Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GoFast

RCLine User

  • »GoFast« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Juni 2007, 12:29

X-Twins wendiger machen?! Geht das?

Hallo liebe X-twin Fangemeinde,
Ich überlege nun schon seit längerem meinen Sport wendiger zu bekommen. Ich weiß, er ist schon wendig, aber es muss noch ein bisschen mehr sein ;)
Wäre es eine Möglichkeit die Motoren weiter nach außen zu setzen? Damit müsste sich theoretisch doch die Wirkung der Steuerbefehle vergößern, oder hab ich da etwas übersehen?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
Grüße,
Fabi

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Juni 2007, 12:36

vlt mit mehr V-form???
weiß nit was er dann macht

3

Sonntag, 24. Juni 2007, 13:40

Versuche das Gewicht noch zu drücken und bau ihn zum Tiefdecker um.
Die Massen müssen dichter zusammen, also wäre ein Doppeldecker logisch.
Optimal ist da eine Scheibe als Tragfläche... oder ein Quadrat. ;)

Ich hatte grad eine Vision von einem 5x5x5cm Würfel als Coaxial mit Propellern in der Mitte...ein Pusher und ein Puller, tragendes Seitenruder...
Was spricht dagegen? ;)

Sagen wir lieber 7,5x7,5x7,5cm... Würfel, dann ist kein Impeller.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hans Wurst« (24. Juni 2007, 13:59)


GoFast

RCLine User

  • »GoFast« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Juni 2007, 15:45

Zitat

Original von Hans Wurst
Versuche das Gewicht noch zu drücken und bau ihn zum Tiefdecker um.
Die Massen müssen dichter zusammen, also wäre ein Doppeldecker logisch.
Optimal ist da eine Scheibe als Tragfläche... oder ein Quadrat. ;)

Ich hatte grad eine Vision von einem 5x5x5cm Würfel als Coaxial mit Propellern in der Mitte...ein Pusher und ein Puller, tragendes Seitenruder...
Was spricht dagegen? ;)

Sagen wir lieber 7,5x7,5x7,5cm... Würfel, dann ist kein Impeller.


Nee, das wird mir dann zu extrem ==[]
Obwohl so ein Impeller-Würfel.... :ok:
ich will auch nicht sooo viel basteln, irgendwie hab ich kein Händchen für diese Super-Micro-Elektronik. Also der Sport sollte schon im groben und ganzen bleiben. Gewicht drücken... Ja, nur wie?

Aufkleber ab und dann mit der Edding-Airbrush lackieren, da ist der Lack soo dünn und leicht, dass meine Waage bei 'nem ganzen Shocky nur etwa 1g mehr Gewicht angezeigt hat. Aber bringts das wirklich?


edit:
Mir kommt gerade eine Idee! Wie wäre es mit Vorflügeln wie bei den Shocky's und dann recht hecklastig fliegen. Durch die Vorflügel kommt der Strömungsabriss fast gar nicht und durch den hohen Anstellwinkel fliegt er dann verdammt langsam!
Grüße,
Fabi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GoFast« (24. Juni 2007, 15:47)


5

Sonntag, 24. Juni 2007, 17:31

Auf www.modellbauvideos.de gibts einen Plan wie man die Fernsteuerung wendiger machen kann und wie man auch den Segelflugmod (Steuern im Sinkflug) machen kann!
Mfggg
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

6

Sonntag, 24. Juni 2007, 18:05

Vorflügel klingen gut.
Doch wenn Du langsamer fliegst, erzeugen die Flächen weniger Auftrieb und die Motoren tragen eher den Flieger... Gewicht drücken.
Schwarze Plastikteile kann man weglassen, nicht die Propeller, dann sinds gleich nochmal 2 Gramm weniger. Rumpf aushöhlen oder was wegschneiden.

7

Montag, 25. Juni 2007, 15:42

Und wie schauts aus?
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Alexander_NRW

RCLine User

Wohnort: Essen / Kleve

Beruf: IT

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Juni 2007, 17:48

RE: X-Twins wendiger machen?! Geht das?

Zitat

Original von GoFast
Ich überlege nun schon seit längerem meinen Sport wendiger zu bekommen. Ich weiß, er ist schon wendig, aber es muss noch ein bisschen mehr sein ;)
Wäre es eine Möglichkeit die Motoren weiter nach außen zu setzen? Damit müsste sich theoretisch doch die Wirkung der Steuerbefehle vergößern, oder hab ich da etwas übersehen?


Bei einem meiner anderen RtF-EPP-Flieger habe ich das Seitenleitwerk um seine angedeutete Ruderfläche erleichtert.
Durch weniger Fläche des Seitenleitwerks spricht der Flieger (Steuerung wie beim Xtwin nur über die Motoren) deutlich schneller und kräftiger auf die Steuerbefehle an.

Gruß Alexander
Früher dachten wir "Ich denke, also bin ich." Nun sehen wir bei vielen Jugendlichen, daß es auch ohne geht.

9

Montag, 25. Juni 2007, 22:00

RE: X-Twins wendiger machen?! Geht das?

Zitat

Original von Alexander_NRW

Zitat

Original von GoFast
Ich überlege nun schon seit längerem meinen Sport wendiger zu bekommen. Ich weiß, er ist schon wendig, aber es muss noch ein bisschen mehr sein ;)
Wäre es eine Möglichkeit die Motoren weiter nach außen zu setzen? Damit müsste sich theoretisch doch die Wirkung der Steuerbefehle vergößern, oder hab ich da etwas übersehen?


Bei einem meiner anderen RtF-EPP-Flieger habe ich das Seitenleitwerk um seine angedeutete Ruderfläche erleichtert.
Durch weniger Fläche des Seitenleitwerks spricht der Flieger (Steuerung wie beim Xtwin nur über die Motoren) deutlich schneller und kräftiger auf die Steuerbefehle an.

Gruß Alexander

Also das hab ich noch nie gehört aber hast du Fotos?=
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Alexander_NRW

RCLine User

Wohnort: Essen / Kleve

Beruf: IT

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Juni 2007, 03:13

Klar.



Links im Bild das um ca. 1cm eingekürzte Seitenruderblatt einer >Bombadier Dash<, die vor dem Eingriff einen sehr großen Wendekreis hatte.
Mittig eine kleinere Dash, der ich zur Verdeutlichung das entfernte Stück Seitenruderblatt nocheinmal angepappt habe.
Rechts ein XTwin-Jet dem ich vielleicht auch noch die Flosse kürzen werde, allerdings muss ich erstmal das Flugverhalten im lackierten Zustand testen.

Übrigens, im Hintergrund mein XTwin-Sender mit allen Modifikationen (Danke an Eihren für seine Tipps http://home.arcor.de/xtwins ).
Früher dachten wir "Ich denke, also bin ich." Nun sehen wir bei vielen Jugendlichen, daß es auch ohne geht.

11

Dienstag, 26. Juni 2007, 14:02

Alles klar!
Toll muss ich au ma versuchen!
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

GoFast

RCLine User

  • »GoFast« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 26. Juni 2007, 20:19

RE: X-Twins wendiger machen?! Geht das?

Zitat

Original von Alexander_NRW

Zitat

Original von GoFast
Ich überlege nun schon seit längerem meinen Sport wendiger zu bekommen. Ich weiß, er ist schon wendig, aber es muss noch ein bisschen mehr sein ;)
Wäre es eine Möglichkeit die Motoren weiter nach außen zu setzen? Damit müsste sich theoretisch doch die Wirkung der Steuerbefehle vergößern, oder hab ich da etwas übersehen?


Bei einem meiner anderen RtF-EPP-Flieger habe ich das Seitenleitwerk um seine angedeutete Ruderfläche erleichtert.
Durch weniger Fläche des Seitenleitwerks spricht der Flieger (Steuerung wie beim Xtwin nur über die Motoren) deutlich schneller und kräftiger auf die Steuerbefehle an.

Gruß Alexander


Danke für den Tipp!

Ich hab das Ganze jetzt ein wenig übertrieben ;)
Ich habe über die ganze Fläche Vorflügel gebaut, Brakelets (wie beim Manta) und noch Turbulatoren. Der Erfolg war wahnsinnig!
Mit der Nase 10-20° erhoben fliegt er nur noch halb so schnell, die Kurven gehen viel enger, aber er reagiert erst seeeehhhhrrr spät auf die Steuerbefehle.

Also wer seinen Xtwin langsam machen will, kann das gerne testen und es ist auch möglich auf 4x4 Metern zu fliegen, aber Spaß macht mir das nicht. Also alles wieder ab ;)
Grüße,
Fabi

13

Dienstag, 26. Juni 2007, 20:55

Lol zuerst bauen und dann hauen oder ? :D
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

GoFast

RCLine User

  • »GoFast« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Juni 2007, 14:56

Zitat

Original von SoaringEagle
Lol zuerst bauen und dann hauen oder ? :D


Nee, eher so in die Richtung:
Ja, es geht, aber ausgereift ist das noch lange nicht!
Grüße,
Fabi

Alexander_NRW

RCLine User

Wohnort: Essen / Kleve

Beruf: IT

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 1. Juli 2007, 16:51

Zitat

Original von Alexander_NRW



Links im Bild (......)
Rechts ein XTwin-Jet dem ich vielleicht auch noch die Flosse kürzen werde, allerdings muss ich erstmal das Flugverhalten im lackierten Zustand testen.


Durch den Lack hat sich nicht viel geändert, ausser dass nun durch das Mehrgewicht mit mehr Gas geflogen werden muß und der Jet dadurch bedingt immer etwas schneller unterwegs ist.
Aber durch das anschließende Kürzen der Seitenruder-Fläche ist der Jet sehr kurvengierig geworden, lässt sich nur mit viel Korrektur-Lenken geradeaus fliegen.
Das werde ich rückgängig machen.

Eventuell folgen noch Bilder, aber jetzt gehe ich erstmal fliegen :-)

Alexander_NRW

RCLine User

Wohnort: Essen / Kleve

Beruf: IT

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 5. Juli 2007, 00:06

Zitat

Original von Alexander_NRW



Hier nochmal zum Vergleich ein Bild des gleichen Jets mit gekürztem Seitenruder, das nicht nicht den erwünschten Effekt brachte...



Das entfernte Stück werde ich wieder ankleben :-/