Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Samstag, 27. August 2005, 13:28

wingo. astreines teil
Gruß
Joachim

The only constant is change.

Klick mich

122

Sonntag, 28. August 2005, 12:03

Hi Leute....

ich habe meinen ersten BalsaGleiter von Opitec mit 7 Jahren geschenkt bekommen... habe viele Revellmodelle gebaut... aber für RC hate ich in dem alter einfach kein Geld. mit 10 hatte ich nen Elektro Fesselflugzeug gebaut. denn den einen oder anderen Freiflugsegler mit Rippenbauweise. mit 14-16 habe ich vorm pc gehockt, also nix modellbau. und mit 18 kam denn der erste RC flieger. ne Libelle EVO von Höllein. selbst gebaut, und selbst geflogen. danach habe ich lust auf nen verbrenner gehabt und habe mir nen easy 400 auch von höllein gekauft. eigentlich für elektro ausgelegt, aber ich habe den 1m trainer mit nen 2,5ccm oc la ausgestattet und habe ihn auch selbst eingeflogen. war aber erschreckend, der unterschied von termikschleicher auf die 3-4 fache geschwindigkeit!

Akulatraxas

RCLine Neu User

Wohnort: Burgdorf (Hannover)

  • Nachricht senden

123

Montag, 29. August 2005, 20:41

Mein aller erstes Flugobjekt war ein Eco 16 von Ikarus. Der liegt hier immernoch, denn ich habe erst vor einem halbe Jahr Angefangen.

Mein erster Flächenflieger, das war dann 2 Monate später, war ein Taxi 3 in der Elektroversion mit einem Bürstenlosen Anstrieb @ 12 Zellen. Der ging ganz gut, aber ich hatte ständig Motorabsteller wegen überhitzen Regler.

Dannach, und das ist auch meind derzeitiger Flieger, habe ich einen calmato 40 gekauft. Der ist nicht ganz so stark wie der Taxi 3, aber ich kann den durch alle Kunstflugfiguren jagen - Nettes Teil^^

und jetzt hab ich ne nette Funtana im Auge^^
Kyosho Calmato Trainer 40 / GX 40 Engine
Robbe Mosikto Expert / Webra GT
Robbe Edge 540 / OS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Akulatraxas« (29. August 2005, 20:43)


Walter Clauss

RCLine User

Wohnort: 74219 Möckmühl

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 30. August 2005, 00:37

@ Christian

Genau! Es war ein Kadett 10! :ok:

reas

RCLine User

Wohnort: Kümmersbruck, Bayern

Beruf: Spacemanager

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 30. August 2005, 06:49

hallo

mein erstes modell war ein airfish mit jedelski fläche. ist aber schon 15 jahre her. mei erstes motormodell war eine middle stick ich glaub von graupner. naja das waren zeiten.

gruß andreas
http://www.modell-movies.de/

Das neue Videoportal für den Modellbau

crazypenguin

RCLine User

Wohnort: 76870 Kandel

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 30. August 2005, 13:19

Ich hab das Fliegen im April diesen Jahres mit einer Tessa von Sunshine Wega gelernt. Dieses eine Exemplar ist 20 Jahre alt und fliegt wie am ersten Tag. Ist mit einen 1,5 ccm Verbrenner befeuert, der vollkommen ausreichend ist, um auf Segelhöhe zu kommen. Da das ein Segler ist kann es auch mal in der Luft mal zum Absteller kommen, ohne das was kaputt geht ;) Flieg ich heute noch, obwohl mittlerweile 3 andere Flieger dazu gekommen sind.
Mit dem Kopf durch die Wand mag hin und wieder funktionieren - aber mit einem Flieger?

127

Mittwoch, 31. August 2005, 08:01

2 Wochen FMS dann Twinjet.
Nicht mehr online

Ecky

RCLine User

Wohnort: Fürstentum Büdingen

Beruf: Dipl.Ing.(FH) Biotechnologie

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 31. August 2005, 12:44

Zitat

Original von beagle
2 Wochen FMS dann Twinjet.


Boh, nich übel ...
Gruß, Ecky
[size=1]Yoda of Borg am I, grammar irrelevant is.

.[/size]

129

Mittwoch, 31. August 2005, 13:16

gab auch ein paarmal leichten Bruch aber die ersten 3 Flüge waren schadlos. Der Twinjet fliegt sich ja sehr simpel und langsam mit 8 Zellen.
Nicht mehr online

130

Mittwoch, 31. August 2005, 17:42

mmmhh hab vor nun 20 jahren mal bei den modellfliegern zugeschaut und wollt auch fliegen - mein nachbar war im club und hat gemeint - na das kriegen wir schon hin - der gute mann hat mir dann ne zaunkönig mit 0.8 cox in die hand gedrückt und mit mir gebaut - in den ferien ca. 4 wochen mit mir geübt er von hinten eingegriffen wenn ich was falsch mache und irgentwann lief das dann auch ganz gut
der flieger hat leider nach 2 jahren in ner blöden wette geendet - wollten unter nen zaun durchfliegen ca. 60 cm hoch die lücke - 3 mal hat es geklappt beim 4 mal war die lücke auf einmal kleiner :hä: und nen brett im weg :dumm:

dann mal pause

vor ca. 3 monaten war nen kollege von damals bei mir auf urlaub und hatte sein modellflieger mit - da hat mich das fieber wieder gepackt

hirobo xrb sr - na ja ging nach 2 tagen schon ganz gut

durfte dann letzte woche noch mal mit ner mr. mulligan parkflyer von thunder tiger üben und siehe da ging doch super landen starten auch nen looping ;)

also nun auch nen flächenflieger - sollte die ju52 750mm von graupner werden - aber schaun mir mal

lohmy

RCLine User

Wohnort: c.a. 50km östlich von München

Beruf: Realschüler

  • Nachricht senden

131

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 19:01

Hab vor nem Jahr mit nem Semprip Trainer-40 begonnen. Fliegt immer noch :D Hab das Glück gehabt lehrer-schüler zu fliegen.

Putcal

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

132

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 20:20

hi,

erstma mit nem verbrenner taxi im verein (der aber 45 min. von mir weg is) un dann 1 jahr später mit nem Easystar und meim Vater auf der wiese neben an :D

grüßle Pascal :w
sommer, sonne sonnenschein :)

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

133

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 22:08

Miitem UHU im Wohnzimmer 4 m alle nase war >Crash angesagt!
Netten Gruß Jochen

airborne

RCLine User

Beruf: RZ-Sysadmin

  • Nachricht senden

134

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 22:19

Zuerst Fesselflug.
Dann kam RC:
1. Technicol SE 10 v. Simprop
2. Sweety v. Simprop
ca. 23 Jahre her ... :)

Mikel

135

Freitag, 21. Oktober 2005, 09:54

Zuerst mit 'nem E-Segler "Signo" vergeblich versucht. Das Teil ist insgesamt vielleicht 10s geflogen. Danach RTF "Smarty". Immerhin schon Flugzeiten von mehreren Minuten, keine erfolgreichen Landungen. Als der auch schrottreif war, Funke vorerst in die Ecke geschmissen. Dieses Jahr im August auf den FMS-Simulator aufmerksam geworden, viele Stunden geübt, bis die Koordination gestimmt hat. Praktischer Umsatz anschließend mit 2-Achs-Slowflyer "Pixy". War nach 'ner halben Stunde langweilig, also "Flexiboard" gekauft und langsam mutig geworden :D . Jetzt erste ernsthafte Bemühungen um einfachen Kunstflug mit "Flexifun". Ein weiter Weg steht noch bevor...
...lieber Luftraum als Raumluft...

136

Freitag, 21. Oktober 2005, 10:17

Magnum, hab das Ding auf der Messe in Leipzig durch die Halle fliegen sehen und war fasziniert. Ein Fliegerle aus Dämmplatte und Isorohr. :ok:

Den flieg ich immer noch gerne.
.

137

Freitag, 21. Oktober 2005, 10:21

hi
ich habe mit einem anfängerset dem badius um 120 Euros angefangen
der ist bei mir nie geflogen 10 sec in der luft ist record.

ICH VERSTEHE NICHT WIE ANGESEHENE MODELLBAUSHOPS SOLCHE FLIEGER ALS ANFÄNGERSETS VERKAUFEN
MIT SOLCHEN GERÄTEN KANN EINEM DIE LUST AUFS FLIEGENLERNEN VERGEHEN .

DIE SHOPS WÜRDEN VIEL MEHR GESCHÄFT MACHEN WENN SIE AUCH FLUGTAUGLICHE ANFÄNGERSETS VERKAUFEN WÜRDEN DENN DANN KAUFT MAN SICH DANACH EINEN ANDEREN FLIEGER

ich habe denoch nicht aufgegeben und mir dann einen epp segler ohne motor und nur mit seitenruder gekauft und mit dem gummiseil hochgezogen.
kann ich nur jedem anfänger empfehlen . die sind leicht zu fliegen und unzerstörbar

danach habe ich mir einen nuri die compat bee gekauft.
um das fleigen mir querrudern zu lernen .
ich war mit ihr immer zu frieden und sie lebt heute noch,
mein bruder fliegt jetzt damit

seitdem baue ich alle flieger selgbst ( ist billiger ) meist shockflyer aber ich habe auch schon andere modelle nachgebaut .
das seht ihr ja unten bei meinen eigenbauten.

gruss hami
gruss Hami

Modelle Eigenbau: Pibros , Edge540 , Extra 300 :ok: , Siljak , Rennfloh , Hydroplane , minni Bee , Dotkiller , Adrenalin :evil: , Ultimate , mini Weasel M 1:1,5 ; Bleed , verschiedene SAL Eigenbauten , usw usw

Toyd

RCLine User

Wohnort: 29649

  • Nachricht senden

138

Freitag, 28. Oktober 2005, 19:52

Ich hab auf SE10 gelernt!




Toyd
Verein:
www.cumulusev.de.vu

Taxi 2
Easy Star
Twin Star

Kiek mal da!

kaipla

RCLine User

Wohnort: Sulzbach/Ts. Buddelbach eben

Beruf: der wo dqa so manchmal in des irrenhaus namens schule geht

  • Nachricht senden

139

Samstag, 29. Oktober 2005, 15:53

ich hab auf einem sea gull von robbe gelernt und danach noch ein wenig schulung auf einem voltino

mfg kai
Giles zu verkaufen!
Elektrotrainer zu verkaufen!
Bei Interesse bitte PN an mich!

johmei

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

140

Samstag, 29. Oktober 2005, 16:21

Hab mit dem Kleinen UHU und einem 1,70m 2-Achs Segler angefangen. Gestartet wurde aus der Hand oder mit Flitsche - war nahe der Wasserkuppe kein grosses Problem. :D Einfach aufn Hausberg rauf und los gings.
Hab jetzt erst wieder mit dem Model(sport?) angefangen - dazwischen liegen 20Jahre! :D

Hmmm, eigentlich habe ich mit dem Drachenfliegen angefangen - das ist aber noch länger her. Ich weiss nicht mehr wie viel Schnur da auf meine selbst gebaute Abrollvorrichtung ging (waren wohl einige 100m), aber bei entsprechendem Wind konnte man die Drachen gar nicht mehr erkennen, so hoch waren die! :evil:

Gruss,
Stephan
[SIZE=2]Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet. :D (Mark Twain)[/SIZE]