Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. Juli 2007, 23:19

3D Kunstflug ....wie lernen?

Hallo

ich hätte da mal ne frage wie ich am besten und am schnellsten 3D Kunstflug erlerne ?

Oder wo bekomme ich info´s oder auch bilder die mir zeigen wie die Knüppelstellungen sind ....?

Oder eben so in die Richtung.....!


Danke schonmal im vorraus .

Bernd B.

RCLine User

Wohnort: Friedberg

Beruf: Schüler in eine Höheren Technischen Lehranstalt (EDV-Abteilung)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Juli 2007, 23:23

RE: 3D Kunstflug ....wie lernen?

Das Rezept lautet:

am SIMULATOR ÜBEN ÜBEN ÜBEN

Einfach solange versuchen bis es klappt

Mfg
Bernd
Helfen Sie meinem Bruder und mir ein Forum aufzubauen und
melden Sie sich an.

Sparmeister

Das Forum soll ernste Themen aber auch nicht ernste Themen beinhalten!

Atillen

RCLine User

Wohnort: Wennigsen ( Deister )

Beruf: Kripo Hannover

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Juli 2007, 09:53

RE: 3D Kunstflug ....wie lernen?

da muss ich bernd recht geben ! am simulator kannste es ambesten üben.da siehste auch dann deine knüppel-belegung mit der du am besten zu recht kommst.es kommt ja immer noch darauf an welchen mode du fliegen möchtest.mode 1-4 ich selber fliege mode 1 dass heiist linkst motor und querruder rechts höhen und seitenruder.realistisch von den simulatoren ist der Aerofly.aber auch der FMS aus dem internet reicht zum anfanga aus
Gruß Micha

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. Juli 2007, 09:59

RE: 3D Kunstflug ....wie lernen?

Zitat

Original von Atillen
da muss ich bernd recht geben ! am simulator kannste es ambesten üben.da siehste auch dann deine knüppel-belegung mit der du am besten zu recht kommst.es kommt ja immer noch darauf an welchen mode du fliegen möchtest.mode 1-4 ich selber fliege mode 1 dass heiist linkst motor und querruder rechts höhen und seitenruder.realistisch von den simulatoren ist der Aerofly.aber auch der FMS aus dem internet reicht zum anfanga aus


Ist nicht Mode 1 Rechts Quer und Motor und Links Höhe und Seite?

Ich fliege Mode 1 und so ist es bei mir :D

Ich habe 3D fliegen mit Shockys gelernt. Habe keinen Simu und mittlerweile mache ich das auch mit dem Hubi so!
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

Tjark

RCLine User

Wohnort: D-Birkenau

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Juli 2007, 10:05

Ich habe mich auch grade gewundert, da ich immer der Meinung war das ich Mode 1 fliege....
3D habe ich einfach mitm Shocky ausprobiert. Denn eigentlich besteht jede Figur ja nur aus Loops, Rollen, Turns und gerissenen... Das andere sind doch eigentlich nur Kombinationen...

Also einfach ausprobieren, und wenns nich gliech klappt oder was kaputt geht, nich so schlimm, ging uns allen mal so! :ok:

gruß Tjark
[SIZE=3]Gruß Tjark[/SIZE] :w



[SIZE=1]Shocky-Rc zu verkaufen, einfach ne PN schicken[/SIZE]

Atillen

RCLine User

Wohnort: Wennigsen ( Deister )

Beruf: Kripo Hannover

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Juli 2007, 12:20

:wall: :wall: :wall: he he he ihr habt recht da hab ich wohl gerade was verwechselt ==[] also mode 1 motor und querruder rechts und links höhenruder und seitenruder... :ok: kann ja mal passieren :w :nuts:
Gruß Micha

Martin92

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Juli 2007, 12:31

RE: 3D Kunstflug ....wie lernen?

Zitat

Original von schoeffe1
Hallo

ich hätte da mal ne frage wie ich am besten und am schnellsten 3D Kunstflug erlerne ?

Oder wo bekomme ich info´s oder auch bilder die mir zeigen wie die Knüppelstellungen sind ....?

Oder eben so in die Richtung.....!


Danke schonmal im vorraus .




Einer aus dem forum hat sich die Mühe gemacht eine Kunstflugseite zu gestalten. Ich glaub fabian...
Wie die anderen schon gesagt ham, einfach am Simu üben,üben,üben. Und da alle klein Anfangen würde ich erst mal mit einem Trainer anfangen und auf diech zufliegen etc üben;)
Figuren sind: Hovern/Torquen(Borquen mit Vpp), rollenkreise, harrier, messer, messerloop etx.


Mfg martin

GoFast

RCLine User

Wohnort: Nähe Hameln (31785)

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Juli 2007, 12:34

RE: 3D Kunstflug ....wie lernen?

Zitat

Original von schoeffe1
Hallo

ich hätte da mal ne frage wie ich am besten und am schnellsten 3D Kunstflug erlerne ?

Oder wo bekomme ich info´s oder auch bilder die mir zeigen wie die Knüppelstellungen sind ....?

Oder eben so in die Richtung.....!


Danke schonmal im vorraus .


Erstmal kannst du dir ja bei den Profis der Szene angucken, was die so an 3D fliegen. Dann solltest du dir überlegen, was die bei den Figuren steuern müssen. Danach versuchst du's am Sim, bis du die Figur ohne Absturz fliegen kannst.
Und dann den Shocky nehmen und einfach mal versuchen ;)

So hab ich das gemacht... So lern DVD's/Videos bringen nichts, schließlich muss man nicht nur wissen wie es geht, sondern man muss es auch machen!

Falls du keinen Sim hast, überspring' den Schritt ruhig und versuch es dann lieber in großer Höhe.
Grüße,
Fabi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GoFast« (30. Juli 2007, 12:34)


Nussbaum

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Juli 2007, 13:06

Hi schoefffe1,

Fabian´s Seite ist absolut genial (http://n.ethz.ch/student/fabiangu/0012.html). Er hat meines Wissens als erster den didaktischen Adspekt ausführlich dargestellt. Es ist extrem wichtig, nicht nur zu wisen, WAS man lernen sollte, sondern auch WIE man lernt (gilt übrigens auch für die Schule / Studium ;-) ).

Also, ``reonklicken und lesen 8und dann üben).

Grüße

Jörg-Michael

Michel82

RCLine User

Wohnort: Unterfranken

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Juli 2007, 13:31

Hat vielleicht jemand Erfahrungen zu diesem Buch sammeln können...ist es empfehlenswert... besitzt es wer ??



mfg,

Michel

Atillen

RCLine User

Wohnort: Wennigsen ( Deister )

Beruf: Kripo Hannover

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Juli 2007, 19:10

So hier mal die figuren habe mir mal die arbeit gemacht :ok:


Elevator

Definition:
Das Modell fällt vertikal mit hohem Anstellwinkel. So sind Abstiege in einem sehr steilen Winkel möglich. Dabei wird die Sinkrate und der Anstellwinkel über die Gasstellung geregelt.

Wie fliegen?:
Beinahe bei Stallgeschwindigkeit, in ausreichender Höhe, ist das Höhenruder langsam bis zum Anschlag durchzuziehen. Mit Leerlauf wird das Modell wie ein Stein zu fallen beginnen.

Schwierigkeiten:
Der Flugzustand ist ein Balancieren des Modells mit Seitenruder und Gas. Mit dem Querruder müssen die Flächen waagrecht gehalten werden.

Ausleitung:
Langsam Vollgas geben und dabei das Höhenruder allmählich in Neutralstellung bringen.
Fortgeschrittene fliegen den Elevator bis dicht über den Boden und geben bevor sie diesen berühren etwas Gas um in einen "Harrier" überzugehen, aus welchem sie dann landen. Eine weitere etwas dramatischere Art den Elevator auszuleiten ist es das Modell durch erhöhen der Leistung direkt in eine "Torquerolle" zu ziehen.


Harrier

Definition:
Sehr langsamer Vorwärtsflug mit sehr hohem (etwa 45°) Anstellwinkel.

Wie fliegen?:
Das Einleiten geschieht analog dem "Elevator". Sobald das Modell jedoch zu fallen beginnt, wird etwas Gas gegeben bis das Sinken stoppt und das Modell vorwärts zu fliegen beginnt. Das Höhenruder ist dabei immer durchgezogen. Das Seitenruder wird zur Richtungskorrektur verwendet; Querruder sollte nur sehr sachte verwendet werden, da das Modell sonst zu schaukeln beginnt.

Schwierigkeiten:
Es ist schwierig die Tragflächen horizontal zu halten, wenn das Modell zu schaukeln beginnt.

Ausleitung:
Langsam Vollgas geben und dabei das Höhenruder allmählich in Neutralstellung bringen.
Fortgeschrittene reduzieren die Leistung, um über den Elevator zu einer Harrierlandung anzusetzen. Dabei berührt das Seitenruder zuerst den Boden (durch Gas geben kann ein unsanfter Aufschlag aufs Hauptfahrwerk vermieden werden).


Waterfall

Definition:
Ein konstanter Leitwerk-über-Nase Überschlag. Es ist kein Looping, aber das Modell überschlägt sich um die Kabinenhaube.

Wie fliegen?:
Man beginnt die Figur relativ hoch. Mit wenig Gas zieht man die Nase langsam beinahe in die Vertikale. Gerade bevor das Modell zu "stallen" beginnt, gibt man gleichzeitig voll Tiefenruder und Vollgas. Wenn sich das Modell zu überschlagen beginnt, muss man mit den Quer- und Seitenrudern korrigieren, um das Modell in einer Geraden Linie überschlagen zu lassen. Um einen sich wiederholenden "Waterfall" zu fliegen, muss sobald die Nase wieder in die Vertikale kommt das Gas reduziert werden um danach wieder Vollgas zu geben sobald sich das Modell wieder zu überschlagen beginnt.

Schwierigkeiten:
Das Korrigieren mit Quer- und Seitenruder ist sehr schwierig. Man muss die Figur regelrecht "fliegen" und ständig korrigieren. Wenn man nicht mit Seitenruder korrigiert, wird das Modell in Messerflugüberschläge übergehen.

Ausleitung:
Nach Neutralisieren der Ruder wird das Modell in eine stabile Fluglage übergehen. Aber Achtung: erwarten Sie ein überdrehen! Die ersten Versuche sollten also etwas höher unternommen werden.
Fortgeschrittene fliegen gerade aus der Figur ohne weiter Höhe zu verlieren oder stoppen die Rotation gerade um in eine "Torquerolle" überzugehen.


Blender oder "Somenzini-Rolle"

Definition:
Beim Blender oder dem Panik-Maneuver handelt es sich um eine Sturzflugrolle, die schlagartig in eine Flachvrille übergeht.

Wie fliegen?:
Gestartet wird die Figur in etwa 100 bis 150 Meter. Der Motor wird auf Leerlauf gedrosselt und das Modell in die Senkrechte gestossen. Dann wird voll Querruder links gegeben. Nach etwa 2 bis 3 Rollen wird eine negative Gerissene Rolle mit gleicher Drehrichtung eingeleitet. Wenn alles richtig gemacht wurde, wird das Modell in eine Flachvrille übergehen. Durch Erhöhen auf volle Motorleistung wird die Rotationgeschwindigkeit in der Flachvrille erhöht und die Abwärtsgeschwindigkeit gesenkt.

Ausleitung:
Einfach Seitenruder und Querruder loslassen und etwas Tiefenruder geben. Das Modell wird sofort zu vrillen stoppen.


Torquerolle

Definition:
Das Modell "hovert" vertikal an einem Ort und dreht links herum um seine Rollachse.

Wie fliegen?:
Man fliegt tief über dem Boden mit langsamer Geschwindigkeit. Dann gibt man sachte Gas und zeit das Modell in die Vertikale. Nun kann man ein bischen Querruder zur Einleitung der Rollbewegung geben. Danach wird mit dem Gashebel die Höhe kontrolliert. Mit Seiten- und Höhenruder wird dafür geschaut, dass das Modell nicht aus diesem Zustand ausbricht.

Schwierigkeiten:
Schwierig werden die Korrekturen, wenn sich das Modell zu drehen beginnt und das Modell mit der Unterseite zu einem zeigt. Ebenfalls muss man schnell mit dem Gas korrigieren. Viele Piloten geben kurze Gasstösse um mit Seiten- und Höhenruder zu korrigieren.

Ausleitung:
Vollgas geben und nach oben wegsteigen.


Parachute

Definition:
Beim Parachute vollführt das Modell nach einem vertikalen Sinkflug abrubt einen 90° Winkel und fliegt horizontal weiter.

Wie fliegen?:
Gestartet wird auf einer Höhe von etwa 100-150 Meter. Aus dem Geradeausflug wird Leerlauf genommen und das Modell in die Senkrechte gestossen. Wenn das Modell senkrecht nach unten sticht, wird in geringer Höhe voll Höhenruder gegeben. Wenn alles passt wird das Modell sofort in einen Elevator übergehen. (Tip: Geben Sie in dem Moment, in welchem das Modell in einen Elevator übergeht, ein bisschen Gas. Dies verhindert ein Abstellen des Motors infolge unzureichender Treibstoffzufuhr durch die hohe G-Belastung.)

Ausleitung:
Einfach Vollgas geben und aus dem Elevator rausbeschleunigen.


Wall

Definition:
Die Wand oder Wall ist ein um 90° gedrehter Parachute. Das Modell startet in einem horizontalen Geradeausflug und zieht brüsk in einen senkrechten Steigflug.

Wie fliegen?:
Gestartet wird aus dem Geradeausflug. Leerlauf nehmen und sobald das Modell die Geschwindigkeit abzubauen beginnt sofort voll Höhenruder ziehen. Sobald das Modell senkrecht steigt Vollgas geben und das Höhenruder in Neutralstellung bringen. (Tip: Es besteht auch die Möglichkeit langsam zu starten und gleichzeitig Vollgas und voll Höhenruder zu geben.)

Ausleitung:
Höhenruder neutralisieren und mit Vollgas senkrecht wegsteigen.
Gruß Micha

Cris2k5

RCLine User

Wohnort: Schaumburger Ländle

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. Juli 2007, 12:26

@Ati

schöne arbeit :ok:

also für mich is nur nen buch nix..video und buch..ok

und dann kommt trotzdem das ausprobieren..da hilft dir dann auch kein buch mehr..wenn du dich versteuert hast..und der ground immer näher kommt :D

@ tjark

joa und irgendwie hast du recht..besteht halt alles aus nen paar grundfiguren..die du an einander reihst..nur gewusst wie..damits geil aussieht :D

..und natürlich auch "halbwegs" sauber geflogen :evil: hehe

Tjark

RCLine User

Wohnort: D-Birkenau

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 31. Juli 2007, 12:53

Zitat

..und natürlich auch "halbwegs" sauber geflogen teufel hehe


war das ne anspielung auf irgendwas :evil:
[SIZE=3]Gruß Tjark[/SIZE] :w



[SIZE=1]Shocky-Rc zu verkaufen, einfach ne PN schicken[/SIZE]

Cris2k5

RCLine User

Wohnort: Schaumburger Ländle

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 31. Juli 2007, 13:27

Zitat

Original von builderz

Zitat

..und natürlich auch "halbwegs" sauber geflogen teufel hehe


war das ne anspielung auf irgendwas :evil:


..weiss nich..fühlst du dich denn angesprochen? :D :D

15

Dienstag, 31. Juli 2007, 23:01

hi an alle

danke für eure schnellen antworten.
ich weiß nicht was das für ein mode ist , aber ich fliege rechts höhe und quer, links Gas und seite .

Also normal fliegen kann ich ja . Loops und Schnelle Rollen gehen auch. Kurzer Messerflug ebenso.

Kann mir einer erklären , ohne Fachchinesisch , wie ich einen Rollenkreis fliege?
???


Danke

Martin92

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. Juli 2007, 23:03

Ich fliege ihn(nicht so gut aber einfacher):

Quer zum drehen, dann immer mit Höhen abwechseln und für in die Kurve fliegen auch höhe nehmen. Geht auch mit seite im Messerflugzustand, bei langsameren Rollen(ist aber schwieriger)

17

Dienstag, 31. Juli 2007, 23:12

Zitat

Original von Martin92
Ich fliege ihn(nicht so gut aber einfacher):

Quer zum drehen, dann immer mit Höhen abwechseln und für in die Kurve fliegen auch höhe nehmen. Geht auch mit seite im Messerflugzustand, bei langsameren Rollen(ist aber schwieriger)



muß man nicht auch mit seite arbeiten ?
wenn ja , wann muß ich die nehmen ?

gruß

Cris2k5

RCLine User

Wohnort: Schaumburger Ländle

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. August 2007, 08:08

Zitat

Original von schoeffe1

Zitat

Original von Martin92
Ich fliege ihn(nicht so gut aber einfacher):

Quer zum drehen, dann immer mit Höhen abwechseln und für in die Kurve fliegen auch höhe nehmen. Geht auch mit seite im Messerflugzustand, bei langsameren Rollen(ist aber schwieriger)



muß man nicht auch mit seite arbeiten ?
wenn ja , wann muß ich die nehmen ?

gruß


überleg mal..wenn du nen messerflug machst..wann brauchst du da die seite um die höhe zu halten..und genauso ist beim rollenkreis..hast das teil im messer musst du mit seite unterstützen..sonst sackt er dir weg...logisch oder?


achso bezug deinem mode..ich habs auch erstmal..nen halbes jahre..quer und höhe auf nem stick versucht..glaub mir aber..torquen und kustflug geht besser..wenn du seite und höhe und quer und motor auf nen stick hast..sprich mode 1

Martin92

RCLine User

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. August 2007, 10:24

Oder Mode 4, so wie ich es fliege.
Rollenkreis mit seite will einfach nicht in meinen Kopf, ich fliege aber auch welche und dann nur mit Höhe und das geht auch!

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 1. August 2007, 10:34

Zitat

Original von Martin92
Oder Mode 4, so wie ich es fliege.
Rollenkreis mit seite will einfach nicht in meinen Kopf, ich fliege aber auch welche und dann nur mit Höhe und das geht auch!


Oh Martin gibt Kunstflugtipps...Hat aber nicht lange gedauert bis du das gekonnt hast...Mit was fürnem Flieger? Magister??? Nicht schlecht...Jetzt fehlt mir nurnoch das Video um es zu glauben:D
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage