Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

peteraussalzburg

RCLine Neu User

  • »peteraussalzburg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Salzburg

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. August 2007, 15:54

hallengröße

hallo zusammen,
mir steht eine 5 m hohe halle mit 22x17 metern zur verfügung. da ich noch nie indoor geflogen bin und mir eventuell eine "indian spirit" zulegen möchte, würd mich interessieren ob die halle für desen flieger groß genug ist oder ob ich mich um einen kleineren flieger oder um eine größere halle umsehen soll.
ich bin mir sicher das mir viele von euch helfen können und mir den richtigen weg zeigen werden.
alos gleich mal danke um voraus und schöne grüße aus den verregnetem salzburg

peter
folgende Flieger nenne ich mein eigen:
1. Easy Star
2.Twister
3. Twin Jet
4. Gemini

Fernsteuerung: MPX Cockpit SX

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. August 2007, 19:24

22x17 Meter sind leider nicht genug, um den Indoor-Einstieg zu lernen, da würde ich dir eher zu einem X-Twin (nicht lachen!) mit X-Ufo Senderumbau (von B. Konze a.k.a "Quax" ) fliegen. (Ich könnte dir da evtl. weiterhelfen)
Damit kann man das Flugzeug sehr schön und vor allem Proportional fliegen und es bleibt trotzdem recht günstig (Sender kostet um die 35€, und X-Twins etwa 10€).
Wenn es dir nicht so sehr ums Geld geht, kannst du dir auch eine Kyosho Mini-Cessna für etwa 100€ kaufen, diese hat noch zusätzlich ein Höhenruder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Z-Maniac« (17. August 2007, 19:25)


gugelhopf

RCLine User

Wohnort: Schwarzenburg, Schweiz

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. August 2007, 20:07

Hallo Peter

Wenn du mit deinem "Hallenmodell" den Harrier beherrschst, dann reichen 22x17 meter dicke. Wenn du ihn nicht beherrschst dann wirds schon kribbelig, je nachdem halt wie schnell dein Modell fliegt.

Steck dir sonst mal 15x10m im Freien ab und versuch in Bodennähe innerhalb dieser Fläche zu bleiben. Wenn das klappt dann solltest dus in der 22x17m-Halle auch hinbekommen (dort kommt ja anfänglich noch die Panik vor den Wänden dazu :nuts: ).


Gruss Fabian

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. August 2007, 21:26

Hi Peter,

als EInstieg könnte ich dir den Idefix von Hofman-Modellbau empfehlen. Ich hab selber mit diesem Flieger in der Halle angefangen, nachdem ich ne halbe Saison nen QR-Segler geflogen bin, ging ohne Probleme, fliegt als wirklich lammfromm.

Meinen eigenen Idefix verkaufe ich grade hier

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

5

Freitag, 17. August 2007, 22:26

hi

kommt drauf an, wie du das fliegen bis jetz im griff hast...
wir fliegen regelmäßig in einer halle dieser größe, ich hab dort drin überhaupt das fliegen gelernt.

anfangs war sie noch ein wenig klein, jetz fliegen meist zw. drei und fünf gleichzeitig...

zum fliegen is sie groß genug, nur qr und sr sollte man genügend im griff haben!

ps: war heut in salzburg und es hat wirklich fast die ganze zeit geregnet
;(

lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michi386« (17. August 2007, 22:27)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. August 2007, 08:28

Guten Morgen,

das geht schon in so einer Halle - nicht verzagen. Ich würde mir allerdings eher was leichteres bauen für den Anfang, mit einem Shocky der 140-150g-Klasse tut man sich sicher leichter in solch einer kleinen Halle wie mit einem Indian Spirit.

Grüße,

Daniel

7

Samstag, 18. August 2007, 13:09

is klar:

je leichter der shocky ist, desto besser ist er für solche kleinen hallen geeignet!

ich glaub ein knuffel od. irgendeine yak wär am anfang passend

lg