Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Freitag, 2. April 2021, 20:54

Zitat

Was meinst du mit "Vollen Zellen"? Trockenbatterien!!??!!

Ja, die meine Ich.
Früher wurden beim Kauf eines Komplettsenders für den Empfänger Batterieboxen für 4 Zellen mitgeliefert, in die man dann 4 Trockenbatterieen einbauen sollte.

Ich denke das hat niemals jemand gemacht - Der Empfänger und die Servos waren aber für diese Spannung ausgelegt!
Die früheren NiCd AA Zellen hatten aber auch nur eine Kapazität von 500 bis 700mAh! - Gut, das ist ja glücklicherweise vorbei!

Zitat

Eigentlich waren ins Besondere die 2 A. Linearregler sehr verlässlich. Ich fliege sie heute noch. Diese Linearregler gab es später sogar bis 5 Ampere. Und das bei 3 Lipo - Zellen!
Vor allem bei 35 Mhz waren sie damals sogar ratsam wg der Oberwellen. Lediglich ROXXY und YGE - S-BEC-Regler hatten da Oberwellenfilter drin.

Auch das ist alles richtig.
Allerdings vertragen diese Linearregler die genannten Ströme nur für kurze Zeit, dann kommt die Abschaltung wegen Übertemperatur.
Ein blockiertes Servo hat da oft schon gereicht.
Für ein paar analog Servos und max. 3 LiPo Zellen war das OK, für die neueren Digitalservos würde Ich das nicht mehr wollen.
Störungen durch die Schaltregler sollten bei 2,4GHz Technik auch keine größere Rolle mehr spielen. Bei 35MHz war das schon manchmal ein Problem.
Aber auch die Modellbaufirmen haben dazu gelernt!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (2. April 2021, 21:06)


Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

122

Samstag, 3. April 2021, 09:28

Allerdings vertragen diese Linearregler die genannten Ströme nur für kurze Zeit, dann kommt die Abschaltung wegen Übertemperatur.
Ein blockiertes Servo hat da oft schon gereicht.


Hmmm. naja, die Erholzeit reichte aber im Allgemeinen aus. Ich hatte bei einem Modell und drei Lipos fünf Servos am laufen und dazu noch Beleuchtung (die erste MPX- Beleuchtung) dran hängen. Es war / ist meine Mentor. Den Regler hatte ich dann irgendwann sicherheitshalber raus geschmissen. Nötig war das aber scheinbar nicht. Der Regler läuft jetzt in einem anderen Modell...
Was mich nun ein wenig verwundert,- das hier noch niemand etwas zu verbauten Servos geschrieben hat.

Nun, die waren mir auch ins Auge gefallen. Ansonsten benutze ich in einigen Modellen das sogenannte 341 und 3041 von Graupner...
Die sind auch mit so Gummipuffer eingeschraubt.

Und? Sie laufen heute noch. Die ca. 30 Jahre Betrieb scheinen ihnen nicht geschadet zu haben.
Sicher ist ein Servo ein Verschleißteil. Aber wo fange ich an, wo höre ich auf.
Als ich das eine oder andere Modell dann auf 2,4 GHZ umgerüstet hatte, musste ich aber die Verstellschrauben an den Servogestängen verstellen.

Die Impulsbreite von den damaligen MPX- Sendern war anders als bei den übrigen Sendern. Und somit waren dann alle Servos "ausser Mitte": :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

123

Samstag, 3. April 2021, 20:00

Zitat

Und? Sie laufen heute noch. Die ca. 30 Jahre Betrieb scheinen ihnen nicht geschadet zu haben.
Sicher ist ein Servo ein Verschleißteil. Aber wo fange ich an, wo höre ich auf.

...seh Ich auch so.
Alle Servos vorher testen ob's da irgendwas auffälliges gibt und im Zweifel raus werfen.
Taucht nichts auf steht IMHO nichts gegen einen weiteren Betrieb.

Zudem gibt's auch bei einem neuen Servo schon mal ab Werk Defekte.
Das hatte Ich schon 2 mal - Einmal kam's zu einem Absturz, das zwite mal zu einem beinahe Crash.

124

Sonntag, 4. April 2021, 07:49

Moin zusammen,
Zweifel habe ich in Beitrag 116 und 118 ja bereits begründet.
Vielleicht auch nicht ausreichend genug ?
Natürlich steckt man nicht drin, gibt immer mal ein Servo mit einem Produktionsfehler, kann sich auch kein Hersteller von frei Sprechen.
Fakt ist ja auch, ganz gleich um welche Marke es sich handelt, Qualität hat nun mal seinen Preis.
Es gibt ja auch sehr große Qualitätsunterschiede --eines Herstellers-- von sehr gute bis durchschnitt Servos.
Dennoch, steckt ein Namhafter Hersteller dahinter ist auch bei den günstigen Servos das Risiko schon geringer ein schlechtes zu erwischen als bei diesen NoName Produkten.
Was nun nicht zwangsläufig bedeuten muss das alles NoName überhaupt nix taugt.
Wenn ein Servo funktioniert über 30 Jahre ist doch klasse.
Denke es ist da aber immer noch ein Unterschied ob man es Selbst erworben hat, oder man erhält gebrauchtes ohne eine Vorgeschichte zu kennen.
Im Detail steckt niemand, ein Servo auf Funktion zu testen ist eine Sache, wie es aber unter Last am Getriebe aussieht weiß man es nach einem Test ?
Es gibt Servos in dieser Größe von z.b. 5-150 Euro, wie begründen sich diese Preisunterschiede?
Die hier verbauten Servos kennt die jemand?
Kann hier jemand Leistungsangaben machen?
Ich würde sie ersetzen, mir wäre es einfach zu unsicher, --- hätte zu große Zweifel --- Modell wäre mir zu schade....

125

Sonntag, 4. April 2021, 08:47

@Gecko11
Gut, ob man die Servos nun rausschmeisst, oder nicht ist wie so oft eine Glaubensfrage.
Soweit Ich das sehe fliegst Du Helis.
Da würde Ich auch lieber die Servos raus schmeissen, von wegen Spiel usw.
Beim Heli ist die Belastung doch sehr viel höher als bei einem Flächenmodell ohne Verbrennungsmotor.

Ich denke bei einem eher langsamen Segler wird der Verschleiß vermutlich nicht so hoch sein.
Zuerst mal würde Ich das Spiel am Ruderhorn überprüfen.
Viele Anlagen bieten eine Servotest Funktion, wenn man da mit der Hand ein wenig am Ruder gegenhält ist das IMHO ein guter Test.
Bei einem angeschlagenen Getriebe wird das hier schon knacken.
Zudem merkt man, wenn das Servo keine Kraft mehr hat.
Steuert man das Servo dann noch ganz langsam durch den kompletten Steuerbereich und es macht dabei keine Zucker ( Poti defekt ), ist das auch gut.
Dann kann man noch bei eingeschalteter Anlage an das Servo klopfen ( kalte Lötstellen ).
Gibt es auch hier keine Zuckungen, würde Ich das Servo weiter verwenden.

Ist auch nur einer der Tests auffällig, fliegt das Servo raus.
Bei 2 Servos pro Ruderfunktion natürlich beide!

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 4. April 2021, 10:01

Es gibt Servos in dieser Größe von z.b. 5-150 Euro, wie begründen sich diese Preisunterschiede?


Hmmm, naja! Damals kostete mich so ein 341 - Servo so um die 70 - 80 DM!!!! Es war halt ein "Graupner"..... Wenn ich sehe, das da der Preis von HITEC und MPX Servos gleicher Größe und Leistung und Gewicht zwischen 18 und 30 € tendiert (Tiny S) frage ich mich, wo da der Unterschied sein soll. Sicher Metallservos kosten etwas mehr und sind dann auch ein gutes Stück verlässlicher. Aber da sind Kunststoffräder drin....
Gutes Servo? Weiß nicht..... Savöx oder so ähnlich.... Die scheinen gut zu sein. Habe ich aber nicht in Benutzung.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

127

Sonntag, 4. April 2021, 10:27

Hallo Dieter,
zum damaligen Zeitpunkt als diese Savöx erschienen, gab es auch wie hier schon geschrieben ein Glaubenskrieg.
Haben sich aber durgesetzt, und sind wirklich zu gebrauchen.
Der Markt ist halt größer geworden und jeder möchte ein Stückchen von Kuchen.

Mal ein Beispiel,
Nimmt man ein s3155 mini oder ein BLS172SV mini ?
Preislich um die 50 oder über 200 Euro.
Denke es kommt auf Einsatzgebiet an, was es leisten soll.

Es gibt natürlich auch wesentlich günstigere Servos,
aber auch wieder die berüchtigte Glaubensfrage.

Eigentlich auch am Thema vorbei, wie schon mal erwähnt/geschrieben, wollt nur mal drauf hingewiesen haben.

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 4. April 2021, 11:30

:nuts: :nuts: :nuts: :nuts: :nuts:

Bin leicht verwirrt,
mach ich jetzt die ungenutzten Servos raus,
oder lasse ich sie drin?
Mache ich die Spax und Gummis raus oder lasse ich sie drin?
Welchen Batterie Type verwende ich oder nicht?
Bringe ich den Segler jemals zum fliegen oder nicht?

Ich glaube hier endet jede Frage in einem Glaubenskrieg,
nicht böse sein das hilft mir und anderen Anfängern die hier evtl. mitlesen nicht wirklich weiter.
Ich will hier um Gottes Willen niemanden zu nahe treten,
aber wenn ich ehrlich bin dann sind die Tipps von Hilmar die, die mir am meisten weiter helfen.
Er zeigt auf wie es gehen könnte und stellt dazu auch noch Links ein.

Tenor aus meinem "Anfänger Beitrag"
vieles von euren Antworten ist für einen kompletten Neuling völlig ungeeignet, was soll der mit euren ganzen Abkürzungen tun,
die er überhaupt nicht kennt.
Ich bin wirklich für jede Hilfe Dankbar, aber bitte so dass man sie ohne Vorkenntnisse auch versteht,
die Hinweise ich soll mich an einen Verein wenden,
sind auch gut gemeint, aber bei der jetzigen Situation in Niederösterreich so gut wie nicht zu verwirklichen,
wir haben komplettes Ausgangsverbot!!

Liebe Grüße und frohe Ostern
Helmut

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 4. April 2021, 12:11

Ich glaube hier endet jede Frage in einem Glaubenskrieg,
nicht böse sein das hilft mir und anderen Anfängern die hier evtl. mitlesen nicht wirklich weiter.
Ja guck,
so langsam scheinst Du das Prinzip Internetforum zu verstehen. :evil:


Das Schwierige in Deinem konkreten Fall liegt aber auch darin, dass Du mit Deinem scheinbar einfachen Problem ("ich will doch nur diesen Segler fliegen") sehr viele kleine Fragen aufwirfst, deren Anzahl Dir vorher selber nicht ganz klar gewesen ist.

Und das kommt jetzt halt dabei raus. :O



Ich würde Dir ja empfehlen, Dir etwas Fachliteratur zuzulegen.
Es gibt viele schöne Bücher über diverse Teilbereiche des Modellbauhobbys.

Die darin enthaltenen Kenntnisse - und übrigens auch die Kenntnisse jedes Einzelnen hier im Forum - sind über Jahre gewachsen. Man hat sich mit der Materie beschäftigt, Fehler gemacht, daraus gelernt, und wieder von vorn. Das bekommt man nur ganz schwer mit ein paar Sätzen abgearbeitet.

Informationen korrekt schriftlich formuliert und auf den Punkt gebracht, das ist im Internet mittlerweile ein seltenes Gut.
Die Zeit, als es noch lehrreiche und inhaltsstarke Homepages gab, ist leider auch vorbei. Heute findet man Informationen eher in Form von YouToube-Videos.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

130

Sonntag, 4. April 2021, 12:34

Danke Hilmar,
Formen-Erfahren habe seit vielen Jahren,
allerdings nicht in dieser Sparte.
Ich habe mir vor etlichen Jahren einen Linienbus gekauft und den selber zu einem Wohnmobil umgebaut, dafür gibt es auch ein spezielles Forum., in dem ich Mitglied bin.
Da ist es eigentlich üblich dass man auf eine Frage auch
speziell darauf eine zu verstehen Antwort bekommt, manchmal gleiten da allerdings auch die Treade in eine sagen wir mal witzige Art ab.
Grunsatzdiskusionen werden da aber von den Moderatoren in einen extra dafür geöffneten Treade verschoben, so daß der ursprüngliche Blog davon nicht zu sehr vom Thema abweicht.
Ich will aber unbedingt nochmal klar stellen,
das ich keinen hier auf die Füße treten wollte, ich werde mich sicher an die Regeln hier gewöhnen!

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 4. April 2021, 12:44

Vielen Dank Bernd,
das hilft weiter

133

Sonntag, 4. April 2021, 15:40

Danke Hilmar,
Formen-Erfahren habe seit vielen Jahren,
allerdings nicht in dieser Sparte.
Ich habe mir vor etlichen Jahren einen Linienbus gekauft und den selber zu einem Wohnmobil umgebaut, dafür gibt es auch ein spezielles Forum., in dem ich Mitglied bin.
Da ist es eigentlich üblich dass man auf eine Frage auch
speziell darauf eine zu verstehen Antwort bekommt, manchmal gleiten da allerdings auch die Treade in eine sagen wir mal witzige Art ab.
Grunsatzdiskusionen werden da aber von den Moderatoren in einen extra dafür geöffneten Treade verschoben, so daß der ursprüngliche Blog davon nicht zu sehr vom Thema abweicht.
Ich will aber unbedingt nochmal klar stellen,
das ich keinen hier auf die Füße treten wollte, ich werde mich sicher an die Regeln hier gewöhnen!
Nu zitiere ich auch mal.
Habe nun alle Beiträge ab der ersten Seite nochmals gelesen.
Denke viele geben hier ihr bestes dann kommt so eine Äußerung?
Selbstverständlich fallen da auch Fachbegriffe oder lediglich nur Bezeichnungen der Gegenstände, dann sollte man sich aber auch die Mühe machen dies mal selbst herauszufinden oder zu googlen.
Verschiedene Meinungen oder kleine Auseinandersetzungen führen auch oft weiter.
Ist nun auch nicht das erste mal das Du hier drauf hinweist das du deine Fragen beantwortet haben möchtest, speziell auf den Punkt gebracht.
Jeder hat es hier auf den Punkt gebracht, allerdings ggf eine andere Ansicht, und gerade das bringt auch Leben in einen Beitrag.
Wenn ich das richtig sehe, sind hier auch schon viele wieder raus / abgesprungen, warum das?
Hier ist soviel altes Wissen und Input bereits zu deinen fragen vorhanden, in anderen Foren würde es dann heißen
Hey benutze erst mal die Suchfunktion des Forums.

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 4. April 2021, 16:12

Sorry,
wie schon gesagt, ich wollte keinen auf die Füße treten,

was habe ich denn für eine so fürchterliche Aussage gemacht?
Ich bin ein Mensch der immer ehrlich ist und das was er denkt auch sagt. Aber wenn du mich schon persönlich angreifst, dann frage ich dich,
wenn du ehrlich bis hast du mit deinen Beiträgen nur diskutiert.
Also zu dir persönlich,
tut mir leid wenn du dich in deiner Ehre verletzt fühlst.


Ürigens ist es in Foren eine alte Tradition, wenn zu eine Frage keine Antwort weiß aber unbedingt was posten will, dass man dann auf die Such-Funktion verweist.




135

Sonntag, 4. April 2021, 16:27

Deine Antwort zeigt mir das Du auch nicht verstanden hast.
Dies ist weder ein Angriff noch fühle ich mich nun in irgendeiner Form angegriffen oder angesprochen mit Deiner Äußerung zur Such Funktion.

So langsam kann ich auch nachvollziehen warum viele nur noch lesen und sich nicht mehr äußern.

barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 4. April 2021, 17:22

So langsam kann ich auch nachvollziehen warum viele nur noch lesen und sich nicht mehr äußern.
Bist du dir da sicher dass das an mir liegt ;)

Übrigens, ich heiß Helmut und du?
Frohe Ostern noch :prost:

137

Sonntag, 4. April 2021, 20:57

Ich versuche hier alles nach besten Wissen zu beantworten.

Natürlich kann Jemand anders auch ne andere Meinung haben - Siehe Servodiskussion.

Und es werden auch Alternativen aufgezeigt - Was ja nicht unbedingt falsch ist.

Klar ist man da als Anfänger manchmal überfordert, aber Google oder Nachfragen kann helfen.

Oft setzt man als Antwortender einfach auch zu viel vorraus.

Da Du ja vorerst nur segeln willst brauchst Du erstmal nen Empfängerakku.
Also in Deinem Fall nen 4 Zelligen NiMh Pack - Wurde auch schon in einer Antwort empfohlen.
Ich würde einen mit Eneloop oder Eneready Zellen verwenden.
Die können zwar nicht zu hohe Ströme ab, haben aber eine sehr viel kleinere Selbstentladung als andere NiMh's.

Ein Ein/Ausschalter zwischen Akku und Empfänger wäre auch noch sinnvoll.

Dann hat dein Segler schon mal Strom und Du kannst deine Servos testen und deine Anlage programmieren.

Zitat

Die Zeit, als es noch lehrreiche und inhaltsstarke Homepages gab...

...hatten wir schon.
Seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung ist das leider nicht mehr so einfach möglich.
Allein schon ein Link ist ein Problem.
Wir haben etwa 3 Monate gebraucht um unsere Homepage auf einen rechtmässigen Zustand zu bringen.
Drum haben viele Vereine Ihre Infoseiten einfach abgeschaltet, oder gleich die ganze Homepage aufgegeben.

Übrigens Ich heiss Willi.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (4. April 2021, 21:10)


barnabasch

RCLine User

  • »barnabasch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hößgang

Beruf: Kunstschlosser-Meister

  • Nachricht senden

138

Sonntag, 4. April 2021, 21:40

Hallo Willi,
danke, natürlich informiere ich mich auch bei Fa. Google,
aber solche Hinweise wie von Hilmer, dir und einigen anderen, die sind verständlich und helfen mir und sicher auch anderen weiter, weil konkrete Dinge angesprochen werden.
Oft ist es halt so, dass Leute den Treade nicht von Anfang an gelesen haben und dadurch übersehen haben, dass ich an kompletter Anfänger bin.
Dadurch wie du auch sagst zuviel vorraus setzen.

Leider gibt es halt in jedem Forum alte Hasen die sich in ihrer Kompetenz angriffen fühlen wenn man die falsche Antwort gibt oder evtl. was richtig stellen will, das war nicht meine Absicht.

LG
Helmut

Übrigens:
Bist anscheinend ein cooler Typ

139

Montag, 5. April 2021, 06:06

Hallo Willi,
danke, natürlich informiere ich mich auch bei Fa. Google,
aber solche Hinweise wie von Hilmer, dir und einigen anderen, die sind verständlich und helfen mir und sicher auch anderen weiter, weil konkrete Dinge angesprochen werden.
Oft ist es halt so, dass Leute den Treade nicht von Anfang an gelesen haben und dadurch übersehen haben, dass ich an kompletter Anfänger bin.
Dadurch wie du auch sagst zuviel vorraus setzen.

Leider gibt es halt in jedem Forum alte Hasen die sich in ihrer Kompetenz angriffen fühlen wenn man die falsche Antwort gibt oder evtl. was richtig stellen will, das war nicht meine Absicht.

LG
Helmut

Übrigens:
Bist anscheinend ein cooler Typ
Letztes Zitat,
ich glaube es ja nicht,
hier wird erneut etwas unterstellt.
bei über 3500 Zugriffe, was meinst wie viele RCL Mitglieder hier lediglich nur mitlesen, die sich gar nicht mehr die Mühe machen sich zu äußern?
Sind bestimmt nicht alles Gäste die dies Thema betrachten.
Leider alte Hasen ?
Die sich leider in ihrer Kompetenz angegriffen fühlen?
Man man, ich wäre froh wenn die alten Hasen die wirklich etwas auf den Kasten haben hier den ein oder anderen Einwand noch hätten. Nein, und ich zähle mich gewiss NICHT zu den alten Hasen !!
Habe hier auch vor einiger Zeit einen Beitrag erstellt wo die ganzen -alten Hasen geblieben sind-, da gibt es die ein oder andere Antwort die ich bis dato nicht nachvollziehen konnte, die aber für mich nun gerade auch langsam Sinn ergibt.
Habe hier auch zu Anfang schon ein Zitat Scherzhaft rüberbringen wollen --Seite 3 Beitrag 54-- !!
Jahrelang Foren Erfahrung?
Dann solltest auch wissen das sich nicht immer alles in erster Linie um den eigentlichen Themenersteller dreht, das Leute auch mal anderer Meinung sind, und genau da sollte es für den Themenersteller interessant werden sich schlau zu machen was die Meinen, oder sich dort einzumischen nachzufragen, statt auf sein Monopol zu pochen, --- hier erneut auf Seite 3 Beitrag 54 verweise -- man habe schließlich dies Thema erstellt, also beantwortet gefälligst auch auf den Punkt dies was ich hier frage.

Nachtrag:
Das ging nun vollkommen am Thema vorbei tut mir leid, entschuldige mich dafür das ich das schreibe was viele vielleicht nur denken.
Wird auch nie wieder vorkommen!
Versprochen!!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Gecko11« (5. April 2021, 07:21)


Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

140

Montag, 5. April 2021, 10:10

Sorry,
wie schon gesagt, ich wollte keinen auf die Füße treten,

Helmut, du trittst hier niemanden auf die Füße. :)

Ich befürchte, die haben den "cm- dicken Staub" auf deinen Servos gesehen und ziehen daraus irgendwelche Schlüsse. :D

Glaube mir, meine Servos sehen zum Teil noch schlimmer aus.... :D (jetzt nicht ernst nehmen) aber da müsste ich schon manchmal den Schwerpunkt neu ermitteln oder die Servos reinigen. 8)

Nein, du hast einen Segler. Du wirst deine Servos vor den ersten ( und auch sicher nachfolgenden) Flügen testen. Eine Sache, die eigentlich jeder verantwortungsvolle Modellflieger machen sollte....
Und wenn da irgendwelche Problemchen auftreten? Fehler unbedingt suchen. Und wenn dann die Servos schuld sind? Dann aber raus mit den Dingern! Ist billiger als ein Absturz und besser als irgendein Haftpflichtfall....
Was Gecko schreibt, ist sicher nicht unbedingt von der Hand zu weisen. Aus seiner Sicht ist das richtig und wichtig. Er fliegt aber auch Helis. Und da ist Technik gefragt. Technik, die möglichst störungsfrei läuft!
Unser Forum; nun da gibt es unterschiedliche Meinungen. Das Grundprinzip aber stimmt. Glaube mir
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

Ähnliche Themen