Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. Januar 2008, 10:07

Für jeden Empfänger einen neuen Quarz. ???

Hallo!

Heute sind meine ganzen rckomponenten angekommen.
Und als ich ausprobiert hab ob mein quarz was bei meiner mx-12 dabei war in den GWS empfänger passt stellte sich heraus dass das quarz zu gros ist !!!
kann das sein oder muss man das zurcht biegen... ???

mfg
mfg

Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Logitech« (5. Januar 2008, 13:36)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Januar 2008, 10:09

Du brauchst ein Microquarz, um es reinstecken zu können, oder du musst dein vorhandenes Quarz festlöten oder so ;)

Matze101989

RCLine User

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Januar 2008, 10:09

nix zurechtbiegen.
Es gibt extra für die kleinen Empfänger Mini Quarze bekommst auch meistens dort her wo du den Empfänger her hast.
Gruß:3DMatze


Meine Page

4

Samstag, 5. Januar 2008, 10:10

die MX-12 ist von Graupner, daher der beigelegte Empfänger inkl. Quarz auch.

dein Empfänger ist von GWS, und somit brauchst du zwei Quarze ;)

Später wird bei dir sowieso nur noch GWS regieren^^
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

5

Samstag, 5. Januar 2008, 10:26

ok danke ..
mfg

Martin

nilsw

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Januar 2008, 10:44

Zitat

Original von compitech
die MX-12 ist von Graupner, daher der beigelegte Empfänger inkl. Quarz auch.

dein Empfänger ist von GWS, und somit brauchst du zwei Quarze ;)

Später wird bei dir sowieso nur noch GWS regieren^^


Das hat reichlich wenig mit dem Hersteller zu tun, sondern wie früher hier schon gesagt mit der Grösse, welche Norm ist und nicht Herstellerspezifisch.
Gruss Nils

7

Samstag, 5. Januar 2008, 10:46

Jetzt hab ich noch eine frage: (bitte nicht lachen) :)

wie muss man eigendlich den Regler an den motor anlöten ??
Das sind ja überall schwarze kabel..
iss das egal ?
mfg

Martin

8

Samstag, 5. Januar 2008, 10:48

da müsste + und - draufstehen.

ich glaube+ ist das rote und - das schwarze kabel, aber das hab ich grad nich im Kopf, da frag mal lieber jemand anderen

edit: Am besten gar nicht anlöten ;)
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »compitech« (5. Januar 2008, 10:49)


nilsw

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. Januar 2008, 10:54

Na dann muss ich nochmals wiedersprechen:
Anlöten ist von Gewicht und wiederstand optimal. Was die Kabel betrifft:
Rot ist + Schwarz -. Allerdings gehe ich davon aus das du einen Bruschless hast. Dort kommt es nicht darauf an wo du den Motor anlötest, wenn die Laufrichtung verkehrt ist softwaretechnisch kehren oder einfach 2 der 3 Kabel vertauschen.
Gruss Nils

10

Samstag, 5. Januar 2008, 10:55

ich hab nen brushless ;)
genauergesagt einen pulsar nano red edition ..

danke ;)
mfg

Martin

11

Samstag, 5. Januar 2008, 10:57

also bei mir macht anlöten zu viel gewicht... meine kabel halte so sehr gut zusammen und sind nicht schwer....
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Januar 2008, 10:57

Zitat

Original von compitech
da müsste + und - draufstehen.

ich glaube+ ist das rote und - das schwarze kabel, aber das hab ich grad nich im Kopf, da frag mal lieber jemand anderen

edit: Am besten gar nicht anlöten ;)


Ich nehme mal an, dass es ein BürstenLOSER Motor ist! Da gibts kein + oder - !! Der müsste 3 Kabeln vom Motor weg haben. Dann ists egal wie du ihn anschließt! Wenn er in die falsche Richtung läuft einfach 2 (und nicht mehr) vertauschen.

mfg
Doc

Edit: ANLÖTEN!!! Das ist kaum Gewicht und die Verbindung hält!

Edit 2: Wegen den Quarzen: Es gibt Standard und Micro Quarze NUR für Empfänger! Der Senderquarz sollte vom Hersteller des Senders sein! Wenn du also nen neuen Empfänger von einer anderen Firma hast musst du den Senderquarz nicht tauschen! (Es sei denn du willst nen anderen Kanal haben). Empfänger sind da in der Regel nicht so wählerisch wie die Sender und können eventuell untereinander getauscht werden. (Reichweitentest nicht vergessen)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (5. Januar 2008, 11:03)


nilsw

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Januar 2008, 11:00

Zitat

Original von compitech
also bei mir macht anlöten zu viel gewicht... meine kabel halte so sehr gut zusammen und sind nicht schwer....


Selten so was blödes gelesen! Du willst mir doch nicht etwa erzählen das du die Kabel zusammenhältst und einen Schrumpfschlauf o.ä drüber machst???
Gruss

14

Samstag, 5. Januar 2008, 11:11

nee, sorry ich meinte, dass der mit goldsteckern zusammen ist....
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

15

Samstag, 5. Januar 2008, 11:33

Und du meinst das zusammen löten mehr gewicht bringt wie Goldkontaktstecker ???



aha.........

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

16

Samstag, 5. Januar 2008, 11:40

Stecker haben nicht nur eine Lötstelle pro Kabel, sondern 2, ausserdem wiegen sie auch was.

....was natürlich schwerer ist als eine einzelne Lötstelle :wall:

Aber das Gewicht ist angesichts des praktischen Werts einer Steckverbindung in den meisten Fällen zu vernachlässigen - wenn man soweit ist dass es auf jedes halbe Gramm oder Milliohm ankommt kannst du immer noch direkt verkabeln.

Ich würde zu Steckern raten - ich wechsle oft einen Regler von einem Flieger zum anderen - hab mehr Flieger als Regler.

Ich verwende für die Verbindung Regler/Motor auch keine teuren Goldkontaktstecker, sondern bis 20A die Steckschuhe und Lötstifte on Conrad, B.Nr.526274 und 526290. Billig und leicht. Muß man allerdings mit Schrumpfschlauch isolieren (andere ja auch).

Siehe auch: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=39394&sid=&

Wichtig ist nur daß man bei den Steckschuhen das Kabel nicht an die Lasche lötet sondern an die Rückseite des Steckers, die Laschen brechen leicht.

Für "höhere" Ströme verwende ich KFZ-Flachstecker.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (5. Januar 2008, 11:50)


17

Samstag, 5. Januar 2008, 11:48

Zitat

Original von Jürgen S.
Und du meinst das zusammen löten mehr gewicht bringt wie Goldkontaktstecker ???



aha.........


wenn ich löte auf jeden Fall :tongue:
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

18

Samstag, 5. Januar 2008, 11:51

Wie gesagt - Stecker werden sogar 2 mal gelötet. :wall:

Wenn ich auf einem Gebiet nicht wirklich trittsicher bin überlege ich es mir 2 mal ob ich meinen Senf in Form eines ratschlags oder einer Frage dazugebe. :shake:

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (5. Januar 2008, 11:53)


19

Samstag, 5. Januar 2008, 11:58

Warum hat eigendlich mein Akku 2 Anschlüsse ??
Ist der eine fürs laden und der andere fürn regler ??
oder kann man den akku auch mit dem anschluss vom regler laden ??

(lemonRC)
mfg

Martin

20

Samstag, 5. Januar 2008, 12:23

Nein, einer ist der normale Reglerstecker den du zum fliegen ansteckst, der andere ist der
Balancerstecker den du beim laden unbedingt benötigst! Lade den Lipo NIE ohne
Balancer! (Das ist ein Gerät das schaut, das alle Zellen vom Akku die gleiche Spannung
haben!) Weil wenn du nur normal den Akku ladest, kann es sein das dein Akku kaputt wird
und im schlimsten Falle sogar explodieren kann.
Zum laden musst du immer BEIDE Stecker an das Ladegerät hängen:

Ladegerät->Balancer an das Ladegerät anhängen, Balancerkabel an den Balancerausgang,
Ladekabel an das Ladekabel anstecken, das du beim Balancer anstecken kannst.
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoaringEagle« (5. Januar 2008, 12:24)