Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Februar 2021, 10:29

Opa fängt das fliegen an

Hallo zusammen,
ich, Helmut 70J. deutscher in Österreich lebend möchte nach über 40 Jahren das Modell fliegen anfangen.
Erfahrungen sind nur in Form von einem Balsaholzsegler-Bau mit 1,8m Spannweite vorhanden,
der leider beim ersten Flugversuch mit Hochstartgummi, auch gleich in den Segler-Himmel geschickt wurde ;(


Ich habe jetzt eine Graupner 4014 35MHz in fast neuem Zustand geschenkt bekommen,
außerdem einen "Sky Runner" komplett fertig zum fliegen mit zwei Lipos, jetzt möchte ich nochmal anfangen,
da ich seit 2 Jahren einen Enkel habe, mit dem ich
in ein paar Jahren dann bauen und fliegen möchte, bis dahin sollte dann genug Erfahrung vorhanden sein!


Damit ich vor dem ersten Fliegen die Grundkenntnisse bekomme, habe ich mir noch einen gebrauchten Simulator "EasyFly4" besorgt, der die nächsten Tage kommen müsste.


Da ich in Zukunft den Graupner Sender weiter benutzen möchte, habe ich einige Fragen dazu.
Ich suche ich gerade nach einem Empfänger,
könnte jetzt einen "C17-FM 35S" mit der Best. Nr. 3173 für 10.- bekommen,
kann ich den für meinen Sender benutzen?
Des weiteren suche ich ein Ladegerät mit dem ich die Teile des vorhandenen Fliegers und die der Graupner-Anlage laden kann, was brauch ich dafür?
Was muss ich in Zukunft beim Kauf eines gebrauchten Anfänger-Motorseglers hinsichtlich der Kompatibilität der Anlage beachten?


Liebe Grüße und vielen Dank für eure Tipps,
Helmut


PS. Die finanziellen Mittel um alles neu zu kaufen sind leider nicht vorhanden




2

Mittwoch, 24. Februar 2021, 10:52

Beim Skyrunner ist doch schon eine Steuerung dabei, warum nutzt du die nicht?

Ich kann dir nur den Rat geben einen Modellflugverein aufzusuchen und dich dort beraten zu lassen, sonst ist das nächste Modell kaputt.
Gruß Bernd

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Februar 2021, 11:09

Werde ich natürlich,
da das aber eigentlich mehr o. weniger eine Spielzeug-Anlage ist,
bevorzuge ich in Zukunft lieber die Graupner.

Der Gedanke mit dem Modellsport-Verein hatte ich natürlich auch,
in der momentanen Situation in Österreich aber völlig nutzlos ;)

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Februar 2021, 11:29

Hmmm, ich will dich jetzt nicht beunruhigen. Eigentlich ist 35 MHZ aus. Natürlich darfst du damit aber weiter fliegen. Wenn du aber mit deiner Graupner den Skyrunner fliegen willst, achte darauf, ob das empfängermässig geht. ( 35 MHZ / 2,4 GHZ ? )
Auch wäre dann eine entsprechende Überprüfung der Reichweite und so, angeraten.
Wie oben aber schon erwähnt, solltest du mit einem Modellflugverein Kontakt suchen. Da wird man dir auch beim eventuellen Fliegen helfen können.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. Februar 2021, 11:56

Hallo Dieter,
das ist ein Missverständnis,
ich will mit der Graupner nicht den Sky-Runner fliegen, die hat ihre ja.
Die Graupner soll für einen zukünftigen Motor-Segler sein.
Ich bin noch von der Generation, die nicht immer alles alte wegschmeißt, weil es was neues gibt.
Soviel ich gelesen habe, ist die 35MHz noch erlaubt und funktionieren tut sie ja noch und es soll ja auch noch Leute geben die damit fliegen ???
Ist das die falsche Einstellung oder völlig falsch gedacht?
Ich werde sicher kein Profiflieger mehr,
eigentlich will ich nur ab u. zu ein bisschen fliegen und Spaß haben :ok:


Was ich suche ist ein passender Empfänger den ich später in ein einfaches gebrauchtes Modell einbauen kann, weil die beiden meisten nicht mit angeboten werden, oder ist dass Blödsinn

Nochmal,
Kontakt mit einem Verein ist momentan wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen fast nicht möglich und in meinem Alter auch nicht unbedingt Ratsam.

6

Mittwoch, 24. Februar 2021, 12:26

Der Empfänger C17 lässt sich mit dem 4014 Sender betreiben, wenn beide den gleichen Kanal, sprich Quarz benutzen.
Vielleicht hilft dir das weiter:

https://wiki.rc-network.de/wiki/Kategori…euerungstechnik
Kontakte mit Vereinen lassen sich auch telefonisch aufnehmen und das Problem lässt sich bei dem Wetter auch im Freien besprechen.
Gruß Bernd

7

Mittwoch, 24. Februar 2021, 12:41

Auch von mir der Rat ... gewöhne Dich nicht so sehr an den Graupner-Sender.

Die Sender sind zwar grundsätzlich noch funktional aber sie werden einfach nicht mehr benutzt. Jedenfalls nicht primär. Genauso wie Du kein Auto mehr fährst ohne Dich anzuschnallen (was früher ja noch ging) und Du Dich beim Auto auch an die elektrischen Fensterheber und die Sitzheizung gewöhnt hast.
Ein neuer Sender mit ausreichendem Qualitätsstandard und geschätzt 10 mal besserem Funktionsumfang wie die Graupner gibt es für kleines Geld!
Das nur vorab. Die Details zu allen Punkten sprengen den Thread und Du wirst sie sicher in Deinem ersten persönlichen Fachgespräch erfahren.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

8

Mittwoch, 24. Februar 2021, 13:57

Bevor es ganz untergeht, in D und A herrscht Versicherungspflicht. Dazu kommt die Registrierung als Betreiber (UAS) und - wenn kein anderer Pilot den Flugbetrieb beaufsichtigt, ist noch ein Kompetenznachweis A1/A3 erforderlich.

Nicht vom Begriff Drohne abschrecken lassen, den Austrocontrol verwendet. Das muss bei der Übersetzung von UAS (unmanned aircraft system = unbemanntes Flugzeug, dazu gehören Flugmodelle auch) ins österreichische Amtsdeutsch passiert sein.


Der C17-Empfänger ist relativ groß und schwer - dürfte die vom Gewicht die Hälfte des gesamten Sky-Runner sein (hab da was von 95g gelesen - und fällt damit ggf. noch in die Spielzeugrichtlinie, dann gilt das oben genannte nur bedingt).
Für andere Modelle kann das mit dem Sender funktionieren.

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Februar 2021, 15:43

Danke,
das hilft ja schon mal weiter.
Das mit der versicherungspflichtig wusste ich nicht 8(

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Februar 2021, 16:49

@barnabasch.

Das mit der Versicherung ist ja noch harmlos. Zahlen und gut isses.

Nur das hier

Dazu kommt die Registrierung als Betreiber (UAS) und - wenn kein anderer Pilot den Flugbetrieb beaufsichtigt, ist noch ein Kompetenznachweis A1/A3 erforderlich.


ist etwas; höflich gesagt, 'gewöhnungsbedürftig'.

Gruß KH

11

Mittwoch, 24. Februar 2021, 20:06

Moin,

Zitat

Ich bin noch von der Generation, die nicht immer alles alte wegschmeißt, weil es was neues gibt.Soviel ich gelesen habe, ist die 35MHz noch erlaubt und funktionieren tut sie ja noch und es soll ja auch noch Leute geben die damit fliegen ???

Also ich benutze seit 1978 35 Mhz und tue das natürlich auch weiterhin.
Da die meisten Nerds :D auf diese komischen Microwellensender ausgewichen sind weil sie kein Geld für die Antenne haben hat man mit einer richtigen Fernsteuerung auch keine Probleme mit der Kanaldoppelbelegung.


Außerdem kann man die eigene Unfähigkeit beim fliegen mit dem panischen Ausruf : Stöööööörung ! überspielen.
Da haben es die heutigen 2,4 ghz Piloten es schwieriger. da müssen dann so einfallsreiche Ausrufe wie : Akku kaputt, BEC ist ausgestiegen, die Bindung ist weg usw. benutzen.
Das fördert die Kreativität die durch das benutzen von Schaumwaffeln zum fliegen verloren geht. :evil:



Zitat

Ist das die falsche Einstellung oder völlig falsch gedacht?



nein, total richtig. Allerdings rate auch ich zum beitritt eines Flugmodellvereins um etwas Hilfestellung bei den ersten gehversuchen zu bekommen.
Aus eigener Erfahrung weiß ich dass man ab einem gewissen Alter schlechter lernt. Ich z.B. lerne garantiert nicht mehr auf sarkastische oder zynische Bemerkungen zum Hobby zu verzichten... :D


Ladegeräte und Empfänger bekommt man für die Dinger doch gebraucht hinterhergeworfen weil die ja so total veraltet sind und super unsicher. ( Ich hatte die letzte Funkstörung irgendwann 1977, aber da war das ein CB Funker dem mein Charter mit der 27 Mhz Schiffsmodell Fernsteuerung hinterhergeflogen ist)
Die meisten "Störungen" liegen am unqualifizierten Einbau oder an der Störung zwischen den Ohren.


Ausnahmen gibt es schon mal im Bereich starker Sendemasten, das zeigt sich aber durch Zittern der Servos usw. an. Wer dann da fliegt hat es auch nicht besser verdient.




Guido

12

Mittwoch, 24. Februar 2021, 20:07

Helmut,
schau als erstes mal nach, welchen Kanal du am Sender hast. Der steht auf dem Quarz.

Ich hab noch einige 35 MhZ Empfänger rumliegen, wenn der Kanal passt, schick ich sie dir.

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 24. Februar 2021, 20:58

Hallo Guido,
deine Antworten machen Mut es vielleicht doch mit der Graupner zu versuchen,
besonders da sie in fast neuem Zustand ist.


Hab zwischenzeitlich euren Rat beherzigt und mit einem Modellsport-Verein in meiner Nähe Kontakt aufgenommen,
mal sehen was sie schreiben.


@Fluxxer
Die Anlage hat einen 80ziger Quarz
wäre super wenn einer passt!
Aber der Quarz tausch wäre kein Problem.


LG
Helmut

14

Mittwoch, 24. Februar 2021, 21:02

Meine haben K66.

Gib mir deine Adresse per PN, dann schick ich was ich finde.

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Februar 2021, 09:22

Soviel ich gelesen habe, ist die 35MHz noch erlaubt und funktionieren tut sie ja noch und es soll ja auch noch Leute geben die damit fliegen
Natürlich darfst du diese Sender benutzen.
Also, nur so viel: ich habe da noch ein oder zwei Modelle, da gehen die 2,4 GHZ - Empfänger nicht rein. Zu groß! Und 35 MHZ? Ich weiß, das da Leute Störungen hatten. Ich habe da Kanal 186 geflogen. Dieses sogenannte B-Band war nicht so stark belegt. Ich habe da noch einen "R16 scan" Graupner Empfänger Synthesizer. Aber du hast ja schon einige Angebote.
Übrigens, Quarze dürfte es ohne Weiteres noch geben.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

16

Donnerstag, 25. Februar 2021, 10:21

Hallo Helmut,
herzlich willkommen im Club. Aber Vorsicht! Das Benutzen von Modellfluggeräten erzeugt die Gefahr der Abhängigkeit mit daraus folgenden Entzugserscheinungen bei Nichtausüben des Hobbys. Außerdem droht, dass die Dosis der Hobbyausübung im Laufe der Zeit immer mehr erhöht werden muss. ;)

Die 35-MHz-Technik funktioniert natürlich nach wie vor, insofern kann sie auch weiter benutzt werden. Allerdings kommen mit der Intensivierung des Hobbys andere Aspekte hinzu: Komfort und Sicherheit. Schnell finden sich mehrere Modelle im Hangar. Alte Sender ohne Modellspeicher können keine jeweiligen Modell-Einstellungen speichern, Modellwechsel sind also immer mit Einstellungsaufwand und dadurch einem gewissen Risiko (der Fehleinstellung) verbunden. Vor allem aber lege ich großen Wert auf die Überprüfung der Funkstrecke, die dank Telemetrie bei aktuellen Sendern für jeden Flug möglich ist. Das gibt mir Sicherheit.
Mach deine eigenen Erfahrungen und bespreche dich mit Fliegerkollegen. Viel Spaß mit dem Hobby.
Grüße vom Venusflieger

Surfenderfalke

RCLine User

Wohnort: Wermelskirchen

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Februar 2021, 12:13

Lasst die bunten Vögel aus der Jugendzeit noch einmal zur Sonne fliegen, dunkel ist es noch lang genug. Die Retro Graupner Nostalgie Baupläne
gibt es bei mir, und noch vieles mehr, angefangen vom AMIGO 1960 bis 1990.

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:26

Hallo Helmut,
herzlich willkommen im Club. Aber Vorsicht! Das Benutzen von Modellfluggeräten erzeugt die Gefahr der Abhängigkeit mit daraus folgenden Entzugserscheinungen bei Nichtausüben des Hobbys. Außerdem droht, dass die Dosis der Hobbyausübung im Laufe der Zeit immer mehr erhöht werden muss.
Vielen Dank,
das heißt ich sollte mir besser jetzt schon eine Entzugsklinik suchen :prost:

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:28

Danke ist meine bevorzugte Seite wenn ich was suche oder verkaufe!

20

Donnerstag, 25. Februar 2021, 14:47

Zitat von »Venusflieger«



Hallo Helmut,
herzlich willkommen im Club. Aber Vorsicht! Das Benutzen von Modellfluggeräten erzeugt die Gefahr der Abhängigkeit mit daraus folgenden Entzugserscheinungen bei Nichtausüben des Hobbys. Außerdem droht, dass die Dosis der Hobbyausübung im Laufe der Zeit immer mehr erhöht werden muss.
Vielen Dank,
das heißt ich sollte mir besser jetzt schon eine Entzugsklinik suchen :prost:


Yep.
Suchtklinik
KDS 450 S, Heim 3D100, Mt 325 V2 SE, Mt 325 V2
Panda Sport, Easy Glider Pro, Heron, Acromaster, Pilatus PC-6, Catalina

Ähnliche Themen