Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lipo

RCLine User

  • »lipo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz -->solothurn -->olten

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Dezember 2007, 13:09

Wie poti überbrücken?

hi leute,

ich weiss net ob ich hier richtig bin, ich hoffs jetzt einfach mal ==[]
ich will meinen picoo z auf 35 mhz umrüsten mit 2 servoelektroniken.um gewicht zu sparen, will ich das poti überbrücken mit einem wiederstand :ok:
und jetzt mein problem:
das poti hat ja 3 anschlüsse, der widerstand aber nur 2???wie muss ich das jetzt genua löten? :dumm:


vielen dank schon im vorraus, für eure hilfe :ok:


greez simon

Wohnort: Klagenfurt Österreich

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Dezember 2007, 14:06

je nach dem in welcher Position Neutral sein soll, den Widerstand vom Poti messen und dann dementsprechende Widerstände einlösten
so long and thanx for all the fish
greets Phil!

suche Ersatzteile für Tamiya Porsche 959

Flugfähig:
Unigue
Parkzone Extra 300
Eco Piccolo
Walkera 4#3B

in Arbeit:
Comet TBF Avenger
Xp55 Ascender

lipo

RCLine User

  • »lipo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: schweiz -->solothurn -->olten

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Dezember 2007, 14:08

ja, aber wie muss ich die wiederstände verlöten?die haben ja nur 2 anschlüsse net 3 :dumm:

greez simon

4

Samstag, 15. Dezember 2007, 16:14

beide Widerstände sollten den gleichen Wert haben, beiu nem 4,7kOhm Poti wären das dann 2 x 2,2k
»Christian2005« hat folgendes Bild angehängt:
  • P8220020.jpg
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Friwi

RCLine User

Wohnort: D-30539 Hannover

Beruf: Pensionär2013

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. Dezember 2007, 16:48

Moin Christian,

mit Deinem Vorschlag würde der Motor in Mittelstellung des Knüppels aus sein, sowie vor- als auch rückwärts laufen können. Wäre für den geplanten Einsatz nicht so sinnig. Besser wäre es, den Gesamtwiderstand auf zwei unterschiedliche Werte aufzuteilen. Am besten das Poti des Servos so verdrehen, dass der Motor bei Leerlaufknüppelstellung aus ist, und dann vom Mittelabriff jeweils zum Ende den Widerstandswert messen.

Freundlichst
Friwi
Das in meinen Beiträgen geschriebene stellt meine Meinung dar und erhebt nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit :w

Basteln ist der Aufstand der Sinne gegen den Verstand...

6

Sonntag, 16. Dezember 2007, 21:15

Zitat

Original von Friwi
Moin Christian,

mit Deinem Vorschlag würde der Motor in Mittelstellung des Knüppels aus sein, sowie vor- als auch rückwärts laufen können. Wäre für den geplanten Einsatz nicht so sinnig. Besser wäre es, den Gesamtwiderstand auf zwei unterschiedliche Werte aufzuteilen. Am besten das Poti des Servos so verdrehen, dass der Motor bei Leerlaufknüppelstellung aus ist, und dann vom Mittelabriff jeweils zum Ende den Widerstandswert messen.

Freundlichst
Friwi


Stimmt, hast recht :wall:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Dezember 2007, 06:59

Am besten, von Links nach mitte 5k und von rechts zur Mitte überbrücken, dann müsste er nur in eine richtung laufen :)

Friwi

RCLine User

Wohnort: D-30539 Hannover

Beruf: Pensionär2013

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Dezember 2007, 07:40

Zitat

Original von Z-Maniac
Am besten, von Links nach mitte 5k und von rechts zur Mitte überbrücken, dann müsste er nur in eine richtung laufen :)


Erreicht aber evtl. nicht Vollgas? Mit "müsste, hätte, könnte" ist hier nicht geholfen. Daher habe ich mich mit Vorschlägen für R auch zurückgehalten, da ichs noch nicht probiert habe...
Am Besten ist wohl, das Ganze mit dem Originalpoti auszuprobieren, (einzustellen) und dann die Werte vom Mittelabgriff zu beiden Seiten zu messen.

FF
Das in meinen Beiträgen geschriebene stellt meine Meinung dar und erhebt nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit :w

Basteln ist der Aufstand der Sinne gegen den Verstand...

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Dezember 2007, 14:48

Standardservos haben 5k-Potis, ich habe hier eins, bei dem ich 2Widerstände mit etwa 2.5k eingelötet habe, was die Mittelstellung wäre.

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Dezember 2007, 23:00

Schei.... auf das Gewicht der Trimmer.

Wie FF schon schrieb: Trimmer verstellen bis es passt, ausmessen und durch Widerstände ersetzen.
Ich bin mir nicht sicher ob das gewichtsmässig was bringt.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)