Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 18:15

Cessna 182 - bitte Hilfe

HI,

habe mir eine 4-Kanal Cessna 182 von Jamara gekauft und heute bekommen.

Zusammengebaut, gestartet - kam nicht hoch.

Nun habe ich das Problem, dass sie gleich vorneüber aus 1,5m Höhe runter kam und der Propeller dis zum Anschlag an die Schnauze gedrückt wurde und ich ihn nicht mehr runter bekomme. Weiß jemand, wie man ihn wieder abziehen kann, ohne die Plastikschnauze zu zerstören?

Des Weiteren hat die Flugfläche an der einen Stelle, wo die Gummis gespannt sind, einen leichten Riss durch den Gummidruck. Wie kann ich diesen am besten abdichten? Der Gummi wird sich weiter in die Fläche reinfressen.


Noch zwei Dinge frage ich mich: 1. Ist es normal, dass der Motor beim linken Steuerhebel erst nach der Mittelstellung anspringt?
2. Die Trimmer sind doch dazu da, um die Ruder waagrecht zu halten. In der Anleitung steht aber nix von diesen Trimmern, sondern dass man die Waagrechtstellung durch drehen der Servogstängegelenke errreicht. Was ist nun richtig?

Habt ihr Tipps für mich, wieso die Cessna nicht hochkam? Musste sie am Hang fliegen, kann es sein, dass sie besser in der Ebene fliegt?


Danke euch für die Tipps.
Gruß

Lavater

motoman

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 19:50

Jetzt hat er sich doch echt dieses Jamara Komplett Set gekauft ;( :dumm:
Die Trimmer sind nicht dazu da, die Ruder waagrecht zu halten, sondern eben entgenzutrimmen. Ich würde als erstes die Auschschläge so einstellen, wie in der Anleitung beschrieben, dannach beim Erstflug in der Luft so trimmen, dass sie neutral fliegt. Dabei kann es durchaus vorkommen dass eben die Ruder nicht genau waagrecht sind, sondern so dass sie geradeaus fliegt :nuts:
Am Anlenkungsgestänge kannst du das Ganze grob nach den angegeben Auschschlägen einstellen, später in der Luft feintrimmen am Sender.
Viele Grüße, Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »motoman« (11. Oktober 2007, 19:52)


3

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 19:58

Zitat

Original von motoman
Jetzt hat er sich doch echt dieses Jamara Komplett Set gekauft ;( :dumm:
Die Trimmer sind nicht dazu da, die Ruder waagrecht zu halten, sondern eben entgenzutrimmen. Ich würde als erstes die Auschschläge so einstellen, wie in der Anleitung beschrieben, dannach beim Erstflug in der Luft so trimmen, dass sie neutral fliegt. Dabei kann es durchaus vorkommen dass eben die Ruder nicht genau waagrecht sind, sondern so dass sie geradeaus fliegt :nuts:
Am Anlenkungsgestänge kannst du das Ganze grob nach den angegeben Auschschlägen einstellen, später in der Luft feintrimmen am Sender.


Ich konnte nicht widerstehen. Habe ein paar positive Berichte gelesen und dann habe ich auf "kaufen" gedrückt ...

Würdest du die Trimmer auf "Mitte" stellen und danach die Trimmergelenke per Hand so einstellen(heraus-/hereindrehen), dass die Ruder in der Waagrechten stehen?

In der Anleitung werden die Trimmer nur bei der Abbildung erwähnt, nicht aber wie man sie nutzt. Vielmehr steht dort, dass man vor dem Erstflug und dem ersten Akkueinlegen die Gelenke so stellen soll, dass alle Ruder waagrecht sind. Wenn ich dann allerdings die Funke einschalte, arbeiten die Servos und alle Ruder sind nicht mehr in der Mittelstellung. Also habe ich sie per Trimmer nachjustiert in die Mittelstellung.
Gruß

Lavater

motoman

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 20:12

Schalte Funke ein, Modell ein. "Trimmer" am Sender auf NeutralstellungSodass die Servos in Mittelstellung laufen. Nun bringst du durch Veränderung am Anlenkungsgestänge die Ruder auf Neutralstellung. Dann beim Flug trimmst du mit dem "Trimmer" am Sender das Modell so aus, das es in keine Richtung zieht.

Edit: Warum zwei Threads?
Viele Grüße, Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »motoman« (11. Oktober 2007, 20:13)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 20:19

Mein Tipp:
Kauf dir die Mini-Cessna von Kyosho und gib deine Jamara-Cessna zurück :)

6

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 20:29

Zitat

Original von Z-Maniac
Mein Tipp:
Kauf dir die Mini-Cessna von Kyosho und gib deine Jamara-Cessna zurück :)


Die hatte ich am Anfang auch im Blickwinkel, aber die Reichweite von < 100 m ist eine Zumutung und wir haben hier stets viel Wind, das ist nix für einen kleinen Hüpfer wie die Kyosho 120. Außerdem wollte ich eine 4-Kanal.
Gruß

Lavater

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:32

Zitat


Die hatte ich am Anfang auch im Blickwinkel, aber die Reichweite von < 100 m ist eine Zumutung (...)


wenn Du das Ding erstmal in 30 Metern Entfernung geflogen bist, wirst Du schon merken dass das vollkommen ausreicht.
Ich fliege die Mini-Cessna im kleinen Garten durch die Bäume hindurch. Fliegt sich wie ein ferngesteuertes Auto, nur ein paar Meter höher.
:ok:

In billichbillich, für Anfänger tauglich, und dann noch gescheit fliegend UND mit vier Kanälen, da wüsste ich nun wirklich keinen Vorschlag.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

8

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:37

Zitat

Original von Hilmar

Zitat


Die hatte ich am Anfang auch im Blickwinkel, aber die Reichweite von < 100 m ist eine Zumutung (...)


wenn Du das Ding erstmal in 30 Metern Entfernung geflogen bist, wirst Du schon merken dass das vollkommen ausreicht.
Ich fliege die Mini-Cessna im kleinen Garten durch die Bäume hindurch. Fliegt sich wie ein ferngesteuertes Auto, nur ein paar Meter höher.
:ok:

In billichbillich, für Anfänger tauglich, und dann noch gescheit fliegend UND mit vier Kanälen, da wüsste ich nun wirklich keinen Vorschlag.


Herzlichst
Hilmar.


Naja, die Jamara war etwas teurer als die Kyosho. Kostet ja regulär 169€.
Und billig und dennoch Flugspaß zu haben, geht schon. Habe z.B. einen Air Acrobat 3D von Silverlit mit 3-Kanal für 22€ zu Hause, der fliegt wunderschön, macht vermutlich mehr Spaß als der Kyosho, da man damit Loopings drehen kann und er irre schnell ist. Zugegebenermaßen musste einiges umgebaut werden, bis er perfekt flog, aber die Mühe war es wert.
Gruß

Lavater

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:45

Zitat

Zugegebenermaßen musste einiges umgebaut werden, bis er perfekt flog, aber die Mühe war es wert.


Ja, so kommen wir doch schon weiter. Dann mach Dir doch NOCH einen Tick MEHR Mühe und steig' vernünftig ein, mit einem günstigen ARF-Modell, welche zuhauf angeboten werden.
:ok:

Zudem lies' Fachzeitschriften oder Einsteiger-Bücher. Das Internet bietet ausgesprochen viel Müll, den der Anfänger erstmal aussortieren lernen muss. :shake:

Und dann such' Dir noch wenn irgend möglich einen Ansprechspartner aus der Gegend der Dir persönlich unter die Arme greifen kann. So lernt man nette neue Leute kennen und steigt preiswert und mit vielen Erfolgserlebnissen ins Hobby ein.
:)



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

10

Freitag, 12. Oktober 2007, 19:17

Da ich nun die Jamara habe, versuche ich die natürlich zunächst mal anständig zum Fliegen zu bekommen ... leider bisher ohne Erfolg.

Sie crahst mir schon wieder in den Boden. Bei jedem Start. Ich laufe an, wenn ich merke, dass sie Auftrieb bekommt, lasse ich los. Beim Laufen natürlich bereits Vollgas. Dann ziehe ich, so wie es von meinem 3-Kanaler gewohnt bin, das Höhenruder bis zum Anschlag und die Cessna kippt zur Seite weg und crasht. Ich bekomme sie nicht hoch. Akku habe ich mal vorne, mal weiter hinten. Wenn er weiter hinten ist, hebt sie mal kurz das Näschen beim Ziehen und geht dann über die Seite frontal zu Boden.

Hat jemand noch Tipps? :(

Außerdem habe ich dummerweise meine Antenne bereits abgeknickt - ja, hört sich peinlich an, sollte aber kein Attest für meine Fluguntauglichkeit sein. Ist mir in den letzten Monaten der Fliegerrei sonst nie passiert. Bin dumm hängen geblieben im hohen Gras. Sind die Antennen genormt für die 35 MHz-Funken?
Gruß

Lavater

11

Freitag, 12. Oktober 2007, 19:42

Zitat

Original von Lavater
Ich laufe an, wenn ich merke, dass sie Auftrieb bekommt, lasse ich los. Beim Laufen natürlich bereits Vollgas. Dann ziehe ich, so wie es von meinem 3-Kanaler gewohnt bin, das Höhenruder bis zum Anschlag und die Cessna kippt zur Seite weg und crasht.


Lass das Modell doch erst mal Geschwindigkeit aufnehmen.
Wenn Du sofort nach dem wegwerfen das Höhenruder voll ziehst, brauchst Dich nicht wundern das der Vogel nen Strömungsabriss bekommt und über den Flügel abkippt.
Übermäßig ist die Motorleistung bei den Komplettdingern ja nicht, das man sofort nach dem werfen nach oben steigt.

Gruß
Ray

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raimund Edler« (12. Oktober 2007, 19:43)


chbu

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:05

Zitat

Original von motoman
Jetzt hat er sich doch echt dieses Jamara Komplett Set gekauft ;( :dumm:


also ich mag ja (vor allem als blanker anfänger) hier keine uralt-glaubensfrage hervorkramen, aber so ganz versteh ich das nicht.

ich hab die cessna von kyosho (die 4-kanal, nicht die mini-cessna) um 150 euro samt allem beim C gekauft. fährt am boden zwar nicht unbedingt geradeaus aber fliegt wunderbar, abgesehen von meinem unvermögen beim steuern ;) gibt´s damit eigentlich absolut keine probleme. gestern hab ich mir eine übertragene robbe bücker jungmeister (nicht die ganz kleine epp-version) gekauft. wenn ich die zwei modelle vergleiche, scheint mir die kyosho hochwertiger verarbeitet zu sein als das robbe-modell.

und dazu heut eine recht ernüchternde erkenntnis: robbe hat KEINE ersatzteile für das ding (bräuchte nämlich eine neue tragfläche und höhenleitwerk, da beides ungünstig gebrochen). für die cessna kann ich mir innerhalb 24 stunden bequem jedes einzelne teil vom fahrwerk bis zum rumpf alles online nachkaufen, robbe meint zu dem thema auf anfrage (wörtlich, ich zitiere den vollständigen mailtext): "Gibt es leider nicht extra! Mit freundlichen Grüßen robbe Modellsport GmbH (..)".

nachdem ich schon viel negatives über billigkomplettsets gelesen habe, hatte ich mir eigentlich einen qualitativen aufstieg erwartet, aber der blieb - wie ich finde - aus. ???

lg c

13

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:07

Zitat

Original von Raimund Edler

Zitat

Original von Lavater
Ich laufe an, wenn ich merke, dass sie Auftrieb bekommt, lasse ich los. Beim Laufen natürlich bereits Vollgas. Dann ziehe ich, so wie es von meinem 3-Kanaler gewohnt bin, das Höhenruder bis zum Anschlag und die Cessna kippt zur Seite weg und crasht.


Lass das Modell doch erst mal Geschwindigkeit aufnehmen.
Wenn Du sofort nach dem wegwerfen das Höhenruder voll ziehst, brauchst Dich nicht wundern das der Vogel nen Strömungsabriss bekommt und über den Flügel abkippt.
Übermäßig ist die Motorleistung bei den Komplettdingern ja nicht, das man sofort nach dem werfen nach oben steigt.

Gruß
Ray


@ Ray: Sorry für Doppelposting. Wusste anfangs nicht, wohin mit dem Thread.

Soll ich anfangs die Cessna nur geradeaus fliegen und dann hochziehen - also nur Vollgas und etwas warten - wird sie dabei leicht von alleine steigen? Man kann das Höhenruder in drei Sensibilitätsstufen einstellen. Derzeit steht es auf sensibel. Vielleicht anfangs auf "geringen" Ausschlag stellen?


Übrigens zieht die hier: http://www.youtube.com/watch?v=lW576svf6JE sehr schnell nach oben. Meine fliegt viel träger an und zieht gar nicht nach oben. Kann es sein, dass mein Motor hin ist? Kann man den Akku durchmessen? Bin wirklich überrascht, wie schnell die Maschine des Italieners steigt.
Gruß

Lavater

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lavater« (12. Oktober 2007, 20:15)


twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

14

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:15

Zitat

Ich laufe an, wenn ich merke, dass sie Auftrieb bekommt, lasse ich los. Beim Laufen natürlich bereits Vollgas. Dann ziehe ich, so wie es von meinem 3-Kanaler gewohnt bin, das Höhenruder bis zum Anschlag...


Ja da brauchst du dich nicht wundern.
Versuchs mal so:
du gehst mit beiden händen an die Funke, und bittest einen Freund dir die Chessna zu werfen.
Dann, wenn sie abgeworfen wurde, lässt du sie als erstes geschwindigkeit aufnehmen.
Wenn sie gut beschleunigt hat (ein paar sek. Vollgas) ziehst du leicht am Höhenruder, und lässt sie leicht Steigen.

Bei ausreichend Höhe, kanst du dann mal ne kurve probieren.
Und so weiter. Taste dich langsam ran, und du wirst bald ein Ervolgserlebnis haben, und von dem Hobby nichtmehr wegkommen :nuts:

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

15

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:41

Zitat

Original von Lavater


Übrigens zieht die hier: http://www.youtube.com/watch?v=lW576svf6JE sehr schnell nach oben. Meine fliegt viel träger an und zieht gar nicht nach oben. Kann es sein, dass mein Motor hin ist? Kann man den Akku durchmessen? Bin wirklich überrascht, wie schnell die Maschine des Italieners steigt.



Ich denk, der hat da nen anderen Motor drinnen hat.
Orginal ist ein 400er Bürstenmotor drinn, gell?

Hast den Propeller richtigrum drauf??
Wie war das bei einem ,,Günniprop,,?? Schrift nach hinten. Verbessert mich, wenn ich falsch liege.

Achso, wie hast Du den Schwerpunkt eingestellt??


Gruß
Ray

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raimund Edler« (12. Oktober 2007, 20:42)


16

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:42

Zitat

Original von Raimund Edler

Zitat

Original von Lavater


Übrigens zieht die hier: http://www.youtube.com/watch?v=lW576svf6JE sehr schnell nach oben. Meine fliegt viel träger an und zieht gar nicht nach oben. Kann es sein, dass mein Motor hin ist? Kann man den Akku durchmessen? Bin wirklich überrascht, wie schnell die Maschine des Italieners steigt.



Ich denk, der hat da nen anderen Motor drinnen hat.
Orginal ist ein 400er Bürstenmotor drinn, gell?

Hast den Propeller richtigrum drauf??
Wie war das bei einem ,,Günniprop,,?? Schrift nach hinten. Verbessert mich, wenn ich falsch liege.


Gruß
Ray


Propeller konnte man nicht falsch herum draufstecken, da vorne ein Spinner drauf war. Ist ein Bürstemotor drinne, genau wie du sagst, ein 400er. In dem Video anscheinend nicht?
Gruß

Lavater

17

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:49

Ist das diese?? http://www.monkeytoys.de/jamara-cessna-1…der-p-1747.html


Wie hast Du den Schwerpunkt eingestellt??

18

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:58

Das Problem mit diesen Komplett Set's ist, obwohl die für Anfänger angeboten werden, sind die im seltensten Fall dafür geeignet. In den meißten Fällen zumindest.
Ein Flieger mit 860mm Spannweite fliegt nunmal nicht so eigenstabiel wie einer mit 1500--2000mm SW.

19

Freitag, 12. Oktober 2007, 20:58

Zitat

Original von Raimund Edler
Ist das diese?? http://www.monkeytoys.de/jamara-cessna-1…der-p-1747.html


Wie hast Du den Schwerpunkt eingestellt??


Genau, das ist die Maschine.

Schwerpunkt: An Propeller-Spitze und am Seitenleitwerk (Spitze) hochgehalten - kippt zu keiner Seite weg.

Schwerpunkt Längs-Achse: Akku verschoben - mal hinten, mal vorne.
Gruß

Lavater

20

Freitag, 12. Oktober 2007, 21:02

Zitat

Original von Lavater

Schwerpunkt Längs-Achse: Akku verschoben - mal hinten, mal vorne.



Mmmmh, damit kann man nichts anfangen.
Der Schwerpunkt sollte etwa bei 1/3 der Flächentiefe ,von der Vorderkante des Flügels gemessen, sein.
Wenn der nicht stimmt, stimmt nix. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raimund Edler« (12. Oktober 2007, 21:02)