Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stank

RCLine User

  • »Stank« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe München

Beruf: Dräßer

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Dezember 2007, 20:23

Lackdraht für Servokabel welcher Durchmesser

Hallo könnt Ihr mir mal sagen welchen Lackdraht ich verwenden soll wenn ich meine Servokabel leichter haben will soll ich den gleichen Durchmesser nehmen oder kann ich auch dünner werden

Xtra-Fun

unregistriert

2

Montag, 17. Dezember 2007, 20:25

Kann man ganz einfach ausrechnen...0,2 - 0,3mm hat sich aber bei den meisten bewehrt!!!
Gruß Ole

Stank

RCLine User

  • »Stank« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe München

Beruf: Dräßer

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Dezember 2007, 20:54

Wie kann ich das ausrechnen

Catan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Dezember 2007, 08:45

Der Durschmesser lässt sich mit einer genauen Schieblehre ermitteln. Alternativ kannst du beim Kauf auf den Verkäufer nach dem Durchmesser fragen oder auf dem Verpackungsschild nachschauen.
[SIZE=4]Live and let fly[/SIZE]

[size=1]mit der Lizenz zum löten[/size]

Meine HP

Tjark

RCLine User

Wohnort: D-Birkenau

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Dezember 2007, 13:18

Wobei das da glaube ich auch wieder anders ist, also ob Litze oder CU-Lackdraht...
Also vom Querrschnitt...
Ich benutze ausschließlich 0,2mm Cu, wenn ich denn abspecke.
Aber überleg dir vorher bitte genau, ob du es wirklich machen willst... :D

Gruß Tjark
[SIZE=3]Gruß Tjark[/SIZE] :w



[SIZE=1]Shocky-Rc zu verkaufen, einfach ne PN schicken[/SIZE]

6

Dienstag, 18. Dezember 2007, 13:38

also ich freu mich schon immer direkt drauf wenn ich ein kabel wegzwicken darf und mit miener lötstation cu anlöten kann :nuts:
[SIZE=4]Suche Mini D R E H B A N K[/SIZE] bitte via PN melden
danke

7

Dienstag, 18. Dezember 2007, 19:17

Ich nehm auch den 0,3er!
Is halt ne scheiß arbeit immer den lack abzukratzen!; )
ich mach das mit dem Messer, gibts da irgendwelche besondere Techniken?
Ich find das nämlich total lästig!

Gruß
timo

Kingkrings

RCLine User

Wohnort: NRW.....Olpe

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Dezember 2007, 19:25

Jap gibt es;)
Du kannst auch die Stelle die abglackt werden soll......mit nem Feurzeug(ungenau) oder mit nem Lötkolben(besser) den Lack "abbrennen";)
Fehlender Schub, wird durch umso mehr Wahnsinn ersetzt. :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kingkrings« (18. Dezember 2007, 19:25)


118d

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

Beruf: Maschinenbaustudent

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Dezember 2007, 19:35

Mal ne ganz andere Frage! Ich habe meinen Lackdraht bislang immer als Schlinge in einer Tüte gekauft, das geht mir aber tierisch auf die Nerven, weil man den Draht nur sehr schlecht abgewickelt bekommt und man früher oder später ein riesiges Drahtknäul hat. Kann man CU-draht auch auf einer Rolle aufgerollt kaufen?

Tim

sam75

RCLine User

Wohnort: DE-72046

Beruf: IT

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Dezember 2007, 20:23

ich hab 0,3er in schickem blau ...
»sam75« hat folgendes Bild angehängt:
  • kula3.jpg
Bissle tiefer geht noch ;)
[SIZE=1]www.pilotrc.de [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sam75« (18. Dezember 2007, 20:23)


Aspirin

RCLine User

Wohnort: Uelzen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Dezember 2007, 20:31

Moin!

Ich nehm 0,16er - reicht vollkommen.

Draht in der Schlinge ist viel zu teuer. Auf Rollen und weitaus günstiger gibts den hier:
http://elosal.de
Die kommen immer auf netten, großen Papprollen geliefert. Bei mir stehen inzwischen 5 Stück.

Den Lack vom Draht mache ich immer mit ganz feinem Schmirgelpapier ab. Wenn man den z.B. mit einem Feuerzeug abbrennt, bleiben immer Rußreste und das ganze lässt sich nicht gut löten. Bei kleinem Lackdraht kurz mit dem Schmirgelpapier drüber, dann verzinnen. Schnell und effizient.

Mfg,
Malte

Zitat

Original von Sens_CH
(Die definitive Erleuchtnung über die Leichtigkeit eines Flugmodells kommt einem eh erst wenn man nur noch den Prob in die Luft wirft, den Rest Zuhause lässt und versucht den Prob zu lenken) ;-)

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Dezember 2007, 20:39

Zitat

Original von Aspirin
...
Wenn man den z.B. mit einem Feuerzeug abbrennt, bleiben immer Rußreste und das ganze lässt sich nicht gut löten.
...


Versuchs mal im blauen Berech (also unten) der Flamme, dann dürfte es nicht so verrußen (Es bleiben aber verbrannte Rückstände vom Lack)!

Aber ich machs immer mit ner scharfen Klinge oder ner Zange. Einfach vorsichtig "abziehen" von allen Seiten.

mfg
Doc