Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. Oktober 2007, 19:59

Baudoku Yak 54----Kreuzrumpf

Hallo Zusammen,

bin grad dabei mir eine Yak 54 zu bauen und hab das zum Anlass genommen eine kleine Doku zu verfassen.
Das ganze ist eher an die Anfänger im Slowflybereich gerichtet,
klugscheißerische Kommentare von Leuten die es besser können oder meinen es besser zu können bitte unterlassen.

Die Grundkentnisse sollten schon vorhanden sein, ich will nur die Tricks erläutern, auf die der eine oder andere vielleicht nicht selbst kommt.
Einen Teil habe ich schon erledigt, ich werde den ganzen Spaß nach und nach erweitern.
Wenn noch jemand etwas beizusteuern hat, sehr gerne.

Mein Wunsch wäre, dass hier ein Thread entsteht, bei dem ein Interessierter
flüssig lesen kann und etwas daraus lernen kann, ohne Sinnlosposts.


So, fangen wir mal an:

Die Depronteile sind fertig ausgeschnitten, Querruder und Höhenruder sind fertig
anscharniert. Dazu habe ich keinen Tesa verwendet, sondern ein Uhupor-Elasticflap.
Ich bevorzuge es, alle Teile der Draufsicht zuerst zusammenzusetzten.
Warum? Darauf werde ich gleich eingehen.
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild108.jpg

2

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:01

Als nächstes wird der untere Teil der Seitenansicht aufgeklebt, bis jetzt habe ich nur Uhupor verwendet.
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild109.jpg

3

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:05

Der Grund wieso ich so vorgehe ist der, dass ich die Draufsicht auf eine Saubere, gerade Arbeitsplatte legen kann und die Verstrebung ohne irgendwelche Augenpeilungen angeklebt werden kann.
So ist die Tragfläche sauber und 100% gerade.
Die Streben bestehen aus 1,6mm CFK und sind je 25cm lang.
Aufeklebt habe ich sie mit 5Min Harz, Pu-Schaum wäre besser.
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild110.jpg

4

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:09

Weiter gehts mit dem oberen Teil der Seitenansicht.
Vor dem Aufkleben sollte erst die Kabinenhaube lakiert werden.
Die Kabinenhaube am fertigen Modell zu lakieren ist ziemlich schwierig,
ich mache es lieber vorher. Der ganze Flieger wird erst komplett Zusammengebaut lakiert.
Die Schablone lege ich passend auf und sichere sie mit 2 Stecknadeln.
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild111.jpg

5

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:12

Fertig lakiert sieht dass dann so aus.
Die andere Seite wird genauso gemacht.
So, jetzt gehe ich in den Keller, muss erst weitermachen.
In ein paar Minuten gibts die nächsten Schritte bzw Fotos.
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild112.jpg

6

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:27

Andere Seite ist lakiert, gleich gehts weiter mit dem nächsten Schritt..
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild113.jpg

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:33

Hallo,
Dass du die Flächenstreben vor der draufsicht verklebst ist ja mal gescheit werde ich bei meiner im Bau befindlichen Yak auch probieren!

Wenn man die Draufsicht schon aufgeklebt hat könnte man auch z.b. 4 mal 2 cds aufstellen das modell drauflegen und beschwerern. Ist aber umständlicher, weshalb ich ja auh deine Methode testen möchte!

mfg

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Tjark

RCLine User

Wohnort: D-Birkenau

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:44

Zitat

Original von Patrick1
Hallo,
Dass du die Flächenstreben vor der draufsicht verklebst ist ja mal gescheit werde ich bei meiner im Bau befindlichen Yak auch probieren!

Wenn man die Draufsicht schon aufgeklebt hat könnte man auch z.b. 4 mal 2 cds aufstellen das modell drauflegen und beschwerern. Ist aber umständlicher, weshalb ich ja auh deine Methode testen möchte!

mfg


Wenn du schon dabei bist, mach dann auch gleich die Torisionsverstärkung ran, solange sie nicht auf die oberseite soll, mach ich immer gleich mit, dann is der kram wenigstens grade ;)

gruß Tjark
[SIZE=3]Gruß Tjark[/SIZE] :w



[SIZE=1]Shocky-Rc zu verkaufen, einfach ne PN schicken[/SIZE]

9

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:50

Sehr schön, so soll es sein!
Ich mache die Torsionsversteifung auf die Oberseite, wer sie unten machen will, sollte es wie Tjark schon sagt vor den Streben machen.

Sodele, jetzt habe ich die Obere Seitenansicht verklebt.
Danach habe ich das Seitenruder mit Uhupor angeschlagen, wie man auf dem Bild sieht.
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild116.jpg

10

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:53

By the way...
Die Schrift auf den Depronplatten belkommt man mit Alkohol weg (z.B. Spiritus)
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild114.jpg

Tjark

RCLine User

Wohnort: D-Birkenau

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:55

Oder einfach mit Aktivator raus sprühen und dann abwaschen, funktioniert auch!
[SIZE=3]Gruß Tjark[/SIZE] :w



[SIZE=1]Shocky-Rc zu verkaufen, einfach ne PN schicken[/SIZE]

ShockyV2

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 30. Oktober 2007, 20:57

Oder einfach mit Haarspray oder Deo funktioniert perfekt! :)

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 30. Oktober 2007, 21:02

Ich würde lieber alkohol nehmen!
In deo oder haarspray sind viele andere stoffe und da szeug ist manchmal sehr klebrig.

Wir merken uns wegen dem lesefluss:

DEPRON SCHRIFTZUG WIRD MIT ALKOHOL ENTFERNT

:ok:

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 30. Oktober 2007, 21:12

ich weis auch warum Robert seine Torsionsverstärkung oben hinmacht, damit er das blaue pünktchen vom airbrushen vertuschen kann :D:D:D
so gehts mir auch immer :D
Gruß
Georg

15

Dienstag, 30. Oktober 2007, 21:22

Zitat

Original von ShockyV2
Oder einfach mit Haarspray oder Deo funktioniert perfekt! :)


beides enthält meistens Alkohol :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Tjark

RCLine User

Wohnort: D-Birkenau

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 30. Oktober 2007, 21:34

Zitat

Original von Christian2005

Zitat

Original von ShockyV2
Oder einfach mit Haarspray oder Deo funktioniert perfekt! :)


beides enthält [SIZE=4]meistens[/SIZE] Alkohol :w


[SIZE=3]Gruß Tjark[/SIZE] :w



[SIZE=1]Shocky-Rc zu verkaufen, einfach ne PN schicken[/SIZE]

17

Dienstag, 30. Oktober 2007, 21:49

Du hast es erfasst Georg :D
mir gefällt es oben besser, da man damit die Anlenkung vom HR verdecken kann und
der Empfänger kommt da auch noch drunter.
So, das wars für heute, morgen gehts weiter.
Morgen bekommt er Stelzen, Torsionsversteifung, Servos...soweit ich halt komme.

So, die lästigste Arbeit, ich hasse es... ==[]
»minipiper« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild117.jpg

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 30. Oktober 2007, 22:02

optimal :ok:
so baue ich meine modelle auch auf, gerade und verzugsfrei!
wenn man dann noch die torsionskästen auf die unterseite macht, kann einem keiner was..
dennoch mag ich es optisch lieber wenn sie oben dran sind....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (30. Oktober 2007, 22:02)


19

Dienstag, 30. Oktober 2007, 22:06

Hab gerade nochmal darüber nachgedacht, ich werde wohl oben und unten
die Torsionsversteifung machen, dann aber gelöchert, Gewichtsmäßig bin
ich dann beim gleichen Wert, bin aber dann optisch besser dran und die Steifigkeit ist auch höher.

Tjark

RCLine User

Wohnort: D-Birkenau

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Oktober 2007, 22:36

Ich weiß ja nicht wie du die Löcher machst, aber ich nehm immer nen alten "Bruzellötkolben" wo ich vorne ne alte Schnurzz-Blechglocke dran habe.
Und dann einfach ausstanzen xD

gruß Tjark
[SIZE=3]Gruß Tjark[/SIZE] :w



[SIZE=1]Shocky-Rc zu verkaufen, einfach ne PN schicken[/SIZE]