Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

61

Samstag, 26. April 2008, 22:08

RE: IMPELLER oder DRÜCKER

Ein Traum aus Depron ! :ok:
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 18. Mai 2008, 16:16

video

Jetzt fliegt er schon ganz toll!

http://de.youtube.com/watch?v=35nAqhNjzGo

Hier noch ein kleines Video!

lg
Alex u. Reinhard

63

Sonntag, 18. Mai 2008, 17:18

Das sieht aber nach einer etwas harten Landung aus oder? ;)

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 18. Mai 2008, 18:13

Sieht am Video spektakulärer aus als es war.
Ist nichts passiert!

lg
Reinhard

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

65

Samstag, 5. Juli 2008, 18:00

Impeller Einbau!

Habe jetzt auf Impeller umgerüstet.
Impeller: E-IMPELLER DF-70 400/480ER KLASSE (Modell Expert)
Motor: Mega ACn 16/15/3 für 3 Zellen Lipo
Motor macht 2800U/V = 30800U/min
Impeller macht bei 31000U 655G Schub.
Mein Modell hat jetzt 620Gramm.
Mußte leider wegen dem Schwerpunkt etwas Blei in die Schnauze geben :-(

Dieser Impeller sollte doch für den Stingray vom Schub her ausreichen oder?

Ich hatte nur das Gefühl beim Testen im Garten daß er bei Vollgas gar keinen
starken Schub macht.
Bekommt er den Schub erst später in der Luft?
Wird das für den Start reichen?

Wer kennt sich da besser aus und kann mir helfen?



lg
Reinhard

66

Samstag, 5. Juli 2008, 19:05

RE: Impeller Einbau!

der ist falsch rum eingebaut :nuts:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (5. Juli 2008, 19:05)


rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

67

Samstag, 5. Juli 2008, 19:10

RE: Impeller Einbau!

Danke für die Info!!! :wall:
Auf das wären wir nie gekommen!

Bist du sicher?


Dann würde ja der E-Motor hinten raus stehen?

lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (5. Juli 2008, 19:16)


68

Samstag, 5. Juli 2008, 19:43

RE: Impeller Einbau!

Zitat

Original von rsteiner
Danke für die Info!!! :wall:
Auf das wären wir nie gekommen!

Bist du sicher?


Dann würde ja der E-Motor hinten raus stehen?

lg
Reinhard


jep, ist immer so!

achte mal auf die Wölbung der Impellerschaufeln, die muss immer vorne sein, also da wo er ansaugt :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 6. Juli 2008, 00:47

RE: Impeller Einbau!

Ja der Christian hat Recht.
Das was von hinten auf dem Bild zu sehen ist, ist der Einlaufring/Lippe, das ist die Lufteintrittsseite :D
Der Motor sollte "saugend" hinten reinpassen, also schön zentriert und wenig Spiel/Spalt.

-Impeller andersrum einbauen
-weiter vorn wenn möglich, da der Motor beim richtigen Einbau noch weiter nach hinten Rutsch (SP wandert noch weiter zurück -> noch mehr Blei vorne -.-)
-zwei Kabel vom Regler ablöten, tauschen und wieder anlöten.

Wenn das Fluggewicht 620 Gramm beträgt, wären 400 Gramm Schub auch schon für sicheren Start und Fliegen möglich, bei dem Impellermodell.

Also die ~600 reichen dicke aus, wenn man beim Werfen/Start nicht grad in Richtung Acker wirft.

Gut, daß Du ein Bild gepostet hast. Bei dem Impeller-Erstflug wie er drin ist, wäre sicher das Modell in Mitleidenschaft gezogen worden.
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

70

Montag, 7. Juli 2008, 20:36

RE: Impeller Einbau!

Geschafft!

Der Impeller+Schubrohr ist eingebaut und jetzt "strahlt" er richtig!!! :)
Kein Vergleich zu vorher.
Konnte auch ein wenig Blei rausnehmen weil der Impeller weiter nach vorne kam!

Hier einige Fotos:




Hab noch zusätzliche Luftansaugkanäle angebaut, damit er genug Luft bekommt.


Hier meine 3 Neuheiten in Depron 2008:
PWS4 : STINGRAY : WHY NOT?


Danke nochmal für eure Hilfe!
Wäre sonst ein kurzer Flug geworden!!!!!!!!

lg
Reinhard, Alexander und Michael

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 27. Juli 2008, 10:39

RE: Impeller Einbau!

Zitat

Original von alfimausi

Wenn das Fluggewicht 620 Gramm beträgt, wären 400 Gramm Schub auch schon für sicheren Start und Fliegen möglich, bei dem Impellermodell.

Also die ~600 reichen dicke aus, wenn man beim Werfen/Start nicht grad in Richtung Acker wirft.


Hallo Impeller Profis

Wir haben gestern unseren Jungfernflug mit dem Impeller hingelegt.
Leider haben wir immer nur 1 Runde geschafft.
Konnten ihn nur gerade über dem Boden halten.
Viel zuwenig Schub?

Was machen wir nur falsch?

Mein Modell hat jetzt 650Gramm incl. Accu.
Impeller: E-IMPELLER DF-70 400/480ER KLASSE (Modell Expert)
Motor: Mega ACn 16/15/3 für 3 Zellen Lipo
Motor macht 2800U/V = 30800U/min
Impeller macht bei 31000U 655G Schub? oder doch nicht?

lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (27. Juli 2008, 10:50)


SRTL-Flieger

RCLine User

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 27. Juli 2008, 10:57

GGGGGEEEEIIIILLLLL
Schöne Grüße von Kim :w

Meine Homepage

Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 27. Juli 2008, 10:59

Wo hast du einen Einlaufkanal? Wird das Schubrohr nach hinten raus enger?
Also ohne Einlaufkanal und genügend Luftzufuhr, kann der Impeller auch kein "Druck" entwickeln!
Du hast eigentlich ein Schub / Gewichtsverhältnis von ca 1zu1. Also sollte das gut reichen.
Aber wie schon beschrieben, wenn der Einlaufkanal schon net passt dann hat der Imp Null Leistung!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fabse« (27. Juli 2008, 11:01)


74

Sonntag, 27. Juli 2008, 11:14

RE: Impeller Einbau!

wenn diese 3-eckingen öffnungen alles an Luftzufuhr sind, ist das für den Impeller einfach zu wenig :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (27. Juli 2008, 11:14)


Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 27. Juli 2008, 11:21

Nicht nur die Öffnungen sind zu wenig oder sogar zu klein. die Luft trifft auf den Impeller total verwirbelt drauf.
So wie dieser hier zB.
Die Luft wird von links und rechts an den Lufteinlässen angesaugt und zu einem Zentralen Punkt (Impeller) zusammengeführt. Am besten so wenig Winkel und am Besten keine Ecken!

Hier von ne L39 der GFK Einlaufkanal
»Fabse« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1106567792.jpg

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 27. Juli 2008, 11:33

Lufteinlass

Danke für die Infos vorab!

Hab das anscheinend zu "blauäugig" gemacht!
Oben diese Einlässe:


Im Rumpf nach unten durchgebrochen und vom unteren Kanal gibts Luft:


unterer Kanal von vorne: den könnte ich hinten zumachen, dann muss die Luft in den Rumpf!


Das mit den Verwirbelungen hab ich gar nicht bedacht???
Ich bin auch ohne oberen Deckel geflogen, wurde aber nur ein wenig besser,
aber nicht fliegbar!

lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (27. Juli 2008, 11:33)


rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

77

Samstag, 2. August 2008, 12:46

RE: Lufteinlass UMBAU

Jetzt haben wir die Einlässe seitlich vergrößert.
Unten haben wir den Schacht hinten verschlossen und mit einer schiefen Ebene
genau zum Impeller geführt.
Jetzt sollte es passen!
Weiters habe ich dickere Kabel und Anschlüsse vom Accu zum Regler gemacht
das könnte auch ein Problem gewesen sein!






jetzt schaut er halt ein wenig anders aus wie vorher:
alt:


lg
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rsteiner« (2. August 2008, 12:47)


Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

78

Samstag, 2. August 2008, 15:44

Das sieht schonmal besser aus. Wobei das mit den Kabeln versteh ich nicht ;) . Bin ich mal gespannt obs diesmal klappt.

PS: Nimm en guten Werfer für das Modell, da der Impeller erst richtig Dampf hat wenn er ne gescheite Anströmung hat.

rsteiner

RCLine User

  • »rsteiner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich/ St.Florian bei Linz

Beruf: Techniker Motorenbau

  • Nachricht senden

79

Samstag, 2. August 2008, 18:22

Zitat

Original von Fabse
Das sieht schonmal besser aus. Wobei das mit den Kabeln versteh ich nicht ;) .


Hallo
Es könnte sein daß die Kabel beim Akku mit dem BEC Stecker zu dünn waren!
Hab jetzt verg. Tamiya Stecker verwendet.
Möchte nicht bei jedem Akku andere Stecker haben da ich sie für versch. Modelle verwende.
Sind schnell heiß geworden!
Könnte sein daß der Motor nicht volle Drehzahl bzw Leistung brachte?
Oder liege ich da falsch? ???

lg
Reinhard

Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

80

Samstag, 2. August 2008, 20:53

Tamiya Stecker? Wer benutzt denn noch sowas?
Nimm Goldkontakt Stecker. Empfehl dir bei deinr Größe 3,5mm oder 4,00mm:
Solche z.B
»Fabse« hat folgendes Bild angehängt:
  • Goldkontakt_Stecker_Buchse_3_(klein).jpg