Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. September 2007, 15:50

Querruderanlenkung sehr wabbelig

Hallo

ich bin gerade dabei meinen Indian Spirit zu bauen.
Jedoch habe ich bei den Querrudern gemerkt, dass sie nich exakt und vorallem
sehr wabbelig sind.(Die Verbindungen sind mit Schrumpfschlauch verbunden)
Aus Gewichtsgründen habe ich nur ein Servo genommen und ich habe auch
nicht vor wegen einem Servo einen größeren Empfänger zu kaufen.
Gibt es da noch einen andere Art die Querruder spielfrei zu bekommen?
Oder wäre es wirklich besser die Querruder mit zwei Servos anzulenken?

Bilder kommen noch später

Gruss

Markus

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. September 2007, 16:05

Also normalerweise werden die Anlenkungen mit Schrumpfschlauch immer Spielfrei. Wo "spielt" es denn?
-im Servogetriebe
-in den Löchern des Servohornes
-in den Löchern des Ruderhornes
-am Schrumpfschlauch?

Mano
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

3

Dienstag, 11. September 2007, 16:08

Ich kenne das Prinzip der Anlenkung bei der Indian Spirit.
Funktioniert eigentlich Sehr gut, wichtig ist nur, sehr lange Servo und Ruderhebel zu verwenden.
Bilder helfen natürlich, das ganze zu präzisieren, ich tippe aber einfach auf zu kurze Hebel.
Den Original Servohebel bis kurz vor die Rumpfwände verlängern und die Ruderhebel dementsprechend anpassen. So hast du eine äußerst präzise und direkte Anlenkung.

Robert

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. September 2007, 18:35

Ja genau das könnte es sein.
Ich probiere es mal mit längeren hebeln.

Hier die Bilder

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. September 2007, 18:37

Hier sind die Bilder:

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. September 2007, 18:39

.
»knuffel« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040583.jpg

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. September 2007, 18:40

.
»knuffel« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040582.jpg

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. September 2007, 18:43

nur mal so nebenbei hast du eh auf den drehpunkt geachtet?

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Yion

RCLine User

Wohnort: Bochum

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. September 2007, 18:44

Ich würde mal sagen die Hebel an den Quer Rudern sind zu Kurz...


mfg Jens

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. September 2007, 19:57

Aber das hat doch nichts mit dem wabbelig sein zu tun, oder?
Hast du den Schrumpfschlauch an den Stellen zwischen Kohlestab und Horn mit einer Zange platt gedrückt? Das "vernichtet" auch noch ein bisschen Spiel.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

11

Dienstag, 11. September 2007, 20:21

Die QR-Hebel sehen verdammt kurz aus, ich würde sie mal doppelt so lang machen.

Ein präzises Servo ist natürlich Grundlage für eine spielfreie und genaue Anlenkung...

Robert

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. September 2007, 20:50

Am Wochenende werde ich die Verbesserungen in Angriff nehmen.
Danke für eure Tipps. :ok:

Gruss

Markus

13

Dienstag, 11. September 2007, 21:17

die Anlenkungen kommen in dem Markieren Breich aus der Fläche, oder ?

dann sollte der CFK Stab da sitzen, wo der Rote punkt ist
»Christian2005« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040583.jpg
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. September 2007, 21:57

hab ich doch gesagt!
Mahc mal ein foto wo man ein stückchen der fläche sieht :w :ok:

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. September 2007, 14:18

Nein die Punkte sind viel zu weit oben.
Die Stäbe waren 3mm über der Drehachse.
Ich mache jetzt ein neues Holzstück rein.

Hier noch ein paar Bilder:
»knuffel« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040580.jpg

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. September 2007, 14:19

.

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. September 2007, 14:21

.
»knuffel« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040581.jpg

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. September 2007, 14:29

Ich habe noch eine Frage zu dem Querruderservo.
Soll ich, nachdem ich längere Ruderhebel drangeklebt habe unter dem Servo noch zusätzlich ein Stück Depron kleben, damit das
Servo weiter oben ist?

Gruss

Markus

19

Mittwoch, 12. September 2007, 14:36

Das Servo kannst so lassen, auch der Servohebel sieht i.O. aus, nur die beiden QR-Hebel sind verdammt kurz geraten. Das Schrupfschlauchgelenk muss Exakt über dem Drehpunkt des Querruders sitzen, sonst helfen die anderen Maßnamen garnichts.
Mach mal bitte ein Foto wenn alles fertig ist genau senkrecht auf die QR-Anlenkung, sodass die Anlenkung im Rumpf und das Querruder drauf sind.

Robert

knuffel

RCLine User

  • »knuffel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hochzoll

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. September 2007, 15:17

Muss jetzt das Querrudergelenk oder der Hebelgenau über dem Schwerpunkt liegen?

Gruss

Markus