Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Juni 2007, 23:47

Mit welchem Kleber schwarze Motorgehäuse an Tragflächen kleben ?????

Hallo,

mit welchem Kleber kann ich die schwarzen Motorengehäuse an den Tragflächen meines Classics festkleben???? Uhu, Pattex usw. möchte ich nicht verwenden da lösemittelhaltig und das Epp evt. angegriffen wird.

Gruß Rolf ???

Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juni 2007, 00:22

Hallo Rolf,

ich würd einfachen Sekundenkleber mit Aktivator nehmen.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Alexander_NRW

RCLine User

Wohnort: Essen / Kleve

Beruf: IT

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2007, 12:12

Kann man für EPP nicht auch Klebstoff mit Lösungsmittel nehmen ?
(Nitrolack konnte meinem EPP-XTwin nichts anhaben, vom Depron-Höhenleitwerk mal abgesehen)

Als Alternative zum Sekundenkleber kann man auch "Uhu Por" nehmen, das ist ein Klebstoff der sogar auf Styropor verwendet werden kann.
Früher dachten wir "Ich denke, also bin ich." Nun sehen wir bei vielen Jugendlichen, daß es auch ohne geht.

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juni 2007, 12:51

Zitat

Original von Alexander_NRW
Kann man für EPP nicht auch Klebstoff mit Lösungsmittel nehmen ?
(Nitrolack konnte meinem EPP-XTwin nichts anhaben, vom Depron-Höhenleitwerk mal abgesehen)

Als Alternative zum Sekundenkleber kann man auch "Uhu Por" nehmen, das ist ein Klebstoff der sogar auf Styropor verwendet werden kann.


Richtig, EPP ist KEIN STYROPOR und hält auch Lösungsmittelhaltige Lacke/Kleber aus ;)
Sonst geht auch immer ein Tropfen Epoxy-Harz.
Grüße,
Fabi

montixy

RCLine User

Wohnort: Pfalz

Beruf: Elektroniker für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Juni 2007, 19:55

Hi Rolf,

bei meinen X-Twins und Selitron-mods verwende ich zum befestigen UHU-Por. Hat bisher immer super funktioniert. Vorallem wenn ein Seliztronumbau nach einer Hallenflugsaison im Winter zienlich ausgeleiert und ramponiert ist kann man die Komponenten prima "demontieren" und das UHU-Por einfach "abribbeln". Die hinterlässt also keinerlei Spuren an der Elektronik. Wenn man das UHU-Por wirklich dünn aufträgt hat man auch nur sehr geringfügig mehr Gewicht als bei Seku mit Aktivator. Wegen des Lösemittels musst du dir überhaupt keine Sorgen machen. Es schadet weder dem Selitron noch dem robusteren EPP. Ein weiterer Vorteil von UHU-Por ist die Flexibilität des Klebstoffes.

Gruß
Monti

6

Samstag, 30. Juni 2007, 12:50

Zitat

Wegen des Lösemittels musst du dir überhaupt keine Sorgen machen. Es schadet weder dem Selitron noch dem robusteren EPP. Ein weiterer Vorteil von UHU-Por ist die Flexibilität des Klebstoffes


doch, das Lösungsmittel "normaler" Klebstoffe greift Selitron an ==[]
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]