Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Juni 2007, 21:18

Smove Erstflug missglückt

Hallo zusammen habe heute mit meinem Smove den Erstflug gemacht. Leider ist der missglückt, das Modell aber nicht defekt. Ich habe den Flieger in die Hand genommen, 45 Grad nach oben gehalten und mit ziemlich viel Gas gestartet. Nun flog er aber nicht gerade aus sondern machte eine Schraube und viel zu Boden. An was kann das liegen? Er wiegt 180g. Die Fläche macht oben einen kleinen Bogen aber immer schön gleichmäsig macht das wass? Aber Elektronik ist sehr gute drinn. An was kann es liegen? Und noch was beim Motor wenn ich etwa halb Gas gebe stellt dort der Motor automatisch ab warum?
mfg Pascal

Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Juni 2007, 21:19

RE: Smove Erstflug missglückt

Der Smove sollte doch stabil in der Luft sein und nicht irgenwelche schrauben etc. machen oder?

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. Juni 2007, 21:23

Also der Motor darf nicht abstellen... Das ist mal der erste Punkt...


Schau mal von vorne auf das Modell. Dann muss das höhenleitwerk paralell zu den Flächen sein.

Die Flächen müssen auch paralell zueinander sein und dürfen nicht in sich verdreht sein...
Gruß Frank!

4

Samstag, 30. Juni 2007, 21:25

Hallo Pascal!

Stimmt dein Schwerpunkt?
Eigentlich gibt es keinen styrobomber der nicht fliegt :tongue:
Vielleicht kommt noch hinzu dass eine Flächenhälfte warum auch immer einiges schwerer ist als die andere?
Stell doch mal bitte ein Bild mit hier rein... vielleicht lassen sich andere Fehler erkennen.

Gruß,
Steffen
Think positive - Flaps negative :D
:ok:==[]

Mein Verein: Mfc-Mettingen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffen90« (30. Juni 2007, 21:25)


Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Juni 2007, 21:28

Okay also wie schon gesagt die Flächen sind ein wenig verdreht aber immer gkeichmääsig Bilder kommen in ca 5 min

Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Juni 2007, 21:35

Bild1
»Jeolo2« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG2335.jpg

Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Juni 2007, 21:38

sorry geht nich grösser
»Jeolo2« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG2335.jpg

8

Samstag, 30. Juni 2007, 21:39

puhh das ist aber zieeemlich klein...
ich klemm mir hier schon die Nase am Monitor :D
Auf den ersten Blick (rangezoomt) kann ich recht wenig Falsches erkennen...
Ich hoffe deine Ruder stehen nicht so wie du damit losgeflogen bist :dumm:
EDIT: ok jetzt auf dem 2. Bild ist die Fläche schon verdammt windschief... da kann es schon dran liegen...

Gruß,
Steffen
Think positive - Flaps negative :D
:ok:==[]

Mein Verein: Mfc-Mettingen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffen90« (30. Juni 2007, 21:40)


Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. Juni 2007, 21:40

Bild 2
»Jeolo2« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG2335.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jeolo3« (30. Juni 2007, 21:41)


Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. Juni 2007, 21:41

so schon besser? ne die ruder wahren schon in richtiger stellung :D

Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. Juni 2007, 21:45

okay hier noch das lezte bild du meinst also das es an den flächen liegt? währe das den auch der auslöser für die rollen wo er gemacht hat er war wirklich nicht zu steuern? weisst du villecht noch an was es gelegen hat das der Motor ausgeschaltet worden ist?
»Jeolo2« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG2335.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jeolo3« (30. Juni 2007, 21:47)


12

Samstag, 30. Juni 2007, 21:49

zum Motorabsteller: du hast am Regler warscheinlich ein falsches Timing eingestellt

zum Fliegen: ich vermute, in deiner Flkäche ist ein verzug, eine andere Sinvolle Möglichkeit fällt mir nicht ein, versuche einfach mal, mit QR gegenzuhalten,
und halte ihn beim Start etwas flacher (20°)

es kann sein, das Halbgas nicht ausgereicht hat, um ihn wegzuziehen , bei 45 Anstellwinkel, und er dadurch weggedreht hat
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

13

Samstag, 30. Juni 2007, 21:50

Also rollen kann schon durch die tordierte Fläche kommen...
und da in der Vorderansicht die rechten beiden Flächen recht stark nach unten "hängen" kann das der einzigste grund für das "Trudeln" sein...
Wegen dem Motor hab ich keine Ahnung... vielleicht liegt es wirklich an der Einstellung des Reglers... denn wenn der Motor zu viel bzw. zu wenig Strom bekommt stellt der Regler ab...

Hoffe du hast auf deiner Fehlersuche erfolg...

Gruß,
Steffen
Think positive - Flaps negative :D
:ok:==[]

Mein Verein: Mfc-Mettingen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffen90« (30. Juni 2007, 21:52)


Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 30. Juni 2007, 21:54

danke schon mal. okay dann werde ich mir halt wieder 2 Depron Platten kaufen und ihn nocheinmal bauen. Wie kann ich den das timing endern habe kein programmierkabel nur den sender fx 18 der regler ist der phönix10

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Samstag, 30. Juni 2007, 22:07

ganz ehrlich:

die Karre ist verfriemelt :no: Warum sollte ein Modell was so krumm ist, noch geradeaus fliegen?!?!?

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. Juni 2007, 22:08

Hallo,

sag mal, warum hast du den nicht so gebaut, wie der Nübel es vorschlägt?
Denn deine Absteifung der Flächen hält bestimmt nicht besser ;)

Aber egal, darum geht es ja nicht. Ich würde empfehlen du nimmst die Flächenstreben wieder raus und nimmst die Querruderanlenkung ab.
Dann misst du, ob die beiden Flächen an den Streben und am Rumpf die gleiche Entfernung zu einander haben.
Wenn das alles passt legst du deinen Smove auf eine absolut gerade Unterlage (Tisch), so dass das Fahrwerk über die Tischkante hängt und die untere Fläche absolut plan aufliegt (deshalb auch die QR-Anlenkung weg). Nun baust du die Flächenverstrebung aus 1,5er CFK, genau so, wie es in der Anleitung und auf den Bildern zu stehen ist, an den Stellen, wo die Schlitze auch im Plan eingezeichnet sind.
Wenn du das nun ordentlich verklebt hast, wirst du eine schöne gerade Fläche erhalten und dein Smove wird sicher fliegen.
Und glaub mir, es führt kein Weg daran vorbei, die Flächen gerade zu machen, denn SO wird er ganz sicher nicht gut fliegen.

Und nächstes mal, würde ich vom Boden starten, oder das Modell von jemand anderem Werfen lassen, dann kannst du dich voll aufs Steuern konzentrieren und es ausgleichen, wenn er wegdreht.

Und er fliegt:
http://www.rcmovie.net/view_video.php?vi…1440e4da0b65a70
(ok ok, so toll war der Flug nicht, lag aber nicht am Modell ;) )
Grüße,
Fabi

Jeolo2

RCLine User

  • »Jeolo2« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. Juni 2007, 22:34

Okay danke euch aber werde den Flieger ganz neu aufbauen. Und dann hoffe ich er wird fliegen. Es ist mein erstes Flugzeug das ich gebaut habe und jetz lerne ich daraus und werde ihn neu aufbauen. Aber danke für eure guten Tipps
mfg Pascal

18

Samstag, 30. Juni 2007, 22:49

Hallo
naja als erste Flugzeug ist der Smove vielleicht nich gerade zu empfehlen!
Hast du vorher schon andere (nicht selbste gebaute Flieger geflogen, also 2-Achs Modelle?)
Ich hätte zuerst nen Knuffel gebaut der hast nur eine Fläche , ist also bisschen leichter zu bauen.
Grüße Philipp

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

19

Samstag, 30. Juni 2007, 22:55

sag mal war das ein bausatz oder hast du selber geschnitten?

Wie hast du es geschafft den flieger so krumm zu bekommen? *nicht böse gemeint*
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 1. Juli 2007, 00:09

Da sehen die meisten meiner Brettflügler nach einem halben Jahr deutlich krummer aus, macht aber kaum was.

Imho kann sowas gar nicht so leicht so krumm sein dass es nicht fliegt - aber natürlich reicht wenig dass kein sauberer Kunstflug möglich ist, aber ich denke davon bist du noch ein Stückerl entfernt.

Wie schnell hast du korrigiert, gegengesteuert? Wieviel Erfahrung hast du mit 3-Achsern? Dass er nicht ausgetrimmt ist beim Erstflug ist klar, da musst du gegensteuern - von selbst fliegt sowas nicht. Und du solltest auch alle 3 Achsen steuern, wenn du nur SR gewohnt bist und nur das betätigt hast kannst du ein Rollen imho nicht verhindern, die Dinger wollen mit allen Rudern bewegt werden.

Wie war deine Knüppelbelegung bisher, wie ist sie jetzt?

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube