Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Samstag, 29. Oktober 2005, 16:51

Hallo

Mein erster Flieger war der Multiplex Lupo. Der Ist recht gut geflogen und tut es auch immer noch bei meinem Vater( Flieger ist jetzt bald vier Jahre alt) danach hab ich mit dem Thermik Sport von Graupner weitergemacht der ist zwar kein echter Thermikgeier aber super gutmütig und fliegt auch bei Wind noch gut(Beide Flieger sind uneingeschränkt dem Anfänger zu empfehlen. Lupo eher indoor und Thermik Sport outdor).

Gruß Christoph

Martin92

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

142

Samstag, 29. Oktober 2005, 18:59

Hi!
ich hatte auch zuerst den Kleinen Uhu(der ist aber ohne Lenkung und is mir dann weggeflogen;Seitenruder kann man ja aber einstellen,hatte ich da abe rnet auf Kurve eingestellt),dann hatte ich eine Cors Air,die aber auch nie über 10 Sekundengeflogen ist!
Lange zeit war dann nix mehr mit Flugzeug, bis ich eines Tages in den Modellbauladen gegangen bin,mich beraten lies und mir den Sky Sailor gekauft habe.Mit dem hab ich vor kurzer Zeit dann Fliegen gelernt und bin glücklich!
Da is aber ne Holzstange die bei heftigeren" Landungen" bricht! ==[] (seht ihr ja auch im Thema:Kleber für Holz)Is aber sehr einfach zu Steuern!
Mfg martin
da ist ein Link:
http://www.modellbausoellner.de/index.ht…Y_SAILOR835.htm

143

Samstag, 29. Oktober 2005, 19:07

Hab mit ne Trainer 40 angefangen den hab ich für 70DM früher noch von einem Kolegen bekommen. Leider is der schon nach dem 4Flug abgestürtzt weil ein jemand ma wieder zu d....... war auf die Frenquenztalfel zuschauen. aber im nachhinein bin ich froh hab dann von dem geld von der Versicherung eine Trainer 65 gekauft mit 10ccm :evil: :evil: . Jo vonn gbrauch auf neu nach dem 4Flug :ok: :ok:
Schaut ma auf der Hp von meinem Verein vorbei :ok: :ok:

chili

RCLine User

Wohnort: Neu-Anspach

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

144

Samstag, 29. Oktober 2005, 20:31

Hallo,
ich habe mit nem kleinenUHU, dann RCUHU und später ElektroUHU angefangen.
Nach vielen Jahren Pause bin ich mit nem Trainer40 neu eingestiegen.
Kann jedem der Verbrennerflug anfangen will so einen Trainer nur empfehlen :ok: :ok:

Gruß Tobi

Axel_R

RCLine User

Wohnort: Raum München / Rosenheim

Beruf: Cutter (Video), Autor

  • Nachricht senden

145

Samstag, 29. Oktober 2005, 22:24

Anfänger-Anfang

Zunächst FMS ohne Funke....
Dann Graupner´s Tipsy, die habe ich GANZ gezielt in den nächsten Baum
geflogen, irreperabel.
Die zweite Tipsy fiel einem springendem Baum zum Opfer - es war ganz bestimmt nicht meine Schuld! ==[]
Danach habe ich eingesehen, dass Styropor nicht unbedingt der beste Werkstoff zum Anfangen ist, habe mir einen Reflex und eine Flexifly RCM angeschafft -
P R I M A!
Damit habe ich dann einigermaßen Fliegen gelernt. Der Flexifly ist n - Mal geflickt
und summt immer noch wie Biene.
Das hat natürlich Lust auf MEHR gemacht -

Graupner´s Junior Sport Plus war Nr. 3. Nach einem sehr katastrophalen Erstflug (siehe entsprechenden Fred) und einer LANGEN Reparatur hab ich´s mit dem
Flexyfly XLMQ (1m, Querruder) probiert, mit dem ich Anfangs viel Pech hatte, aber jetzt sehr zufrieden bin.
Interessanter Effekt: mein Sohn (7) findet den XL leichter zu fliegen als den RCM. Es ist wohl auch eine Typfrage.

Jetzt flieg ich alle drei, nach Lust und Laune. Für den Junior Sport brauch ich halt etwas mehr Platz, daher fliege ich den nicht so oft.

Servus
Axel
Nur Fliegen sind schöner....

Extra300l

RCLine User

Wohnort: Neumünster

Beruf: Tischler/Treppenbau

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 30. Oktober 2005, 00:01

Hallo


Angefangen habe ich 1990.

Mein erster Flieger war die Taxi 2 von Graupner mit einen 6,5ccm OS Max FP.
Für die Mittagspausen hatte ich die SE 100 ( Segler).

Beide Flieger waren 2 Achs gesteuert. :angel:
Holm und Rippenbruch
Tommy;)

http://www.sahara-tommy.de

reas

RCLine User

Wohnort: Kümmersbruck, Bayern

Beruf: Spacemanager

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 30. Oktober 2005, 10:13

hallo

angefangen habe ich mit einem airfish mit motoraufsatz und jedelskifläche, hersteller weis ich nicht mehr.

gruß andreas
http://www.modell-movies.de/

Das neue Videoportal für den Modellbau

148

Sonntag, 30. Oktober 2005, 10:33

Zitat

Original von reas
hallo

angefangen habe ich mit einem airfish mit motoraufsatz und jedelskifläche, hersteller weis ich nicht mehr.

gruß andreas


i a ! *lo* das muß 1984 gewesen sein ...... tja lang is her.

da gabs vom Airfisch 3 Modelle 1,80 -2,20 und 2,80 den kleinen kopierte ich 2 mal (einmal gekauft und dann gleich alle teile auf Karton kopiert) und auch den großen hatte ich - das war das "Lastenperd" von sachen abwerfen bis dann in den 90igern nee Kamera die ersten "Papierkameras" Einwegkameras - aber auch versehen mit einem Rad und Stützen an den Flächen wie die Fournier mahcte ich Bodenstarts. Dann auch versehen mit Querruder ..... tja lang is her. ==[]
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

149

Sonntag, 30. Oktober 2005, 11:33

1995 kleiner uhu, flog aber nie mehr als 80m, kommt davon wenn man auf den lehrer hört und überall noch eine raupe zusätzlich zur verstärkung gibt...
1996 robbe skyflex, längster flug glaube ich so um eine minute herum, wollte damals selbst anfangen, ist nicht zu empfehlen.
1998 2m 3achs segler, flog eigentlich sehr gut, nur wurde ich da durch einen :angry: von kollegenschwein total demotiviert und hörte nach 2 monaten gleich wieder auf
2004 pemotec porter 3achs, durch kräftige unterstützung (diesmal) ein erfolgserlebnis, danach het tucano, toro 300, tutu (speed 600 trainer), taxi2 (RIP)--> trainer 25,rödel mini pc7, rödel mini f 15 (gebraucht gekauft), tutu v2.0, gurk (speed 400 herumgurkteil), tiger trainer 60 (gebraucht übernommen und eigentlich nur noch ausgeschlachtet), tutu v2.1 (extended mit 4 kubik methanoler)
flugfähig sind derzeit die tucano (wenn auch mit unzähligen blessuren, das modell ist unverwüstbar, ist sicher scho 3 mal senkrecht im acker gelandet und einmal in meinem schienbein), pc7 und tutu v2.1, der toro begranzt durch motorstörungen, um die ich mich mal kümmern will aber nie dazukomme.
daneben existieren noch ein paar kleine projekte (1.8m triplex, 3m bronco, 2m fotoflieger, 1.5m viertaktgurke)
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

reas

RCLine User

Wohnort: Kümmersbruck, Bayern

Beruf: Spacemanager

  • Nachricht senden

150

Sonntag, 30. Oktober 2005, 12:45

i a ! *lo* das muß 1984 gewesen sein ...... tja lang is her

hallo

1984 war ich erst ein jahr alt. war so um 1989 od. 1990. glaube war einer mit 2,80m spannweite.
nicht mehr zu vergleichen mit heutigen seglern.
aber ging auch gut.

gruß andreas
http://www.modell-movies.de/

Das neue Videoportal für den Modellbau

loetigel

RCLine User

Wohnort: D-30926 Seelze

  • Nachricht senden

151

Sonntag, 30. Oktober 2005, 14:37

1979 mit nem Amigo und dem Dandy von Graupner.
Steuerung war die Robbe Kompakt 2 Kanal.
Die Anlage wurde dann immer komplett umgebaut. Ich hatte halt nur 2 Servos.
War ja alles richtig teuer.

Gruß Ingo

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 1. November 2005, 16:00

Ich hab Ihn endlich wiedergefunden!!!!!
Das war mein erster Motorflieger mit einem Cox 4,5er /2 Kanal und hier wird er wieder verkauft, nach 38 Jahren, einfach Klasse!
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…bayphotohosting
:D Jochen

MADSEN

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurter Gau

Beruf: TZ

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 1. November 2005, 19:57

Mein erster flieger war ne SE 200 vo simprop, und er fliegt mitlerweile als elektro immer noch.
kurze anmerkung:wurde damit 8 beim E-segelflug auf der DJM in Tauche dieses Jahr
MFG Thomas
©Thomas
"SED" - "SED-PDS" - "PDS" - "Die Linkspartei.PDS" - "WASG" + "Die Linkspartei.PDS" => "Die Linke" - Und wenn Sie sich noch 10 mal umbennen...
www.radio-legende.de

Kaiser.th

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Maschienenschlosser

  • Nachricht senden

154

Dienstag, 1. November 2005, 23:03

Mein erstes Flugzeug was Der Panda von Multplex. Muß sagen ein sehr guter und billiger Flieger. Den Panda fliege ich heute noch aber mit Depron Rumpf und 400 Getriebe, 10x8 Latte.
Legenden sterben nicht im Bett!!




PS:. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

heli2sky

RCLine User

Wohnort: A- Wien

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 2. November 2005, 12:43

ganz am anfang airfish, dann auch panda und filius :)

_Michael_

RCLine User

Wohnort: Obernburg, Unterfranken

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 2. November 2005, 16:07

ich hab mit einer terry von graupner angefangen, das modell hatte 1meter spannweite und wr 2-achs gesteuert. dannach dann ein multiplex twinstar.
Gruß Michael :w


Lesen gefährdet die Dummheit :evil:

157

Donnerstag, 3. November 2005, 16:48

also als kleiner junge hatte ich angefangen mit dem junior (altes segelflugzeug von MPX). da mir der zu schnell war wurd von einem alten vereinsmiglied der brilliant gekauft (auch ein altes segelflugzeug, mit v leitwerk- keine ahnung welcher hersteller).
als vereinsflieger waren zum lernen noch ein airfish und eine asw (ich glaube 17, kann ich aber nicht beschwören) im einsatz.


als sender war damals die combi 80 von multiplex vorhanden.
nachdem ich das segelfliegen dann inklusive hochstart (war für mich immer ein kitzliger moment) konnte verlor ich leider das interesse.


als ich dann vor etwas mehr als einem jahr angefangen habe, wollte ich motorflugzeuge fliegen lernen.(segelflugzeuge fliegen konnte ichja schon) hier kam ein trainer 70 von hype, mit 10 ccm magnum 2 takt zum einsatz.

so, das wars schon.

158

Donnerstag, 3. November 2005, 17:31

Ich hab mir mal im Sommer so ein Komplettset Elektrosegler gekauft, um in den Modellbau reinzuschnuppern.
Hatte ich sofort im Griff und ein paar Monate später ( so 3) hab ich mir meinen ersten Trainer gekauft, weil ich wusste, dass es von nun an in die Verbrennerrichtung geht. Da wir auch einen riiiiiesen Flugplatz zur verfügung haben mit schöner Asphaltpiste.
Also hab ich mit dem ein bisschen trainiert, einen Absturz gehabt weil der Motor abgestellt hatte und ich durchstarten wollte und es einen Strömungsabriss gab und er aus 2m Höhe. Aber ausser defektem Höhenleitwerk, etwa 20 Risse im Rumpf ist alles wieder reparabel gewesen ;)
Dann nach 2 Monaten Kunstflugtrainer, 2m Piper und jetzt n funflyer.
Drück ALT und F4!!!!!!!!!!!
doch beschwer dich nicht bei mir ;)

159

Donnerstag, 3. November 2005, 19:10

HAbe auf einem 4-Takt (ich glaube FS-41) getriebenen "Motorsegler" namens Great NEws (von uns Hummel genannt) gelernt. Meine ersten richtigen alleinflüge auf dem Highlight von Franken Modellbau

Great News ist ein Flieger der (laut meinem Vater) eine Vergröserter amerikanischer Freiflieger der Nachkriegszeit ist:

folgende Eigenschaften weißt die Hummel/Great NEWS:

Schulterdecker
Tiefes Profil (gerade Unterseite dicker als Clark-Y)
tragendes HLW
hoher Kastenrumpf
saulangsam
ewige Flugzeiten (mein Rekord liegt bei einer Stunde mit laufendem Motor)
absolut abreisstabil.
Irrer sound (1/4-Gas reicht für normales Fliegen aus und das Knattern der Zelle/des Motors ist bei diesen Drehzahlen einfach göttlich!!)

Das ideale anfänger Flugzeit!!!
Bei intersse stelle ich ein Bild rein

160

Donnerstag, 3. November 2005, 19:36

Interesse :D
Drück ALT und F4!!!!!!!!!!!
doch beschwer dich nicht bei mir ;)