Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Sonntag, 24. Juni 2007, 22:06

Eben OT...

Holger, wann geht euer neuer Shop Online?

B.T.T.

102

Sonntag, 24. Juni 2007, 22:18

sven,
für sowas gibts mail, pn etc!

was soll dieser schwachsinn in einer ernsthaften diskussion???
:dumm:

EDIT hatte vergessen, bin ja hier bei den slowies...... :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (24. Juni 2007, 22:19)


103

Sonntag, 24. Juni 2007, 22:35

Zitat

Original von Holger_Lambertus
Nun müßtet ihr (die Piloten) mal die Eckdaten genau festlegen.


Meine Vorstellungen:

Modell: Grob 80cm Spannweite, 100Gramm Gewicht

Motor: wie gesagt, 10g, ausgelegt auf eine Zelle, 8X4,3 tauglich, Schub ca 150g,
mit einer 2mm Welle könnte ich mich auch anfreunden.

So würde ich ihn auslegen, sicher, jeder würde es anders machen, das st meine Sicht.

Robert

104

Sonntag, 24. Juni 2007, 22:38

10g und 8x4 - das macht den motor verdammt schmalgipflig, was den wirkungsgrad angeht!
braucht ne hohe windungszahl = dünner draht= hoher innenwiderstand

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 24. Juni 2007, 22:45

Ralph, die wahre Ri Lösung kennen wir ja ;)

Butter bei die Fische:
Max. 7000Umdr werden mit der 8" Latte gebraucht.
Serien YGE macht 240krpm
240000/7000 ermöglicht eine Untersetzung von 34:1, bis zu 68poig ist machbar, jeh näher man diesem Utop kommt, jeh kürzer und dicker wird der Draht.



Ansonsten, mechanisches Getriebe :tongue:
Gruß Holle

106

Sonntag, 24. Juni 2007, 23:08

bleibt bei zwei zellen. ist dann auch für die "normaleren" freaks noch einsetzbar.
rechnet mit durchschnittlich 125g modellgewicht...da sollten 200g schub drin sein.
8x4 hatten wir ja schon fest.
strom wohl eher nicht über 6A, damit wir auch die wirklich leichten zellen einsetzen können.
es sollte halt nen motor werden, den auch andere interessant finden...ralph macht sich die arbeit bestimmt nicht für 2-3 durchgeknallte... :D

bei einer zelle muss dann nur wieder mit wandler gespielt werden und der schluckt wahrscheinlich auch wieder 3-4g der eingesparten zelle...also ne effektive einsparung von 3g im vergleich zu zwei 250iger zellen. das lohnt den aufwand absolut nicht!
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tks98« (24. Juni 2007, 23:08)


Dome89

RCLine User

Wohnort: Liederbach a.T.

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 24. Juni 2007, 23:22

moin

@holle

ich flieg die von dir besagenten 250AHA zellen an einem SFW Schnurzz mit ner 8x4,3 und muss sagen ich bin sehr angenehm überrascht über die akkus

komm auf über 4min flugzeit 8( mit meinem 145g schwerem Flieger ;(
und mit den fast 10g schwereren 480 xcell komm ích nur auf 6min
Grüß Dome :w

108

Sonntag, 24. Juni 2007, 23:31

Da quälst du die Zellen aber extrem 8( ...


Gruss Clemens

109

Montag, 25. Juni 2007, 06:57

Zitat

Original von Tks98

es sollte halt nen motor werden, den auch andere interessant finden...ralph macht sich die arbeit bestimmt nicht für 2-3 durchgeknallte... :D


doch, ich gehöre schließlich auch zu dieser spezies.
ich baue schon genug motoren, die keiner haben will.
auch, wenn sie nur 10g wiegen......

110

Montag, 25. Juni 2007, 08:35

na dann....leg los! :ok:
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

111

Montag, 25. Juni 2007, 15:32

Also ich bin von denen AHA akkus auch total begeistert. :ok:


Gruß Jürgen

112

Montag, 25. Juni 2007, 16:01

Was ist eigentlich mit den Motoren von Roland Strecker... die können das doch:


LRK 160.03

Wicklung: 50 Wdg (Dreieckschaltung)
Gesamtgewicht: ca. 9 Gramm

Leerlaufdrehzahl: 1600 U/Volt
Dauerleistung: 22 Watt
Motorwelle: 2 mm

Luftschraube: GWS - 8043
Spannung: Drehzahl: Strom:
6,00 V 3960 U/Min 3,10 A
6,25 V 4030 U/Min 3,30 A
6,50 V 4100 U/Min 3,80 A
6,75 V 4170 U/Min 3,95 A

Gruss Clemens

Dome89

RCLine User

Wohnort: Liederbach a.T.

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

113

Montag, 25. Juni 2007, 16:06

Zitat

Original von clemensbischof
Da quälst du die Zellen aber extrem 8( ...




Hi

Naja also die werden net wärmer als die 480xcells bei gleicher flugweise... :evil:

hab jetzt einige fluge drauf und bis jetzt machen sie keine zicken ...
und ich mein nen 7€ akku kann man ja mal quellen der verlust ist zuverkraften....
Grüß Dome :w

114

Montag, 25. Juni 2007, 16:14

7E? Wo?
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

115

Montag, 25. Juni 2007, 16:21

Nochmal zu den Strecker Motoren die kleinen 9-12g haben mit der 8x4,3gws sehr schlechte Wirkungsgrade (Laut standschub.de ca 25-50% 8( )


Gruss Clemens

116

Montag, 25. Juni 2007, 18:14

dafür musst du nicht standschub bemühen, dafür reicht der vergleich leerlauf zu last. da wird es einem ja schlecht.
bei 6V hast du mit der 8x4 weit weniger als die hälfte der leerlaufdrehzahl.
der motor ist da schon zu tode gequält.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

117

Montag, 25. Juni 2007, 18:22

[IMG] http://www.bilder-hochladen.net/files/1lth-6.gif [/IMG]

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

118

Dienstag, 26. Juni 2007, 20:23

Zitat

Original von Holger_Lambertus



für die 27 Watt Version ist schon ein 2x300PQ mit 17-19gr nötig.
Die 18Watt schafft der Etec250 mit 11-12gr

Nun müßtet ihr (die Piloten) mal die Eckdaten genau festlegen.


Hi Holle, hab heute mal meine neuen HXT 250er Akkus getestet, mit Anschlüssen fertig 15,0 g , hab ich in meiner Kreuzrumpf 80 Cm Yak geflogen, wog damit ca 120g, der 18 Winder Schnurzz bei ca 7-8 Ampere hat die gleiche Leistung wie bei guten 460ern gehabt.nach ca 7-8 Minuten war der spass rum, der Akku war kein bisschen warm, auch wenn man ihn an die Backe hielt :ok:
Die Akkus sind also nicht nur f3p, sondern auch 3d-tauglich :ok:

Gruss
Georg

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 26. Juni 2007, 21:45

Na, Georg, das ist doch mal ein Wort.
Dann werd ich mal was extrem hochpoliges darauf abstimmen, hab da schon sone fixe Idee, nur wenn man den Ri und den Leerlaufstrom in den Keller bekommt dann klappts auch mit dem 8" Gewürge beim Kleinmot ohne Knirschgetriebe.

Ich denke mit dem "Albackenem" kommen wir da nicht mehr weiter, insofern der Aufwand erträglich bleiben soll...
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (26. Juni 2007, 21:47)


jwindte

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Leuchtturmwärter

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 27. Juni 2007, 00:05

Zitat

Original von Holger_Lambertus

Dann werd ich mal was extrem hochpoliges darauf abstimmen, hab da schon sone fixe Idee


Hab da auch so ne fixe Idee (etwas mehr sogar) - muß ja nicht parallel laufen ;) Meld dich mal...