Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nicostoffi

RCLine User

Wohnort: rhein/main

  • Nachricht senden

441

Mittwoch, 28. Januar 2009, 22:36

genau dieser

Der wurde dann noch zusätzlich mit Querruder ausgestattet.
Nicostoffi ( Klaus )

und immer die Sonne im Rücken :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nicostoffi« (28. Januar 2009, 22:37)


herwig121

RCLine User

Wohnort: Süd-Ost Steiermark / Österreich

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

442

Donnerstag, 29. Januar 2009, 08:28

Hallo Leute,

tja, bei mir hat der Virus erst sehr spät begonnen sich auszubreiten. Als Jugendlicher hab ich mich zwar dafür interessiert, aber aber ordentliche sims wie heute gab es damals halt noch nicht. Na und für die Ausrüstung ordentlich was hinzublättern, dafür fehlte mir einfach die Kohle bzw. das letzte Quentchen Überwindung, zumal man als Junger sein Geld gern anderwertig verprasst :evil:

Dann kam es wie so oft, Liebe, Familie und andere Prioritäten, bis-ja bis vor ca 1 1/2 Jahren. Da bin ich voller Tatendrang (und auch blauäugig) zum Schweighofer gerauscht, hab mir auf Empfehlung einen Robbe Ranger (nur S+H) und eine Laser HITEC 4 gekauft. Na und da stand ich jetzt am Platz :wall: War alleine mit meinem Zeugs (wird schon gehen :nuts: )und hab versucht, das Beste daraus zu machen. Start, Absturz, Kleben+ wieder Start, Absturz, Kleben (Ersatzteile besorgen). So ungefähr gings ein paar Monate lang bis Herbst 07. Wollte aus Frust schon alles hinschmeißen, bis mir ein Bekannter den Aerofly prof. deluxe in die Hand drückte. Von da an gings bergauf: Winter 07/08 habe ich ordentlich geübt, im Frühjahr 08 gings plötzlich wie von selbst. Seitdem ist für mich "OHNE" gar nicht mehr vorstellbar. Aus Übermut war dann der Ranger alsbald "missing in action" :wall: :wall: , es folgten dann der EJS, die Gemini, die PZ-Corsair und neuerdings eben die Extra 300ep. Dank dieses Forums konnte ich auch mein Wissen oftmals schon erweitern, danke dafür.

LG Herwig
Sebart Katana S30
Velox Revotlution II von Braeckmann
Depron - Edge 540T (Eigenbau)
Solution F5A (fun flyer)
MPX Acromaster
E-flite Showtime mini 4D

Futaba FF7 2.4 Ghz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »herwig121« (29. Januar 2009, 12:01)


FBO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

443

Donnerstag, 29. Januar 2009, 15:22

Ich bin udrch meinen Vater an das Hobby geraten. Der hat so mit 14 oder 15 angefangen mit Gummimotormodellen und Fesselflug und so Zeug Fernsteuerungen waren damals ja noch unbezahlbar. Irgendwann hatte er dann Geld für nen Bausatz eienr Fernsteuerung und hat angefangen RC zu fliegen, konnte es allerdings nie wirklich gut. Damals hatte er eine Carrera Citabria. Naja dann hat er irgenwann ein Gemüsegeschäft übernommen und keine Zeit mehr gehabt, dann kam erst ein Sohn (ich), dann 3 Jahre später ein zweiter :D . Uns so staubten die Flieger im Bettkasten vor sich hin, das waren damals die Citabria und eine angefangene Pitts Special 2a, die Motoren lagen in nem Ölbad im Keller. Dann ist ihm irgendwann eingefallen er könnte ja sein Hobby wieder beleben er hat seine Citabria mit ner Europa Sprint und seinem alten 6,5er Webra Blackhead wieder belebt. Ich hatte inzwischen ein paar Autos und wollte dann auch fliegen. Dann hab ich die schöne Citabria leider komplett zerdeppert, Flächenbruch in der Luft und Frontalcrash in Acker. Die Kiste war Matsch, nur die Leitwerke und das letze Drittel vom Rumpf waren noch heil. War kein Übermut, sodnern ein Flugfehler den auch der Fluglehrer nicht mehr ausmerzen konnte. Naja neunen Trainer, zwischendurch nen Segler usw. Dann musste ich nen eigenen Flieger haben und das war ne Pico Cub von MPX, damit habe ich fliegen gelernt, diesmal ganz alleine, die ist letztenendes gestorben weil das Material immer spröder geworden ist und zu brüchen neigte. Danach gabs dann ein Sky Bike von Protech, die Kiste bin ich lange geflogen und hatte viel Spaß dran, leider gibts das nicht mehr zu kaufen. Inzwischen hatte ich schon alles mögliche, eine Curare steht noch weit oben auf meiner Liste.

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

444

Donnerstag, 29. Januar 2009, 20:17

sodala
nun lernt ihr meine geschichte kennen :evil:
aaalso...bestellt euch schonma nen zweiten kopp,den der erste is bald voll :D :D

Vor ungfähr zweieinhalb jahren ging ich mit meinem schulfreund mit auf den flugplatz,denn dessen vater war mit einem vereinsmitglied befreundet,und jan(der schulfreund...),dessen flugversuche bis zu der zeit mehr als ernüchternd gewesen waren,durfte mal an der ´´strippe´´ fliegen.
ich stand den ganzen tag doof in der gegend herum,niemand beachtete mich,was mir allerdings herzlich wenig ausmachte,da ich mich voll und ganz auf die modelle konzentriert hatte,die dort am himmel fröhlich ihre kreise flogen.
--->ich war infiziert,auch wenn ich bis dahin nie geflogen war
als ich daheim von meinem superguten tag erzählte,interessierte sich nur meine mutter dafür,meinen vater konnte ich nicht überzeugen,dass ich in das hobby einsteigen wollte.
trotzdem,eine woche später erstand ich heimlich einen graupner micro dancer(wie ein x-twin,nur doppelt so schwer und mit 3 nimh zellen :no: ).famit flog ich halbwegs,bis eines schönen tages das telefon klingelte,und mein onkel mich fragte,ob ich interesse an modellflugzeugen hätte...die antwort schreib ich nicht,könnt ihr euch denken :D
ein bekannter von ihm war durch einen tragischen unfall verstorben ;( ,und dessen frau zog nun aus dem haus,ohne das modelbauzeug mitzunehmen.wir nahmen alles um ein apfel und ein ei mit,und ließen es auf dem fluplatz begutachten(taxi II mit motor,elektro-uhu,bell 212 Twin-Jet,elektronik,ladegerät,3 autos,eine fm 314 und diverses kleinzeug).
ich habe dann mit dem taxi und der fm 314 angefangen.allerdings stelle sich dies als sehr ernüchtern raus,da die flächen so derbe verzogen waren,dass das taxi nahezu unfliegbar war.glücklicherweise(ich bin nicht schadenfroh,und wünsche das niemandem!!!!) stürzte an jenem tag ein uralt-segler ab,dessen rumpf hinüber war,aber die flächen stellten sich als durchaus brauchbar für mein taxi raus :ok: .so flog ich eine saison lang diese taxi,es lebt heute noch,allerdings ruht es.
heute fliege ich überwiegend shockflyer,aber auch speed(für meine verhältnisse :D ),sowie eine f3A maschine,aber auch ein paar spaßmodelle(jamara piper mit cox,zaunkönig etc....).

mit herzlichen fliegergrüßen :w
denis
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

Jupidaidu

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

445

Sonntag, 1. Februar 2009, 16:27

Tachchen,
dann will ich auch mal.
Also vor knapp 8Jahren hat mich der Virus gepackt.
Damals bin ich den AirTrainer ARF geflogen mit 7,5ccm.
Nach einigen rückschlägen habe ich das dann wieder an den Nagel gehangen.
Muss dazu sagen, war in keinem Verein und bin bei einem netten Bauern auf der Wiese geflogen.
Dann 2007 war ich auf einem Modellflugtag mit meiner Tochter( jetzt hat sie auch einen kleinen Bruder :) ), da packte es mich wieder.
Meine Freundin ( zukünftige Frau, diese Jahr wird Gehochzeitet :prost: ) war davon nicht sehr begeistert.
Ich bin dann dem Verein wo ich zum Flugtag war beigetreten.
Ein Verein ist GOLD wert.
Wieder angefangen habe ich mit einer Selbstgebauten Albatross über 4achsen mit 7,5ccm Motor aus dem alten AirTrainer.
Der bekamm neue Lager und lief auf anhieb wie ne eins.
Jetzt fliege ich nach ca. einem Jahr eine Cessna 182 2100mm sp.
mit 26ccm Benziner(nie wieder Methanoler).
Die ist dann auch gleich bei dem Junfernflug abgestürzt.
Ursache war ich habe den nippel für die Tankbelüftung nicht aufgemacht.
Ist aber schon wieder heil, bis auf die scheibe.
Wir sind ja auch Modellbauer und nicht nur Modellflieger :D
Gesteuert wird mit einer MC-19.
Super teil.
So das wars dann auch schon.
»Jupidaidu« hat folgendes Bild angehängt:
  • Grafik1.jpg
Was hoch fliegt kommt auch wieder runter ;-)
http://www.mfc-barver.de

446

Montag, 2. Februar 2009, 16:17

als ich zwölf jahre alt war habe ich, während wir mit den fahrrädern durch die gegend düsten und wie eine katze gerade dabei waren unser revier zur erkunden, durch die motorengeräusche einen modellflugplatz gefunden

also am wochenende so sonntags morgens mit papa da hin

die typen haben uns allerlei unsinn erzählt was sie doch für tolle hechte sind wie teuer der kram alles ist ..... sodas mein vater mir auf der heimfahrt erzählte das ich für solch teure hobbys noch ein wenig zu klein zu jung wäre

glücklicherweise hat mein papa die geschichte im gespräch mit einem arbeitskollegen angesprochen -- da hat dann gelacht und die angeber etwas durch den kakao gezogen

ich habe einen Telemaster mit 6,5ccm blackhead und einer Varioprop 10 kanal bekommen und damit fliegen geübt und gelernt und weil es in dem verein üblich war kunstflug also RC-I zu fliegen kam zu weihnachten der Olympia-Flipper von Topp mit einziehfahrwerk einem 10ccm Webra Drehschiebermotor und dann ging es richtig los .................. Karneval hatten wir dann den zweiten Flipper stehen ..... da habe ich Rosenmontag den ersten durch Störung (27 Mhz) verloren .......
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

447

Samstag, 7. März 2009, 21:02

hey leute hab mit ner Pico cup von multiplex mit Speed 400 und getriebe und 8 Zellen 1050 mah kan das fliegen gelernt
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

448

Sonntag, 8. März 2009, 21:51

@ andi:ja der wahnsinn zzz. mehr infos!!!!das kommt rüber wien lahmer tagebucheintrag:bin aufgestanden.hab gelebt.bin wieder zum pennen 8(

gruß
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »knuffel v2« (8. März 2009, 21:56)


Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

449

Sonntag, 8. März 2009, 22:43

TwinStar I nur auf Höhe und Seite gebaut.

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

450

Montag, 9. März 2009, 13:05

Der is perfect zum fliegen lernen ! Lanyu Trainer 40 !

Kostet bei ebay 40€ bei dem Preis schmerzt ein Absturtz fast gar nicht ;)
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

fgm

RCLine Neu User

Wohnort: dresden

  • Nachricht senden

451

Montag, 9. März 2009, 15:42

easy star. kann ich jedem anfänger empfehlen. einfach zu bauen, zu fliegen und zu reparieren. super sache.
gruß

452

Montag, 9. März 2009, 21:21

Hallo

Mein erster war ein Bauplanmodell aus der FMT, Chuco 1992 oder 93.
Mit Speed 400 und Getriebe ein guter Anfängersegler.

Gruß

Michael

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

453

Montag, 9. März 2009, 23:42

multiplex filius mit multiplex combi 80 sport
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

jakowel

RCLine User

Wohnort: Anklam

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

454

Dienstag, 10. März 2009, 15:55

ich mit den Take it easy

Jupidaidu

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

455

Donnerstag, 26. März 2009, 20:01

Tachchen,
meine Cessna hat vergangene Woche ihren zweiten Jungfernflug erfolgreich absolviert.
War und bin voll happy :D
Was hoch fliegt kommt auch wieder runter ;-)
http://www.mfc-barver.de

EricH.

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

456

Donnerstag, 26. März 2009, 20:26

also ich habe angefangen mit dem EAsy Star die beste lösung und dann mit dem Funjet.
Meine Hp
LSV
Meine modellbau-community neue Community online

457

Donnerstag, 26. März 2009, 20:39

Tessa H von Sunshine und jede Menge 5-Minuten-Epoxy.

458

Donnerstag, 26. März 2009, 23:09

Calmato Hochdecker mit Cool-Fire Motor

Gruß Thomas

459

Samstag, 28. März 2009, 10:16

Easy Star

Hallo zusammen ich habe mit dem Easy Star angefangen und fliege jetzt Alls !

Esay Sar
Fun Jet
Acro Master
Ultimat ( indoor)
Piper J 3 ( 40)
Trainer (40)
Den ein oder anderen Segler E-Segler ( ist mir aber zu langweilig das Segeln)
Helis : Graupner Bell 47 G / Walkera 22 E
Bald : Lembeck Extra(Spw 2.6 Meter) oder Pichler Katana S Spw 2,7 Meter

Meine Sender Familie
Angefangen mit Zebra 3

Dann so ne Conrad Anlage wo aber nah 100 Metern der Empfang weg war das war's dann mit meiner JaK 54 ;(

Dann Mc 12 superSender muss ich sagen gabst nichts dran auszusetzen auser nur 8 Modellspeicher und nur 2 K. Flügel

Und jetzt MC 24 die kann alles SUPER !!!!!!!
Gruß Alexander Holm und Rippenbruch
FPV Community
LSV Bad Lauterberg

hswinsen

RCLine Neu User

Wohnort: Nordlicht MFG Aerzen, MFG Ramelsloh

  • Nachricht senden

460

Sonntag, 5. April 2009, 18:27

RE: Easy Star

hallo zusammen ,
ich habe 1979 mit einem Bausatz von Graubner " Amateur " angefangen und ich habe dem Namen alle Ehre gemacht. Eine Geschichte die auch mal gerne ins Lachkabinet setzen werde. Anlage war eine Simprop 4Kanal ???
beste Grüße Horst