Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

migru

RCLine User

  • »migru« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55129 Mainz

Beruf: IT-Fachmann

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Dezember 2007, 11:58

Welche Komponenten für Graupner Thunderbolt Parkflyer?

Hallo zusammen!

Dank eines ruhigen Händchens habe ich beim Wettschießen einen Parkflyer von Graupner (Thunderbolt) gewonnen https://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=9566

Da meine Erfahrungen sich ausschließlich auf E-Segler (bis 4m Spannweite) erstrecken, bräuchte ich mal euren Rat.

Sind die von Graupner empfohlenen Komponenten OK?
- DIRECT-DRIVE SPEED 400 PLUS 7 (inkl. Regler)
- 3-Zeller LiPo Kokam 3/1000
- 3 Graupner-Serveos C1041
- Graupner 5-Kanal-Empfänger XP 10 FM

Oder gibt es bessere Alternativen, die in obigem Preissegment einzuordnen sind?
Gruß
Michael

migru

RCLine User

  • »migru« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55129 Mainz

Beruf: IT-Fachmann

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 07:50

Fliegt niemand so ein Teil und kann mir ein Antriebsset empfehlen?
Gruß
Michael

118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 14:58

was ist dir denn wichtig? Top Ausstattung, oder gute Komponenten zu einem vernünftigen Preis?

Tim

migru

RCLine User

  • »migru« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55129 Mainz

Beruf: IT-Fachmann

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 15:10

Gute Komponenten zu einem vernünftigen Preis. Brushless-Antrieb ist kein Muss, wäre mir aber lieber. Extrem leicht muss der Flieger auch nicht werden, da wir draußen fliegen.

Wäre schön, wenn du mir etwas gutes/bewährtes nennen könntest :)
Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »migru« (5. Dezember 2007, 15:11)


5

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 16:57

Empfänger: GWS 4 Kanal, für 20€ unschlagbar güntig und vielfach erprobt :ok:

Motor: schau dir mal die BLs von GWS an, 35€ mit Regler und reicht für das Ding allemal

Servo: HS55 Nachbauten, gibts schon für 7-8€ :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 17:53

Hier meine Empfehlung für dich, es gibt noch zich andere Möglichkeiten den Flieger auszurüsten mit anderen Vor und Nachteilen. Meine Empfehlung kannst du aber ruck zuck bei Modellbau-Letmathe. de bestellen und taugt was.

Was du als Servo nimmst musst du selber wissen, ich empfehle Dymond D47, oder HS-50, ES-05 von Conrad für 5 Euro tun es aber auch. Nimm aber keinesfalls die von Graupner

Für die Komponenten-Kritiker: Es geht darum den Flieger möglichst unkompliziert für einen "Laien" auszustatten und das ist so möglich.

Link zur Empfehlung:

Link: http://www.ximg.de/p/14358dcecb2d364cbc57cb4154a58939.jpg

mfg
Tim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »118d« (5. Dezember 2007, 17:54)


migru

RCLine User

  • »migru« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55129 Mainz

Beruf: IT-Fachmann

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 20:50

Danke, Christian und Tim, das sieht ja schon mal gut aus!

@Tim:
Bei deiner Empfehlung hast du einen 3-Zellen-Lipo angegeben, der Motor ist jedoch für 2 Zellen ausgelegt. War das ein Versehen oder hat das einen bestimmten Grund?

Noch zwei Fragen: welche Luftschraube sollte ich nehmen und welche Flugzeiten (so in etwa) sind mit einem 600er Akku zu erwarten? Es geht erstmal darum, den Flieger in der Luft zu halten und auch mal etwas Kunstflug üben.
Gruß
Michael

118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 21:05

Ist ein Versehen, du brauchst nen 7,4Volt Zweizeller. Mit dem Akku kannst du ca. 13 Minuten Flugzeit erwarten. Geh jetzt bitte nicht hin und nimm einen größeren Akku, das bringt dir nur Gewicht und der Flieger fliegt wesentlich schlechter. Mit der von mir empfohlenen Kombi wirst du auf ein Fluggewicht von unter 200Gramm kommen. Als Luftschraube nimmst du bitte eine GWS Slowfly (diese orangenen) in der Dimension 8x4,3.

Aja, vergiss nicht einen Propsaver mitzubestellen, sonst kannst du die Latte nicht befestigen.

Dein Flugi wird damit richtig gut abgehen!

tim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »118d« (5. Dezember 2007, 21:08)


118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 00:34

was ich gerade sehe!!! Wenn du Kunst fliegen möchtest, dann solltest du aber noch Seitenruder dazubauen!

mfg
Tim

migru

RCLine User

  • »migru« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55129 Mainz

Beruf: IT-Fachmann

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 07:50

Vielen Dank, Tim :w

Werde die von dir empfohlenen Komponenten bestellen. An 'richtigen' Kunstflug hatte ich nicht gedacht, eher an 'vorsichtig rumturnen'. Ich werde mal 4 Servos bestellen. Wenn das Seitenruder nicht zwingend notwendig ist, kann ich ja erstmal ohne anfangen. Nachrüsten kann ich später immer noch.
13 Minuten Flugzeit hören sich schon mal gut an. Wenn's ein paar Minuten weniger sein sollten, ist's auch OK.

Da ich bisher (fast) ausschließlich Thermiksegler geflogen bin, bin ich schon richtig gespannt, wie so'n Teil fliegt :D
Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »migru« (6. Dezember 2007, 07:51)


118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 10:04

Für Quer benötigst du aber eigentlich nur ein Servo.

tim

migru

RCLine User

  • »migru« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55129 Mainz

Beruf: IT-Fachmann

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 10:22

Ups, hab' noch gar nicht in den Bauplan geschaut. Nach der Abbildung auf der Graupner-Homepage sieht es aber aus, als wäre für jedes Querruder 1 Servo vorgesehen.
Wenn du von einem Querruderservo sprichst, wird dann nur ein Querruder angesteuert oder werden mit einem Servo beide Querruder bewegt?
Gruß
Michael

118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 14:13

Ich meine ein Servo steuert gleichzeitig zwei Querruder an. Gut möglich, dass Graupner vorschlägt für jedes Querruder ein Servo zu verwenden, das wäre aber absoluter Quatsch, den ein Servo schafft es locker die komplette Querrudersteuerung zu übernehmen.