Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flyboy 123

RCLine User

  • »Flyboy 123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Dezember 2007, 22:37

Gyrotor-lader explodiert

Hi,
gerade eben hab ich meinen Gyrotor malwieder ausgepackt und bin ne Runde geflogen.
Nun wollte ich laden und schloss alles an.
Plötzlich hörte ich ein dumpfes POF. Zuerst dache ich, es sei der Lipo, aber beim riechen, fand ich raus, dass es der Lader war. Ich schraubte ihn auf und fasste an so ne Metallplatte, die war irgendwie ultra-heiß.
Nun, da das Ding anscheinend gefrekked ist, wollte ich die Kabel ablöten und ein normales ladekabel für an meinen normalen Lader machen. Leider sind dort 3Kabel angelötet.
Hier Bilder:
Welche kabel sind nun die richtigen? Plu und Minus wird klar sein, aber was ist das weiße?
Und am deckel innen sind Spritzer!
»Flyboy 123« hat folgendes Bild angehängt:
  • New_PC150691.jpg

Flyboy 123

RCLine User

  • »Flyboy 123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Dezember 2007, 22:38

RE: Gyrotor-lader explodiert

...
»Flyboy 123« hat folgendes Bild angehängt:
  • New_PC150687.jpg

Flyboy 123

RCLine User

  • »Flyboy 123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Dezember 2007, 22:39

RE: Gyrotor-lader explodiert

Platine
»Flyboy 123« hat folgendes Bild angehängt:
  • New_PC150690.jpg

Flyboy 123

RCLine User

  • »Flyboy 123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. Dezember 2007, 22:54

RE: Gyrotor-lader explodiert

Hab dann auch gleich mal den Gyri aufgemacht und prommt bekanntschaft mit nem 2s Lipo gemacht.
»Flyboy 123« hat folgendes Bild angehängt:
  • New_PC150692.jpg

Flyboy 123

RCLine User

  • »Flyboy 123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. Dezember 2007, 22:55

RE: Gyrotor-lader explodiert

Kann mir denn keiner helfen?
Ich muss nur wissen, ob ich nur plus und minus genauso anklemmen darf!
»Flyboy 123« hat folgendes Bild angehängt:
  • New_PC150694.jpg

6

Samstag, 15. Dezember 2007, 23:05

Der Gyrotor scheint 2 Lipozellen zu haben, wobei er auch ein 2 Zellen-Lipo-Ladergerät (und vielleicht nen Ballancer?) hat/te. Hast Du das auch?
Du darfst eine Lipo -Zelle nur mit einem Lipo-Ladegerät laden und jede Zelle einzeln.
EIn Messgerät ist hilfreich.

Flyboy 123

RCLine User

  • »Flyboy 123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. Dezember 2007, 23:12

Jap, balancer hab ich, aber da fehlt doch ein kabel für die Zweite Zelle :dumm:

8

Sonntag, 16. Dezember 2007, 10:27

Moin,
ich vermute, dass mit Schwarz und Weiß die erste Zelle geladen/gemessen wird und mit Weiß und Rot die zweite Zelle. Wobei dann bei Zelle zwei Weiß der Minuspol sein wird und bei Zelle eins der Pluspol. (So löte ich zumindest Balancerkabel an) Am Akku erkennt man glaube ich eine kleine Platine. Wozu die ist weiß ich auch nicht. Wenn es geht miß mal die jeweils anliegende Spannung. Schwarz und Rot sollte die volle Spannung beider Zellen haben. (8,4 Volt bei vollen Zellen) Wenn das so ist kannst Du (ohne zu balancieren) über Rot und Schwarz beide Zellen gemeinsam laden und ab und zu jeweils beide Zellen einzeln über -siehe oben-, damit die Spannungen nicht auseinander driften.
Grüße
Thomas

Flyboy 123

RCLine User

  • »Flyboy 123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. Dezember 2007, 10:29

Okay, vielen Dank!