Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

381

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 20:00

RE: Verstärkung für das Parkmaster Fahrwerk

Danke, Rudi - ich werde weiterhin biegen !

382

Donnerstag, 6. November 2008, 18:16

RE: Verstärkung für das Parkmaster Fahrwerk

Gibt es irgendwelche geeigneten Akkus für den Parkmaster die man mit 2C laden kann? So um 1200 mAh 3S?

Gruss Markus

nineofseven

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

383

Donnerstag, 6. November 2008, 19:17

RE: Verstärkung für das Parkmaster Fahrwerk

Zitat

Original von FlyingFun
Gibt es irgendwelche geeigneten Akkus für den Parkmaster die man mit 2C laden kann? So um 1200 mAh 3S?

Gruss Markus


Kokams ?

384

Donnerstag, 6. November 2008, 19:56

RE: Verstärkung für das Parkmaster Fahrwerk

Cool. Dankeschön!

Doch 2 C Ladestrom und 25C - 30 C Entladestrom wäre geschickt.

Gruss Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FlyingFun« (6. November 2008, 20:01)


nineofseven

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

385

Donnerstag, 6. November 2008, 22:07

hmmm, die vielleicht, sind halt a bissel schwer...

Was willst Du denn da für ne Maschine einbauen ?

386

Donnerstag, 6. November 2008, 23:16

An die dachte ich auch. Motor wird 77 Gramm sein. Von global-rc.de Bin sehr zufrieden damit.


Nur mit 1500 und 3S geht natürlich viel Flugleistung und auch Flugzeit verloren. Nicht schlimm, aber das sind 50Gramm, also rund 10% mehr Fluggewicht. Vielleicht dafür einen Klapppropeller und ohne Fahrwerk.

Evtl. nehme ich die 1800 2S Kokams. Sind 120 Gramm.

Bei ca. 25 Volt * 3,35 (Lipo unter Last) * 2 = 180 Watt

Bei ca. 500 Gramm Fluggewicht sind das dann ca. 360 Watt pro Kilo. Das reicht. Sonst eine größere Latte, die Leistung braucht man ja eh nur in den Spitzen.

Gruss Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyingFun« (6. November 2008, 23:28)


387

Samstag, 8. November 2008, 22:45

Habe mal eine Frage die vielleicht nicht ganz unwichtig ist.

Wie hoch darf der maximale Durchmesser des Motors für den Parkmaster sein?
Bzw. passen 35 mm Durchmesser rein, oder muss ich dann die Halterung modifizieren bzw. umdrehen?

Gruss Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyingFun« (8. November 2008, 22:47)


388

Samstag, 8. November 2008, 22:47

30 mm.

389

Samstag, 8. November 2008, 23:05

Dankeschön.

Zu spät., gerade bestellt. Ich werde den unteren Halter auf den Kopf drehen. Die 4 mm Welle ist mir noch wichtig, damit die nicht so schnell verbiegt.

Ok, ist nur eine Ausrede, habe den Motor mit 4 mm Welle nun halt mal.

Gruss Markus

390

Donnerstag, 13. November 2008, 19:38

Akku bei parkmaster

Hi Leute

Nach den ich jetzt den Elektro Junior S, Blizzard, Gemini , etc verkuckt hab will ich jetzt endlich beim Parkmaster bleiben und ihn am besten noch heute bestellen.

Eine Frage hab ich aber noch:

Ich nehm den Multiplex li batt 3s 950mah akku. Dieser hat ja 25 C. Wie kann man ausrechnen, mit wie viel ampere ich ihn höchstens laden soll, wenn ich ihn nicht schaden will?

lg JOsef

acromaster

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

391

Donnerstag, 13. November 2008, 19:41

normalerweise 1c ladestrom
d.h. 950mAh akku= 0.95A Ladestrom

lg Tobias

Zitat

Kann ich nur aus Depronplatten einen Shockflyer bauen, rc rein und fliegen? und ohnt sich das?

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

392

Donnerstag, 13. November 2008, 19:56

Ja, so isses! Die angegeben 25C haben nichts mit dem Lade- sondern nur etwas
mit dem Entladestrom zu tun! Also am besten immer mit 1C laden!
Grüße, Felix

393

Donnerstag, 13. November 2008, 20:45

danke für die schnelle antwort

ist ja auch eig klar, hab ich auch gewusst, ist mir aber nicht mehr eingefallen.

gn8

394

Freitag, 14. November 2008, 00:38

RE: Akku bei parkmaster

1 C , also 950 mAH, wenn Kokam dann mit 2C, also 1900 mAh.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FlyingFun« (14. November 2008, 00:39)


Lerche

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

395

Sonntag, 16. November 2008, 21:06

Erstflug bei 5bft

Hallo @all,

in den letzten Tagen hatte ich denn auch mal meinen PM fertig gebaut. Weil es einfacher war hatte ich gleich den org. Antriebssatz mit bestellt und den vorhandenen 1500er Kokam genutzt. Ohne Aufklebersatz aber mit auffälligem Edding-Design und Kohleabstrebungn der Flächen komme ich auf ein Abfluggewicht von 556 g. Mit einem leichteren Akku sind also locker unter 500g drinne.
Heute also rauf auf den Platz. Das Wetter war ja nun mal nicht so doll, aber wie das so ist nach dem üblichen Reichweitentest, bei dem mir der Wind das Modell fast aus den Händen geblasen hätte, ging der Gasknüppel dann nach vorne und der PM war in der Luft.
Der erste Gedanke: sch.... das war doch nicht so gut.
Der zweite Gadanke: "Klasse geht besser wie erwartet"

Fazit: ich kann zwar noch keine konkrete Ausage über das Flugverhalten machen aber der PM geht auch bei 5 bft - war so ein wenig nach dem Motto: "Der mit dem der Wind tanzt".
Erstflug und Landung geglückt. :D

Gruß Ansgar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lerche« (16. November 2008, 21:06)


396

Mittwoch, 19. November 2008, 14:09

RE: Erstflug bei 5bft

so endlich mein Pm ist da.

Ich hab eine Mx12 und hab mal eine frage:

Mit wie viel Expo fliegt ihr?

lg

397

Mittwoch, 19. November 2008, 14:48

RE: Erstflug bei 5bft

40 - 50 % auf Höhe, Seite, Tiefe
Wenn du mehr machst, kann das beim torquen bissig werden, wenn die Ausschläge plötzlich ganz groß sind, wenn man etwas mehr mit den Knüppeln arbeitet. Zum Landen oder etwas weiträumigeren Kunstflug via Schalter die Dualrate auf ca. 50- 60 % der Ausschläge schalten, Expo gleich halten.

Gruss Markus

398

Donnerstag, 20. November 2008, 00:09

hi leute

hab mit meinem pm mit original antrieb, 10x4,7 latte und 3s 500mah, jetz ca 150 flüge drauf...

fazit: das mit den 500ern eingesparte gewicht kommt voll zur geltung...
kein schwänzeln mehr im sackflug, keine "strömungsabrisse" mehr bei sehr engen kurven...

ich find das ding jetz richtig geil, bin auch schon sehr viel in der halle geflogen, mit dem teil^^

wenn ihr wollt könnt ich mal ein video von meinem pm machen(falls euch interessiert...;)


lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »michi386« (20. November 2008, 19:09)


nineofseven

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

399

Donnerstag, 20. November 2008, 07:36

Zitat

Original von michi386

hab mit meinem pm mit original antrieb, 10x4,7 latte und 3s 500mah, jetz ca 150 fluge drauf...

lg


Hi,

wie lange biste denn ungefähr mit dem 500er in der Luft ?

Grüße
Jens

400

Donnerstag, 20. November 2008, 09:40

Flugzeit kann man so ausrechnen.

z.B. 1300 Lipo

950 mAh sollen maximal rausgezogen werden. Max Strom gemessen liegt bei 17 Ampere


0,95 / 17 *60 Sekunden = 3,35 Minuten wenn Vollgas.

Dann austesten wieviel man nach den 3,35 Minuten nachladen muss um die praktische Flugzeit zu bestimmen. z.B. mal 2 je nach Flugstil.

Bei 3D wären dann 6 - 7 Minuten drin.

Gruss Markus