Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

281

Dienstag, 18. September 2007, 10:55

Gips ist nicht verstärkt,

Verwendet habe ich Sperrholz 10mm das günstigst beim Hornbach.

Heute werde ich mich an der zweiten Seite probieren.

samael

RCLine User

Wohnort: NRW Oberhausen

Beruf: Das wollt Ihr nicht wissen

  • Nachricht senden

282

Dienstag, 18. September 2007, 15:23

hi ich bin neu hier und habe immer fertig essen geflogen (mini slowys) und will mir ne 1/48 zero mit plantraco kommponenten bauen d.h. depron ziehen mit nem revell modell als formgeber allerdings hab ich eins nich verstanden mit der zieherei ich benötige doch luftkanäle zum ansaugen der schaumwaffelplatte hast du oder gibt es dazu detail fotos wo und wie die luft strömen sollte damitz auch bei mir klappt

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

283

Dienstag, 18. September 2007, 15:47

Du hast Löcher in der Form. Also in der gegossenen Gipsform sind dann Löcher hineingebohrt, durch die die Luft strömen kann. Du musst von deiner Gipsform also zunächst eine Negativform (z.B. aus Gibs) erstellen.
Die Form wird dann auf eine luftdichte (!!) Kiste gelegt. Die Ränder werden ebenfalls Luftdicht abgeschlossen. Wenn du jetzt mit dem Staubsauger in der Kiste einen Sog erzeugst, dann sollte durch die gebohrten Löcher in der Gibsform wieder neue Luft nachgezogen werden. Das ist dann der Sog, der die Depronplatte anzieht.

Mano
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Catan« (18. September 2007, 15:50)


Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

284

Dienstag, 18. September 2007, 15:52

Auf diesem Bild kann man die Löcher in der Form ganz genau erkennen:

[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=25692&sid=[/IMG]

Es stammt aus dem Thread "Tiefziehen, nur wie?" und ist von Georg Schambrger.

Das pinke Halbmodell ist das Urmodell. In deinem Fall wäre es das Revell-Modell.
Das musst du einfach in ein Gibsbett drücken.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Catan« (18. September 2007, 15:53)


samael

RCLine User

Wohnort: NRW Oberhausen

Beruf: Das wollt Ihr nicht wissen

  • Nachricht senden

285

Dienstag, 18. September 2007, 16:00

diese beeinträchtigen nicht die oberflächen struktur? oder kann man sie so einsetzen das durch den sog nieten oder andere details duchkommen wenn nicht wie groß sollten die löcher denn sein denn ich werde die dünnste dep. platte verwenden die ich bekommen kann um ein gewicht von maxi 20 gramm zu erreichen + - 3-4 da das modell später auch 3d flug können soll hoffentlich machen das dann auch die acurators mit

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

286

Dienstag, 18. September 2007, 19:42

Zitat

wenn nicht wie groß sollten die löcher denn sein


Steht in den Threads über Tiefziehen überall^^. Nur mal die Suche benutzen ;-)

Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, das waren 2-3mm (???)

Für das dünnste Depron sollten sie vielleicht kleiner sein.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Catan« (18. September 2007, 19:43)


Marco_Strauss

RCLine User

Wohnort: D-71083 Herrenberg

  • Nachricht senden

287

Mittwoch, 19. September 2007, 10:57

Moin Jungs,

ich hab das ganze hier verfolgt und ich muss sagen, RESPEKT :ok:

Wollte vor langem auch schon mal damit beginnen und ausprobieren, scheiterte aber mangels zeit und lust :( vorallem genug andere projekte gehabt.

Da ich jetzt beide Tiefzieh-Threads durchgelesen hab :D saß gestern den ganzen tag am lesen, möchte ich jetzt doch auch so ne Kiste bauen.

Was ich im gegensatz zu den anderen machen werde, ich werde für die Kiste kein Holz nehmen, werde mal sehen was der Laser und die Abkantbank auspucken :ok:

Zum Einstellen der Saugleistung werde ich aus dem Rohrleitungsbau den richtigen Absperrhahn benutzen. Die genaue Bezeichnung weis ich nicht aus dem Kopf, kann ich nachsehen sobald ich wieder in der Firma bin, kann mich ja einer dran erinnern falls er interesse hat.
Der Absperrhahn muss auf jedenfall 3 Anschlüsse haben, und zwar deshalb dass er in jeder stellung Saugen kann. in Stellung 1 saugt der sauger aus der Umgebungsluft an, das heist kein unterdruck in der form, keine belastung am Sauger. in Stellung 2 Saugt er aus der Form die Luft raus. am 3. Anschluß hängt der staubsauger dran. In wie Weit sich da die Saugleistung regulieren lässt muss ich erst mal noch schauen und ausprobieren wenns soweit ist. evtl mach ich noch änderungen...

Als Heizelemente erscheinen mir die Grills als Recht brauchbar, ich denke mit einem guten Reflektor benötigt man weniger energie und die wärme wird besser reflektiert. auch hier werde ich mir im laufe des projektes gedanken machen wie ich das relisieren kann... evtl mit Edelstahlblech, und oben mit Steinwolle isoliert, damit sich neugierige da nicht die Propeller verbrennen.

Die Idee die Heizstäbe wegzuklappen ist schonmal gut, ich denke aber wenn man diese auf einem separaten Gestell befestigt und zum Wegschieben, beispielsweise mit alten Schubladenauszügen gestalltet wird es besser und weniger gefährlich, da die Restwärme der Heizstäbe dann nach unten strahlt, und nicht in Richtung der Person die da arbeitet, verbrennt sich also niemand so schnell, wollen wir doch ein wenig was für die Arbeitssicherheit tun. :ok:

Zum Schutz des unterdrucks, damit die Formen nicht implodieren könnt ihr doch aus der Pneumatik Überdruckventile einbauen, diese müsst ihr ja nur "verkehrt herum" einbauen, darauf achten dass es einstellbare Ventile sind. also auch hier gibt es eine Lösung.

Bei der Gestalltung der Tiefziehform bin ich mir noch nicht so ganz schlüssig ob ich nur ene Gipsform erstelle, oder eine GFK Form Laminiere. Hat das Jemand schon ausprobiert?
Für eine Gipsform werde ich von R&G die Laminier-Keramik samt dem dazu passenden Kermaikvlies verwenden, dadurch wird die Gipsform hoffentlich stabil genug. bei 3 Lagen vlies ergibt es immerhin ca 15mm Wandstärke...

Vielleicht auch eine Kombinierte form, die Decklage aus Harz, und den rest aus Gips.
Womit habt ihr die Besten erfahrungen gemacht?

So ich muss jetzt mal Obst auflesen, ich mache mir später weitere gedanken dazu.
Würde mich freuen wenn einige meine Idee kommentieren würden, die damit schon mehr erfahrung haben.
Wenn du etwas liebst,lass es los.Wenn es wiederkommt,ist es dein.Wenn es nicht wiederkommt,
ist es nie deins gewesen.

www.modellbaufreunde.de.vu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marco_Strauss« (19. September 2007, 11:03)


Kingkrings

RCLine User

Wohnort: NRW.....Olpe

  • Nachricht senden

288

Sonntag, 30. September 2007, 02:19

Ist das auch sowas wie Styrodur und kann ich das benutzen für die Ur-Form zu schleifen????....bitte um schnelle antwort möchte wenn es geht heute noch bestellen!

LINK: http://cgi.ebay.de/Styrodur-Perimeterdae…1QQcmdZViewItem
Fehlender Schub, wird durch umso mehr Wahnsinn ersetzt. :evil:

Kingkrings

RCLine User

Wohnort: NRW.....Olpe

  • Nachricht senden

289

Sonntag, 30. September 2007, 02:46

hab noch ne 2.Frage:D........aber die erste ist wichtiger *g*...also Wäre es auch möglich wenn man die Gips-Negativ Form hat einfach damit die Nefativform aus GFK zu machen....klar dannw ird der rumpf paar milimeter kleiner aber teoretisch ginge das auch oder????
Fehlender Schub, wird durch umso mehr Wahnsinn ersetzt. :evil:

Marco_Strauss

RCLine User

Wohnort: D-71083 Herrenberg

  • Nachricht senden

290

Sonntag, 30. September 2007, 02:52

dann würde ich lieber als erste Lage vor dem Gips das GFK laminieren.... nach dem Laminieren GFK-Schnipsel drüber streuen, damit sich das nachher mit dem gibt gut verbinden kann

gruß
Wenn du etwas liebst,lass es los.Wenn es wiederkommt,ist es dein.Wenn es nicht wiederkommt,
ist es nie deins gewesen.

www.modellbaufreunde.de.vu

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

291

Sonntag, 30. September 2007, 10:32

Ich würde eine positive Form aus Gibs machen und das GFK darüber legen und so eine negative GFK-Form zu erstellen. Dann wird das GFK innen, also da wo das Depron sich dann anlegt, nicht so rau, sondern schon glatt!
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Marco_Strauss

RCLine User

Wohnort: D-71083 Herrenberg

  • Nachricht senden

292

Sonntag, 30. September 2007, 10:37

Zitat

Original von Catan
Ich würde eine positive Form aus Gibs machen und das GFK darüber legen und so eine negative GFK-Form zu erstellen. Dann wird das GFK innen, also da wo das Depron sich dann anlegt, nicht so rau, sondern schon glatt!


wäre nen argument, aber das kann man doch ebenschleifen, so schwer isses auch net...
Wenn du etwas liebst,lass es los.Wenn es wiederkommt,ist es dein.Wenn es nicht wiederkommt,
ist es nie deins gewesen.

www.modellbaufreunde.de.vu

Kingkrings

RCLine User

Wohnort: NRW.....Olpe

  • Nachricht senden

293

Sonntag, 30. September 2007, 14:11

Ach ich werde dann doch erst nen Positiv aus Gips machen...so viel kostet gibs dann auch wieder nicht...:D........nur könnte mir bitte jemand die Frage mit dem "Styrodur" beantworten!???
Fehlender Schub, wird durch umso mehr Wahnsinn ersetzt. :evil:

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

294

Sonntag, 30. September 2007, 17:20

edit: Falsch
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Catan« (30. September 2007, 17:21)


Marco_Strauss

RCLine User

Wohnort: D-71083 Herrenberg

  • Nachricht senden

295

Sonntag, 30. September 2007, 22:01

Zitat

Original von Kingkrings
Ist das auch sowas wie Styrodur und kann ich das benutzen für die Ur-Form zu schleifen????....bitte um schnelle antwort möchte wenn es geht heute noch bestellen!

LINK: http://cgi.ebay.de/Styrodur-Perimeterdae…1QQcmdZViewItem


ruf doch den verkäufer kurz an und schildere was du damit vor hast, er wird dir sicherlich weiterhelfen.

cya
Wenn du etwas liebst,lass es los.Wenn es wiederkommt,ist es dein.Wenn es nicht wiederkommt,
ist es nie deins gewesen.

www.modellbaufreunde.de.vu

H.M.Murdock

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

296

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 22:19

Thema Tiefziehen....
zwar kein depron aber ich dachte mir das weckt euer interesse:

http://www.youtube.com/watch?v=t8mhu5GR6kA

war gerade auf der suche nach tiefzieh videos.

grüße
Suche: [SIZE=3]Df 45 Einheiten [/SIZE] von Kyosho. Falls jemand solche aus Absturzmodellen liegen hat bitte Pn....

acromaster

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

297

Montag, 12. November 2007, 16:25

Dás video tutet net

Zitat

Kann ich nur aus Depronplatten einen Shockflyer bauen, rc rein und fliegen? und ohnt sich das?

Pat

RCLine User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

298

Montag, 12. November 2007, 17:39

Ich hab das Video gesehen. Das war so ein Demofilm von einer Spielzeugtiefziemaschine von Mattel oder so. Der Film sah uralt aus. Und jetzt kommt dieser Spruch bei Youtube:
"This video has been removed due to terms of use violation"

Icefuchs

RCLine User

  • »Icefuchs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

299

Montag, 12. November 2007, 17:59

This video has been removed due to terms of use violation

LOL





Aber sagt mal was machen eure versuche mit dem Ziehen?

Ich habe meine Formen und heizung leicht umgebaut, jetzt geht Negativ bei mir 1A. Und sogar der vorteil, der Rumpf ist überall min 3mm eher sogar dicker (bei Depron).
Das Depron hat nun eine Super Oberfläche und ist super steif. Mein versuch mit Selitorn ging voll in die Hose. Es legt sich zwar sauber in die Form und die Oberfläche ist auch ok. Aber leider wird das zeug beim ziehen Dünner die 3mm sind nicht zu schaffen.
Dann noch der größte müll, der Rumpf ist super weich. Und bei einem eventuellen Einschlag auf den Boden, knauscht das zeug und bricht nicht. Das kann man dann nur sehr sehr schlecht wieder flicken!



Momentan baue ich grade noch eine fürs Positiv ziehen.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

300

Montag, 12. November 2007, 20:38

Das Tiefziehprojekt für ganze Rümpfe habe ich aufgegeben, aber ich wollte mal was kleineres tiefziehen. Meine Wahl ist auf Radschuhe gefallen.

1. Vorteil: Radschuhe sind sehr klein
2. Vorteil: Linke und rechte Seite ist gleich; heißt, dass ich nur eine einzige Form benötige

Mein einzigsten Problem: Ich habe noch keinen Plan, wie der Radschug aussehen soll... Hat da jemand eine kleine Zeichnung oder ein Bild (mit Größenangabe) für mich? Sie sollten zu der Tiefziehyak 54 passen ;)


Gruß Manuel
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP