Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 18. August 2020, 10:03

Auf unserm Platz ist die Funcub von MPX sehr oft in der Luft. Sie wird einfach zu allem genutzt, inklusive Schlepp. Funcub XL ist auch nicht schlecht aber doch ein wenig empfindlich.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

bruce

RCLine User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 19. August 2020, 19:28

Dem kann ich als Wiedereinsteiger/Gelegenheitsflieger nur zustimmen, die Funcub ist ein geniales Allroundmodell. Tipp: Ich habe mir letzte Woche bei Ebay eine zweite Tragfläche für 30 Euronen ergattert (da es eine neue Funcub Next Generation gibt, sind die alten Elapor-Ersatzteile grade günstig zu bekommen). Die V-Form raus und die Querruderfläche verdoppelt, Kohlefaserrohre in die Fläche.... Der Wechsel dauert zwei Minuten. So kann ich supergünstig üben und habe noch mehr Fun ;)

103

Mittwoch, 19. August 2020, 19:33

Funcub XL ist auch nicht schlecht aber doch ein wenig empfindlich.

Kann ich so nicht bestätigen. Ich finde die FCXL klasse und ganz und gar nicht empfindlich. Im Gegenteil - de Elapor-Oberfläche macht auf mich einen sehr viel härteren und widerstandsfähigeren Eindruck als jene von vergleichbaren Schaumies.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

bruce

RCLine User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 19. August 2020, 19:38

Das glaube ich. Aber eben eine Preisklasse höher. Fliegst du mit 6 Zellen und Originalantrieb?

105

Mittwoch, 19. August 2020, 19:52

Fliegst du mit 6 Zellen und Originalantrieb?

Originalmotor mit 6S lief perfekt. Ich habe später eine Fiala Holzluftschraube verwendet. Das war nochmal ein Unterschied, der mich von den Socken gehauen hat. Ich hätte jede Wette verloren. Aber der Propeller war deutlich leiser und produzierte einen viel angenehmeren Sound.

Allerdings schlägt er preislich auch deutlich zu und man sollte sich gut überlegen, ob man bei der Landung die Nase ins Gras setzt ...
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

bruce

RCLine User

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

106

Mittwoch, 19. August 2020, 20:12

Danke für den Tipp... War am überlegen ob ich mir als nächstes die XL zulege oder gleich die Carboncub von Hangar 9, natürlich noch eine andere Preisklasse, aber die finde ich genial

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 20. August 2020, 09:44

Originalmotor mit 6S lief perfekt. Ich habe später eine Fiala Holzluftschraube verwendet. Das war nochmal ein Unterschied, der mich von den Socken gehauen hat. Ich hätte jede Wette verloren. Aber der Propeller war deutlich leiser und produzierte einen viel angenehmeren Sound.


Ich fliege da auch noch den "alten Antrieb"! Soooo, der Holzpropeller ist da besser!
Ich habe auf meiner Klemm einen Holzprop drauf. Bei eher niedrigen Strömen gute Antriebsleistungen und nicht laut! Jetzt habe ich einen auf die Mentor gemacht... Mal sehen...
Meine erste XL ist bei einem Loopnig und anschliessenden Abschwung abgestürzt. Grund: Die Flächenstreben waren ab Werk nicht b.z.w. nicht richtig verklebt. Und es war eine von den Ersten, die damals ausgeliefert wurden. Da mussten noch die Servoleitungen getauscht werden, weil die nicht in Ordnung waren. Später stellte sich aber heraus, das es die Servos waren. Den gleichen Servotyp gibt es als Mg. - Servo. Und die waren dann in Ordnung.
MPX ersetzte mir übrigens die XL auf Kulanz!!!!! Welche Firma würde so was machen??!!?? :ok:
Hochachtung vor MPX!!! :)
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

108

Samstag, 22. August 2020, 09:46

So, jetzt ist’s also noch ein gebrauchter Easyglider geworden mit Ersatzflügeln für den Notfall :)

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 23. August 2020, 08:36

So, jetzt ist’s also noch ein gebrauchter Easyglider geworden mit Ersatzflügeln für den Notfall

:ok:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

110

Dienstag, 15. Juni 2021, 10:11

Hallo zusammen

Mal wieder ein Update. Habe ja letzten Sommer wieder mit Fliegen angefangen und hat mich wieder voll gepackt. Jetzt nach gut 3/4 Jahren bin ich auch im Modellflugverein Mitglied und letztes Wochenende den UltraStick mit 12S eingeflogen. Ich kanns also noch ;)
Weiters habe ich ne Sebart Katana 50, bald ne Extremeflight Yak, und einige Segler. Der Keller ist voll ;)

Sühle

RCLine Neu User

Wohnort: Schwerin

  • Nachricht senden

111

Freitag, 9. Juli 2021, 10:50

Mein Sohn (14) ist auch auf den Geschmack gekommen, mich interessiert ob das Alter schon reicht, um in die Szene einzusteigen? Auf https://www.vergleich.org/ferngesteuertes-flugzeug/ habe ich zwar schon Flugmodelle gefunden, die wohl dem Alter entsprechen, aber ist das wirklich zu vergleichen oder wo setzt man da am besten an? Lieber noch warten oder gibt es noch deutlich jüngere Kids, die bereits aktiv unterwegs sind?

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

112

Freitag, 9. Juli 2021, 11:20

Ich habe schon sehr kleine und ganz sicher auch sehr junge Jugendliche gesehen ( ich schätze mal 6 - 8 Jahre ) die sehr große Hubschrauber problemlos geflogen sind, oder auf Veranstaltungen den "alten Haasen" gezeigt haben wie extremer Kunstflug denn nun geht !

Von daher sehe ich bei einem 14 jährigen keinerlei Probleme mit dem Alter !

Ich würde nur unterscheiden, ob er die Hilfe von einem Verein in Anspruch nimmt - was ich befürworten würde, oder ob er es alleine probieren möchte. ( der teurere Weg ! )

Mit Erwachsenen an der Seite ( Lehrer-Schüler Betrieb ) sehe ich keinerlei Grund warum auch nicht ein 5-jähriger schon ein Modell-Flugzeug fliegen sollte.

Ich würde allerdings, da es ein neues / anderes / Thema ist, auch einen neuen Beitrag bei Bedarf eröffnen.
mfg
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

113

Samstag, 10. Juli 2021, 09:55

Oh, ich kann mich da an einen Dreijährigen erinnern! Noch die Windel zwischen den Beinen.... Aber fliegen! Papa stand eigentlich nur noch zur "Verzierung" daneben!
Sowohl die Funtastic-ähnliche Skyking als auch die Piper könnten da durchaus gehen!
Wenn es irgendwie geht, sollte er aber bei einem Verein unterschlüpfen.
Ich habe das Fliegen allleine gelernt. Ging auch. Der Verbrauch an Kleber war aber immens.... :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

114

Mittwoch, 14. Juli 2021, 15:55

Mein Sohn (14) ist auch auf den Geschmack gekommen, mich interessiert ob das Alter schon reicht, um in die Szene einzusteigen? ...



Falls Dir das zu kritisch erscheint, empfehle ich den Sohnemann im nächsten Segelflugverein anzumelden. Die Ausbildung darf mit 14 Jahren begonnen werden und wenn man fleißig mitmacht ist in der ersten Saison auch meist der erste Alleinflug drin. Viele Vereine schulen auf ASK-21. Gebraucht kriegt man die kaum und neu kostet die 6-stellig. Das wird regelmäßig 14-jährigen anvertraut....oder doch lieber Modellflug :angel:
LS6-a, D-0616

Durafly Ugly Stick V2

Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)