Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

matore

RCLine Neu User

  • »matore« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Sangerhausen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2007, 23:04

Batterieverbrauch des X-Twin Senders

Habe jetzt nach 6 Ladungen mit dem X-Twin Sender die Batterien wechseln müssen weil die Ladlampe gar nicht mehr angeganen ist dachte erst nach dem Senderumbau das irgendwas verkehrt gelötet ist aber waren nur die Batterien.

Mich würde einmal interesieren wieviele Aufladungen ihr mit dem Sender macht bevor das laden nicht mehr geht.
MFG MaToRe / MEINE HOMPAGE
3x PiccoZ Microheli
4x X-Twin (Sport,Turbo,Jet)
Carson Minibull 4x4 Elektro 1:28
Carson Stormracer2 4x4 Verbrenner 1:10

waelchr

RCLine User

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. September 2007, 23:09

RE: Batterieverbrauch des X-Twin Senders

Hallo

Das iat in etwa so! Bau doch eine Ladebuchse in die Fernsteuerung und mach Akkus rein, dann schmerzt das nicht so wie immerwieder batterien kaufen...
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

3

Freitag, 7. September 2007, 12:02

RE: Batterieverbrauch des X-Twin Senders

Mehr als 6 Ladungen sollten drinnen sein. Ich schätze mal grob, dass ich meinen 20-25 mal laden kann, bis er schwächer wird. Kaufe immer beim Lebensmitteldiscounter mit dem L am Anfang und dem l am Ende 8-Pack Batterien. Sind Stiftung-Warentest "gut" getestet worden und kosten nur 1,58€.
Gruß

Lavater

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavater« (7. September 2007, 12:02)


4

Freitag, 7. September 2007, 13:33

Hi

Ca. 15x kann ich auch laden. Allerdings wirds dann schon höchste Zeit. Kommt halt auch auf die Qualität der Batterien an.
Grüsse
-Marc-

Fläche: Multiplex Heron / -Blizzard / -Funcub

Boden: Buggy Mini Viper Brushless 1:18 / Micro T 1:36

Kopter: Phantom 2 Vision Plus V3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mesh« (7. September 2007, 14:48)


waelchr

RCLine User

Wohnort: Dietikon - Schweiz

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. September 2007, 13:50

sorry für den sch.... den ich geschrieben habe, bei mir waren es allerhöchstens 10 Ladungen, demnach hatte ich das selbe Problem!

Hatte! Ich habe mir einen Dizzy daraus gebaut, mit doppelter Akkukapazität und externem Ladeanschluss. Meine Fernsteuerung hält jetzt ewig, die Flugzeit mit rumturnen geht gegen 16 minuten und mit dem Lipo-Lader ist der Akku auch innert nützlicher Frist voll, geschätzte 15-20minuten.
Zu guterletzt habe ich gestern versucht ein S-Schlag Profil in die 3mm Tragfläche zu biegen und war sehr erstaunt über den Effekt! Langsamer und noch sparsamer liegt er. Jetzt bin ich gespannt auf Windstille und werde das mal ausgiebig testen....
gruss
roman

Gibt es Freiflieger-Schaumwaffelpiloten im Raum Limmattal/Dietikon ???

Meine Homepage

oz42

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. September 2007, 16:30

Nanu, Akkus gehen in dem Sender doch gar nicht, oder erinnere ich mich falsch? Außerdem glaube ich irgendwo gelesen zu haben, daß der Schalter am Sender kein echter Ein-/Aus-Schalter sein soll. Es könnte also sein, daß der Sender auch an den Batterien nuckelt, wenn er ausgeschaltet ist.

7

Freitag, 7. September 2007, 22:02

Hallo
Ich hab einfach eine Funke zum Laden und eine zum fliegen!
Oder man kann auch die akkus jedesmal kurz ausbauen und an einen externen Lader hängen.
Mfg
Kraftei
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!

==[] Und wenn dann mal der Lipo brennt, hast du die Ladezeit verpennt! :dumm: :evil:

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. September 2007, 06:55

Zitat

Original von birkendorfer

Oder man kann auch die akkus jedesmal kurz ausbauen und an einen externen Lader hängen.
Mfg
Kraftei


Ich hab einfach kleine Steckerchen drangemacht, dann kann man 10Akkus auf einmal mit 1,35A Laden und einen kompletten Tag durchfliegen :D

Zu dem Batterieverbrauch kann ich nix sagen, da ich ja nicht mehr (B. Konze sei Dank :D ) mit der originalen FB rumgurke.

Gru

Berat

9

Samstag, 8. September 2007, 08:09

So dragisch ist es ja auch nicht mit dem laden. Ein echter xtwin'ler hat eh mehr wie ein Modell. Eines laden, das andere fliegen... 8)
Grüsse
-Marc-

Fläche: Multiplex Heron / -Blizzard / -Funcub

Boden: Buggy Mini Viper Brushless 1:18 / Micro T 1:36

Kopter: Phantom 2 Vision Plus V3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mesh« (8. September 2007, 08:09)


burga

RCLine User

Wohnort: D-51373 Leverkusen

Beruf: IT-Berater

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. September 2007, 17:58

RE: Batterieverbrauch des X-Twin Senders

Hallo MaToRe, :w

bleib mal ganz ruhig. :D

Den X-Twin habe ich auch erst seit kurzem.
Aber ca. 20 Zyklen waren bis jetzt kein Problem, mal sehen wie lange es noch geht.

Seit ca. einem halben Jahr fliege ich den PicooZ Hubschrauber von der gleichen Firma mit dem gleichen Akku, bei dem ich im Schnitt 40 Zyklen mit einem Batteriesatz schaffe.
Auch ich nehme die Batterien von dem mit dem L am Anfang.

Ist dein x-Twin von Silverlit, denn bei Nachbauten habe ich schon öfter von Schwierigkeiten gehört, zumindest bei PicooZ.

Immer wieder gibt es die Frage Akkus oder Batterien.
Da sind die Lager gespalten, aber ich setze auf Batterien, die 9V bringen, wogegen bei Akkus nur 7,2V zur Verfügung stehen.
Der Flugakku will 9V.
Vielleicht ist auch dein Flugakku defekt ?

Am besten schaust du mal bei eihren rein, dies ist der X-Twin Papst.
http://home.arcor.de/xtwins


Grüße
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »burga« (8. September 2007, 18:04)


11

Dienstag, 18. September 2007, 18:19

RE: Batterieverbrauch des X-Twin Senders

hallo
ich schaff so ca. 10 ladungen mit meinem sender
ok ich hab auch große bat. drin

gruß Hannes
MC-12
Calmato sport
Alpha 21
Nebula 2000 (totalschaden)
Epptasy