Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. September 2020, 16:05

Erster Post und erste Fragen :)

Hallo Leute,

ich bin ganz neu hier im Forum. Mein Sohn (10) ist Einsteiger in die Modellfliegerei. Bisher fliegen wir eine Easystar 2 von Multiplex. Nun haben wir uns aber was dickes zugelegt: eine Tiansheng EPO Cessna 182. Dazu haben wir eine DX8 mit DSMX in der Bucht ergattert... Ich denke, es ist eine gute Einsteigerfunke. Und bei dem Flieger dachte ich mir, sowas großes liegt halt schön stabil in der Luft.


Als nächstes wollen wir die Easystar mit Querrudern ausstatten, das üben und uns dann mal an die Cessna wagen... Wir üben auch schon fleißig mit dem Simulator (Phoenix RC v6)


Folgende Fragen habe ich:


- welchen "Styropor-Spachtel" und welchen Kleber für Styropor könnt ihr empfehlen? Bei den Klebern habe ich immer was von einem Aktivatorspray gehört... Wie funzt das genau? Welche Vorteile bietet das gegenüber dem normalen Kleber? Ich habe bisher Styroporkleber aus den Baumarkt genommen (UHU Por). Ging bis jetzt auch super.


LG

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. September 2020, 16:48

Hallo

und willkommen im Forum.

Meine Erfahrungen mit UHU Pos sind so gut, das ich das nach wie vor bei Schaum-Modellen einsetze ! Es hält bombig, ist lange korrigierbar und bleibt flexibel.

Die ganz schnelle Reparatur erflogt mit Schaum-Geeignetem-Sekundenkleber, der mittels Aktivator-Spray, eigentlich nur Feuchtigkeit, kriegt und dann sofort hart ist.
Ich mache das eher selten, man sieht es beim Hallenflug recht häufig, da wird viel auf die Tour repariert ! Einfach weil´s schnell geht.

Ja, eine DX8 ist eine gute Einsteiger Funke, oder sogar schon etwas mehr :)
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. September 2020, 16:53

- welchen "Styropor-Spachtel" und welchen Kleber für Styropor könnt ihr empfehlen? Bei den Klebern habe ich immer was von einem Aktivatorspray gehört... Wie funzt das genau? Welche Vorteile bietet das gegenüber dem normalen Kleber? Ich habe bisher Styroporkleber aus den Baumarkt genommen (UHU Por). Ging bis jetzt auch super.


Spachtel molto Modellier Molotofill
und wenn du gut mit Uhu Por klar kommst, nimm das weiter. Die Klebung kannst du mit Waschbenzin wieder lösen.

Aktivatorspray (auch Kicker genannt) wird in Zusammenhang mit Cyanoacrylat (Sekundenkleber) verwendet, wenn die 'Sekunde' mal etwas länger dauert ....

Bei Sekundenkleber ist fest = fest.

cu KH

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. September 2020, 17:20

Bei Sekundenkleber ist fest = fest.

Gegen dieses "fest" hilft Aceton. Anzuwenden aber nur bei EPP und Derivaten oder anderem resistenten Material.
Styrolschäume, auch Depron, dematerialisieren damit.

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. September 2020, 22:34

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!
Wir freuen uns, Dir bei Deinen Anfängen (und denen Deines Sohnes) helfen zu können.

Wie immer gilt: je präziser die Fragen, desto besser die Antworten. Ich habe deshalb schon die erste Zwischenfrage:

und welchen Kleber für Styropor könnt ihr empfehlen?


Es ist ein beliebter Kommunikationsfehler, wenn man die Materialien verwechselt oder nicht korrekt benennt.
Nur damit wir nicht aneinander vorbei reden: bist Du noch beim Easy Glider bzw. Deiner Cessna? Die sind nämlich nicht aus Styropor hergestellt, sondern aus dem von Multiplex "ELAPOR" benannten Material EPO (expanded polyolefin). Der lässt sich ohne Weiteres mit Sekundenkleber zusammenfügen. Aktivatorspray beschleunigt die Aushärtung, indem man ihn nachträglich in Richtung der Verklebung aufsprüht, oder auch vorher auf eine der späteren Klebeflächen.

Für Styropor (EPS - expanded polystyrol, gleiches Basismaterial für DEPRON) gibt es speziell geeigneten Sekundenkleber. Rein technisch gesehen ist es allerdings ungünstig, einen weichen Baustoff mit einem kristallharten Klebstoff zu verbinden. UHU por ist da prinzipiell besser, oder auch Weißleim. UHU por ist leider nicht UV-stabil, der vergilbt und versprödet mit der Zeit wenn man damit viel draußen spielen geht.

Ebenfalls gut geeignet:
5-Minuten-Epoxi
Pattex Repair Extreme
Niedrigtemperatur-Heißkleber
PUR-Leim (leicht aufschäumend)

Bei Depronmodellen spachtele ich generell gar nicht, ich würde eher ein Depronteil passgenau einsetzen und das sauber bei schleifen. Aber das ist Ansichtssache.


Die 1,90-m-Cessna ist schon ein ganz ordentlicher Brummer. Ich hoffe Du hast fliegerisch etwas support vor Ort.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal