Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JJerome

RCLine User

  • »JJerome« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Februar 2008, 18:36

Kleiner, feiner Doppeldecker ...

Hallo zusammen,

ich bräuchte bitte mal ein bisschen Unterstützung beim Thema "Modellauswahl". Ich suche ein möglichst langsames, aber 3-achsgesteuertes Modell, das ich indoor auf relativ engem Raum fliegen kann (eher Hörsaal als Turnhalle).

Vermutlich liege ich da beim Thema Slow-Flyer nicht ganz verkehrt. Ich habe mir bei youtube ein paar Clips vom Smove angeschaut, mir scheint der aber fast schon zu schnell und zu groß für meine Zwecke ???

Die FMT-Homepage bietet einen Bauplan vom "Starduster Too" (Spannweite: 450mm, Gewicht 60-90g). Eventuell ist der Flieger für "gaaanz langsaaam" auf engem Raum geeigneter ?

Kann mir jemand bezüglich der genannten Flieger und dem Einsatzwunsch Hinweise geben. Sind hier geeignetere Slow-Flyer bekannt.

Im Voraus vielen Dank für die Unterstützung !!!

jjerome

2

Montag, 4. Februar 2008, 18:42

RE: Kleiner, feiner Doppeldecker ...

also langsammer wie der Smove geht fast nimmer, wenn du bei dem unter 150g bleibst, dürfte er langsam genug sein :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

3

Montag, 4. Februar 2008, 18:43

RE: Kleiner, feiner Doppeldecker ...

Zitat

Original von JJerome
Hallo zusammen,

aber fast schon zu schnell und zu groß für meine Zwecke ???



jjerome


Erzähl man was über den Zweck!
Turnhalle? Wohnzimmer, etc......
Gruß,
DIrk

JJerome

RCLine User

  • »JJerome« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2008, 18:52

RE: Kleiner, feiner Doppeldecker ...

ja, gerne mehr zum Zweck:

ich möchte den Flieger im Rahmen der studentsichen Ausbildung verwenden. Ich will damit einerseits Begeisterung für die Flugtechnik und die Modellfliegerei wecken, andererseits ein paar flugmechanische Zusammenhänge (welches Ruder wirkt wie, Kurvenflug, Schubwirkung, Schiebeflug, etc.) demonstrieren.

Daher halt Räum, die im Bereich 50 bis 150 Personen fassungsvermögen liegen und es soll eben eher nicht getorquet, sondern möglichst viel horizontal geflogen und gekurvt werden.

jjerome

5

Montag, 4. Februar 2008, 18:58

RE: Kleiner, feiner Doppeldecker ...

wäre sowas langsamm genug:

90cm Shocky mit knapp 150g (müsste sich noch auf 140 drücken lassen)

http://www.rcmovie.de/view_video.php?vie…511adfbfc364256
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

JJerome

RCLine User

  • »JJerome« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Februar 2008, 19:15

RE: Kleiner, feiner Doppeldecker ...

Guten Abend, Christian,

ich danke Dir für den Hinweis auf den Clip! Sieht nicht schlecht aus. Allerdings ist der befliegbare Raum in einer Turnhalle "vergleichsweise groß". Es ist für mich vorstellbar, dass ein Doppeldecker besonders im Langsamflug einfach mehr Widerstand macht und daher noch langsamer fliegbar ist. Leider fehlt mir da im Shocky-Bereich aber absolut die Erfahrung.

Nachdem was ich hier insgesamt so gelesen habe, gelten wohl die 3 obersten Regeln: 1. Leichtbau, 2. Leichtbau, 3. Leichtbau, oder? :)

Beste Grüße von

jjerome

7

Montag, 4. Februar 2008, 19:20

RE: Kleiner, feiner Doppeldecker ...

jep, leichtbau ist das wichtigste !


und : klein heist nicht , dass man wenig Platz braucht !

ich hatte schon 60cm Shockys, die haben deutlich mehr Platz gebraucht als das Teil auf dem Vid !
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Februar 2008, 20:44

Also so, wie sich das jetzt für mich anhört, wäre der Smove schon das richtige für dich! Falls er dir zu groß ist, kannst du ihn ja einfach kleiner machen auf eine Spannweite von 65cm oder so...

Aber das stimmt schon, was sagte, dass die kleinen oft schneller fliegen als die großen. Jedoch dass du mit den 85cm Shockys oder so auf engstem Raum fliegen kannst, musst du auch ziemlich gut fliegen können!

Kannst du gut Shockys fliegen?

mfg Fabian

PS: Falls du das Modell schon ein Stück vorher hast musst du einfach Outdoor schon viel üben, dass du das auch gut beherrscht...
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fabian.Je« (4. Februar 2008, 20:47)


JJerome

RCLine User

  • »JJerome« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Februar 2008, 21:33

Guten Abend, Fabian,

ich denke prinzipiell auch in Richtung Smove, oder aber den im Eingangs-Thread genannten "Starduster Too" aus der FMT-Bauplanreihe. Letztgenannten scheint aber auch hier niemand zu kennen. Den Smove runterzuskalieren birgt halt das Risiko, dass Du im Ergebnis eher das erhältst, was Du so gar nicht willst. Daher hoffe ich hier von bereits gemachten Erfahrungen zu profitieren. ;)

Fabian schrieb:
"Jedoch dass du mit den 85cm Shockys oder so auf engstem Raum fliegen kannst, musst du auch ziemlich gut fliegen können!"

Das ist genau der Punkt, den ich vermeiden möchte. Ich denke schon, dass ich mit meiner Erfahrung auf engem Raum fliegen kann. Es geht ja aber nicht um eine Show-Einlage, sondern darum, dass man eher "entspannt vor sich hin fliegt" und nebenbei auch noch locker einiges erklären kann. Mal ein extremes Beispiel von einem Modell, dass für den Zweck leider nicht geeignet ist:

Ich habe meinem Sohn einen kleinen Doppeldecker von Conrad gekauft. Es ist diese jetzt am Markt verfügbare Superklein-, Superleicht-Klasse, von denen es auch die Minihubschrauber gibt. Das Ding wiegt ca. 7 Gramm, hat 20 cm Spannweite und wird über Schub und Seitenruder gesteuert. Die Fliegerei damit ist zwar partiell Glückssache, aber das Fliegerchen kannst Du ganz entspannt im Wohnzimmer kreisen lassen. Bei völliger Windstille geht es auch im Freien und Du kannst locker mitlaufen.

Diese einfache Fliegbarkeit, langsam und um alle Achsen steuerbar, in einer Größe, die man auch sieht ;) , das wär's.

Es grüßt Dich

jjerome

10

Montag, 4. Februar 2008, 21:52

Wenn es ums Fliegen an sich geht und nicht um Kunstflug empfehle ich eine gewölbte Platte als Tragfläche.
Viel Wölbung ist garnicht nötig. So grob in Richtung eines Gö 417A, ein simpler Kreisbogen geht aber auch.

Depron läst sich gut wölben indem man es über eine Tischkante zieht/biegt, so hält sich die Biegung hinterher (fast) von allein :ok:

11

Montag, 4. Februar 2008, 22:00

Zitat

Original von Matthias R
Wenn es ums Fliegen an sich geht und nicht um Kunstflug empfehle ich eine gewölbte Platte als Tragfläche.
Viel Wölbung ist garnicht nötig. So grob in Richtung eines Gö 417A, ein simpler Kreisbogen geht aber auch.

Depron läst sich gut wölben indem man es über eine Tischkante zieht/biegt, so hält sich die Biegung hinterher (fast) von allein :ok:


sowas : http://www.rcmovie.de/view_video.php?vie…7cbe0183ea9cbf2 :D



aber ob das mit dem entspannten fliegen was wird?
dürfte ja max. so 3m/sek Fluggeschwindigkeit sein, oder?
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Februar 2008, 22:04

@JJerome

Also ich denke, wenn du einen "Clik!" oder einen Smove oder so auf kleine Ruderausschläge begrenzt, wird das schon auch gehen, aber wie gesagt, einfach vorher Outdoor bei Windstille ein wenig üben!

mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Februar 2008, 22:23

RE: Kleiner, feiner Doppeldecker ...

Wie wäre es mit KYOSHO Minium ?

Sollte eigentlich fast alle (kein Doppeldecker) Deiner Anforderungen erfüllen.
-

14

Montag, 4. Februar 2008, 22:24

könntest ja auch mal über einen ultraleicht gebauten Sixth V4 nachdenken :ok:
ich denke der wäre noch besser geeignet als ein smove (meine meinung) :w
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiniMagister« (4. Februar 2008, 22:27)


nilsw

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. Februar 2008, 23:43

Stubenfliege?

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 5. Februar 2008, 06:24

Genau, Stubenfliege: Das Ding scheint in der Luft zu stehen, da ist der Smove ein Pylonracer dagegen ;)

17

Dienstag, 5. Februar 2008, 08:35

also ich meine wahl würde auf den sixth v4 gehn, wenns kein kunstflug und nur 3kanal sein darf minium cessna
[SIZE=4]Suche Mini D R E H B A N K[/SIZE] bitte via PN melden
danke

JJerome

RCLine User

  • »JJerome« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 5. Februar 2008, 12:19

Slowly V2

Hallo Christian,

der ist ja nun wahrlich langsam! Absolut witziger, fast exotischer Flieger!!! :)

Dennoch, glaube ich, dass er meinen Wünschen allein desshalb nicht genügt, weil er über Höhe, Seite und Schub geflogen wird. Ich hätte aus Gründen der Demonstration schon gerne Querruder dabei...

Vielen Dank für den Hinweis, den Flieger behalte ich bestimmt im Auge.

Dir noch einen schönen Tag!

jjerome

19

Dienstag, 5. Februar 2008, 12:26

RE: Slowly V2

Bau doch einfach selbst etwas ähnliches, Hochdecker mit gewölbter Tragfläche und Streifenquerrudern und dann den Flieger unten braun und oben gelb anmalen mit blauen QR, rotem HR und grünem SR :angel: :ok: :angel:
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiniMagister« (5. Februar 2008, 12:29)


JJerome

RCLine User

  • »JJerome« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 5. Februar 2008, 12:43

Stubenfliege

Hi, Nils! Hi, Berat!

Zunächst glaubte ich offen gestanden, dass ihr mich in den Bereich der Biologie abschieben wollt (genbehandelte Stubenfliege, mikroskopische-besser nanotechnologische Fernsteuerungselemete)... ;)

Hier lerne ich jetzt also, dass es das, was es früher freifliegend als "Saalflugmodell" gab, auch heute noch exitent ist. Cool!!!

Aber auch hier gilt, dass das "Leichtgewicht" nicht um alle Achsen steuerbar ist und daher für den genannten Zweck nicht in Frage kommt.

Dennoch: Vielen Dank für den Tip!

jjerome