Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Teddytimo

RCLine User

  • »Teddytimo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Dezember 2007, 23:22

Warum haben Depron Slowflyer meist eine EPP Nase?

Nicht nur diese Frage interessiert mich, sondern auch wie man die 2 Werkstoffe Depron und EPP am besten verbindet. Nehme ich nun Uhui Por oder CA Kleber?

Gruß
Teddytimo
Heli und Fläche
Futaba T8FG

2

Samstag, 22. Dezember 2007, 23:38

RE: Warum haben Depron Slowflyer meist eine EPP Nase?

1.) es ist flexibler als Depron und absorbiert so Schläge ohne zu brechen/knautschen

2.) Sekundenkleber frisst dein Depron an, auch Styro CA machts auf Dauer brüchig, nimm UHU Por oder PU Kleber :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (22. Dezember 2007, 23:38)


Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Dezember 2007, 08:01

EPP Schnauze, weil EPP viel zäh- und reißfester ist, wie Depron! EPP ist im Prinzip das gleiche wie Elapor (Multiplex Modelle)!

Ich habs mit 5-min-Epoxi gemacht! Hält bombig und ist nach 5 min trocken!

mfg
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Tim Pfeiffer

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Dezember 2007, 09:30

Ja, es ist Elastischer und fängt den aufprall etwas auf.
Dass die Modelle von Multiplex aus Epp sind stimmt nicht!
Sie sind aus Elapor. Das sind welten!!

Wie Christian schon beschrieben hat, ist uhu por oder Pu-Leim am besten...

Grüße Tim :w
...

5

Sonntag, 23. Dezember 2007, 11:53

Zitat

Original von Fabian.Je EPP ist im Prinzip das gleiche wie Elapor (Multiplex Modelle)! mfg


@Tim Pfeiffer hat er ja geschieben IM PRINZIP

Ansonsten es dient nur der Robustheit bei aufschlägen oder Beim MVP (Nippel) zum besseren Einnippeln :evil:
Uhu Por,Pu Leim oder 5 min. Epoxy

LG Chriss
wir fahren nicht schnell, wir fliegen nur tief ==[]
---------------------
Mein Flugpark:
Katana S30e
diverse shockys
Piper 1,80m
Funtana S40 Eurolight
Hangteil 1m (eigenbau Nurflügler)
Easyglider
Exel (Segler)
EppSegler 50cm mit Faigao
...

Xtra-Fun

unregistriert

6

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:05

Zitat

Dass die Modelle von Multiplex aus Epp sind stimmt nicht!
doch es stimmt ;-) Elapor ist in einer Form geschäumtes EPP.
Gruß Ole

Fabian_Kopp

RCLine User

Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Beruf: Schüler / Technisches Gymnasium

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:29

NEIN! Elapor ist definitiv nicht einfach nur geschäumtes EPP.
Elapor ist deutlich fester und nicht so gummiartig wie EPP. Dafür fängt es Stöße nicht ganz so gut ab wie EPP und kann dadurch auch mal Dellen bekommen.
Fabian
CNC-Heißdrahtschneiden möglich. Einfach PN

Xtra-Fun

unregistriert

8

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:33

Zitat

Original von Fabian_Kopp
NEIN! Elapor ist definitiv nicht einfach nur geschäumtes EPP.
Elapor ist deutlich fester und nicht so gummiartig wie EPP. Dafür fängt es Stöße nicht ganz so gut ab wie EPP und kann dadurch auch mal Dellen bekommen.
Fabian
Nein das ist ein dummer Irrtum, ich kenne jemanden der in dieser Branche mit dem Zeug den ganzen Tag arbeitet und er hat es mir bestätigt....
Gruß Ole

9

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:38

Um Epp mit Depron zu verbinden empfiehlt es sich UHU Por bzw. depropor zu benutzen. Christian hat da schon ganz recht.

Grüße

Carsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Indoorflieger« (23. Dezember 2007, 12:48)


Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:39

Der normale Menschenverstand sagt jedem, der die 2 Materealien einmal in der Hand gehabt hat, das das nicht die gleichen sind

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:40

ja, ich muss Ole recht geben, Elapor IST in einer form geschäumtes EPP, das habe ich auch schon des öfteren bestätigt bekommen...
Viele Grüße,

Lukas :w

Xtra-Fun

unregistriert

12

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:52

Zitat

Original von Flyboy 123
Der normale Menschenverstand sagt jedem, der die 2 Materealien einmal in der Hand gehabt hat, das das nicht die gleichen sind
der normale Menschenverstand darf sich aber auch mal vom Richtigen belehren lassen....
Gruß Ole

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ole Mudrack« (23. Dezember 2007, 12:52)


Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:53

okay, das kann sein

aber ich habe dazu meine eigene meinung

derFlo

RCLine User

Wohnort: Löhne, Kreis Herford

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:53

Zitat

Der normale Menschenverstand sagt jedem, der die 2 Materealien einmal in der Hand gehabt hat, das das nicht die gleichen sind

:dumm:

Aha... bist du sicher, das du über so einen verfügst? ( :D bitte nicht so ernst nehmen, aber diese Steilvorlage musste ich gerade ausnutzen)

Ist doch eigentlich sehr naheliegend, das die Materialien eigentlich das gleiche sind...
Beides Leichtschaum, beides irgendwie gummiartig und flexibel, lässt sich beides mit den gleichen Klebstoffen verbinden und ist als besonderheit für geschäumte Materialien beides normalem Sekundenkleber verearbeitbar :D
Die unterschieldiche Oberflächengüte kommt einfach daher, das die Multiplexmodelle direkt in Formen entstehen und somit ne glatte Oberfläche haben, und die höhere festigkeit des "Elapor" ist auch nur ein Produkt der höheren Dichte.

Der Grundwerkstoff (Polypropylen, daher auch die beideen "P's" vor dem "E", für Extrudiert) ist absolut der gleiche!

Gruß, Flo
[SIZE=3]Verkaufe Hoellein Piper/Piperle, siehe "Flugzeuge" in der RCLine Börse[/SIZE]

Xtra-Fun

unregistriert

15

Sonntag, 23. Dezember 2007, 12:56

Zitat

aber ich habe dazu meine eigene meinung
Ok wenn du möchtest ;)
@Floh, hast PN...
Gruß Ole

Tim Pfeiffer

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 23. Dezember 2007, 13:04

Aber es ist in einer Form geschäumt und fester, also kein richtig normales Epp.
:ok:
...

Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 23. Dezember 2007, 14:16

@Flo
biste jetzt cool oder was?

Es kann ja sein, das es die gleiche Mateie ist, aber sie wird anders verarbeitet. Somit erhält sie auch eine andere konsistenz. Also ist es nicht das EPP, welches wir kennen, sondern was anderes, Manche nennen es Arcel, die anderen ....???

18

Sonntag, 23. Dezember 2007, 14:55

Elapor und Arcel ist NICHT einfach nur EPP. Es ist zwar ein Schaum der auf Polypropylen basiert, aber da wird zur Erhöhung der Steifigkeit noch was beigemischt. Das geht wiederum auf Kosten der Flexibilität, was aber in Kauf genommen wird weil man so Verstärkungen (Kosten, Bauaufwand, Gewicht)reduzieren kann. Wie die genaue Zusammensetzung des Materials ist, ist verständlicherweise Betriebsgeheimnis der jeweiligen Hersteller ;)
Elapor und Arcel sind übrigens auch nicht völlig gleich, Arcel ist etwas weicher.

Vergleicht doch mal ein Elapor- oder Arcelmodell mit z.B. einem X-Twin oder anderen Fernost-Formschaummodellen. Die Chinesen verwenden "reines" EPP und schreiben das auch drauf.
E sliegt auch nicht daran, dass es in der Form geschäumt wird und auch nicht allein an der Dichte.

Aber so lange es noch Leute gibt die behaupten Easy Glider und Arcus wären Kopien ist es auch sinnlos sowas zu erklären :no:

nils_m

RCLine User

Beruf: 11Kl Gym.

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 23. Dezember 2007, 15:25

EPP und Elapor bestehen beide aus Polypropylen. Es sind also die Ursprungsstoffe die gleichen, nur weil Affen und Menschen den gleichen Vorfahren haben sind Affen nicht gleich Menschen(... :D )-sie sind VERWAND, so wie Elapor und EPP. Aber das ist eigentlich garnicht das Thema des Threads ;)

Grüße Nils

Xtra-Fun

unregistriert

20

Sonntag, 23. Dezember 2007, 15:36

Ja Ok, dann einigen wir uns ersteinmal darauf ,das Elapor und EPP aus denselben Ursprungsstoffen bestehen. Wer aber schreibt, sowie Fabian oder Florian das es defenitiv nicht die gleichen Stoffe sind, kann bzw. ist das nur falsch.
Ich werde nocheinmal mit dem Kollegen sprechen, der auf diesem Gebiet Ahnung hat und werde mich dann nochmals melden....
Gruß Ole