Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. September 2007, 14:43

rc Komponenten für Shock- /Funflyer

HI leute,

Ok Ihr dürft mich lünchen wenn Ihr wollt...ich habe nicht die Suche bemüht

Also ich wollte mal schnell Fragen ob sich jemand erbamt mir mal eine kleine Aufstellung der Rc Komponenten für einen Shock oder Funflyer zu machen...vll mit Komponenten die bei Conrad erhältlich sind oder in anderen Läden in Hamburg....da ich nicht mehr lange warten möchte ;)


benötigt werden:

Bruschless Motor + schraube
Regler
Lipo
servos
empfänger (ich denke der original der mc12 is n bissl zu gross)


vorhanden sind: graupner mc12...allerdings 40Mhz, aber ich glaube da kräht bei schockies kein Hahn nach oder?

und auch ncoh ein 7v 150mAh Lipo...allerdings denke ich der is viel zu lütt und ich befürchte auch schon tiefentladen...grrr ;)


LG Giblon

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. September 2007, 14:45

Durchlesen, dann im Forum suchen, dann weiterfragen:

http://rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=71750&sid=

:)

3

Dienstag, 4. September 2007, 15:45

RE: rc Komponenten für Shock- /Funflyer

Zitat

Original von giblon
HI leute,

Ok Ihr dürft mich lünchen wenn Ihr wollt...ich habe nicht die Suche bemüht


LG Giblon


Vergiss es, für faule Leute gibts hier keine Auskunft, wenn du dir keine Mühe gibst, wieso sollten sich andere dann welche machen??!!

*Kopfschüttel*

4

Dienstag, 4. September 2007, 15:56

RE: rc Komponenten für Shock- /Funflyer

es hat nicht viel mit faulheit zu tun...aber ihr seid einfach schon vieel mehr mit der Materie vertraut...und ich dachte mir...vll empfiehlt mir jemand einfach ein kleine s"Basisset" mit dem man ganz gut ausgerüstet ist...und man das ein oder andere Modell damit bestücken kann....

und das informieren und abwägen dauert nunmal schon ein paar stunden.-...und ich hatte vor mir die Sachen wenn möglich heute noch zu besorgen

und wenn ich schon dutzende Shockflyer gebaut habe, dann ist es ne Sache von 2 minuten zu schreiben welche komponenten für angemessenes geld für den anfang ok sind.


ich bin ja was den modellbau betrifft nicht unerfahren also es kommen keine Fragen wie was ist ein servo...kann ich da nicht nen motor aus nem Kassetenspieler nehmen?

LG Giblon


ABER nochmal sorry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »giblon« (4. September 2007, 15:57)


mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. September 2007, 16:03

wenn du einen komplett Shocke brauchst kanste ja den hie rnehmen:
http://www.voltmaster.de/782/Voltflyer%2…3452fd70617d8f2
und wenn du nur noch Komponenten brauchst nimmste halt die die im Voltflyer verbaut werden. Oder du kauft dir bei Staufenbiel (model[l]hobby-shop.de) die Supercombo (Red Max CF 2822 + Airpower 16) und dazu ne 10*4,7 Latte, 3x Das D90 Eco (Servo), 2 oder 3s Lipo 500-1000 mah, vll nen Jeti als Empfänger und dann biste Glücklich.

Hamburg....fahr doch gleich am, besten gleich zu Staufenbiel da wirste gut beraten. Ist viiiieeelll besser als Conrad
Viele Grüße, Jonas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mushroom93« (4. September 2007, 16:12)


6

Dienstag, 4. September 2007, 16:21

danke jonas...

das hatte ich ohnehin noch vergessen zu fragen ob es nicht güentiger ist sich nen fertige shocky zu kaufen und den evtl auseinander zu rupfen...denn mir gehts schon ein wenig ums bauen und basteln ;)...

und staufenbiel hatte ich immer als recht teuer in erinnerung...aber conrad is ja nun auch net günstig ;)...werd ich wohl dochmal rumfahren...is ja gleich um die ecke

obwohl ich gehofft hatte schon ein wenig günstiger davonzukommen ;(...naja hobbies halt

7

Dienstag, 4. September 2007, 16:27

RE: rc Komponenten für Shock- /Funflyer

Zitat

Original von giblon
es hat nicht viel mit faulheit zu tun...aber ihr seid einfach schon vieel mehr mit der Materie vertraut...und ich dachte mir...vll empfiehlt mir jemand einfach ein kleine s"Basisset" mit dem man ganz gut ausgerüstet ist...und man das ein oder andere Modell damit bestücken kann....

und das informieren und abwägen dauert nunmal schon ein paar stunden.-...und ich hatte vor mir die Sachen wenn möglich heute noch zu besorgen

und wenn ich schon dutzende Shockflyer gebaut habe, dann ist es ne Sache von 2 minuten zu schreiben welche komponenten für angemessenes geld für den anfang ok sind.


ich bin ja was den modellbau betrifft nicht unerfahren also es kommen keine Fragen wie was ist ein servo...kann ich da nicht nen motor aus nem Kassetenspieler nehmen?

LG Giblon


ABER nochmal sorry


Wenn du dir schon die Arbeit machst so viel Text zu schreiben, dann nehm ich mir jetzt auch 2 Minuten ;)

Flieger:
Bausätze z.B. Knuffel, Yak 54 oder Tiefgezogene Indian Spirit oder Yak 54

Selfmade auch Knuffel, Liptonic, Wishbone usw (viele Baupläne sind hier im Forum zu downloaden, s. Bauplansammlung)

Elektronik:
Hier gilt der Grundsatz ''Wer billig kauft, zahlt zweimal.''

Also am besten zu bewährten Produkten greifen.

Servos sind Hs50, D47 und Waypoint/Exact 6 erste Wahl. Sie sind stellgenau und haben wenig bis kein Getriebespiel.

Bewährte Empfänger sind Schulze 435 und 535 oder Gws 4 und 6 Kanal, ich setze eher auf Schulze.

Motoren kann ich nur die von Slowflyworld empfehlen, sie haben zwar ihren Preis, dafür bekommst du 1A Ware und kannst auf einen super Kundenservice zurückgreifen.
Für selbstbauer gibt es verschiedene Quellen, ich würde aber auf jeden Fall auf Drehteile setzen.

Steller kann ich auch nur eine Sorte Empfehlen, und zwar die Jung-Steller Yge 8 und 12, mit anderen Fabrikaten hatte ich bis jetzt nur Ärger (Tmm, Castle Creations..)

Akkus gibt es heutzutage keine Wirklich schlechten mehr, bewährt haben sich
XCell, Stefans Liposhop Akkus und Hextronik (Nur bei Unitedhobbies erhältlich)

Mit den Vorgeschlagenen Komponenten wirst du sicher gut bedient sein,
Bei www.Slowflyworld.de kannst du dir alles zusammenstellen wie du es brauchst.
Vor den preisen wirst du wohl ertmal zurückschrecken, aber Qualität hat nunmal seinen Preis.

Hoffe, dass du dadurch jetzt ein bisschen weitergekommmen bist...

Robert

mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. September 2007, 16:27

diese Combo mit Motor und Regler ist ja super billig. 40€
2x 10*4,7 Luftschraube 5€
3s1s 1000 mah Lipo 27,90€
Jeti 5k Epfänger 30€ glaub ich.
3x D90 Eco 17,70€
-----------------------------------------------------
Gesamt: 120,60€

das geht ja auch noch
nur so, Conrad ist teuer.
Schlechte Lipos - hoher Preis
Schlechjte Regler - Hohe Preis
alles einfach zu teuer. (fast)
Viele Grüße, Jonas

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 4. September 2007, 16:54

lol ein 1000mah lipo fürn schocky:D

Also was robert dir empfiehlt ist wirklich das beste vom besten wenn du bisschen günstiger kommen willst könntest du dir den motor selbst bauan (hast ja gesagt du willst was zum bauen) dann schau mal bei www.cnc-modellsport.de vorbei der powerschnurzz wäre da schon mal geeignet.
regler yge12
3 exact6
gws4kanal
akkus gibts wie schon gesagt fast keine schlechten, bei slowflyworld bekommste die saehan zum beispiel.

Wenn du das Modell auch selbstbauen woillst besorg dir zwei oder drei platten original depron (vllt auch noch etwas epp wenn du ne epp schauze dran machen willst (stabiler))
Bisschen gfk
uhu por
und epoxi
dann wählst dir eins von den modellen aus die robert genannt und fertig.
So kommst du vielleicht auf 20 euro wobei der kleber für 10 shockys reicht ==[]

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D