Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. Juli 2007, 21:51

Kyosho Cessna 210 Minimum 2,4 Ghz, prakt. Erfahrungen

Hallo,

Nun ist das Modell bei vielen Händlern am Lager und damit an der Zeit mit dem Erfahrungsaustausch zu beginnen.

Heute habe ich mein Exemplar erhalten ... auspacken ... losfliegen...

Zunächst die schlechten Nachrichten:

Reichweite nur etwa 30 m.

Der selbst zentrierende Gasknüppel ist lästig. Man muß also ständig mit dem Daumen drücken. "Einfacher" Eingriff in den Sender nicht möglich.

Ende der Kritik nach dem Erstflug

Das Modell flog praktisch aus der Schachtel und Trimmungen waren fast unnötig.
Vortriebsleistung ist auch für leichten Wind ausreichend.

Meine Prognose: dieses Modell wird ein Renner!

Aber natürlich kann man etwas Gutes auch noch besser machen und spätestens nach dem 5. Flug werde ich mich mit diesem Thema befassen.

Welchen Eindruck habt Ihr von dem Modell?

Gruß
Robert R.

2

Montag, 2. Juli 2007, 22:05

RE: Kyosho Cessna 210 Minimum 2,4 Ghz, prakt. Erfahrungen

ich habe meine Erfahrungen hier: http://rclineforum.de/forum/thread.php?t…170&page=4&sid=
schon gepostet :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dero

RCLine User

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Juli 2007, 06:29

Die Reichweitenprobleme ärgern mich jetzt schon wieder.
Der eine schafft 30 Meter der andere 50 Meter, beides ist nicht wirklich das gelbe vom Ei. Sollte man nicht mindestens das doppelte haben?
Evtl. läßt sich ja mit einem Antennenmod ala X-Twin die Reichweite etwas erhöhen!?
Gruß Olli

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Juli 2007, 10:03

Bei 2,4 GHz wird das nicht so einfach sein wie bei 27 MHz.
Ich nehme mal die haben da einfach billige WLan Module verbaut, da hilft dann nur eine Richtantenne, Stichwort "Dosenerreger".
Vorausgesetzt die Senderantenne ist steckbar.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

5

Dienstag, 3. Juli 2007, 12:26

Reichweitenprobleme:

Leider besteht der Sender "aus einem Stück" einschl. Antenne. Wahrscheinlich muß ich das Gehäuse aufsägen.

Wo finde ich Hinweise über die Verbesserung der Abstrahlungsleistung bei 2,4 Ghz Anlagen? (Ich meine natürlich diese "Spielzeugsender".)

Bei Abreissen der Funkverbindung scheint es ein fail safe zu geben. Der Motor stellt ab und das Modell geht in einen stabilen Segelflug über... je nach Windverhältnissen, kann das ein Vor-oder Nachteil sein.

Gruß
Robert R.

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Juli 2007, 18:01

Ich hatte mal Reichweitenprobleme mit meinen WLan (50 Meter waren mir nicht genug).
Beim googeln habe ich damals was gefunden.
Such mal bei Wlan Richtantennen, wie gesagt "Dosenerreger" sieht Sch..... aus,
hat aber meine WLan Reichweite drastisch vergrössert.
Vielleicht geht das auch kleiner und eleganter.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

7

Dienstag, 3. Juli 2007, 18:25

Hallo Bernd,

vielen Dank für den Hinweis. Ich werde mich da mal schlau machen.

Wäre es möglich, daß zum Beispiel der Sender vom Blade Koax 2,4Ghz mit dem Kyosho-Rx harmonieren könnte? Oder kocht da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen?

Gruß
Robert R.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robert rauer« (3. Juli 2007, 18:38)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Juli 2007, 20:11

Das würde mich auch interessieren, aber eigendlich müsste es klappen ;)

9

Dienstag, 3. Juli 2007, 20:48

Dosenerreger
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt
MfG
amigo2

10

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:45

Zitat

Original von Z-Maniac
Das würde mich auch interessieren, aber eigendlich müsste es klappen ;)



Wer könnte das ausprobieren? Bin stark an einem "anderen" 2,4 Ghz Sender interessiert.

Gruß
Robert R.

11

Mittwoch, 4. Juli 2007, 21:19

Berichtigung:

Der Sender läßt sich öffnen. Ober-und Unterteil sind nur verschraubt.

Das Reichweitenproblem, wenn es denn eines ist, ließe sich wohl durch die Verwendung einer "besseren" Antenne beheben.

Wie man die Federzentrierung des "Gaskanals" beseitigen könnte, habe ich noch nicht herausgefunden. Vorschläge erwünscht!

Gruß
Robert R.

12

Mittwoch, 4. Juli 2007, 21:21

wo sind die Schrauben ??? :nuts:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

13

Mittwoch, 4. Juli 2007, 21:45

Zitat

Original von Christian2005
wo sind die Schrauben ??? :nuts:


Unter den Gummistöpseln and den vier Ecken. Diese herauspulen.

Gruß
Robert R.

charlie12

RCLine Neu User

Wohnort: hannover

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Dezember 2007, 12:13

Hi, der thread ist ja schon ein paar Tage alt. Hat inzwischen irgendwer ne Methode gefunden die Reichweite zu erhöhen. Find der Flieger super und habe keine Bock drauf ihn irgendwann wegen Empfangsproblemen zu verlieren. Habe sowas schon zu oft erlebt...
Danke Gruß Charlie
PS.: Die Dinger werden doch in Japan hergestellt, oder? Weiß einer nen Händler dort? Bin nämlich demnächst in OSAKA...

15

Mittwoch, 19. Dezember 2007, 12:35

Hallo Charlie,

W-LAN Antenne bei Google eingeben ... viele Selbstbauvorschläge.

... wurde zwar in Japan entwickelt ... wird jedoch in China gefertigt ... mit japanischen Löhnen wäre das schöne Teil wohl nicht bezahlbar.

Gruß
Robert R.