Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. November 2007, 15:09

Depron / Polypropylen

Hallo,

ich lese immer wieder, dass Ihr für den Bau der Slow-Flyer Depronplatten benutzt.

Nachdem ich nun auf diversen Seiten versucht habe mich lang und breit zu informieren, habe ich also herausgefunden, daß Depron etc. Polystyrol, also sozusagen Styropor mit kleinerer Kugelgröße ist.

Nun frage ich mich allerdings, warum nehmt ihr denn da nicht Polyspropylenplatten? Hat das bestimmte Gründe, welche mir als Neuling nur noch nicht klar sind?

Vorteile sollen doch sein: Noch niedrigeres Gewicht, bei gleichzeitig viel höherer Festigkeit soweit ich gelesen habe.

Nun sehe ich im Internet sogar, daß es diese auch mit Lochung etc. gibt, was das Gewicht noch um einiges verringern dürfte, bei nahezu gleicher Stabilität denke ich mal (ggf. später bespannen).

Bsp.: Link 1

Lt. Wikipedia: "Die Dichte von PP liegt zwischen 0,895 g/cm³ und 0,92 g/cm³. PP ist somit der Kunststoff mit der geringsten Dichte."


Ok, das war meine erste Frage....

Dann höre ich immer wieder von Kondensatorfolie und Kohlefaserstäbchen oder Plättchen, wo bekomme ich sowas her?

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. November 2007, 16:15

Hallo,

Zu deiner zweiten Frage:

Kohlefaserstäbchen gibt es hier, hier und hier, also eigentlich überall.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Pat

RCLine User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. November 2007, 16:19

Hi,
Depron ist m.E. ein Polystyrolschaumstoff, wird aber nicht aus Kügelchen gemacht. Es ist jedenfalls keine Kugelstruktur wie bei Styropor etc. zu erkennen.
Die Struktur sieht der von Styrofoam (geschlossenporiger Schaumstoff) ähnlich.
Pat

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pat« (7. November 2007, 16:20)


nils_m

RCLine User

Beruf: 11Kl Gym.

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. November 2007, 16:27

Hallo,
Polypropylen wirst du hier eher unter dem Namen EPP finden;) Es ist allerdings ziemlich weich, dadurch kommt nicht so richtig Steifigkeit in einen reinen EPP-Flieger. OFt wird eine Mischung verwendet, d.h an empfindlichen Stellen wird robustes EPP verwendet -> z.B. an der Nase von vielen Shockys.

Grüße Nils

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nils_m« (7. November 2007, 16:28)


5

Mittwoch, 7. November 2007, 17:16

Also ok, nachdem ich heute je 2x bei Obi und auch Bauhaus telefonisch die Auskunft bekam sowas wie Depron haben sie nicht bin ich zum zigsten Male auch hingegangen und habe diesmal in der Tapetenabteilung nachgesehen... Siehe da, sie hatten sowas. Hieß zwar anders, aber wurscht.

Ja stimmt, das sieht vonh der Zellstruktur anders aus. EPP ist also noch weicher? Ich habe immer gelesen es sei viel formstabiler und gleichzeitig leichter, als ich im Internet gesucht habe. Versteh ich nicht.

Gibts EPP auch unter irgendeinem Namen im Baumarkt oder so? Dann geh ich die Tage mal gucken. Erst bestellen und dann gucken ist irgendwie immer doof.

Und die Kohlestäbchen... Da meinte ich eigentlich eher wo man die außerhalb der Modellbauversandläden bekommen kann, denn da ist ja alles immer bekanntermaßen zig mal teurer als in der "realen" Welt und irgendwo müssen die ja auch einkaufen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gork« (7. November 2007, 17:18)


ShockyV2

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. November 2007, 17:32

Die im Obi verkaufen Selitron im 10er Pack hatte ich früher auch man kann dadurch Shockflyer mit einem Rohbaugewicht von unter 34g bauen :nuts: Leider leidet die Stabilität darunter und die Platten sind nicht gerade sie sind überall verzogen und das ist sch**** :wall:

MFG Timo :w

Buzzer

RCLine User

Wohnort: Burscheid(NRW)

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. November 2007, 17:34

epp ist schlecht, findest du nicht in baumärkten.
musste im inet gucken, bei www.epp-versand.de gibts auch kleine mengen zum shockybau ;) .
Und die Moral von der Geschicht' ,
Flügel hat man oder nicht.

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. November 2007, 17:52

Hallo,

lange lange habe ich nach Depron in Baumärkten und in örtlichen Malergeschäften gesucht.
Neulich habe ich im Internet einen Shop gefunden, der Depron mit niedrigen Versandkosten versendet.

Farben-Wiegand heißt der Shop. Dort habe ich mir auch 10 Platten Depron bestellt; zum sagenhaften Versandpreis von 5,60€. :)

Gruß Manuel
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

nils_m

RCLine User

Beruf: 11Kl Gym.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. November 2007, 17:42

Zitat

Original von Gork
Und die Kohlestäbchen... Da meinte ich eigentlich eher wo man die außerhalb der Modellbauversandläden bekommen kann, denn da ist ja alles immer bekanntermaßen zig mal teurer als in der "realen" Welt und irgendwo müssen die ja auch einkaufen ;)

In der "realen" Welt gucke mal im Drachenladen ;) Bei uns kostet da ein Meter 1.5mm Kohlefaser bloß 2.50€ :shake: :dumm: 8(

Nils

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. November 2007, 18:04

Ja, das stimmt. Ich habe auch mal in einem Drachenladen geguckt und dort war ein Stab auch ganz schön teuer 8(
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 8. November 2007, 18:14

bei mir ksoste ein Meter mal 1,5mm kohlestab nur 1€
Mein Laden heißt Staufenbiel...
Viele Grüße, Jonas

12

Donnerstag, 8. November 2007, 18:20

Also dass es das bei Staufenbiel auch gibt hätt ich nun nicht gedacht.

Aber was ich eigentlich meinte war eher so ne allgemeine Quelle wie "Baumarkt", denn die Sachen werden ja sicher für irgendwas produziert was nichts mit Modellbau/Drachen zu tun hat.

Aber wenn es die bei Staufenbiel gibt, dann kann ich die ohne jedesmal Versandkosten kaufen, dann wirds schon leichter.

mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. November 2007, 18:22

wohnst du in: Hamburg, berlin oder Lübeck??
Viele Grüße, Jonas

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. November 2007, 18:28

Für was wird denn sonst noch ein 1,2mm Kohlestab produziert, als für Modellbau? Das würde mich echt mal interressieren!
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

nils_m

RCLine User

Beruf: 11Kl Gym.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. November 2007, 18:32

Modellbauer und Drachenflieger sind mit Sicherheit eine Zielgruppe der Carbonhersteller. Wer sonst sollte denn Kohlefaser sonst kaufen? (in solchen Massen, dass es sich lohnt so etwas herzustellen)

16

Donnerstag, 8. November 2007, 19:57

Ja ich wohne in HH.

Ich denke nicht dass sich eine Kohlefaserherstellung für die paar Modellbauer lohnt, so daß einer davon leben oder einen Betrieb aufrechterhalten kann (zudem glaube ich sind solche Kohlefaserwerkstoffe bestimmt nicht grade ohne Aufwand herzustellen).

Ich könne mir eher vorstellen, dass es z.b. für die Flugzeugindustrie, Elektronikhersteller oder ähnliches produziert wird. Aber vielleicht hat ja wer ne Ahnung wo das ursprünglich her stammt.

nils_m

RCLine User

Beruf: 11Kl Gym.

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. November 2007, 20:04

Sicher wird Kohlefaser in der Flugzeugindustrie (und auch zum Teil bei Autos, eher der Optik wegen verwendet), aber dann ergäben Größen wie z.B. 1.2mm keinen Sinn.
Ursprünglich kommt es sicher daher, aber es gibt auch Firmen, die sich auf diese kleinen größen für den Modellbau und die Drachen spezialisiert haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nils_m« (8. November 2007, 20:06)


Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. November 2007, 20:13

Ich hab noch eine These:
Vermutlich stellen die Kohlefaserhersteller für größere Firmen (Bootsbauer, Flugzeugbauer, Formen 1 Rennställe, usw.) her und haben sich dann gedacht: Komm, wir stellen auch mal 1,2mm Stäbchen her. Kostet uns ja nichts, die Modellbauer freuts und wir verdienen noch ein bisschen was nebenbei.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

mushroom93

RCLine User

Wohnort: Berlin-Reinickendorf

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. November 2007, 20:16

die kleien stäbe und co werden sicher nur fr den Modellbau/Drachen hergestellt.
und es gibt ja locker ca 5.000-10.000 Modellbauer die das nutzen. Ich selbst kaufe ja alle 2 wochen einen-zwei kohlestäbe, das mal 20.000 Das sind dann ca 10.000 Kohlestäbe pr woche/2 wochen. oder sogar mehr...
Viele Grüße, Jonas

nils_m

RCLine User

Beruf: 11Kl Gym.

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. November 2007, 20:39

Diese Seite ist sehr interessant, sie teilen das Ganze in Carbon-Technik und Carbon-Modellbau auf