Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 28. August 2007, 22:31

Luki, das ist wurscht.
Ich hab am Akku 'Buchse: minus' & 'Stecker: plus', aber das wechselt von Modellbauer zu Modellbauer. ;)
Nur solltest du dich für eine Belegung entscheiden.

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 6. September 2007, 12:00

Hi mein Smove ist gerade per DHL gekommen :D
Hab schon alles ausgepackt.
Ich hab aber noch mal eine Frage zu den Seahan 480 mAh.Der Balancer Stecker (Voltage Sensor) ist viel kleiner als die Buchse bei dem Robbe Equalizer!!
Kann ich den Stecker trotzdem in die Buchse anschließen??
UNd ist es normal das keine Anleitung dabei ist???
Dann muss ich mir die noch runterladen ;)
Luki

Buzzer

RCLine User

Wohnort: Burscheid(NRW)

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 6. September 2007, 12:12

der stecker am equalizer ist ja für 1-5 Zellen ausgelegt.und es kommt ja darauf an wieviele zellen du hast(umso breiter ist der stecker). das schwarze kabel von dem lipobalaceranschluss muss auf der seite sein, wo der kleine pfeil am eingang am el ist.soweit ich das weiß
Und die Moral von der Geschicht' ,
Flügel hat man oder nicht.

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 6. September 2007, 13:22

OK danke dann kann ich ja den Akku zum ersten mal laden!! :ok:

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 6. September 2007, 14:59

Bei dem Akku sind an den Kabeln so schwarze Schutzgummis drüber.
Soll ich die runterziehen oder abzwicken und dann die 2mm Goldstecker und Buchse drauflöten?? Die Kabel dürfen sich ja nicht berühren oder???
THX für die antwort

Buzzer

RCLine User

Wohnort: Burscheid(NRW)

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 6. September 2007, 15:19

den schrumpfschlauch kannste doch abziehen ode rnicht?und dann lötest du die goldies dran.eine buchse an ein kabel und den stecker an das andere.aber die buchse schön wieder mit schrumpfschlauch einschrumpfen, damit es keinen kurzen gibt.am besten ist es eigentlich wenn man das kabel mit der buchse etwas länger lässt, als das andere.dannkann auch nichts aneinaderkommen.
hoffe, geholfen zu haben.
Und die Moral von der Geschicht' ,
Flügel hat man oder nicht.

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 6. September 2007, 17:01

Ja das hast du :D :ok:
Der Schrumpfschlauch is aber ziemlich eng ich glaub nicht das ich den wieder drankrieg!
Ich mach dann einfach einen neuen drauf.
Kann ich das Kabel mit dem Stecker einfach so kürzen??
Und die GWS Prop muss mit dem GWS Zeichen nach vorne oder
Luki ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luki2000« (6. September 2007, 17:18)


Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 6. September 2007, 19:36

Ja, du kannst das Kabel einfach sooooo kürzen. Aber immer einzeln durchknipsen, sonst gibts auch einen Kurzen.
Schrumpfschlauch sollst du sowieso immer neuen nehmen! Anders geht das auch nicht ganz so gut...
Bei "normales" Motoren wird das GWS Zeichen auf der Luftschraube nach vorne gedreht :dumm: . Einfach mal ausprobieren, kannst du ja ganz schnell ändern.
Mano
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Catan« (6. September 2007, 19:37)


Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 6. September 2007, 20:05

Ok dann passt ja jetzt fast alles :shake:
Ich hab ja das Problem mit den Querrudern, da hab ich ja an der falschen Stelle eingeschnitten da wo der kleine 1mm Schnittpunkt senkrecht zum Rumpf zeigt!
Das hab ich jetzt wieder geklebt. Aber das Ruder ist sonst nur noch lose.
Ich hab aber eh ales schon mal beim Beitrag "Zeigt her eure SMOVE`S" gschrieben.
Wie soll den das mit dem Ruder klappen wenn ich es erst 1 bis 2mm einschneiden soll und dann um 180 Grad umbiegen !! Das bricht mir doch immer raus!!!Soll ich es so machen und dann mit Tesafilm das Ruder sichern???
Bitte kann mir jemand helfen, ich mag den Smove noch gerne bevor die Schule:puke: wieder anfängt fertig bauen!! ;)
Luki

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 6. September 2007, 20:18

Ja, das Ruder sachte einschneiden. Also nicht mit vollem Druck schneiden. Und dann mit kurzen (ca. 2cm) Tesastreifen immer im Abstand von auch so 2cm aufkleben. Am besten am Anfang und Ende des Ruders, damit es nicht einreißt.
Dann halt umknicken. Dann "reißt" das ein bisschen auf. Dann auf 180° biegen und um ca. 45° anschrägen. Am besten mit Cutter und Lineal als Hilfsmittel. Versuche das aber lieber erstmal an einem Probestück, bevor du da an deinem Smove rzmschnippelst^^

Da gab es bei SFW auch mal eine Anleitung mit Video zu dem Elsatic-Flap, aber es scheint momentan nicht online zu sein.

@Holger Lambertur: weißt du, wo diese Anleitung ist? Ich konnte sie unter Know-How/Pläne nicht finden...

Gruß Mano
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 6. September 2007, 20:25

Ja die hab ich auch schon gesucht!
In der Anleitung stehts ja das man dort das video findet ==[]
@Catan Danke nochmal ich probiers dann nochmal! ;)
Wo soll ich es denn vorher ausprobieren???
In welche Richtung denn 180 Grad nach oben oder unten??
Luki

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luki2000« (6. September 2007, 20:27)


Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

72

Freitag, 7. September 2007, 13:21

Zitat

Original von Luki2000
Wo soll ich es denn vorher ausprobieren???
In welche Richtung denn 180 Grad nach oben oder unten??


Das Tesa des Flaps muss auf der Seite sein, wo du anlenkst. An einem Teststück Depron lässt sich das prima austesten! (Hast du keins??-->naja, dann muss es beim ersten Mal klappen :D )

Mano
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

73

Freitag, 7. September 2007, 14:02

Also wenn ich von oben einritze dann nach unten 180 Grad biegen oder??
Ich hoffe dass ich ihn heut mal fertig bauen kann :shy:
Und wie siehts mit dem Uhu Por Schanier aus?? Querruder erst ganz herausschneiden
und dann zusammenlegen und mit dem Finger uhu por dünn drüber??!!
Luki

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

74

Freitag, 7. September 2007, 15:45

Mit Uhu-Por-Scharnieren kenne ich mich nicht aus.
Ja, und du musst auf Seite A einschneiden und dann nach Seite B umklappen. Seite B sollte die Seite sein, auf der das Ruder auch angelenkt wird (wo meistens auch das Servo sitzt).

Viel Glück
Mano
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

75

Freitag, 7. September 2007, 16:41

Ok danke Mano
Endlich :D
Wie soll ich denn das jaetzt mit dem losen Ruder machen ???
Dieses muss ich dann wohl mit einer dünnen Uhu Por haut wieder an den Flügel kleben??!
Luki

hobby4life

RCLine User

Wohnort: Ravensburg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

76

Freitag, 7. September 2007, 19:36

hi

@lukas
bist eigentlich aus deim urlaub zurück oder von wo schreibst du die antworten ?
??? ??? ???

meld dich doch mal bei mir gruß flo

byebye

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

77

Samstag, 8. September 2007, 09:39

Ne, das lose Ruder kannst auch einfach mit Tesa wieder ankleben. Vorher solltest du die beiden "Seiten" also am Flügel und am QR anscharnieren, und dann einfach mit Tesa ankleben. Da genügen dann auch kurze Streifen.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

78

Samstag, 8. September 2007, 10:45

wer macht das shcon noch mit tesa?
tesa hat doch nur nachteile?
schwerer
schwergängiger
kann man nicht lackieren
usw.....

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Luki2000

RCLine User

  • »Luki2000« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Passau

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

79

Samstag, 8. September 2007, 12:29

Das hat sich jetzt eh schon erledigt.Ich hab das lose Ruder mit Uhu Por wieder drangeklebt
(Uhu Por Schanier :ok: )
Wie lang soll den ungefähr den Schrumpfschlauch für die Querruder-Anlenkung sein??
Da is ja nur ein ca.10 cm Schrunpschlauch dabei, dass mir der halt dann reicht.
Kann ich eigentlcih den Schrumpfschaluch bevor ich in erhitze schon platt drücken?
Luki

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

80

Samstag, 8. September 2007, 13:20

Bevor ich mich darüber aufrege, dass du anscheinend noch nicht gesucht hast, hier zwei Links:

1. Schematischer Aufbau bezügl. des Schrumpfschlauches.
2.1 Anlenkung beim Knuffel
2.2 Anlenkung beim Magnum
2.3 Länge erkennbar am roten Schrumpfschlauch
Die Bilder stammen von meiner Webseite.

Das Plattdrücken funktioniert nur, wenn du kurz vorher den Schrumpfschlauch mit dem Föhn (oder Lötkolben) erwärmt hast.

Viele Grüße,
Felix :w