Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SaschaB

RCLine User

Wohnort: Rhein Pfalz Kreis

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 20. November 2007, 15:50

Hallo,
von Borjet gibt es einige EPP-Modelle mit abnehmbaren Flächen und einen Nuri der sich zusammenklappen lässt und mit Rucksack geliefert wird, nennt sich PickUp das Teil. Vielleicht wäre das was für dich....

Gruß Sascha

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 20. November 2007, 15:55

Her mit den Fotos ;)
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 21. November 2007, 22:36

So, hab endlich alle Teile ausgeschnitten!

Hier mal das erste Foto von den Teilen und ein paar Daten:

Spannweite: 91cm
Länge: 87cm
Lt. Plan sollte das mal ne Extra werden! :ok:

Flächen und vertikaler Teil vom Kreuzrumpf sind aus 10mm EPP. Horizontaler Teil inkl. HR und den Querrudern sind aus 6mm EPP.

In den Flächen ist ein 4/2,5mm Kohlerohr. Als Steckverbindung dient ein 2,5mm Stab. Im HR ist ein 2,5mm Stab als Verstärkung, nachdem das 6mm EPP SEHR weich ist.

Nachdem die Flächen abnehmbar sein sollen, werden sie auf jeder Seite mit 2x 2mm Nylonschrauben befestigt. Dazu werde ich noch 15x15x2mm Balsastückchen oben in den horizontalen Rumpf und unten an der Fläche einkleben.

Das Einzige was ich noch nicht sicher weiß ist wie ich die Ruder anbringe. Es gibt so ganz kleine und ultraleichte Nylonscharniere mit denen ich es eventuell versuchen werde. Alternativ müsste es gehen wenn ich Overheadfolie in Streifen schneide, ein paar Löcher auf beiden Seiten reinbohre (damit der Kleber besser hält) und diese dann als Scharniere einklebe. Das sollte auch kaum Gewicht haben und ausreichend stabil sein.

Die Teile bis jetzt inkl. den Verstärkungen haben etwa 85g.

Also Komponenten sind geplant:

24g Motor (bringt angeblich über 400g Schub)
19A Regler mit 19g
4x 5g Servos
Empfänger+Quarz mit 12g
Akku 1000mAh 3S mit 82g

In Summe komme ich somit auf 242g. Jetzt kommt noch etwas Kleber, der Motorträger die Querruderanlenkungen dazu. Das sollte sich mit 8-10g ausgehen womit ich die angestrebten 250g (Lt. Bauplan ist der Flieger für 300-350g ausgelegt) so in etwa erreicht habe. Ich weiß leider nicht, nicht was die Nylonschrauben+ Balsa wiegen, aber ich nehme mal an, dass es nicht mehr als 10g werden. Dh. realistisch sollten sich 260-270g ausgehen.

mfg
Doc
»pcDoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Extra.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (21. November 2007, 22:36)


vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 22. November 2007, 00:33

hi andi,

wennst wirklich auf 270 gramm kommst ist es kein problem mit dem motor.
mein blade hat 270gramm und torquet mit dem motor bei halbgas ;)

bin schon gespannt auf das ergebniss.

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 22. November 2007, 09:20

Hi!

Du wirst es vielleicht sogar als erstes sehen! ;)

Bis jetzt spricht zu mindest nichts dagegen, dass sich das mit dem Gewicht ausgeht! Und die große Unbekannte war das EPP und das ist genauso schwer wie gehofft!

Im schlimmsten Fall könnte ich noch auf einen 800mAh Akku umsteigen, das sind nochmal min. 10g, aber mal sehen wie er so fliegt. Wenn alles gut geht und ich die bestellten Sachen von UH nächste Woche bekomme, dann sollte ich den Flieger nächstes Wochenende fertig haben. :ok:

mfg
Doc

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 22. November 2007, 11:03

passt ;)

dann gemma nächstes WE fliegen.
möge der Wettergott mit uns sein ;)

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

27

Freitag, 23. November 2007, 08:14

Hi Andi!

Das sieht ja echt gut aus auf den ersten Blick. Nimmst du etwas mit am Sa damit ich mir das Ding aus der Nähe ansehen kann?

Lg,
Martin

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

28

Freitag, 23. November 2007, 09:15

Hi!

Klar, kann ich machen! Ich werde den Rumpf und die Steckung der Fläche heute fertig machen/verkleben. Nur die Elektronik ist noch ausständig.

mfg
Doc

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

29

Freitag, 23. November 2007, 17:43

Hi!

So hier mal ein paar Fotos!

von oben:
»pcDoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Oberseite.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (23. November 2007, 17:43)


pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

30

Freitag, 23. November 2007, 17:44

von unten:
»pcDoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterseite.jpg

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

31

Freitag, 23. November 2007, 17:46

und die Steckung! Nachdem das eignetlich ganz gut so hält, werde ich die Flächen nur mit einer M2 Schraube je Seite befestigen, das sollte reichen.
»pcDoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Steckung.jpg

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

32

Montag, 26. November 2007, 09:46

So, jetzt habe ich mal die Ruder mit selbstgeschnittenen Folienscharnieren befestigt und die Schraubung für die Flächen gemacht. Eventuell werde ich pro Fläche hinten auch noch ne M2 Nylonschraube verwenden um das ganze noch fester zu bekommen. Vom Gewicht her sollte das kein Problem sein.

Die Querruder habe ich jetzt doch aus 10mm EPP gemacht, da mir für die doch recht großen Querruder das 6mm EPP zu schwach und flexibel erschien.

Das ganze hat so 95g, also selbst wenn noch 2 M2 Schrauben und der Motorspannt dazukommen sollte ich die 100g schaffen können.

Jetzt warte ich nur noch auf die Elektronik.

mfg
Doc
»pcDoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • fertige Ruder.jpg

33

Montag, 26. November 2007, 19:54

Hi Andi!

Bild geht leider nix!

LG,
Martin

Sorry! Hat sich erledigt. Verbindung nur zu langsam!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MartinBerger« (26. November 2007, 19:54)


34

Montag, 26. November 2007, 21:47

Zitat

Original von mushroom93
nur so, EPP lässt sich ziehmlich besch*****schleifen da es sich immer wegbiegt.
Neues, scharfes Schleifpapier (oder Schleifschwamm) und Gefühl, dann geht das.

Wenn das Schleifpapier stumpf ist geht natürlich nix ab, wenn man mit zu viel Druck dran geht brechen Kügelchen raus.

Also gutes Material, Gefühl und Hirn benutzen ;)


Matthias

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 15:50

Hi!

So er ist mehr oder weniger fertig! Es kommt noch ein anderer Regler und ein anderer Empfänger zum Einsatz - bestellt aber leider noch nicht da! Eventuell werde ich aus Gewichtsgründen auch noch einen 800mAh Akku statt dem geplanten 1000mAh Akku nehmen. Derzeitiges Gewicht war mal ca. 300g. Durch Regler und Empfänger kommen nochmal ca. 20-25g. Also ca. 285g mit dem 1000mAh Akku und 260g mit dem 800mAh Akku.

mfg
Doc
»pcDoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Oberseite fertig.jpg

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 15:51

und hier noch die Unterseite, wie gesagt mit den zu schweren Komponenten. Etwas Farbe bekommt er sicher auch noch! ;)

Eine Versträbung zur Steifigkeit werde ich auch noch drankleben, diese aber aus Depron/Selitron und nicht aus EPP.
»pcDoc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterseite fertig.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (5. Dezember 2007, 15:52)


pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

37

Montag, 17. Dezember 2007, 20:27

Hi!

Erstflug vor einer Woche war bei SEHR viel Wind. Ging aber recht gut! Heute bei (fast) Windstille hab ich mich nochmal rausgetraut und auch da lässt er sich wirklich gut fliegen mit den 300g. Auch recht langsam wenns sein muss. Am wohlsten fühlt sich die Extra bei etwas über halbgas und dynamischem Kunstflug. 3D eher nur eingeschränkt.

Der Flieger erfüllt aber genau den Zweck für den er gedacht war/ist:
lässt sich durch die abnehmbaren Flügel sehr gut transportieren
ist jederzeit und überall einsetzbar
auch bei etwas mehr Wind noch fliegbar
durch das EPP hält er auch mal ne härtere Landung aus.

mfg
Doc

P.s.: Eventuell kommt noch ein anderer Motor zum Einsatz.

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

38

Montag, 31. Dezember 2007, 11:33

Hi!

Hab gestern endlich mal ein Video davon gemacht. Leider hat es leicht geschneit und war schon etwas dünkler, aber sobald das Wetter wieder mitspielt mach ich mal ein besseres.

Video

mfg
Doc

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (31. Dezember 2007, 11:33)


Thomas H.

RCLine User

Wohnort: Simmerath liegt in der nähe von Aachen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

39

Montag, 31. Dezember 2007, 22:50

Hey


Dein modell find ich wirglich klasse!!!


könnest du villeicht ein Plan reinstellen???




(((wenn du einen gemacht hasst oder einen hast)))
[SIZE=4]Was nicht senkrecht geht ist untermotorisiert!!! [/SIZE] Ich Grüsse Andy :angel:

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

pcDoc

RCLine User

  • »pcDoc« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 1. Januar 2008, 18:47

Hi!

Freut mich, dass es doch noch wen gibt, der sich dafür interessiert! ;)

Den Plan habe ich hier gefunden: Link

Allerdings habe ich einige Modifikationen daran vorgenommen. Hier mal was mir spontan einfällt:

- Alles auf 10mm EPP ausgelegt
- Die Ausschnitte für die/den Flügel im Rumpf weglassen.
- Die Servoausschnitte weglassen
- Mehr "Zähne" in die beiden Rumpfhälften geschnitten, damit die Klebestellen besser halten.
- Den Ausschnitt für den Motor weglassen (und nachher genau auf meinen Motorspannt angepasst)
- Die Flügelhälften lt. Plan ausgeschnitten und für das 4mm Rohr (innen 2mm) die Vertiefung ausgefräst, DANN erst die Fläche in 2 Teile zerschnitten.
- 2mm Kohlestab abgeschliffen, dass er gut ins Rohr passt.
- Ein Kleines Loch in den Rumpf gemacht, um den 2mm Stab durch stecken zu können.
- In die Flügel je 2 Vertiefungen gefräst und ein 3mm Balsa eingeklebt um das Gewinde aufzunehmen.
- Beim Rumpf ebenfalls 2 Balsastücken eingeklebt um die Schraubenaufnahme zu verstärken
- Fahrwerk weglassen und den Rumpf unten mit Gewebeband verstärkt.
- Nachdem EPP recht weich ist 2 Verstrebungen beim HLW und SLW
- Beim Höhenruder über fast die ganze Breite eine Versterkung eingeklebt
- Torsionsverstärkungen angebracht.
- Scharniere habe ich aus Folie geschnitten und nicht mit Klebeband gemacht
- Seilanlenkungen für HR und SR
- Je Fläche ein Servo für die Querruder.

So das müsste es in etwa sein. Was ich anders machen würde:

- Die Gewinde nicht in die Flügel, sondern in den Rumpf. Damit kann mam die Torsionsverstärkung bis vorne durchziehen. Bringt bei dem weichen EPP viel! Eventuell EPP RG30 statt RG20 nehmen. Hatte leider nur das 20er. Das 30er ist halt wieder schwerer.
-so leicht wie möglich bauen, damit die Flächen das aushalten. (meiner hat knapp über 300g mit 1000mAh 3S Akku. 800er wären vielleicht besser)


Sonst muss ich sagen geht das Ding wirklich gut und hält auch ne Menge aus. Und wie gesagt es erfüllt den ursprünglich geplanten Einsatz (leicht zu transportieren, abnehmbare und zerlegbare Flächen, überall einsatzfähig, robust und Kunstflugtauglich) perfekt! Nachdem das Ding wirklich gut geht, werde ich es mir vielleicht nochmal in 6mm Depron und mit fixen Flächen bauen.

mfg
Doc