Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. September 2007, 21:51

Schwerpunkt beim Knuffel ?

Hallo,

wo ist beim Knuffel der Schwerpunkt?
Hab niergens einen Anhaltspunkt gefunden.

Danke
Gruß Ölfuß

Wer hier Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten. Hab noch genügend davon ;)

Mein Hangar:

X-Rock / TigerMoth / Gaudi / Smove / Spitfire / Risk / Revenge / Extra300 / MPXGemini / Mustang P51 / WK CB180D

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. September 2007, 21:57

7.81972585 cm von FLächenbeginn :ok:
im ernst: der Wert stimmt zwar ungefähr, aber bei einem Shocki brauchts doch keine Schwerpunktsangabe. Man stellt den SP eifnach von drittel der FLächentiefe bis kurz vor Hälfte der Flächentiefe ein, und den rest erprobt man im Flug.
Probieren geht über studieren.
Auf dass die anderen dich nicht auf die Frage hin fressen, welche schon tausendmal gestellt wurde, und auf die die Suchfunktion eine Antwort weis.
Gruß
Georg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Georgi« (9. September 2007, 22:00)


3

Sonntag, 9. September 2007, 21:59

~ 70 mm hinter der Nasenleiste.

MfG,
David

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. September 2007, 11:53

ich weise jetzt nicht auf die Suche hin oder sogar die frei herunterladbare Bauanleitung, wo der Schwerpunkt drin steht..

Im Prinzip ist es so:

Schwerpunkt Pi* mal Daumen irgendwo hin machen (erstes Drittel etwa)
(* Für unsere Rechnung ist Pi = 3)

Das Modell fliegen, Expo hilft mehr den Flieger zu stabilisieren als wenn der SP nicht nen cm daneben liegt

Das Modell geradeaus fliegen / trimmen (natürlich nicht mit Vollgas)

Dann Rückenflug machen, zieht es nach unten weg, ist es kopflastig (weil man für den normalflug auf Höhe getrimmt hat)
steigt es weg, ist es schwanzlastig.

So stelle ich seit Jahren erfolgreich meine Indoormodelle ein....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (10. September 2007, 11:53)


Nussbaum

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2007, 12:51

Hallo Oelfuss,

mich nervt es auch immer, wenn ich bei einem neuen Modell keine Schwerpunktangabe habe. Ganz prinzipiell hat Reiner MNML vollkommen recht mit seinen Ausführungen.

Anyway, ich habe an meinem Knuffel (ist zwar eine V1, aber der V2 hat in der Draufsicht die gleiche Geometrie) folgendes gemessen:
85 mm von der Vorderkante der Fläche, und zwar direkt an der Stelle wo die Fläche in die Rumpfdraufsicht übergeht. Mit dieser Schwerpunktlage fliegt MEIN Knuffel outdoor optimal (Böenempfindlichkeit ;-) ) und im Rückenflug muß leicht nachgedrückt werden. Bei 90mm muß im Rückenflug nicht mehr gedrückt werden und bei 95mm steigt der Knuffel im Rückenflug noch oben weg - ich mag diese Einstellung nicht, obwohl er auch mit dem weit zurückliegenden Schwerpunkt noch sehr angenehm in der Bauchlage fliegt.

Entgegen der Bauanleitung habe ich einen leichetn Motorsturz (und Seitenzug) eingebaut (eingestellt), so ca 2°.

Viel spaß mit dem Spaßteil

Jörg

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. September 2007, 13:51

ja, auf dem Rücken ziehen ist gewöhnungsbedürftig...
ich hatte auch mal einen selbst gebauten doppeldecker, da musste ich im messerflug seitenruder nach unten steuern :no: geht garnicht