Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. September 2020, 19:10

Robbe Arcus 2 Motor will nicht

Mein Kumpel hat sich den Flieger inkl. Fernbedienung gekauft und mich um Hilfe wegen Problemen bei der Installation gebeten.
Erstmaliges Binden dürfte geklappt haben, Querruder gehen allerdings nur am Drehknopf rechts oben. aber den Motor bringen wir nicht zum laufen. Er geht alle Piepstöne die es gibt durch, dürfte wohl im Programmier-Mode sein. Wir kriegen ihn aber da nicht mehr raus. Nicht mit Gas auf voll um den Gasweg zu begrenzen und auch nicht ordnungsgemäß mit Gas-weg. Beigelegte Funke ist FUTABA T6L.

Jemand eine Idee?

2

Mittwoch, 2. September 2020, 22:55

nachdem die Querruder auf dem falschen Kanal (Zumischung Wölbklappe? und Servolaufrichtung einmal falsch) liegen, kann auch der Motor völlig falsch eingesteckt bzw. zugeordnet sein.

Als nächstes ist die Ruhelage und Laufrichtung des Kanals für den Motor zu ermitteln. Wenn der auf Vollgas steht, muss er zuerst in Ruhelage (und das mit dem programmierten Knüppelweg), bevor er laufen darf.

Vielleicht ist auch am Sender noch ein Anlaufschutz programmiert - z.B. über einen weiteren Schalter.

Was steht denn auf dem Regler und gibt es dafür auch eine Anleitung (im Netz)?

a_rueckert

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern / Germany

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. September 2020, 01:39

Mach doch mal eine Stromversorgung an den Empfänger und steck mal ein Servo an den Gasausgang. Dann Gasknüppel bewegen und schauen, ob sich das Servo entsprechend bewegt.
Heli: Twister CP V2,Carbooon CP,T-Rex 450 S-CF,CopterX,DF64C
Fläche: Jede Menge Flächenmodelle aus alten Tagen
Futaba FX 18 V2, Robbe Terra Top, Robbe Terra, Turnigy 9x

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. September 2020, 09:22

Mach doch mal eine Stromversorgung an den Empfänger und steck mal ein Servo an den Gasausgang. Dann Gasknüppel bewegen und schauen, ob sich das Servo entsprechend bewegt.


Gute Idee! Bedenke aber, das die Stromversorgung (Spannung) nicht über 5 Volt liegen sollte.... Naja, ein halbes Volt mehr, vertragen die Servos schon.
Vor allem würde ich dann alle Kanäle richtig zuordnen. Da scheint wirklich einiges nicht zu stimmen.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. September 2020, 22:08

Bei Futaba ist doch das Gas invertiert, wenn ich mich nicht irre!?
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

6

Freitag, 4. September 2020, 13:03

Nicht mit Gas auf voll um den Gasweg zu begrenzen und auch nicht ordnungsgemäß mit Gas-weg.
Auch die Trimmung vom Gaskanal nachsehen.
Viele Grüße
Dirk