Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 28. Juni 2007, 15:28

Dann musst du damit leben das der 15A braucht! Achte nur darauf das deine Akkus das mit machen! Oder den Motor umwickeln , kann man aber nur von abraten. (lass das dann nur nicht den Nübel hören was du mit seinem Motor machst ;-)


PS: Ein selbstgebauter Powerschnurzz mit der richtigen wicklung geht auch (ca.11-12a bei 400g schub) Preise dafür sind bekannt!
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Icefuchs« (28. Juni 2007, 15:29)


Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 28. Juni 2007, 15:36

naja power bringt halt auch nicht weniger Gewicht==[]
Aber wenn man leicht baut (vllt so 150g) und mit dem Gas umgehen ann ist der SFW Schnurzz (FINDE ICH) die bessere Wahl).

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 28. Juni 2007, 15:40

GEnau meine Meinung :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

und umwickeln werd ich ihn NICHT, der Manu fliegt ihn ja auch an der 8"
Viele Grüße,

Lukas :w

64

Donnerstag, 28. Juni 2007, 15:56

patrick
habe auch die mitgelieferten anlenkungen für höhe und seite verbaut, trotz kohle... ;)
verstärke das leitwerk wie vorgesehen mit tesa...ist besser so. :D

...und wofür nen dw bei 150g? die max. 3sekunden vollgas macht nen vernünftiger 480iger locker mit.
was bringt dir endlos bums in der schnauze, wenn das heck dabei verloren geht?
wann fliegst du diesen motor aus?
das gerät ist doch kein parkflyer mit 300g!
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 28. Juni 2007, 16:10

Ja gut bei mir ist das etwas anders, ich fliege außer im Winter nur draußen und kack mich auch bei wind nicht ein! Da wir einen großen Hof haben und neben an ein Feld, kann man es hier richtig krachen lassen! wenn ich die Möglichkeit hab vollgas zu fliegen tue ich das auch. "langsam" rumtaumeln" :tongue: kann ich im Winter in der halle noch genug!


Dazu kommt das ich auch mal "irgendeinenscheiss" hinten dran hänge und das abwerfe! Just 4 Fun halt!
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 28. Juni 2007, 16:14

@torti:
Aber die Anlenkung hat doch einen 4mm schlitz und nicht einen 3mm dann hättest du doch einen Spalt dazwischen?
UND SCHAU DOCH BITTE MAL IN DEIN PN FACH^^

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

67

Donnerstag, 28. Juni 2007, 17:30

tja...man könnte diesen spalt aber mit einem schmalen streifen 0,5 kohle schliessen....
0,5 zur verstärkung + 0,5 streifchen(streifen war es nichtmal) ist gleich? genau...1mm-wie das balsaholz.... :D
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 28. Juni 2007, 17:33

ja, ok sorry da waren die Finger schneller als der Verstand:D==[]:D

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

69

Freitag, 29. Juni 2007, 08:02

Ich habe auch wieder ein bisschen weitergebastelt:
Die Höhenruderanlenkung habe ich sparsam mit harz an das Höhenruder geklebt und angelenkt.
Dazu habe ich die Schnur mit einem tropfen seku an einem kohlestäbchen fixiert und durch den rumpf rutschen lassen:ok:

Am Seitenruder musste ich die obere Seitenflossen etwas ändern(winkeln in dem sie zum Rumpf steht)so, dass das sr dann auch parallel zum Rumpf verläuft.
Ich habe auch das Seitenruder mit uhu por anschaniert, da ich es einfach viel stabiler finde, und mann beim Sr sowieso nicht viel auflagefläche hat.
Ich habe es nicht am rumpf anschaniert sondern nur an der oberen Dämpfungsflossen und unten an dem "Rutschnippel".
Am Rutschnippel muss es allerdings schon sehr gut befestigt sein ich habe es erstmal dünn mit uhu por eingestrichen, so dass e shält und dann als es trocken war noch ein zweites mal und tesa drüber, so hält das slw dann auch ohne es am Rumpf anzuschanieren:)


Allerdings habe ich einen kleinen Konstruktionsfehler und bringe nur soviel auschlag wie auf den Bildern zu sehen zusammen. Vllt kann mal jemand sagen ob das genug is oder mit wieviel ausschlag er sie fliegt um mehr zu erreichen müsste ich noch einmal einen riiiiiiiiiiiiiiiiiesen aufwand betreiben.


und von vorne gesehen:

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (29. Juni 2007, 08:03)


118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

70

Freitag, 29. Juni 2007, 08:30

Sorry Patrick,

das ist wirklich ein bißchen wenig Ausschlag :( Das ist schleißlich gerade das geile an der YAK, das man die wie auf einem Teller fliegen kann! Also mir würde das nicht ausreichen.

Was hast du gemacht, dass die Ausschläge so klein sind?

Tim

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

71

Freitag, 29. Juni 2007, 08:34

naja, ich werd das jetzt noch mal umbauen dann bekomm ich um ein drittel mehr ausschlag also ca 45 grad wie am höhenruder mehr will ich eh nicht;)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

derFlo

RCLine User

Wohnort: Löhne, Kreis Herford

  • Nachricht senden

72

Freitag, 29. Juni 2007, 09:18

Hi...

Was heist riesen Aufwand?!? Einfach die Servohebel verlängern, und schon ist das Problem behoben. Sollte doch kein Problems ein, oder?

Aber mal nebenbei, warum passt das eigentlich nicht von alleine, du hast doch das beiliegende Anlenkungsset verwendet oder nicht?!?

Gruß, Flo
[SIZE=3]Verkaufe Hoellein Piper/Piperle, siehe "Flugzeuge" in der RCLine Börse[/SIZE]

73

Freitag, 29. Juni 2007, 09:33

verstehe ich auch nicht! bei mir gab es keine probleme....
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

74

Freitag, 29. Juni 2007, 10:04

Ich sage ja es ist ein Konstruktionsfehler und dazu noch ein ziemlich besch****er.
Aber meist passieren keine normalen Fehler sondern immer so peinliche nicht normale^^
Ja ich mach das jetzt mal aber das anlenkungsset passt doch eh ich bekomme am höhenruder auch etwas über 45 grad;)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

75

Freitag, 29. Juni 2007, 10:39

geheim geheim 8)

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

76

Freitag, 29. Juni 2007, 10:45

so, jetzt habe ich auch am sr die gewünschten 45 grad.
Jetzt verrate ich euch macl meinen peinlichen fehler^^
ich habe den servohebel auf das servo geschruabt und dann die verlängerung draufgeklebt---->geht nicht mehr runter
dann musste ich aber ca 20% des weges nutzen dass das sr gerade steht--->nur noch 80" Ausschlag.
Jetzt habe ich die verlängerung oben aufgefräst sodass ich die schraube runternehmen konnte-->ich konnte das servo wieder auf null stellen und des hebel gerade draufstecken also wieder 100%ausschlag in jede richtung:)
Jetzt gehts dann weiter mit leitwerk und fläche verstreben, fahrwerk und qr anlenken/servos einkleben:)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

77

Freitag, 29. Juni 2007, 11:19

Hi
Zum Timing
Wirkungsgradwerte sind bei Brushless immer die Motor-Steller Kombination, der Steller ersetzt die Bürsten des Bürstenmotors.
Tatsächlig ändert sich auch der Wirkungsgrad mit dem Timing etwas, ähnlich wie ein Auto das mit verstellter Zündung mehr Spritt verbraucht.
In geringem Berreich ist durch eine "Früh-Zündung" eine kleine Leistungssteigerung drinn wodurch aber der Verbrauch etwas steigt, der Motor wurde auf Kosten des Verbrauches "schärfer" gestellt.

Sehr krasse Unterschiede gibt es wenn es in dem Berreich automatisches Timing geht, da kann das Timing bis zu 10% der Windungszahl in der Abstimmung ausmachen.
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (29. Juni 2007, 11:20)


Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 1. Juli 2007, 02:27

Ich hab gestern bis halb 4 in der früh gebaut dass ihr wieder was zu sehen bekommt:D
Das Höhenruder habe ich mit Tesa verstärkt was sich für richtig erwies==[]
Als nächstes müssen die qr servos rein, dazu wird ein ausschnitt ca 4cm weit weg von dem schanier angebracht in den das servo eingeklebt wird.
Die Anlenkung ist wirklich simpel, aber man darf nicht vergessen den schrumpfschlauch zusammenzudrücken bevor er wieder kalt wird, sonst wird das ganze zu ungenau.

Jetzt sollte man sich am besten ein paar cd hüllen holen und die Fläche so abstreben wie in der Anleitung beschrieben. Ich habe die Stäbe seitlich in den Rumpf gesteckt ohne tesa oder sonstigem einfach einen tropfen styro seku und sparsam ganz wenig harz aufbringen.

Danach habe ich die kabinenhaube anschaniert.
Ich habe an beiden rändern 1 stück tesa welches mit uhu por eingerieben wird hingeklebt und zwischen den beiden ein uhu por schanier gemacht, jetzt hält das bombenfest und es gibt keinen schlitz dazwischen.
Enstweilen habe ich auf der gegenseite einfach ein stück tesa am dienstag kauf ich mir dann Magneten:)

Da mir die Lösung mit der Akkubefestigung wie sie vorgesehen war nicht gefeil habe ich selbst was gebastelt:
Ich habe 2 mal 6mm stücke epp zusammengeklebt und ein rechteck daraus geschnitten und an die Rundung am oberen Rumpfteil vor der Kabinenhaube angepasst und diesen klotz mit einem Ausschnitt für den akku versehen.
Das ganze habe ich mit uhu por an die obere Rumpfwand geklebt.
Jetzt kann ich meine Akkus begwehm oben festklemmen:)

Das einzige was ich noch schauen mus sist mein sr servo das geht wenn man den akku ansteckt nicht dann bewegt man den Knüppel ein paar mal und dann gehts eigentlich den ganzen Flug.
Wenn ich mein video irgendwie komprimieren kann bekomm tihr es natürlich auch noch zu sehen:)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Buzzer

RCLine User

Wohnort: Burscheid(NRW)

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 1. Juli 2007, 09:54

das tesa an der rumpfnaht würde ich aber draufkleben, da die naht bei starken positiven kräften aufreißt.ich glaube da sparste an der falschen stelle.
Und die Moral von der Geschicht' ,
Flügel hat man oder nicht.

80

Sonntag, 1. Juli 2007, 10:23

genau so sehe ich es auch. weshalb habe ich wohl diesen aufwand bei meiner yak betrieben? auch wenn die nat nicht aufgeht....die rumpfwand bewegt sich trotzdem.
...oder möchtest du mit variabler v-form experimentieren? :D
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]