Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m-ultimate

RCLine User

  • »m-ultimate« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Dezember 2007, 11:59

altes Uhu Por unbrauchbar?

Moin,
ich habe hier ne 250ml Dose Uhu Por, welcher schon recht alt ist. Habe mein Shockybau gemerkt, dass es sich damit nun schlechter arbeiten lässt. (logisch...)

Gibts ne Möglichkeit, den Kleber wieder aufzufrischen? Verdünner?

Der nächste Baumarkt, der die großen Dosen hat, ist ziemlich weit weg. Ich will jedoch weiterbauen... was mach ich jetz nur?!

Gruß Martin

2

Montag, 17. Dezember 2007, 12:32

Also als verdünner geht waschbenzin.
ob du damit den etwas älteren kleber wieder flüssiger bekommst must testen.
könnte ich mir aber gut vorstellen, das das geht.

gruß
Kolja

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Dezember 2007, 12:38

ich verwende seit nunmehr fast 3 jahren die grosse packung uhu-por ich glaube 750ml dürften es sein, ab und zu gibts einen schwubs lösol 80 (benzin, waschbenzin) drauf, und er wird wieder dünner, ich finde die original konsitenz schon zu dick, bisher ohne probleme, auch nachdem ich die dose mal 2 tage offen stehenlassen hatte lösol drüber und nach 2 wochen war alles wieder in ordnung ;)

m-ultimate

RCLine User

  • »m-ultimate« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Dezember 2007, 12:41

wunderbar
ich danke euch, jungs!

könnt ihr mir noch sagen, wo ich das zeug herbekomme? auch vom baumarkt? oder zeitungsladen :dumm: (weils da ja eigentlich feuerzeugbenzin gibt)

Gruß Martin

Cumulunimbus

RCLine User

Beruf: Chemielaborant

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Dezember 2007, 13:29

Ich finde, Uhu Por riecht verdächtig nach Ethanol.
Ein Versuch mit billigem Spiritus wäre meiner Meinung nach durchaus sinnvoll.
Das Lösemittel sollte halt auf keinen Fall Polystyrol lösen, und da ist Ethanol/Spiritus genau richtig.

Stefan

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Dezember 2007, 13:50

lösol 80 gibts im baumarkt/farbenfachmarkt, kannst "normalerweise" auch einfaches feuerzeugbenzin nehmen, allerdings verdunstet das schneller hab ich den eindruck, gegen zeitungsladen spricht der preis, 250-300ml lösol kosten 2-3 euro, das kosten 50ml benzin im zeitungsladen auch *g*...


ethanol ist nicht ganz richtig, uhu-por ist mit Heptan als lösungsmittel hergestellt, ideall wäre somit heptan reinzuschütten, nur wird man das nicht bekommen...
wenn einer noch chemie-untericht hat, heptan dürfte CH3-(CH2)5-CH3 sein, viel spass beim köcheln *g*

ethanol selber ist "nur" C2H6O

somit lieber lösol 80 (testbenzin), das geht, wir haben einiges ausprobiert, entweder vom nicht fest-werdenen uhu-por bis hin zu klumpenbildung, alles dabei gewesen....

7

Montag, 17. Dezember 2007, 14:03

Zitat

somit lieber lösol 80 (testbenzin), das geht, wir haben einiges ausprobiert, entweder vom nicht fest-werdenen uhu-por bis hin zu klumpenbildung, alles dabei gewesen..


das sind auch genau meine erfahrungen nach vielen versuchen. auch spiritus ist ungeeignet.

hier steht noch etwas mehr zum thema "kleben mit uhu-por"



kleben mit uhu-por


gruß jens

8

Montag, 17. Dezember 2007, 14:04

Manchmal ists dem UHU-Por auch einfach zu kalt.
Warm machen, schon ists besser zu verarbeiten ;)

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Dezember 2007, 15:00

das Problem ist nicht die kettenlänge sondern dass Ethanol stark polar ist, heptan oder halt das Benzin (c5 bis c8 etwa) nicht.
Daher wird EtOH nicht laufen denke ich...

Cumulunimbus

RCLine User

Beruf: Chemielaborant

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Dezember 2007, 16:18

Na dann hat mich meine Nase wohl getäusch, ich finde, n-Heptan riecht gar nicht nach Uhu Por, aber da ist auch bestimmt noch was anderes drin was riecht.
n-Heptan ist gar kein so exotisches Lösemittel und ein Versuch in der Apotheke könnte zum Erfolg führen. Weiß aber nicht, was die dafür verlangen, unter Umständen kauft man sich besser eine neue Tube.
Vorsicht mit n-Hexan, das wird im Körper zum Diketon oxidiert welches ein Nervengift ist.

Stefan, der mehrere Liter n-Heptan im Labor hat

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. Dezember 2007, 16:37

ich denke, dass es Ester sind, die im UHU Por so riechen, welche genau und warum weiß ich nicht, ist auch überflüssig wenns mit Waschbenzin funktioniert, wie die Praxis zeigt.

Bernd B.

RCLine User

Wohnort: Friedberg

Beruf: Schüler in eine Höheren Technischen Lehranstalt (EDV-Abteilung)

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. Dezember 2007, 16:44

Es gibt aber auch einen spezielen UHU POR verdünner!!!
Ich hatte mal so etwas :ok: :ok: :ok:

mfg

Bernd
Helfen Sie meinem Bruder und mir ein Forum aufzubauen und
melden Sie sich an.

Sparmeister

Das Forum soll ernste Themen aber auch nicht ernste Themen beinhalten!

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. Dezember 2007, 19:41

das mit der kälte kann ich nur bestätigen, in meinem bastelzimmer wird nicht geheizt, erst 30 minuten bevor es losgeht, da kann man uhu por auch verdünnt "vergessen" das stell ich dann beim anschalten der heizung und geplanten "poren" immer gleich da mit drauf, dann geht das auch besser, ich weiss auch nicht wie man 10 tuben kaufen kann (werkstatteinsatz) wenn man die grosse blechdose für <15€ bekommt da sind >20-30 tuben drin, und 2-3 euro für verdünner, wie gesagt: 3 jahre für 20€ ... und gerademal halb-leer ...
früher hab ich auch tuben genommen, die konnte ich dann nach 2-3 fliegern (soviel kleb ich ja auch nicht) wegschmeissen, irgendwas war immer entrweder blech kaputt, oder durchgefroren (das sollte auch nicht passieren) und einfach nur in der tube "hart" gworden ...

crazyjoniboy

RCLine User

Wohnort: (Südtirol) - Sand in Taufers

  • Nachricht senden

14

Montag, 17. Dezember 2007, 20:26

Wo gibts denn die große blehdose?? *NICHT FINDEN KANN* auch im Google nichts
Grüße
Jonas Oberhofer
-Yak 54e Extreme Flight
-Big Jim II 2,5m 100ccm (Eigenbau)
-Pilatus Porter mit 2,7m elektrisch aus DEPRON (Eigenbau)
-Starfighter 195 cm lang aus Depron (Eigenbau)
-viele Shockys
FUTABA T10CP

Cestus

RCLine User

Wohnort: D-76694 Forst

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. Dezember 2007, 20:53

Im Netz habe ich die Dosen auch nirgends gefunden.

Die steht ja net mal bei Uhu auf der Seite :wall:

Nach 5 verschiedenen Baumarktketten bin ich bei Hornbach fündig geworden.
Die scheinen die fest im Sortiment zu haben.
Hornbach hat auch das Lösol 80 :D

Bauhaus, Praktiker, Globus, Max Baahr haben sie nicht im Programm

Gruß Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cestus« (17. Dezember 2007, 20:55)


m-ultimate

RCLine User

  • »m-ultimate« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Montag, 17. Dezember 2007, 21:03

http://www.ace-technik.de/uhu-por.4112.h…se9id7e725c2kv4
meine sieht aber anders aus


für die, die ein paar Flieger mehr bauen möchten:

http://seyboth.de/catalog/product_info.p…products_id/562

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m-ultimate« (17. Dezember 2007, 21:06)


Cestus

RCLine User

Wohnort: D-76694 Forst

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. Dezember 2007, 21:06

Zitat

Original von m-ultimate
für die, die ein paar Flieger mehr bauen möchten:

http://seyboth.de/catalog/product_info.p…products_id/562


LOL 8(

3,75kg !

Datt reicht ne Weile :D

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&amp;rechengenie

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. Dezember 2007, 22:10

jups, stimmt hornbach, da gibts uhu-por fest im programm, lösol hab ich ausm malerfachmarkt, gleich mit den letzten 40m² depron in dresden&umgebung (originales) mitgenommen, hornbach hat auch die tuben, nur fehlt mir noch ein lokaler "dealer" der 5gramm tuben hat, wenn man in der halle ist, wäre sowas nicht schlecht, die "grossen" tuben sind mir zu teuer, ich brauch maximal einen schwubs, aktuell überlege ich mir eine einwegspritze mit por zu füllen (für die halle), es sei den ihr kennt einen baumarkt der die mini-tuben hat, das würde reichen.

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&amp;rechengenie

  • Nachricht senden

19

Montag, 17. Dezember 2007, 22:12

jups, ich glaub die grossen eimer habe ich auch bei hornbach gesehen, aber bin bei der 710ml/570gramm dose geblieben (jetzt weiss ichs genau, sie steht vor mir)