Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Februar 2008, 10:17

Kyosho Minium Citabria - Veränderungen / Maßnahmen vor dem Erstflug

Hi liebe Leute,
hab mir gestern die Citabria von Kyosho gekauft, aber noch nicht angerührt (die Akkus müssen noch geladen werden)

Was genau sollte vor dem Erstflug gemacht werden??

HAb schon etwas herumgelesen, und gemerkt dass der Rupf aufgeschnitten werden soll um das Getriebe zu ölen

Was noch? Zb beim Getriebe, Servos, Fernsteuerung,......

Vielen Dank im voraus
Kyosho Citabria Minium
Hacker Brisk 400
E-Flite Blade CP
x-Twin Turbo
.....

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Februar 2008, 11:02

RE: Kyosho Minium Citabria - Veränderungen / Maßnahmen vor dem Erstflug

Zitat

Original von mvaro2002


Was genau sollte vor dem Erstflug gemacht werden??



akku rein und los :dumm:
nein im ernst, flieg doch erstmal. aufschneiden und ölen kannst du immernoch.
ich musste meine cessna bis dato noch nie ölen und habe schon über 100 flüge hinter mir!
cu Mich@el

Diverses

3

Freitag, 1. Februar 2008, 20:42

Hallo,

also bei meiner Citabria war das Getriebegeräusch ganz schön Gruselig,
wesentlich lauter als bei der Centurion. Einige Sprühen ein wenig WD40 an die Welle.

Ganz gut funktioniert auch das Spezialöl für Metallager von Robbe, Nr. 5531.

Man kann ölen, ohne das Chassi aufzuschneiden, sowohl mit WD40 als auch mit dem anderen. Hauptsache ein Sprührohr bzw.Kanüle an der Öldose.

Nur um die Servowellen richtig zu Ölen, ist es besser zu öffnen und dann mit Silikonöl!

Bei meiner Cessna klemmte(eigenverschulden) die Welle, nachdem ich das Getriebe angehoben hatte, Wellenklemmring abziehen, dann konnte die Welle herausgenommen werden.
Die Welle wurde gerichtet und mit Edelstahlpolierwatte bearbeitet und geölt, seitdem läuft die Welle Superleise.

Viel Spass noch

Gruss thorsten
Nano-Quad / mCpx / Blade 130x / T-Rex 250FBL / Embla450 V1 / ProtosMini /

4

Samstag, 2. Februar 2008, 12:29

nun

Hi liebe Community,

also d Citabria hat ihre ersten 2 Flüge hinter sich, und sie fliegt wirklich sehr fein,
Loopings sind auch sehr schnell gemacht und der "ultra-langsam" Flug klappt auch super,
allerdings sind die Landungen irgendwie schwierig, und so scheint sich bei einer etwas härteren Landung die Welle des Propellers leicht verbogen zu haben, er eiert eben leicht, aber es verändert das Flugverhalten nicht.

Doch wie kann man diese wieder geradebiegen??

Und die Ladung des Akkus is irgendwie auch komisch: Baterrien rein, Akku rein, das Lämpchen beginnt zu leuchten, doch auch nach einer Stunde tat sich nichts, es leuchtete noch immer. Bin dann aber fliegen gegangen.

Zusätzlich hab ich meinen X-Twin Turbo mitgenommen, den ich an der Spitze mit einem Kaugummi versehen hab, und er fliegt nun echt auch super. Unglaublich (für 25 Euro)

Doch eben beides eine Kaufempfehlung!!!
Kyosho Citabria Minium
Hacker Brisk 400
E-Flite Blade CP
x-Twin Turbo
.....

nightmarexxx

RCLine User

Wohnort: mammendorf

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Februar 2008, 12:36

Hallo,
habe das gleiche problem wie du beim laden. nur bei mir ist es uuch noch so, wenn ich den akku raustu, dann brennt das licht immer noch weiter :wall: :(
Doch seit kurzem lade ich den akku nur noch über ein profilader.
da weis ich wenigstens wann und ob er voll ist.

mfg

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Februar 2008, 13:25

das liegt an euren akkus die im ladegerät sind. sie sind zu schwach. wenn ihr da neue rein macht, ist alles wie es muss :w
cu Mich@el

Diverses

7

Samstag, 2. Februar 2008, 22:55

Ladegeräte...

Hallo,

Habe zwei Lader in Betrieb und die funktionieren sehr gut.

Die Minium-Lader, laden auch nicht anders als ein Automatik-Lader!

Die Ladezeit mit einem Automatiklader ist genauso lang wie mit den Minium-Geräten, deshalb ist davon auszugehen dass der Ladestrom nicht zu hoch ist, wie viele mutmaßen!

Habe zwei Stück in Betrieb und umgebaut(BEC-Buchse), damit man auch mit Automatik Lader laden kann.

Gruss thorsten
Nano-Quad / mCpx / Blade 130x / T-Rex 250FBL / Embla450 V1 / ProtosMini /

tazzy

RCLine User

Wohnort: Thüringen/Eisenach

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Februar 2008, 21:12

welche minium fliegt sich schöner?

Gnumpf-Leon

RCLine Neu User

Wohnort: Langenau

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. März 2008, 10:41

RE: Ladegeräte...

Zitat

Original von thordrees

Die Ladezeit mit einem Automatiklader ist genauso lang wie mit den Minium-Geräten, deshalb ist davon auszugehen dass der Ladestrom nicht zu hoch ist, wie viele mutmaßen!


ja aber wenn du mit nem automatik lader lädst, kannst du einen Balancer anschliesen (dann lebt der Lipo länger)

was haben die Lipos der miniums eigentlich für nen Stecker zum Laden?
[SIZE=3] MFG Leon [/SIZE] :w

--->Fliegst du noch oder baust du schon wieder?
--->mit fünf Zacken Gas senkrecht :evil:
[SIZE=3] Rc-Toplist [/SIZE]

10

Sonntag, 23. März 2008, 13:11

Was hat der Balacer an dem 1zeligem Lipo für einEN sinn?
Der Balacer gleicht ja die Spannung der einzelnen Zellen ab.

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. März 2008, 13:53

vielleicht gleicht er ihn mit dem ersatzakku aus :nuts:

sorry, musste sein.
cu Mich@el

Diverses

12

Sonntag, 13. April 2008, 04:25

Servozucken....

Hallo,

langsam stellt sich bei meinen Minium's Servozittern und festfahren der Servo am Endpunkt ein.

Aber zum Glück hat das einen einfachen Grund:

Zuviel Öl an der Platine, dadurch wird die Stellhebelstellung wohl nicht mehr ordentlich auf die Hauptplatine übertragen, bzw. es gibt einen "kurzschluss"!

Platine umdrehen, Vier Schrauben gelöst, Servogehäuse abgehoben, Platine abgewischt, wieder verschraubt. Und schon war das Problem behoben, kein zittern und kein festfahren mehr. Und das beste, die Gleitbahn weist keinerlei
Verschleisserscheinungen auf.

Also wenn Öl, dann nur auf die Welle vom Servo und nicht die Platine einsprühen! ;)

Gruss thorsten :w
Nano-Quad / mCpx / Blade 130x / T-Rex 250FBL / Embla450 V1 / ProtosMini /