1

Montag, 17. September 2007, 14:45

.....Schrittgeschwindigkeit fliegen.........

Hi Slow-Flyer Gemeinde, :w

ich hätte mal wieder eine Frage:

Weis jemand von Euch einen Hersteller der ein „richtigen“ Slow-Flyer herstellt, damit meine ich er sollte ohne Steuerknüppelakrobatik ungefähr Schrittgeschwindigkeit fliegen können, die Größe des Modells ist erstmal zweitrangig.

Also wer was weis, rann an die Tasten. :)
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung :dumm: ........................

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NiDa« (17. September 2007, 14:50)


Tim Pfeiffer

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. September 2007, 14:46

RE: .....Schrittgeschwindigkeit fliegen.........

Bau dir eibnafch en Shocky mega leicht, und mit einer Mega flächentiefe
...

3

Montag, 17. September 2007, 14:49

RE: .....Schrittgeschwindigkeit fliegen.........

Zitat

Original von Funflyer_tim
Bau dir eibnafch en Shocky mega leicht, und mit einer Mega flächentiefe


Wie oben beschrieben:

Zitat

...einen Hersteller ....


:w
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung :dumm: ........................

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. September 2007, 14:51

Slowflyworld: Smove

Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. September 2007, 15:15

Ikarus : Bleriot
GWS: Bleriot-verschnitt teil

6

Montag, 17. September 2007, 15:18

Genau den Smove.
Je leichter desto langsamer und mit etwas Flugerfahrung mit Quer eigentlich gut zu fliegen.
ueliisa

7

Montag, 17. September 2007, 15:22

Zitat

Original von Flyboy 123
Ikarus : Bleriot
GWS: Bleriot-verschnitt teil


Danke erstmal :)

Bleriot wird nicht mehr vertrieben :(

Hast du einen Link für das GWS-Teil ?
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung :dumm: ........................

8

Montag, 17. September 2007, 15:23

Zitat

Original von Z-Maniac
Slowflyworld: Smove


Habt Ihr einen Link?

Danke :ok:
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung :dumm: ........................

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. September 2007, 15:25

Zitat

Original von NiDa

Zitat

Original von Z-Maniac
Slowflyworld: Smove


Habt Ihr einen Link?


Ja: Slowflyworld Smove

Mano :w
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. September 2007, 15:37


11

Montag, 17. September 2007, 15:41

Danke :ok:

Wer noch weitere Vorschläge hat, dann nur zu :)
Diskutiere nicht mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung :dumm: ........................

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. September 2007, 16:40

Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

13

Montag, 17. September 2007, 16:46

jepp, so was, wie timo vorgeschlagen hat. ich würd jedenfalls gewölptes depron für die flächen nehmen, und die dann auch so groß wie möglich und eben stark gewölpt.

einen meiner shockies hab ich übrigens zwei querruder-servos eingebaut. wenn man beide runterstellt, fliegt das teil auch extrem langsam, allerdings nicht mehr so stabil und man muß mehr steuern.

gruss, meinolf

ps.: ansonsten noch einen heliumballon anmontieren, dann gehts richtig langsam ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ms_hd« (17. September 2007, 16:49)


14

Montag, 17. September 2007, 17:36

slowflyer

Ni Nieda!
Die Stubenfliege von www.braunmod.de ist das einzige mir bekannte absolute Langsamflugmodell. Ansonsten noch die Delta Star 500 oder Wespe von www.wes-technik.de

micha

ps:( allesamt bei mir auf dem Hängeboden ) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geier_m« (17. September 2007, 17:39)


15

Montag, 17. September 2007, 17:42

RE: slowflyer

oh no! die delta-star ist extrem fummelig aufzubauen, sehr fragil und alles andere als toll. hab selber eine und kaum geflogen, weils keinen spaß macht.

wenn, dann die little bee. aber die kann man wirklich nur bei absoluter windstille fliegen. dann allerdings auch extrem langsam. zum spazierengehen eigenet sie sich aber nicht, viel zu empfindlich mit der kondensatorfolie.

gruss, meinolf

16

Montag, 17. September 2007, 17:58

RE: slowflyer

@ms:
gut zu wissen, wenn ich dann nach 10 Jahren mal damit anfange die diversen Bausätze auzubauen, danke ms. Die Ikarus Bleriot hatte ich mal angefangen zu bauen, das Depron an den Flächen wackelte und schlabberte nur so herum, hab sie denn einem Freund geschenkt - der traut ihr aber auch keinen Wind zu. Danach hab ich mir noch eine gebrauchte Bleriot ( das Modell mit den 2mm Balsarippen gekauft, diese hat meinen Umzug nur schwer beschädigt überstanden (diverse Brüche an den Randbögen von Seiten- und Höhenruder sowie Hauptbalsaholm). Ich gebe aber nicht auf, evtl. Kohlefaserleisten draufkleben.
Depronmodelle sind wohl etwas stabiler als die Slowflyer der 1. Generation :shy:
micha

17

Montag, 17. September 2007, 18:54

Wie wärs mit Butterfly von Protech. Ist wie die Stubenfl viieelll günstiger.Mit 100gramm muss man 2 mal hinsehn um zu sehen das er sich bewegt :D und ist bis auf das fahrwerk ziemlich stabiel. :ok:

18

Montag, 17. September 2007, 18:57

Modell Empfehlung Sixth!

Hi, also ich bin den SMOVE auch schon geflogen und muß sagen der ist nicht schlecht, wenn man die Luftbremsen (breaks) einbaut. Aber besser ist der Sixth, zwar etwas schwerer zu bauen, aber die Hoverflaps brauchst Du nicht ;-) Findest Du auch hier im Forum

Sixth - Bauplan!

19

Montag, 17. September 2007, 19:43

RE: slowflyer

@micha: die erste bleriot (irakus) war wirklich sehr schwabbelig, allerdings mehr wegen der seilzüge, die dem bausatz dabei lagen. die flächen sind absolut stabil, auch bei meinem neuen nachbau . im originalmodell hatte ich die seilzüge hinterher mit anglerschnur ausgetauscht, was wesentlich besser war. auch im wind fliegt sie wunderbar, macht echt spaß, mit ihr gegen den wind spazierenzugehen.

die ikarus-original-bleriot hat einen hauptholm aus vierkant-aluminium, meine neue bleriot ein absolut bruchfestes, verstärktes kohlefaserrohr; nur die gondel ist aus balsa, alles zusammen extrem bruchfest.

depron hat den vorteil, dass man keine zusätzlichen konstruktionen (rippen etc.) benötigt und es einfach zu verarbeiten ist. außerdem ist es gegebüber kondensatorfolie sehr robust. das mehr an gewicht, macht den spaß bei schnellen reparaturen wett.

gruss, meinolf

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Montag, 17. September 2007, 19:51

Am einfachsten wäre ein einfacher Depron-Doppeldecker mit möglichst stark gewölbten Flächen (wie schon gesagt). Je leichter dieser wird, desto langsamer fliegt er auch! Z.B. meine Ultimate: die hat auch gewölbte Flächen und fliegt auch mit 220g (übergewicht) noch schön langsam. Wenn leichter Wind bläst, kann sie sogar in der Luft stehen bleiben. Du kannst ja einen Bauplan abändern und die Flächen vergrößern. Dann geht es noooch langsamer. Evtl. auch noch mit Speedbrakes.

Mano
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP