Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Backe

RCLine User

  • »Backe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hatten

Beruf: ich arbeite ganz oben

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. August 2007, 18:44

AXi 2203/52, taugt der was?

Hallo, :w
bin im moment am überlegen mit welchen Komponenten ich meine nächste Indoor Saison gestalte.
Nachdem ich letztes Jahr relativ groß und schwer in der Halle rumgeflogen bin, soll es jetzt leichter und kleiner werden.
Entsprechende Servos und Empfänger habe ich, aber ein neuer Motor soll her.
Ausgeguckt habe ich mir den AXi 2203/52 mit 2 S.
Was haltet ihr von dem Motor? Und welche Zellen sind sinnvoll (mAh)? Und welcher Regler?
Angestrebt ist ein Fluggewicht von 150 - 170 gramm. Es sollen natürlich alle üblichen "Shockflyer" Figuren möglich sein.

Bin mal gespannt auf eure Meinungen.


*** Alle Rechtschreibfehler gehören dem Autor und sind durch internationale Copyright-Abkommen weltweit geschützt. Auf Wunsch können Sie jedoch preisgünstige Lizenzen erwerben. ***
:w Bis denn denn

Frank Müller :ok:

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. August 2007, 18:48

Der axi ist bissel zu klein mit seinen 7A (20sek)

Ich würde da eher auf einen schurzz setzen,

Regler YGE 12

Und akku um die 400-500mah! Guck mal HIER
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

3

Dienstag, 21. August 2007, 18:55

ich bin mit dem kleinen axi sehr zufrieden, braucht sehr wenig strom, hat aber trotzdem relativ viel kraft!

ich hab jedoch den 46er an einem eco8 regler...
den 52er mit einer 9er schraube an 2zellen müsste glaub ich auch super gehen!

lg

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. August 2007, 19:05

bei 170g reicht der noch? Weis nicht, könnte mir vorstellen das der vom schub dann her etwsa mager wird
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

benny_911

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. August 2007, 19:33

Ich fliege den Motor in meinem EPP Bully, allerdings die version: AXI 2203/46
Abfluggewicht ca. 165g
Der geht mit den Xcell 480er 2S und einer 8x3,3 STO Latte richtig gut. Die Leistung des Motors hat mich sehr positiv überrascht. Ein Video gibts auch auf meiner Homepage..

mfg Benny

6

Dienstag, 21. August 2007, 20:03

Hallo
Ich fliege meine Yak 140gramm mit dem AXI 2203/52 und HYP litestrom 2S 350mAh sicher Genug power hat man, aber ich würde eher den 2203/46 nehmen weil der noch mehr Power hat

Schau doch mal da
http://www.s4a.ch/eflight/motorcalc.htm


Gruss Christian
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »öple« (21. August 2007, 20:05)


Backe

RCLine User

  • »Backe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hatten

Beruf: ich arbeite ganz oben

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. August 2007, 21:00

Der Schnurrz ist sicher nen prima Motor, aber Preislich incl. Regler auch nich ganz ohne.
Was ich auch noch nicht ganz verstanden habe ist wie der denn montiert wird.

Ich bin auch offen für andere Vorschläge. Nur sollte der Motor möglichst leicht sein, aber dennoch die Leistung bringen, wie gesagt Modellgewicht um die 170 gramm.

*** Alle Rechtschreibfehler gehören dem Autor und sind durch internationale Copyright-Abkommen weltweit geschützt. Auf Wunsch können Sie jedoch preisgünstige Lizenzen erwerben. ***
:w Bis denn denn

Frank Müller :ok:

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. August 2007, 17:23

RE: AXi 2203/52, taugt der was?

Zitat

Original von Backe
...
Ausgeguckt habe ich mir den AXi 2203/52 mit 2 S.
Was haltet ihr von dem Motor? Und welche Zellen sind sinnvoll (mAh)? Und welcher Regler?
...


Wenn der Motor für den Internationalen Deutschen Meister 2007 gut genug ist, wird er für den "Hobby-Piloten" erst recht reichen:

http://freenet-homepage.de/slowfly/dm2007-top10.gif

:) Jürgen

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. August 2007, 17:52

ja aber nur bei 160g bei f3p da braucht der doch net viel kraft oder bei 130g beim am sein shocky wird nach seiner aussage aber um die 170g wiegen;)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. August 2007, 18:05

Zitat

Original von Patrick1
ja aber nur bei 160g bei f3p da braucht der doch net viel kraft oder bei 130g beim am sein shocky wird nach seiner aussage aber um die 170g wiegen;)


Der Spark ist ein "Riesengerät" mit 1000mm Spannweite, und das geht locker senkrecht - und bei den 160g fehlt noch das Gewicht des Akkus.

:) Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jurgen_Heilig« (22. August 2007, 18:06)


Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. August 2007, 19:44

ja aber man sieht doch das er nicht überpowert ist(braucht man fürs programm ja auch nicht) aber in der üreisklasse oder sogar billiger würde es halt auch noch besser geeignetere motoren geben.

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. August 2007, 20:00

Zitat

Original von Patrick1
ja aber man sieht doch das er nicht überpowert ist(braucht man fürs programm ja auch nicht) aber in der üreisklasse oder sogar billiger würde es halt auch noch besser geeignetere motoren geben.


Wenn Du meinst, dass es in der Preisklasse (oder sogar billiger) Motoren gibt, die für Franks Anwendung besser geeignet sind, musst Du diese schon nennen. ;)

:) Jürgen

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. August 2007, 20:16

ok sorry :O
Ich würde mir an seiner stelle einen powerschnurzz bauen ( www.cnc-modellsport.de ) oder ihn von einem aus dem forum kaufen.
MEINE Meinung :shy:

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Backe

RCLine User

  • »Backe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hatten

Beruf: ich arbeite ganz oben

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 22. August 2007, 20:24

Ok, der Preis vom Power Schnurrz ist natürlich verlockend. Aaaaaaber, ich hab noch nie sowas selbst zusammen gebaut.
Wenn Du mir einen Verbrenner in einzelteilen hinlegst dann Puzzle ich den wieder zusammen. Kein Problem.
Aber mit der Wicklung.... ich weiss nicht
:w Bis denn denn

Frank Müller :ok:

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. August 2007, 20:39

Guck mal hier im Forum im verkaufen Teil unter Antriebstechnik da gibbet die für 20-25 Euro fertig gebaut!
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 22. August 2007, 20:51

Zitat

Original von Patrick1
ok sorry :O
Ich würde mir an seiner stelle einen powerschnurzz bauen ( www.cnc-modellsport.de ) oder ihn von einem aus dem forum kaufen.
MEINE Meinung :shy:


Ein Bausatz lässt sich preislich wohl kaum mit einem industriell gefertigten Motor vergleichen - und ob der erste selbstgebaute Motor dann wirklich mit dem Axi mithalten kann? Fakt ist, dass keiner der Top Ten in F3P-A oder F3P-AM einen "Powerschnurzz" verwendet hat. ;)

:) Jürgen

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. August 2007, 20:54

ich stelle mir gerade Gernot beim Wickeln eines schnurzzes vor ;)
Das heißt aber garnix, Motor ist Motor, ob der jetzt einen gerehten Rückschlussring und ein aluvordertel oder eine Blechglocke hat, spielt aerodynamisch keine Rolle.
Gernot hatte sein Modell auch nicht geairbrushed sondern mit einem Küchenschwamm und baumarktfarbe bemalt. Das nur als Beispiel.
Gruß
Georg

Backe

RCLine User

  • »Backe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hatten

Beruf: ich arbeite ganz oben

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 23. August 2007, 18:19

So, nach zweimal drüber Schlafen hab ich mich entschlossen doch etwas mehr Geld auszugeben und den Schnurrz von SFW zu nehmen. Ich hoffe da mache ich nix falsch.
Aber 2-3 Fragen hab ich noch:
Wie wird der befestigt?
Mit welcher Flugzeit kann ich rechnen? ( an 2S 360 mAh Kokam)
Wieviel Schub bringt der Ungefähr?

Vielen Dank schonmal
:w Bis denn denn

Frank Müller :ok:

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. August 2007, 18:26

Zitat

Original von Backe
So, nach zweimal drüber Schlafen hab ich mich entschlossen doch etwas mehr Geld auszugeben und den Schnurrz von SFW zu nehmen.
...
Aber 2-3 Fragen hab ich noch:
Wie wird der befestigt?
Wieviel Schub bringt der Ungefähr?

Vielen Dank schonmal


Hast Du zuviel Geld? ;)

Beim Axi ist die Befestigung von Motor und Luftschraube natürlich einfacher, da Motorträger und Propsafer schon integriert sind.

Daten zum Schnurrz gibt es auf der SFW Homepage:
http://www.schnurzz.de/product_info.php?…products_id=228

:) Jürgen

Backe

RCLine User

  • »Backe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hatten

Beruf: ich arbeite ganz oben

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 23. August 2007, 20:50

Ok, die Seite kenne ich, aber wie die befestigung ist sieht man da nicht.

Zuviel Geld? ??? Eigentlich nicht. Ich kauf aber lieber einmal ordentlich als 2 mal billig.
Ich hab mich gerade mit diesem Flieger angefreundet, weil Doppeldecker eh mein Ding sind.

Ich will aber auch Reserven haben, deshalb sollte schon genügend Power drin sein.
Ich hab in der letzten Saison Hauptsächlich Dreidecker geflogen. Die waren mit 6 Querrudern zwar irre Wendig. Bedingt durch die Komponenten aber leider recht Schwer.
Ich will auf jeden Fall leichter haben,weil ich die letzte Saison mal als "Kennenlernphase" ansehe und jetzt soll es besser werden.

Falls jemand Interesse hat, hier gibs den Bauplan von Dreidecker:


Hier klicken zum Download
:w Bis denn denn

Frank Müller :ok: