Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

punkerpat

RCLine User

  • »punkerpat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. August 2007, 16:21

Kyosho Cessna 210 Centurion defektes Seitenruder Fred

Hi Leute

Ich habe nun von mehreren Leuten gelesen, dass sie ebenfalls Probleme mit dem Seitenruder hatten, wie mein Freund.
Könntet Ihr mir von Euren Seitenruder Problemen berichten, was ist passiert, konntet ihr etwas reparieren, was sagt der Händler, usw.

Bei uns war es so, dass das Seitenruder ohne nennenswerten Absturz plötzlich nicht mehr ging!

Der Händler hat den Flieger zum Importeur geschickt. Wir haben noch keinen Bericht.

Je mehr Leute denselben Fehler hatten, desto grösser ist die Chance, dass der Grossist das Problem als Garantiefall anerkennt...

Danke und Gruss
Pat
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »punkerpat« (21. August 2007, 16:27)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. August 2007, 16:39

Hi,

Habe meine nach den ersten 3 Kurzflügen (1.Akku) zum Tausch zurückgeschickt.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. August 2007, 09:58

Das Problem ist wohl folgendes: der Servomitnehmer (schwarz, wo die Gestänge drangehen) ist aus rel. weichem Plastik, das Gewinde wird wohl nur durch seitliches Einpressen desgleichen hergestellt (sieht man nach Demontage des Servos seitlich am Mitnehmer). Die Gewindespindel hingegen ist aus hartem Chromstahl. Bei kleinsten Widerständen im Gestänge/Ruder und druch laufende Abnutzung trägt die Spindel den Angriffsbereich im Arm langsam ab. Wenn der Servomotor bei blockiertem Gestänge/Ruder voll auslenkt wird ruckzuck der Kunsstoff des Mitnemers "ausgefräst" und der Servo rutscht durch. das wars dann erst mal mit Servo.

Bei den Amis (RCgroups) gibts verschiedene Tips:

a.) vorbeugendes leichtes Schmieren der Spindel verhindert/reduziert Standardverschleiss.

b.) striktes Vermeiden von "Blockaden", zB wenn der Flieger im Baum hängt, am Boden liegt auf keinen Fall mehr die Ruder betätigen

c.) Reparatur: Demontage Servo, Herausnehmen des Mitnehmers, dann zartes seitliches Nachpressen (kleine Schnabelzange) des Mitnehmers, so dass die Spindel greift aber nicht zu schwer geht.

Wenn ich die Gewindesteigung etc. der Spindel kennen würde, wäre auch das seitliche Aufkleben einer kleinen, leichtgängigen Mutter auf den Mitnehmer (an einem Spindelausgang) eine denkbare Lösung.

Das Thema betrifft uns alle früher oder später (mich früher, hab einen Servo mit einer ersten schwergängigen Querrudervariante ausgelutscht) hoffentlich findet irgendwer einen einfachen undguten Weg das zu beheben.

Gruss :w
8)

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. August 2007, 10:59

Zitat

Original von relaxr


Wenn ich die Gewindesteigung etc. der Spindel kennen würde, wäre auch das seitliche Aufkleben einer kleinen, leichtgängigen Mutter auf den Mitnehmer (an einem Spindelausgang) eine denkbare Lösung.


hi relaxr,

daran hatte ich ach schon gedacht, aber schau dir mal die spindel genauer an, die hat vorne und hinten eine verdickung. das haist du bekommst da keine mutter drauf. ich bin am überlegen die spindel komplett zu wechseln. da such ich abernoch ne geeignete gewindestange für.
cu Mich@el

Diverses

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. August 2007, 11:30

Bei mir hat sich nichts abgenutzt, sondern beim Einstecken des 2. vollen Akkus ging das Seitenruder auf Vollausschlag, Höhe blieb in der Mitte und die Motorregelung funktionierte.

R.

F3J-bosch

RCLine User

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik - Formteile

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. August 2007, 20:11

Hy

Hab mal mit der Idee Rumgespielt ein ganz normales umgebautes Servo reinzuschmeisen... wenn man ein einfaches leichtes 6g Servo nimmt, aus dem man dann
die Steuer Platine uws alles rausschmeisst so dass nur noch der Motor mit kabel, das getriebe und der Servo-arm dran sind.

Dann lötet man den Motor da hin wo vorher der andere war... Und letzendlich biegt man die Gestänge so hin das alles wieder passt ... naja und dann .. mhmhm :shy:

vll wiegt sie dann 22g aber das macht doch nix aus ODER?????

--War nur so ne Idee-- was haltet ihr davon??

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. August 2007, 20:15

täusche dich nicht, 4g mehr ist die hölle
cu Mich@el

Diverses

F3J-bosch

RCLine User

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik - Formteile

  • Nachricht senden

8

Samstag, 25. August 2007, 21:24

naja wenn man aber bedenkt wenn man das andere Servo rausschmeisst... vll hat man da ja wieder die 18 reingeholt... aber des Spielt jetzt erstmal keine Rolle weil ich von euch erst einmal wissen will wie ihr die Idee findet, ob es machbar wäre und, oder vll sich jmnd bereitstellt dies auszuprobieren :shy:

GZ Chr.Bosch :w

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

9

Samstag, 25. August 2007, 22:38

ich wollte die idee nicht kaputt reden!
bin für jede idee dankbar :-) ich hoffe du verzeihst mir
ist vielleicht interessant für die die ihr servo zerschossen haben
cu Mich@el

Diverses

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. August 2007, 23:13

4Gramm Mehrgewicht sind fast ein Viertel des Gesamtgewichtes, also überlegs dir nochmal ;)

F3J-bosch

RCLine User

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik - Formteile

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 26. August 2007, 12:49

also ich hab noch keine probleme mit meinem seitenruder :D mir isses egal - bis jetzt :ok:

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. August 2007, 17:17

Die Betriebsspannung kommt aus nur EINER Zelle!
Gibt es überhaupt Servos?
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

13

Donnerstag, 30. August 2007, 11:00

also die IQ080 sind zwar scheiß servos, gehen aber problemlos mit einer lipo-zelle

oz42

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. August 2007, 13:19

RE: Kyosho Cessna 210 Centurion defektes Seitenruder Fred

Zurück zum Thema: mein Seitenruder fiel nach wenigen Flugstunden aus, ich schätze ganz grob, daß ich so 10-12 Akkuladungen verflogen hatte.

Symptom: Servomotor rattert vor sich hin und versucht, das Ruder in die vorgegebene Position zu ziehen. Anfangs hatte ich das 1-2 Mal, wenn ich die Cessna auf den Rücken legte, um den Akku einzusetzen. Irgendwann später, nach einer ganz normalen Landung, tat das Seitenruder gar nix mehr.

Ich habe die Maschine von Modellbau Hausser. Nach telefonischer Rücksprache sollte ich erst das defekte Servo einschicken (!). Als ich der Dame klar gemacht hatte, daß das so nicht geht, wurde mir gesagt, daß ich den Rumpf einschicken solle, und das habe ich gestern getan.

Ich hoffe, das klappt auf Garantie/Gewährleistung - ich hatte nämlich meine Cessna zuvor schon mal zerlegt, um einen Riß im Höhenleitwerk zu flicken.

Daß das Seitenruder eher ausfällt als das Höhenruder leuchtet mir ein - letzteres wird ja lange nicht so stark bewegt, und wenn, dann nicht so oft bis zum Servo-Vollausschlag.

Fazit: auch das Höhenruder dürfte früher oder später ausfallen. Ich halte das schlicht für einen Konstruktionsfehler, genauer gesagt: für miese Qualität. Wenn die Kiste 35-40 Euro gekostet hätte, dann würde ich nix sagen, aber so... :shake:

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. August 2007, 13:38

Genau aus diesem Grund werde ich erst eine weitere Cessna kaufen, wenn dieses Problem explizit behoben ist !

Meine zweite ändere ich nicht, um ggfalls. Reklamieren zu können - noch läuft ähhh fliegt sie.

Die erste verbastelte (mit Servodefekt) verbuche ich unter Lehrgeld.

Ist mir ein Rätsel wie Kyosho soviel F&E in dieses Modell stecken kann und dann so ne Komponente reinbaut (-> den Servoarm aus Weichplastik).

Tschau
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (30. August 2007, 13:39)


Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. August 2007, 16:11

@relaxr: was hast du mit deiner alten elektronik gemacht?
willst du sie verkaufen? ich hätte interesse!
cu Mich@el

Diverses

punkerpat

RCLine User

  • »punkerpat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. August 2007, 16:52

Halle Cessna Piloten

Ich habe mal News von meinem Freund seiner Cessna: Ihm wurde das Servo beim Importeur ausgetauscht, auf Garantie!

Mittlerweile fliegt das Kistchen wieder. Wobei der Propeller auch schon wieder hin ist ==[] Leider sind hier im Moment keine Ersatzteile lieferbar, aber das ist dann wieder eine ganz andere Geschichte...

Lasst es uns wissen, wie bei Euch die Garantie gehandhabt wird

Gruss aus dem Käseland
Pat
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

18

Freitag, 31. August 2007, 07:42

Mich@el - ich heb die alten Komponenten zunächst mal auf (Ersatzteillager), damit kann ich ja evtl. meine aktuelle mal reparieren, wenn die Garantie abgelaufen ist. Falls ich die Komponenten verkaufen will, melde ich mich bei Dir. Tschau.
8)

oz42

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. September 2007, 14:50

So, mein leicht zerfledderter Rumpf mit dem defekten Servo wurde auf Kulanz für 16 Euronen gegen einen brandneuen umgetauscht, und das von Hausser. Und ein Dekorbogen wurde auch noch beigelegt... beides zusammen kostet als Ersatzteil bestellt 81,40 Euro - fein! :)

Jetzt sind also beide Servos und der Motor neu - bin mal gespannt, ob es sich jetzt um eine zweite Auflage ohne Kinderkrankheiten handelt.

Nun meine Anfängerfrage: wie klebe ich Höhen- und Seitenleitwerk? Mein letzter Versuch mit normalem Kleber hatte den Rumpf etwas angegriffen... sollte ich Weißleim nehmen? Und wenn ja, was ist das überhaupt? Pronal-Holzleim? Sorry für die dummen Fragen, aber ich bin noch Anfänger, und da ich jetzt eine zweite Chance mit der kleinen Cessna bekommen habe, will ich es diesmal richtig machen.

punkerpat

RCLine User

  • »punkerpat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Biel, Schweiz

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. September 2007, 14:58

Hi Olaf
probier ganz normaler Sekundenkleber
Gruss
Pat
Es gibt nur 2 Arten von Männern: Solche die Modellfliegen, und solche die davon träumen!
Unsere Filme / Unsere Homepage (neu gestaltet) - Jetzt mit Blog!