Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

5 061

Sonntag, 5. Oktober 2008, 20:35

Von dieser Seite aus dem Conrad Katalog würde ich die Buchse 733946 - 62 für Stiftdurchmesser 2,1mm nehmen und dazu den passenden Stecker (530391-F4).

Aus dem Datenblatt zu der Buchse werde ich hinsichtlich der Anschlüsse noch nicht ganz schlau, werde aber versuchen noch eine Skizze für die Verkabelung zu erstellen.

Edit: Wiki
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (5. Oktober 2008, 20:38)


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

5 062

Sonntag, 5. Oktober 2008, 22:13

So, ich hab mal versucht aufzupinseln, wie ich es meine.
Ich hoffe, dass die Buchse, die ich Dir empfohlen habe, ein Öffner ist.
Das stand leider bei der Produktbeschreibung nicht mit dabei.

Edit: Welcher Kontakt welcher an der Buchse ist musst Du wohl leider ausmessen (durchklingeln). Dies ist leider für mich so nicht ersichtlich.
Wenn es die Buchse für den Hohlstecker nicht mit einem Öffner gibt, musst Du wohl, trotz der Nachteile, Klinke verwenden.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • buchse.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (5. Oktober 2008, 22:20)


dg1000pilot

RCLine User

Wohnort: Bad König Odenwald

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5 063

Montag, 6. Oktober 2008, 12:05

Moin,

welche Kohlestäbe nehmt ihr für die Flächenverstrebung?
In meinem Spark sind 1mm Stäbe als Flächenverstrebung drinn, jedoch biegt sich die Fläche bei etwas schnelleren negativen Figuren zeimlich durch. Hab jeweils 2 auf jeder Seite...
Welche Dicke benutzt ihr?

Welche fürs Fahrwerk?
MfG Ricardo

Meine Homepage schaut mal vorbei...

Amarok1994

RCLine User

Wohnort: Deutschland NRW

Beruf: Schüler eines Gymnasiums

  • Nachricht senden

5 064

Montag, 6. Oktober 2008, 12:12

ich nehm für alles 2mm Kohlestäbe
Wer Fehler oder Ironie findet , darf sie behalten.

Tim Pfeiffer

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

5 065

Montag, 6. Oktober 2008, 12:35

Und dann wunder man sich, warum sei shocky so schwer ist :wall:

Nimm für die Fläche und Fahrwerk 1.5mm Kohle und für die Verstrebungen 0.8 oder 1mm cfk
...

dg1000pilot

RCLine User

Wohnort: Bad König Odenwald

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5 066

Montag, 6. Oktober 2008, 12:40

Hi,

danke, meinst du mit Flächen, die Flächenverstrebung und mit Verstrebung, die Verstrebungen am Rumpf ?
MfG Ricardo

Meine Homepage schaut mal vorbei...

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

5 067

Montag, 6. Oktober 2008, 13:49

ja, die verstrebungen am Rumpf, Torsionsversteifung, am besten aus 0,8 mm oder 1mm CFk stäbchen, für die fläche gehen aber auch 1,2mm CFK stäbe, für Fahrwerk würde ich immer zu 1,5 Greifen


Gruß Looky
Viele Grüße,

Lukas :w

5 068

Montag, 6. Oktober 2008, 13:50

du solltest bei größeren spannweiten und hohen gewicht unbedingt abstützen!
dann reichen auch 1mm-stäbe...
also mittig vom kohlestab(einer flächenhälfte) eine kleine stütze aus kohle, oder depron einkleben. von der verstrebung zur fläche.

meistens biegt sich nicht der stab sondern die fläche in sich.

der click ist auch so ein problemfall. jedenfalls der orginalbaukasten, da hier kein depron verwendet wird. durch diese kleine abstützung biegt er sich auch nicht mehr.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

5 069

Dienstag, 7. Oktober 2008, 21:47

Danke...
http://www.rc-network.de/forum/showthrea…t=119640&page=2
Am freitag/samstag wird getestet.

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

simson-driver

RCLine User

Wohnort: Sankt Augustin

Beruf: Messtechnikelektroniker

  • Nachricht senden

5 070

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 17:44

Hier ist nun das Video zur RC-Rakete siehe Seite 323 dieses Threads:

http://www.rcmovie.de/video/788e14104e4eb490e725

Viel Spass,

Harry
»simson-driver« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rakete_Flug4.jpg
Wer sein Modell liebt, der fliegt! :w

Meine Videos bei RCMovie

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5 071

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 18:08

Sieht ja mal lustig aus! :ok:

Geil gemacht.!! :D :w

mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

5 072

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 19:08

echt cool das teil :ok:

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

5 073

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 22:47

Coole Rakete ! :ok:
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

5 074

Sonntag, 12. Oktober 2008, 21:37

Hallööle, hätte da mal eine Frage.

Ich Bau mir gerade ein 3D Modell mit einem Abfluggewicht von 250-300gr.

Ich gehe mal davon aus, dass der Dw8/18 da nicht mehr reicht, oder?

Ich hätte für den Fall noch einen AXI 2208/34, doch reicht das Teil?


Bitte nur die Antworten, die wirklich einer dieser Motoren schon verbaut, und mit einem gleichwertigen Abfluggewicht geflogen sind, Spekulationen bringen mich nichts weiter.

Und welchen Regler/ Latte sollte ich da verwenden?

Vielen Dank,
Sven Wessels

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Westermann« (12. Oktober 2008, 21:41)


ManuelF

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Edv-Techniker

  • Nachricht senden

5 075

Montag, 13. Oktober 2008, 01:56

Hallo...

wie gross ist das modell.... ist es ein normaler kreuzrumpf oder tiefgezogen o.ä.?

als vergleich hatte ich den dw 6/21 an 2s mit einer 8x4,3.... der motor selber hat mich nicht überzeugt als direkt antieb.

wieviele zellen willst du fliegen.....
:D

5 076

Montag, 13. Oktober 2008, 11:42

Hey, Zellen würde ich mal grob sagen 3S 750mAH dann aber mit 18A Regler.
Das Modell hat eine Spw. von 110cm und ist normaler Kreuzrumpf.

ManuelF

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Edv-Techniker

  • Nachricht senden

5 077

Montag, 13. Oktober 2008, 12:24

Seas!

mit deienr angabe von 3s und der grösse von dem modell solltest du dir auf jeden fall min. eine 9 zoll luftschraube bzw 10x3,8 montieren. (absulut grenzwertig)

bei der drehzahl vom motor (~1100 umdrehungen) solltest du überhaupt nur mit 2 S fliegen. (oder umwickeln und 3s mit 10 ner latte fliegen)

da ist der motor aber schon zimmlich am ende und daher würde ich auch eher zu einem motor mit grösseren drehmoment nehmen.

bei einem CDR motor (zb ein 2805 ) würd das gewicht sogar weniger sein als bei dem axi motor.

Irgendwie passt da nichts zusammen.

Modell sollte mit ner 10-11 latte betrieben werden (je nach flugstyle)
Axi kann nur bis etwa 10zoll bei 2S -> schwacher antrieb
fliegen willst du mit 3S

mfg
:D

Hellracer3x6

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

5 078

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 12:52

Hier endlich das Video von meinem 'fridolin' leider nicht sehr gut geworden, weil nicht viel Zeit war an dem Tag...
Klick....
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

FBL

RCLine User

Wohnort: Zell, (nähe von Freiburg)

  • Nachricht senden

5 079

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 16:50

Hey ihr,
ich habe vor kurzem einen "Nano-Stick" gebaut :D






Der Nano Stick hat 40 cm. Spannweite und wiegt ca. 85 gramm.
Motor ist ein 10 € Bürsten-Motor von Mamo-Modells.
Fliegt genial!! Inzwischen hat er auch noch Seitenruder!
Passt in jeden Senderkoffer und macht Spaß ohne Ende
:nuts: :nuts: :nuts:


Mein Vater hat gleichzeitig eine 50 cm Islander gebaut.
Auch sie fliegt genial.
Es sind die gleichen Bürsten-Motoren drin wie im Stick


Gruppenfoto :D




*edit*: Bald werden Bausätze oder fertiggebaute Versionen von uns verkauft werden.
Wenn dann die neue Homepage fertig ist, werden sie dort stehen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FBL« (16. Oktober 2008, 16:51)


daa235

RCLine User

Wohnort: Ebern

Beruf: Designer

  • Nachricht senden

5 080

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 18:26

@Harry : cooles teil , hast du nen Plan oder so?? xD


greez
:evil:
gruß Matze