Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. August 2007, 07:31

Wer fliegt eine sochle Geebee => Fragen

Hallo zusammen

Es geht um diese Geebee:
[IMG]http://www.hobby-store.ch/imagemagic.php?img=images/Geebee1g.jpg&w=600&h=462&page=popup[/IMG]

Der Akku wird ja vorne links befestigt. Wenn ich den Flieger nun in der Mitte halte, fällt sie durch das Akkugewicht auch gleich auf diese Seite.

Ergo wenn ich starte, driftet sie ja sogleich nach links, oder nicht? Irgendwie denke ich, die muss ja so gebaut sein dass das Gewicht richtig verteilt sein sollte.

Dann der Akku selbst, der wird ja eigentlich nur an die Unterseite gepappt. Der Flieger ist jedoch voll 3D fähig. Hält der Akku? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Wäre um ein paar Erfahrungs- Feedbacks froh.

Danke!
Grüsse
-Marc-

Fläche: Multiplex Heron / -Blizzard / -Funcub

Boden: Buggy Mini Viper Brushless 1:18 / Micro T 1:36

Kopter: Phantom 2 Vision Plus V3

118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. August 2007, 08:17

also man hält es immer kaum für möglich, aber die akkus halten tatsächlich so :)

Ich würde in die Seitenansicht einen Schlitz schneiden dessen eine Kannte bündig mit der Draufsicht ist, da schiebst du dann einfach den lipo rein.

mfg
Tim

3

Freitag, 10. August 2007, 08:46

Hallo Tim

Danke für den Tip, werde ich machen.

Aber rein verständnismässig, sollte die Geebee ja mit dem Akku am Originalort ausbalanciert sein? Die verkaufen den Flieger sicher nicht wenn es mit der Gewichtsverteilung nicht stimmen würde?

Sprich wenn ich den Akku nun versetze, ist er nicht mehr Original-Balanciert, oder wie ich das nennen soll ==[]
Grüsse
-Marc-

Fläche: Multiplex Heron / -Blizzard / -Funcub

Boden: Buggy Mini Viper Brushless 1:18 / Micro T 1:36

Kopter: Phantom 2 Vision Plus V3

4

Freitag, 10. August 2007, 12:33

Zitat

Aber rein verständnismässig, sollte die Geebee ja mit dem Akku am Originalort ausbalanciert sein? Die verkaufen den Flieger sicher nicht wenn es mit der Gewichtsverteilung nicht stimmen würde?



doch :no:

leg den Schwerpunkt etwa auf 1/3 der Fläche von vorne, sollte dann ungefähr passen
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

5

Freitag, 10. August 2007, 15:36

Hi

1/3 längs, aber quer gesehen schon in der Mitte?
Grüsse
-Marc-

Fläche: Multiplex Heron / -Blizzard / -Funcub

Boden: Buggy Mini Viper Brushless 1:18 / Micro T 1:36

Kopter: Phantom 2 Vision Plus V3

6

Freitag, 10. August 2007, 18:50

Zitat

Original von Mesh
Hi

1/3 längs, aber quer gesehen schon in der Mitte?


jo
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. August 2007, 20:33

hatte den flieger auch.
hat einen 2000er 2S Lippo.
Ist viel zu schwer für das teil.
hatte nicht viel spass mit dem flieger.
bei mir ging damit nicht mal torquen...

besser gleich gscheiten motor,lipo,regler funke... ;)

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

pimpmycnc

RCLine User

Wohnort: Weiss auf Rot

Beruf: CNC Mech

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. August 2007, 20:55

GeeBee??? 3D??? ö??? Ich lege mir gleich eine B-25 zu um zu torquen, dann könnte ich die Motoren zur Seite mischen... :angel:

Ist deine Biene nicht eher zum rumbolzen gedacht? Da spielen die paar Gramm aus der Achse auch keine all zu grosse Rolle mehr, hauptsache das Ding geht wie ein Blitz und schlägt Haken wie ein Hase auf der Flucht. Lass das Ding mal fliegen und überzeuge dich selbst von Verbesserungsvorschlägen.

Gruss, Tobi
Gruss, Tobi

Ducted Fans Suck

9

Donnerstag, 21. Februar 2008, 12:12

RE: Wer fliegt eine sochle Geebee => Fragen

Hi, hab mir auch so ein Teil gekauft, bin aber noch nicht zum Fliegen gekommen... Zunächst habe einen anderen Quarz genommen und meinen Sender programmiert, damit (Expo) sieht alles schon viel besser aus. Was den Akku angeht, steht ja in der Beschreibung, dass man für Indoor einen leichteren nehmen soll, dann dürfte es wohl auch mit "3d" besser aussehen, insgesamt ist der Flieger aber etwas schwer geraten. ´(Dafür aber auch stabil, geht durch jede Wand)

Was den Akku angeht: Löse das Klettband vom waagerechten Rumpfteil und befestige es am gleichen Ort an dem senkrechten Rumpfteil, wenn du den Rumpf nicht zerschnippeln willst. Dann zieht es den Flieger schon deutlich weniger nach links.

Bis du mittlerweile mal geflogen...?

Martin
[SIZE=1]Graupner 47 G Koax//Hirobo Quark/T-Rex 450 SE V2//T-Rex 500 ESP // T-Rex-250 (im Bau)/div. Flächenmodelle wie Parkmaster 3D, FunJet, MPX Twister, Cessna 172,Breeze,DG1000/Graupner MX 22 35 MHZ//Futuba FF 10 2,4 GHZ[/SIZE]

10

Donnerstag, 21. Februar 2008, 12:27

GeeBee Komplettset für 150 € FRAGEN

Schon gekauft, also zum Abraten zu spät :nuts:

Ich las jetzt in nem anderen thread, das Ding (Komplettset mit Sender, 2 brikettartigen Akkus und allem pipapo) sei "nicht gut" halte "nicht lange" und eigne sich nicht zum torquen usw.

Richtig geschrieben, WAS den nun schlecht ist, hat aber keiner.... :shake: Hat einer konkrete Erfahrungen bzgl. Flugeigenschaften, Ausfall von Komponenten usw?

Bin selber wegen kleinerer Verbesserungen und Senderprogrammierung und Sch...wetter noch nicht zum fliegen gekommen, sooooo schlecht scheint das Maschinchen aber m.E. nicht zu sein. (keine Frage ist, dass sie über 300 g und keine 80 g wiegt)

Ob ich mal einfach 3 Zellen ranhängen soll?

Gruß, Martin
[SIZE=1]Graupner 47 G Koax//Hirobo Quark/T-Rex 450 SE V2//T-Rex 500 ESP // T-Rex-250 (im Bau)/div. Flächenmodelle wie Parkmaster 3D, FunJet, MPX Twister, Cessna 172,Breeze,DG1000/Graupner MX 22 35 MHZ//Futuba FF 10 2,4 GHZ[/SIZE]

mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Februar 2008, 17:08

so beitrag passt nun nicht mer, da verschoben...
Viele Grüße, Jonas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mushroom93« (21. Februar 2008, 17:51)


Funjetex73

RCLine User

Wohnort: OHZ bei Bremen

Beruf: Kfz-Mech.

  • Nachricht senden

12

Freitag, 2. Mai 2008, 23:11

Baue gerade die GeeBee von mamo,hat jemand ein paar Erfahrungsberichte für mich?

Soweit verbaut:
2x5g Servos Ultrafly ST-5
Dymond Smart 10
Spektrum AR 6100e

Schon liegen:
Rockamp 300mAh 2S
GWS 7x4

Auf dem Weg zu mir:
Hacker A 10-15S

Brauch unbedingt was für`n Stadtpark nach Feierabend.......
:D
»Funjetex73« hat folgendes Bild angehängt:
  • GeeBee 02.jpg
Hangar:
Funjet light

Garage:
HPI Sprint II
HPI E1o
Tamiya TTo1-D
Tamiya Boomerang
Losi 1/18 MRC

Funjetex73

RCLine User

Wohnort: OHZ bei Bremen

Beruf: Kfz-Mech.

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. Mai 2008, 20:41

Moin Rolf

Fliegt ja gut die klene,schöne Video`s.

Hab heute meinen Erstflug gemacht,war eher ein bisschen kippelig da der Schwerpunkt noch nicht so recht passt.
Ist aber schon lustig........

Kannst du mir ein angaben zu dem Shwerpunkt machen......

Hab gerade einen alten Fred gefunden und die Schwerpunktangabe gefunden(13mm hinter der Nasenleiste)die ich morgen ausfliege.....

meiner war viel zu weit hinten...

VG
Hangar:
Funjet light

Garage:
HPI Sprint II
HPI E1o
Tamiya TTo1-D
Tamiya Boomerang
Losi 1/18 MRC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Funjetex73« (3. Mai 2008, 22:09)


Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 4. Mai 2008, 05:46

Hallo

Also ich würde behaupten der Schwerpunkt muß Minimum auf der Nasenleiste liegen, eher noch ein paar mm davor.
Sonst kommt die kleine nicht vernünftig um die Ecken.


Gruß Rolf-K.

ntfs

RCLine User

Wohnort: Nordhorn Flugplatz: Lohne

Beruf: Student - Elektrotechnik

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 4. Mai 2008, 12:01

schön isse ja :puke:
Besucht doch meine Seite unter http://www.grootoonk.net
Dort findet ihr auch alle Bilder meiner Flieger.

Funjetex73

RCLine User

Wohnort: OHZ bei Bremen

Beruf: Kfz-Mech.

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 4. Mai 2008, 13:31

Komme gerade vom fliegen....

Der Schwerpunkt liegt bei mir so ca. 10mm ninter der Nasenleiste und das höhenruder steht neutral.
Damit geht sie schön gerade...... :ok:

Dafür das es mein erstes selbstgebautes Depronmodell ist bin ich sehr zufrieden mit den flugeigenschaften.... :O

Ps:und wenn sie Kackebraun währe,hauptsache fliegt.......... :D
Hangar:
Funjet light

Garage:
HPI Sprint II
HPI E1o
Tamiya TTo1-D
Tamiya Boomerang
Losi 1/18 MRC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Funjetex73« (4. Mai 2008, 13:42)


Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. Mai 2008, 21:40

Hallo

Ich hebe die kleine GeeBee insgesamt 3-mal gebaut.
Immer für das Pylonrennen beim Indoorfliegen in Möhlin.
Ich auf jeden fall ein lustiges Modell.


Gruß Rolf-K.

Funjetex73

RCLine User

Wohnort: OHZ bei Bremen

Beruf: Kfz-Mech.

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 4. Mai 2008, 22:12

Werde sie auch noch 2 mal bauen(hab vom Maler ne 1,25x0,60Meter Depronplatte bekommen)

1 mal für nen Arbeitskollegen und nochmal für mich

@Rolf
Wie hast du den Look der GeeBee hinbekommen mit den ganzen Radien und was für Farbe?

Die nächste für mich sollte schwarz/gelb werden........

VG
Hangar:
Funjet light

Garage:
HPI Sprint II
HPI E1o
Tamiya TTo1-D
Tamiya Boomerang
Losi 1/18 MRC

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Mai 2008, 22:37

Hallo

die bögen hab ich einfach auf Papier gezeichnet, und daraus dann einfache Schablonen gemacht.
Anschließend habe ich das mit der Airprush gespritzt, mit Aerocolor.

Gruß Rolf-K.