleinen Blade Modellen ( Horizon Hobby / Eflite ) geht genau das nicht.
Das sollte man wissen !
:ok:

Und ich habe noch keinen Heli BNF mit Multiplex Empfänger gesehen.

58

Dienstag, 24. Dezember 2019, 11:13

Für Futaba (und Spektrum) gäbe es noch den 150er T-Rex..

LG, Philipp

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 24. Dezember 2019, 12:16

Alle kleinen Modelle aufzuzählen die quasi nur mit Spektrum geflogen werden können, würde den Rahmen sprengen.
( ich denke da landen wir bei ca. 100 Modellen.....oder mehr )

Spannend für Einsteiger sind die zwei Dutzend Modelle die noch zu beschaffen sind und einem den kostengünstigen Einstieg ins CP-Hubi fliegen erleichtern können.

Aber wie schon gesagt, viele Wege führen nach Rom und man kann es auch immer völlig anders machen.

Von daher, schöne Feiertage !
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

60

Dienstag, 24. Dezember 2019, 12:19

Naja Nine Eagles hat auch mal eine Zeitlang externe HF Module für die Lehrer/Schüler Buchse angeboten.
Aber eigentlich ist das alles die letzten Jahre den Bach runter gegangen.
Die einzigen die es noch dauerhaft gibt sind die HH BNF Helis und da ist jedes neue Modell eigentlich auch mehr aufgewärmter Kaffee als echte Neuerung.

Wenn man dann noch das hopsige Flugverhalten sieht und das man damit im Prinzip nur die Möbel vermacken kann, sehe ich schon lange keinen Sinn mehr in den Micros.
Daher geht meine Empfehlung auch in der Regel Richtung 500er oder größer.
Für mich persönlich ist alles darunter nur Spielzeug für Kinder.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48