Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

401

Donnerstag, 17. Januar 2008, 14:07

Mal ein Bild von unserer kleinen Flotte.
»Adlers83« hat folgendes Bild angehängt:
  • 004.jpg

402

Sonntag, 9. März 2008, 18:57

Gell, dieser wunderbare Thread zum besten aller XTwins eingeschlafen?
Gruß

Lavater

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavater« (9. März 2008, 18:59)


VolkerS

RCLine User

Wohnort: eingebürgerter Bayer! ;)

Beruf: IT-System Engineer

  • Nachricht senden

403

Sonntag, 9. März 2008, 20:20

Also, nach anfänglicher Begeisterung finde ich den A3D nur ***zensiert***. Schlecht steuerbar, absolut windempfindlich, schlechte Verarbeitung. Seit ich die Minium habe, liegt der Kleine in der Ecke.

Vielleicht kann man mit der Elektronik noch was anderes bauen. Aber wenn ich so zurückblicke, hätte ich die 30 Euro lieber in was anderes investiert.

Gruss
Volker

404

Sonntag, 9. März 2008, 20:27

Zitat

Original von VolkerS
Also, nach anfänglicher Begeisterung finde ich den A3D nur ***zensiert***. Schlecht steuerbar, absolut windempfindlich, schlechte Verarbeitung. Seit ich die Minium habe, liegt der Kleine in der Ecke.

Vielleicht kann man mit der Elektronik noch was anderes bauen. Aber wenn ich so zurückblicke, hätte ich die 30 Euro lieber in was anderes investiert.

Gruss
Volker


Ganz so schlimm sehe ich es nicht. Ich habe zu Hause etliche größere Flieger, die kann man nicht mit dem A3D vergleichen.

Wenn man die Mods durchführt, fliegt der A3D wunderbar. Ich fliegen ihn viel lieber als einige meiner großen 4-Kanal-Maschinen, die einem keinen Flugfehler verzeihen, bei jedem Crash knackige Folgekosten erzeugen. Mit dem Funken-Mod lässt sich der A3D wunderbar steuern, Loopings, sehr kurze Rückenflüge, Turns etc. sind damit drinnen. Ich finde ihn sogar extrem windunempfindlich, wenn er gemoddet ist. Keiner der XTwins kommt auch nur annähernd so gut gegen Wind an, wie ein gemoddeter A3D. Ich fliegen meine A3Ds auch noch bei 2 BFT, richtig in den Wind stellen und schön dagegen ankämpfen lassen. Mit dem Reichweiten-Mod düst der A3D auch noch in >80m Entfernung präzise durch die Gegend.

Es ist der bei weitem beste und günstigste fast 3D-Flieger, den ich kenne - allerdings tatsächlich nur dann sein Geld wert, wenn man ihn moddet (Microtaster-Mod, Reichweitenmod, Antennenmod, Kanal-B-Mod, Lenken-ohne-Gas-Mod etc.)
Gruß

Lavater

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavater« (9. März 2008, 20:28)


VolkerS

RCLine User

Wohnort: eingebürgerter Bayer! ;)

Beruf: IT-System Engineer

  • Nachricht senden

405

Sonntag, 9. März 2008, 20:34

Naja, schaun mer mal. Ich werde mit den dann nochmal vorknöpfen...

Flugboot

RCLine Neu User

Wohnort: Bayern, gebürtiger Schwabe

  • Nachricht senden

406

Samstag, 5. April 2008, 22:13

Air Acrobat

Ich bin als "Schmalspur-Modellflieger" total begeistert vom Air-Acrobat :heart:. Das Spielen heute im Wind (2-3 Beaufort) bestätigte mich wieder in meiner Meinung, der Air Acrobat ist spitze. Hohe Vorwärtsfahrt, tiefe Vorbeiflüge, Loopings, Turns, relativ lange Flugzeit und sogar mit dem kleinen Fahrwerk ein Start quer vom Autodach sowie butterweiche Landungen gegen den Wind mit Höhenruder. Besser hätte ich die 30 Euro gar nicht anlegen können. Eigentlich sind es ja fast 90 Euro, weil ich inzwischen drei Exemplare zuhause liegen habe, einer davon wird aber als Motor-, Höhenruder und Elektronik-Lieferant für mein erstes Depron-Flugboot weiterleben müssen.

Allerdings ist der Air-Acrobat tatsächlich, wie hier im Forum schon mehrfach beschrieben, erst nach den Sender-Mods (Reichweite, engerer oder umschaltbarer Kurvenradius, Verbesserung des rechten Steuerknüppels) richtig brauchbar. Dank vor allem an Blabla :shine: und Eihren :shine: für ihre Tips und Vorarbeiten!!!

Es stimmt auch, dass die Verarbeitung wechselhaft ist, jeder meiner 3 Air Acrobats hat ein anderes Flugverhalten und ich habe noch nicht herausbekommen, woran es liegt, die Anstellwinkeldifferenz alleine ist es nicht. Bei einem der drei habe ich - wie hier im Forum beschrieben - die Flügelspitzentanks abgeschnitten, dies verbesserte jedoch die Flugeigenschaften nicht. Am besten fliegt bei mir der unbeschädigte Air Acrobat, bei dem ich von vorne herein den Plastikschutz über die Spitze geklebt habe, bevor die Spitze abgebrochen ist.

Mit dem Microtaster-Mod bin ich nicht so glücklich, da ich - vermutlich weil ich manchmal mit recht viel Kraft am rechten Steuerknüppel ziehe und drücke, schon drei der kleinen Taster "geschlachtet" habe. Bei mir hat sich der Mod mit den M3 Muttern auf den Original-Tastern (auf die Gummi-Taster draufgedreht und mit 2-Komponenten Kleber fixiert) bisher besser bewährt.

Den Antennen-Mod am Flieger halte ich nicht für zwingend notwendig, die Reichweite ist nach den Sender-Mods von Blabla ausreichend. Die herausgezogene Antenne kann sich einerseits um die Motorwelle wickeln, andererseits auch leicht abbrechen.

Die Reichweite und Steuerbarkeit scheinen bei Kanal B und C etwa gleich gut zu sein, ich habe jedenfalls mit keinem der beiden Kanäle Probleme.

Ich habe übrigens noch einen dritten Kurvenradius entdeckt, die Beschreibung werde ich demnächst ins Forum stellen, wenn die Bilder fertig sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flugboot« (5. April 2008, 22:22)


407

Montag, 7. April 2008, 12:16

RE: Air Acrobat

Auch ich möchte mich dem Lob über den A3D anschliessen :w

Der Kleine ist einfach Top und das Fun-zu-Preis-Verhältnis unschlagbar :ok:
Allerdings geht's ohne die ganzen Mods (insbesondere am Sender) nicht.
Bei mir fehlt noch der Taster-Mod um den "Daumen-Stress" zu reduzieren.

Ein Mod möchte ich noch hinzufügen, und zwar den Gasknüpel-Umkehr-Mod:

Da das Gas (trotz des ja vorhanden eigentlichen Höhenruders) ja mehr die Funktion eines Höhenruders hat und ich gewöhnt bin links das Höhenruder zu haben, hatte ich Anfangs irre Probleme, den A3D zu steuern: andauernd hab ich im Reflex den linken Knüpel gezogen, um höher zu kommen, aber dann gings natürlich nur abwärts. :wall:
Ich hätte mich natürlich daran gewöhnen können, aber was wäre dann mit meinen größeren Modellen/Helies ???

Nach langem Hin-und-Her-Überlegen, wie ich die Gasrichtung umdrehen könnte, bin ich dann auf eine mechanische Lösung gestoßen, indem ich einen neuen Gasküpel gebaut habe, dessen Drehpunkt nicht unten im Sendergehäuse liegt, sondern obenauf.
Der Umbau geht recht schnell und einfach mit gigantischem Effekt für mich: endlich war ein sauberes, gut dosiertes Fliegen möglich :ok:

Bei Bedarf kann ich ja mal Bilder machen und sie einstellen.

Grüße,

Jörg
HK-450, Hurricane 550, Walkera 4#3B, Walkera 4G6
MX-12 mit Assan 2.4 GHz

eihren

RCLine User

Wohnort: Schwabe

  • Nachricht senden

408

Dienstag, 8. April 2008, 09:03

@Harz_Joerg
Bedarf da!
Bitte Bilder einstellen *g*

Danke: eihren
Die X-Twin Seite: Zusammengefasste Tipps & Tricks für X-Twin's und PicooZ's
Neu: X-Twin Gruppe bei Facebook

409

Dienstag, 8. April 2008, 11:40

mechanische Drosselumkehr

Hier die Anleitung für die mechanische Drosselumkehr und ein paar Bilder:

Der neue Knüpel besteht aus einem ca. 30 mm langem Aluröhrchen (6 mm Durchmesser), zwei 20 mm langen CFK-Stäbchen (2 mm Durchmesser) und zwei 6 mm langen Messingröhrchen (3 mm Innendurchmesser).
Ganz unten und in einem Abstand von ca. 13 mm (entspricht dem Abstand zwischen der Drehachse des Originalknüpels und dem Arm, welcher den Drosselschieber bewegt, ggf. nachmessen) je ein 2 mm Loch durch das Aluröhrchen Bohren.
Unten einen CFK-Stab so durchstecken und verkleben, dass er nur auf einer Seite rausschaut. Den zweiten CFK-Stab durch das zweite Alurohrloch mittig durchstecken und ebenfalls verkleben. Sekundenkleber ist am besten.

Dann die Messingröhrchen über die Enden des oberen CFK-Stabs schieben, den Hebel in die obere Hälfte der Fernsteuerung setzen und die Messingröhrchen genau mittig mit wenig Sekundenkleber fixieren. Funktion durch Zusammenbauen der Fernsteuerung überprüfen. Der unter Stab muss beim Zusammensetzen in den Schlitz des Drosselschiebers!
Wenn's gut funktioniert mit 2K-Kleber die beiden Messingröhrchen noch verstärkt fixieren und evtl. alles schwarz spritzen.

Ich habe dann noch zusätzlich alte Fernsteuerungshebel auf beide Steuerknüpel geklebt.

Grüße,

Jörg

PS:
wenn ihr die notwendigen Teile nicht habt: ich hab noch Rohmaterial.
Einfach PN an mich und gegen Unkosten würde ich ein Hebelchen zuschicken.
»Harz_Joerg« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sketch.gif
HK-450, Hurricane 550, Walkera 4#3B, Walkera 4G6
MX-12 mit Assan 2.4 GHz

410

Dienstag, 8. April 2008, 11:43

Foto zu mechanische Drosselumkehr

Hier die Ansicht von hinten:
»Harz_Joerg« hat folgendes Bild angehängt:
  • top.jpg
HK-450, Hurricane 550, Walkera 4#3B, Walkera 4G6
MX-12 mit Assan 2.4 GHz

411

Dienstag, 8. April 2008, 11:44

Foto zu mechanische Drosselumkehr

von der Seite:
»Harz_Joerg« hat folgendes Bild angehängt:
  • seite.jpg
HK-450, Hurricane 550, Walkera 4#3B, Walkera 4G6
MX-12 mit Assan 2.4 GHz

412

Dienstag, 8. April 2008, 11:46

RE: Foto zu mechanische Drosselumkehr

unten schlussendlich unten:
»Harz_Joerg« hat folgendes Bild angehängt:
  • unten.jpg
HK-450, Hurricane 550, Walkera 4#3B, Walkera 4G6
MX-12 mit Assan 2.4 GHz

413

Donnerstag, 8. Mai 2008, 23:02

Hallo,

besitze seit kurzem auch einen Acrobat und habe auch den Sender schon umgebaut und alles ging 1a da ich mir noch einen zweiten kaufte wollte ich bei dem anderen den Kanal am empfänger ändern und da riss mir beim zusammenbau der draht der auf der weissten spule(?) am ende der platine verläuft...........wie kann ich das am besten reparieren ? und was ist das ? ist das die antenne ?ich nehme an ja, weil danach nichts mehr funktionierte.....

eihren

RCLine User

Wohnort: Schwabe

  • Nachricht senden

414

Donnerstag, 8. Mai 2008, 23:49

Das scheint sehr wahrscheinlich das Antennenkabel zu sein.
Einfach wieder anlöten... eventl. vorher den Lack mit einem scharfen Messer am Draht abkratzen (wenn denn einer drauf ist :-).
Anschlussbild:
http://www.xtwins.de/modelle/acrobat_platine.jpg

Viel Erfolg: eihren
Die X-Twin Seite: Zusammengefasste Tipps & Tricks für X-Twin's und PicooZ's
Neu: X-Twin Gruppe bei Facebook

415

Donnerstag, 8. Mai 2008, 23:52

Danke für deine Antwort:


Muss ich das wieder auf diese weiße Spule aufrollen oder kann ich das mir sparen ? Werde wohl aber neuen Draht verlegen müssen....

PS: Deine Seite ist klasse, habe ich bisher alle mods her ;-)

// Habe ja den Verdacht das ich da ein wenig mist gebaut habe und dachte der draht käme von der spule aus und wollte ihn da wieder anlöten und habe diese nun etwas angesenkt beim versuch den lack abzukratzen den draht dort ebenfalls durchtrennt........ist reparierbar? für was ist diese spule gut, als transformator ? Hoffe habe den acrobat nun nicht geschrottet ;(

// Habe das Kabel nun wieder laut deinem plan angelötet aber der Acrobat gibt keinen Mucks von sich :-( Könnte es sein das ich die kleine weiße Spule zerstört habe, hoffe das irgendwie reparierbar? ??? ;-( würde mich echt super über ein Feedback freuen, danke schon mal!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »xenox« (9. Mai 2008, 11:57)


thomaswww

RCLine Neu User

Wohnort: Hessen / Rheingau

  • Nachricht senden

416

Freitag, 16. Mai 2008, 13:22

Hallo,

ich bin nun auch voll im X-Twins Fieber und habe mir die Woche 3 Modelle gekauft. Darunter auch den Acrobat. Da ich mich vorher eingelesen habe, wollte ich meinen neuen Acrobat (vorgestern gekauft) direkt nach dem Auspacken tunen. Gesagt, getan direkt den Kondensator eingelötet zur Senderreichweitenverbesserung, Microschalter eingabaut und beim Gashebel die Feder entfernt....

Nun ja, also ich muss euch ganz klar vor dem Kondensator Mod warnen! Nachdem ich den Kondensator (100pF, 50V, Conrad # 501017) eingelötet hatte verschlechterte sich die Reichweite und es traten sehr viele Funkaussetzer auf :no:

Ich also heute wieder zum Conrad und das Modell umgetauscht :evil: . Nun werde ich erstmal nur den Mircoschalter Mod, den Gashebel Mod und die Schleppantenne anwenden... mal schaun wies nun läuft :)

Hier ein Bild von dem Umbau. Sorry, das Foto ist leider mit einem Handy gemacht worden, nicht so tolle Quali...


Wie gesagt: SO GEHT ES NICHT! VORSICHT!
MfG Thomas

Silverlit: picooZ, Sport (2x) , Jet
Multplex: Easyglider Pro

417

Samstag, 17. Mai 2008, 13:07

kann ich nicht bestätigen, auch andere haben ja schon gemessen, dass es deutlich mehr reichweite bringt.
evtl. hast du beim einlöten irgendwas freggt gemacht oder deine funke hatte schon einen schaden?!

mfg didan

418

Samstag, 17. Mai 2008, 23:34

Hallo Thomaswww,
ich glaube, du hast einen falschen Kondensator eingelötet, der auf deinem Bild sieht sehr nach 100nF ("u1" -> 0.1uF=100nF) aus. Auch die Bauform (Folienkondensator) entspricht nicht der von dir zitierten Conrad Bestellnummer (unter dieser Nummer findet man den richtigen COG-Keramik - Kondensator).
Also, probiers nochmal mit dem richtigen Kondensator. Übrigens, mit 220pF bekommt man mehr Ausgangsleistung als mit 100pF.
Gruß
Blabla

419

Sonntag, 18. Mai 2008, 04:01

Hallo,
habe seit heute auch einen :ok:

Kann mir bitte kurz jmd zusammenfassen, was man alles modifizieren sollte?

Wäre super, dann muss ich net die 28 Seiten komplett durchlesen!

thomaswww

RCLine Neu User

Wohnort: Hessen / Rheingau

  • Nachricht senden

420

Sonntag, 18. Mai 2008, 16:36

Hallo BlaBla

dann bin ich sehr enttäuscht von Conrad! :angry: Ich bin zur Filiale in Mainz gefahren, hab da in der E-Technik Abteilung wo die Bauteile verkauft werden den Mitarbeiter der dafür zuständig ist die Bauteile rauszusuchen und zu verpacken folgendes gesagt:

"Ich brauche 2 Conrad 501017 mit 100pF " und habe diese Dinger bekommen :( ....

Die Conrad Nummer habe ich von der X-Twins.de Seite. Wenn ich 501017 bei Conrad.de in die SuFu eingebe, bekomme ich ein auch einen anderen Kodensator angezeigt (aber richtig mit 100pF). Da hat wohl der Deppchef beim Conrad mir das falsche Bauteil gegeben.

Naja wenn man sich mal auf andere Leute verlässt ist man ganz schnell verlassen ;).

Wieder was gelernt. Danke für den Hinweis!

---------------

Dafür was "erfreuliches". Mein Modell "Sport" flog gestern den ganzen Tag wie ne 1. Da kam die Familie mit Hund. Hab mich ein wenig mit denen Unterhalten da die Kinder das Flugzeug sau cool fanden... Tja 5min später springt der große Hund auf meinen "Sport" und *KRACK* war die Heckflosse gebrochen... Der Hundehalterin tat das voll leid und wird am MO direkt zum Conrad fahren und mit den Sport einzeln nachkaufen und vorbei bringen. Wir wohnen ja im gleichen Ort :). Das gute daran ist, dass man das Modell locker kleben kann 8) Somit hab ich dann schon 4 Modelle :O
MfG Thomas

Silverlit: picooZ, Sport (2x) , Jet
Multplex: Easyglider Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thomaswww« (18. Mai 2008, 16:42)